News Qualcomm präsentiert Quad-Core-ARM-SoCs für Tablets

heikosch

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
4.700
Renomée
2.095
Standort
Hagenow
  • BOINC Pentathlon 2011
Diese Tage schaut nahezu die gesamte Branche auf NVIDIA. Die Produkte auf Basis des <i>Tegra-3</i>-SoC (system on a chip - Vereinigung von Chipsatz, CPU und GPU auf einem Die) bieten ein heterogenes Design - ein "Companion"-Kern für die Bewältigung von Aufgaben, die keine Leistung benötigen und vier "High Performance"-Kerne, die sich zuschalten, sobald größere Aufgaben anfallen. Mit dem Asus Eee Pad Transformer Prime steht auch schon das erste Modell in den Regalen. Nun präsentiert Qualcomm ein ähnlich potent anmutendes Design. Multicore-CPUs für mobile Endgeräte scheinen der aktuelle Trend zu sein.

Die Quad-Core-Chips wird Teil der <i>Snapdragon-S4</i>-Produktlinie und basiert auf der ARM-Architektur. Weiterhin wird die S4-Reihe auch Single- und Dual-Core-Modelle bieten. Die Taktraten sollen laut Angaben Qualcomms zwischen 1,5 und 2,5 GHz rangieren. Damit liegen die Taktraten auf dem Niveau NVIDIAs, die ihr <i>Tegra-3</i>-SoC mit 1,5 GHz ausweisen. Im Bereich der Grafikeinheit bietet Qualcomm einen <i>Adreno</i>-Ableger, der mit DirectX 9.3 daherkommt. Durch die Übernahme von AMD/ATIs Media-Prozessor-Sparte für Mobiltelefone und PDAs kann man im Grunde auch hier sagen, dass sich der Konkurrenzkampf der beiden Riesen austrägt - GeForce ULP gegen Adreno (früher ATI Imageon).

Qualcomm gehört neben Texas Instruments und NVIDIA zu den Kern-Partnern, wenn wir uns die offizielle Unterstützung des aufkommenden neuen Betriebssystems <i>Windows 8</i> von Microsoft ansehen. Das von vornherein auf die Nutzung mit einem Tablet ausgerichtete Betriebssystem erscheint voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte des nächsten Jahres. Qualcomm-Sprecherin Catherine Rice wollte aber keine genauen Release-Daten preisgeben, wann wir damit rechnen können. Anhand der Schätzung und der Tatsache, dass erste Tablets auf Basis der neuen Snapdragon-S4-Serie wohl auch noch einige Zeit bis zur Marktreife benötigen, geht alles in diese Richtung. Qualcomm arbeitet laut Sprecherin Rice mit seinen Partnern, wie etwa potenziell HTC oder Lenovo, bereits an rund 30 Tablet-Designs.

Windows 8 stellt laut Derek Aberle, Bereichsvorsitzender bei Qualcomm, eine Möglichkeit dar, mehr Chips für Laptops und Tablets zu verkaufen. Bei schlecht ausgebauten mobilen Datennetzen ständen im Moment die Chancen schlecht, dass ein Kunde zu einem Gerät greift, wenn er es sowieso nicht nutzen kann.
In ein <i>S4</i>-SoC soll zudem ein Modem integriert sein, dass sowohl 3G als auch 4G bietet. Damit würde Qualcomm den Hauptkonkurrenz NVIDIA im Moment einen Schritt voraus sein, denn dort steht nach dem Kauf des Modemherstellers Icera noch kein passendes Modell bereit. Die stark modularisierte Bauweise soll dabei helfen, den Stromverbrauch des gesamten Systems effizienter zu kontrollieren. Der im 28-nm-Verfahren hergestellte <i>S4</i> soll mehr Leistung bei geringerer Leistungsaufnahme ermöglichen.

Schlussendlich bleibt wie zuvor ein Problempunkt offen. Solange viele Entwickler ihre Apps nicht für mehrere Kerne optimieren, sind mehr als zwei Kerne, wie im Desktopbereich noch vor einigen Jahren, oftmals Verschwendung. Dies sei auch mit dem Umstand begründet, dass, anders als vom PC her bekannt, es nicht möglich ist, mehrere Anwendungen gleichzeitig auf dem Display anzuzeigen. Eine Ausnahme stellen hier die sogenannten Widgets dar. So können zwar mehrere Anwendungen ausgeführt werden, diese werden aber beim Öffnen einer weiteren App in den Hintergrund verlagert und erzeugen dort wenn dann nur eine geringe Rechenlast. So bleibt es abzuwarten, wann auf dem mobilen Markt weitverbreitet Multithreaded-Anwendungen zu finden sind, die diese neue Generation von Multi-Core-SOCs ausnutzen können. Vermutlich aus diesem Grund hat es Qualcomm auch nicht allzu eilig mit der Marktreife von Geräten.
Ein erstes Modell der <i>S4</i>-Serie, ein Dual-Core-Modell mit der Bezeichnung MSM8960, wird bereits von den Geräteherstellern getestet.

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.computerworld.com/s/article/9221922/Qualcomm_s_quad_core_Snapdragon_chips_to_hit_tablets_in_12" target="b">Computerworld - Qualcomm's quad core Snapdragon chips to hit tablets in '12</a>

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1319989387">AppliedMicro zeigt erste ARMv8 64-Bit-Implementierung X-Gene</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1304974252">NVIDIA übernimmt Mobilfunkspezialisten Icera</a></li></ul>
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.816
Renomée
103
Hier noch ein Bericht von Anfang Oktober bei Anandtech zu Kraits Architektur, bzw. dem S4.
Daraus auch ein paar Aspekte zur Fertigungstechnik.
Der S4 soll zunächst bei TSMC in einem 28nm LP Prozess ohne HKMG hergestellt werden. Qualcom will ihn aber später auch bei Globalfoundries herstellen.
MfG
 
Oben Unten