News Resteverwertung mit Sinn: AMD bringt Carrizo für Sockel FM2+

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Unter all den News über brandaktuelle Produkte wie Zen 2, Radeon VII und Epyc Rome wäre eine bodenständige Neuerscheinung beinahe untergegangen. Einzelne Meldungen dazu gab es schon im Oktober 2018, aber seit Anfang Januar 2019 ist er nun auch in deutschen Online-Shops aufgetaucht: der “neue” AMD A8-7680 für den Sockel FM2+.
(…)

» Artikel lesen
 

deoroller

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
2.031
Renomée
50
Und wer bietet noch ein BIOS-Update dafür an? Ich habe mal ein paar Supportseiten der teuren AM2+ Bretter durchsucht und weder ein BIOS nach 2017 noch die APU in der Supportliste gefunden. Was machen die Leute, die so eine APU kaufen? Die X4 Carrizo werden zwar alle unterstützt, aber da fehlt die GPU. Die Hersteller denken sich vielleicht, dass nur die Mainboards, die noch länger im Handel bleiben, ein BIOS-Update brauchen. Aber die größte Zielgruppe der Aufrüster mit eimer alten APU, werden damit ausgeschlossen und so entstehen massig Rückläufer, die nicht im alten Board laufen. So macht man sich Freunde. :]
 
Zuletzt bearbeitet:

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
Ich glaube für Aufrüster ist das auch eher uninteressant, selbst wenn es ein BIOS-Update dafür geben sollte, da die Mehrleistung sich in Grenzen hält, und vor allem nur im Multithread-Bereich messbar ist.
Die älteren Piledriver APUs waren nämlich viel höher getaktet, und daher Singlethread eher schneller.
 

Linuxhippy

Lieutnant
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
53
Renomée
3
Wer ganz mutig ist: mit dem AMD Athlon X4 845 gibt es bereits seit 2016 eine Carrizo-CPU (ohne Grafikeinheit) für den Sockel FM2+.

Gab es damals nicht technische Gründe - aufgrund des Pin-Belegung konnten die Display-Leitungen von der GPU auf FM2+ nicht herausgeführt werden oder os ähnlicn?
Selbiges gilt auch für die Anzahl der PCIe-lanes, der X4 845 hatte nur 8:
The Athlon X4 845 is actually a laptop APU in desktop clothing, and as such has some limitations in having eight PCIe 3.0 lanes.

Oder was hätte es sonst für Gründe gegeben, dem Desktop kein Carizzo APU-Update zu verpassen?

Nachdem 28nm "pro Transistor" noch immer günstiger als 14nm/7nm ist, könnte es nicht einfach sein, dass AMD diese Chips extrem günstig produzieren kann - und somit ohne großen Aufwand einfach neu aufgelegt hat?

Zusätzlich scheint auch die GloFo Fab in New York (auch nach dem GPU mining boom) dank des Intel-Engpasses voll ausgelastet zu sein.
Ich könnte mir vorstellen, dass AMD versucht, mit günstigen 28nm Einsteiger-Chips, die lowest-cost Produkte vom "kostbaren" 14/12nm Prozess auf 28nm zu "lenken" - der richtig billig ist und von dem genug Kapazität verfügbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
man muss sich auch fragen wie die den preislich ansiedeln wollen :-/
AMD steht sich da mit dem extrem günstigen Einstieg zu AM4 selbst auf den Füssen!
R3-2200G +passables A320Brett + 8GB DDR4-2660 bekommt man reihenweise als Aufrüstkit für 200Mücken , den Bristol A10-9700 für knapp 70,-
und für 30Euro werden die den dann doch nicht losschlagen wollen ;)

Schlichtweg das völlig falsche Produkt *drooling*

Wovon sie wömöglich hätten tatsächlich welche verkaufen können, wäre ein Carizzobasierter Schwanengesang auf AM3+ :-*
ein FX6530 zu 65Watt und ein FX8570 der alles aus 125W rausholt....

wäre zumindest ein Gag gewesen 8)


P.S. Die Bezeichnung ist auch schräg.... müsste der als Carizzo nicht A8-8680 heissen ?!??
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.835
Renomée
28
Da AMD immer mal wieder mit älteren CPUs oder Chipsätzen auf den Markt kommt, können das auch Bestände sein die wegen Buissnes/Pro Versionen länger lieferbar sein müssen. Aktuell hat man ja einen Ryzen 1700X Pro im Sortiment. Wenn das ausläuft kommen die dann in die Resteverwertung.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
5.036
Renomée
164
hm, nette Idee, aber ich glaube mir ist der Sprung von einem A10-7800 (Kaveri) zu klein. Klar, manche Neuerungen wären nett, aber auch nicht zwingend.
Zudem sind 50€ für ein im Grunde veraltetes CPU Modell auch nicht geschenkt.

Ne, ich denke ich werde das ganze FM2 System in 2019 lieber durch ein Zen-basiertes System ersetzen. Mal schauen was die genauen Details zu Ryzen3 dann sind.
Und wer bietet noch ein BIOS-Update dafür an? Ich habe mal ein paar Supportseiten der teuren AM2+ Bretter durchsucht und weder ein BIOS nach 2017 noch die APU in der Supportliste gefunden. Was machen die Leute, die so eine APU kaufen? Die X4 Carrizo werden zwar alle unterstützt, aber da fehlt die GPU. Die Hersteller denken sich vielleicht, dass nur die Mainboards, die noch länger im Handel bleiben, ein BIOS-Update brauchen. Aber die größte Zielgruppe der Aufrüster mit eimer alten APU, werden damit ausgeschlossen und so entstehen massig Rückläufer, die nicht im alten Board laufen. So macht man sich Freunde. :]
Braucht es denn für die APU noch ein extra Update oder reicht nicht das für den ursprünglichen Carrizo. Genauer gesagt, spielt die GPU hier eine Rolle? Hab da so meine Zweifel.
Für mein Board (ASRock FM2A88X) gab es ein Update 2016, welches aber nur allgemein "Carrizo Support" erwähnt.
Es gibt zwar noch ein Beta BIOS vom 20.3.2018, allerdings geht es da um NVMe, nicht um CPUs.
 

paulmoki

Lt. Commander
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
101
Renomée
0
Und wer bietet noch ein BIOS-Update dafür an? Ich habe mal ein paar Supportseiten der teuren AM2+ Bretter durchsucht und weder ein BIOS nach 2017 noch die APU in der Supportliste gefunden. Was machen die Leute, die so eine APU kaufen? Die X4 Carrizo werden zwar alle unterstützt, aber da fehlt die GPU. Die Hersteller denken sich vielleicht, dass nur die Mainboards, die noch länger im Handel bleiben, ein BIOS-Update brauchen. Aber die größte Zielgruppe der Aufrüster mit eimer alten APU, werden damit ausgeschlossen und so entstehen massig Rückläufer, die nicht im alten Board laufen. So macht man sich Freunde. :]

Also ich hab bei Gigabyte angefragt wegen eines Bioses für mein F2A88XM-DS2 und nach 2 Tagen haben die mir ein Bios geschickt.
Im Moment warte ich noch auf den A8-7680 und werde dann mal testen.
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.144
Renomée
123
man muss sich auch fragen wie die den preislich ansiedeln wollen :-/
AMD steht sich da mit dem extrem günstigen Einstieg zu AM4 selbst auf den Füssen!
R3-2200G +passables A320Brett + 8GB DDR4-2660 bekommt man reihenweise als Aufrüstkit für 200Mücken , den Bristol A10-9700 für knapp 70,-
und für 30Euro werden die den dann doch nicht losschlagen wollen ;)

Schlichtweg das völlig falsche Produkt *drooling*

Finde ich nicht.
Für ein extrem günstiges Office System ist das doch sehr passend. Selbst wenn man neu kauft, würde ein solches FM2+ System mit 8GB DDR3 dein Beispiel mit 200€ locker unterbieten und ebenfalls locker ausreichen um Mutti oder Omi ein günstiges Gerätchen für ihre E-Mail, Youtube usw. hinzustellen.
Board gibts neu schon ab 40€, 8GB 1600er RAM ab 35€. Der A8-7680 ist für 50€ gelistet. So ist man bei 125€ fürs Grundsystem. Das ist schon deutlich weniger als die 200€ für das AM4 System.

Kauft man hingegen Board und RAM als Gebrauchtware, kommt man sogar für 100€ oder gar weniger weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

MIWA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
2.215
Renomée
71
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Noch mal zu erwehen ist das sich in China fm2plus großer Beliebtheit erfreut.
 

Schnikkers80

Lt. Commander
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
106
Renomée
13
Standort
Mönchengladbach
A8-7680 für 50€ und A6-7480 für 36€ bei Caseking. Der A8 auf Lager und ich hab ein Board mit Bios Support und nen ollen a4-6300. Ich hoffe mal ich kann mich zurückhalten.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.677
Renomée
244
Standort
Ilmenau
Dann muss ich noch mal zuschlagen. Gibt nichts neueres für Win7 und der 7480 ist locker für den Rechner der Haustechnik ausreichend.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Finde ich nicht.
Für ein extrem günstiges Office System ist das doch sehr passend. Selbst wenn man neu kauft, würde ein solches FM2+ System mit 8GB DDR3 dein Beispiel mit 200€ locker unterbieten und ebenfalls locker ausreichen um Mutti oder Omi ein günstiges Gerätchen für ihre E-Mail, Youtube usw. hinzustellen.
Board gibts neu schon ab 40€, 8GB 1600er RAM ab 35€. Der A8-7680 ist für 50€ gelistet. So ist man bei 125€ fürs Grundsystem. Das ist schon deutlich weniger als die 200€ für das AM4 System.

Kauft man hingegen Board und RAM als Gebrauchtware, kommt man sogar für 100€ oder gar weniger weg.
4K YouTube kannst aber vergessen.:P
Da wir hier wieder bei 0815 Zusammenstellungen sind,Neu,Moderner,Schneller,4K fähig für nicht mal 140EU.....
https://www.mindfactory.de/shopping...221e542a3b02a8503319dcaad078059bbe733a7a601b6

--- Update ---

Der Einzige Vorteil von FM2+ ist nur noch Win7 wenn man die iGPU verwenden will.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
hm, nette Idee, aber ich glaube mir ist der Sprung von einem A10-7800 (Kaveri) zu klein
Der Sprung von einem A10-7800 auf einen A8-7680 würde gar keinen Sinn ergeben. Das macht nur Sinn, wenn die Ausgangsbasis deutlich schwächer ist, ein A6-5400K z.B. oder A4-6300 oder wenn wirklich die Video-Beschleunigung ein maßgebliches Kriterium ist. 50 EUR ist zwar nicht wenig im Vergleich zu einem zenbasierenden Athlon 200GE, der genausoviel kostet, aber dann bleibt es halt auch bei 50 EUR für die CPU, während bei einem Upgrade auf Zen noch Board und RAMs dazukommen. Zudem leidet der Carrizo nicht an der Win-7-Problematik.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
5.036
Renomée
164
Der Sprung von einem A10-7800 auf einen A8-7680 würde gar keinen Sinn ergeben. Das macht nur Sinn, wenn die Ausgangsbasis deutlich schwächer ist, ein A6-5400K z.B. oder A4-6300 oder wenn wirklich die Video-Beschleunigung ein maßgebliches Kriterium ist. 50 EUR ist zwar nicht wenig im Vergleich zu einem zenbasierenden Athlon 200GE, der genausoviel kostet, aber dann bleibt es halt auch bei 50 EUR für die CPU, während bei einem Upgrade auf Zen noch Board und RAMs dazukommen.
Naja, kommt drauf an. evtl. ist der Carrizo ja sparsamer, bringt dazu HEVC mit (was ich aber selten bis gar nicht brauche) und könnte evtl. 4k Video dekodieren (das kann der Kaveri definitiv nicht). Halt lauter kleine Details die positiv sind.
Den kleineren Cache könnte ich schon verkraften, die evtl. schwächere(?) GPU auch, aber ich denke unterm Strich sind mir die Vorteile zu gering um da ein Upgrade zu rechtfertigen.
Einzig dafür spricht eigentlich, dass ich (auf Grund eines Defekts eines Vorgängermoduls) im Sommer gerade erst in 32GB DDR3 Speicher investiert habe.
Ich denke aber dennoch, dass das System im Laufe der nächsten grob 12 Monate wird weichen müssen.
Zudem leidet der Carrizo nicht an der Win-7-Problematik.
Mein Kaveri sieht nix anderes als Linux, insofern ist mir das ziemlich egal. :P
Linux hat immer wieder Nachteile, aber gerade bei HW Upgrades ist es heutzutage fast unschlagbar beständig. ;)
Original habe ich dieses System 2009 oder 2010 auf einem Phenom II aufgebaut und seitdem nicht mehr neu installiert, sondern nur HW ausgetauscht (dabei aber mittlerweile das komplette System).
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.826
Renomée
1.284
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Läuft Linux inzwischen gescheit auf den AM4-iGPUs ?
Das wäre fatal, wenn zwischen Windows7 und Linux eine Lücke bleibt, quasi Niemandsland.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
5.036
Renomée
164
Läuft Linux inzwischen gescheit auf den AM4-iGPUs ?
Das wäre fatal, wenn zwischen Windows7 und Linux eine Lücke bleibt, quasi Niemandsland.
Habe ich nicht ausprobiert, da kann ich leider keine definitiven Aussagen zu machen.
Für Raven Ridge braucht man aber glaube ich recht aktuelle Kernel Versionen, zumindest habe ich in den Nachrichten immer wieder mal gelesen, dass irgendwas bzgl. Raven Ridge Support hinzugefügt wurde.
Vega (als dedizierte GPU) läuft inzwischen gut.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Finde ich nicht.
Für ein extrem günstiges Office System ist das doch sehr passend. Selbst wenn man neu kauft, würde ein solches FM2+ System mit 8GB DDR3 dein Beispiel mit 200€ locker unterbieten und ebenfalls locker ausreichen um Mutti oder Omi ein günstiges Gerätchen für ihre E-Mail, Youtube usw. hinzustellen.
Board gibts neu schon ab 40€, 8GB 1600er RAM ab 35€. Der A8-7680 ist für 50€ gelistet. So ist man bei 125€ fürs Grundsystem. Das ist schon deutlich weniger als die 200€ für das AM4 System.

Kauft man hingegen Board und RAM als Gebrauchtware, kommt man sogar für 100€ oder gar weniger weg.

Man kann sich nat. alles irgendwie schönrechnen ;)
8GB 1600er RAM ab 35€
vorgesehen ist 2133er und da mill man jedes Quentchen Performance
Der A8-7680 ist für 50€ gelistet.
der Athlon 200GE ebenfalls , hat etwas weniger Grafikleistung, dafür mehr CPU-Performance
Kauft man hingegen Board und RAM als Gebrauchtware, kommt man sogar für 100€ oder gar weniger weg
Damit hättest Du mich fast zumindest ein wenig ködern können, aber auf Ebay gibt es da erstaunlich wenige vernünftige Angebote... :-*

Casi030 schrieb:
Der Einzige Vorteil von FM2+ ist nur noch Win7 wenn man die iGPU verwenden will.
**GELÄCHTER** mal ganz unter uns lesbischen Betschwestern, das zerfällt in 11Monaten endgültig zu Staub - so what ?!??

Abschliessend möchte ich sagen.... wenn man beim Systembau den Gegenwert einer Stange Kippen "auf blöd" einsparen will, beisst das einen üblicherweise recht fix in den Allerwertesten ;)
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
@mmoses
Ich Zitiere mich mal selber zu Win10.....
Win10 zum ersten mal richtig installiert auf nem halben Athlon200GE.
Das Einrichten dauer länger als Win7 von 1900 zu installieren + die vielen Updates......
So viel Müll wie auf Win10 ist.......:]
Das reine Installieren von USB geht fix,aber da ist Win7 auch schon fast schneller weil dir keine Blöden Fragen gestellt werden bis du dann mal ins Win kommst zum ersten mal.

Endlich ReLive unter Win10 auf den Athlon200GE bekommen.......
Wird vermutlich auch bei der Treiber Installation geblockt und nicht angezeit.:]

Ich werde so lang es geht Win 7 verwenden.....
Updates mach ich eh kaum noch.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
@mmoses
Ich werde so lang es geht Win 7 verwenden.....
.

eben noch 11Monate, danach ist das Internet tabu :-/
MagicEye04 schrieb:
Läuft Linux inzwischen gescheit auf den AM4-iGPUs ?
inzwischen ganz passabel.... Hinkefuss bleibt aber die nächsten 15Monate, Ubuntu LTS fällt da aus ;)
Ich persönlich würde schauen , dass es Kernel 4.18 aufwärts hat nebst dazupassenden Mesa & Co.
Manjaro wär da grad Kandidat ;D
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
eben noch 11Monate, danach ist das Internet tabu :-/

Naja,was soll danach passieren?
Spionage durch Russen?!
Immer noch besser als MS mit Win10.;D
Ich mach ab und an mal ne Prüfung z.b. über CD oder lade mir was aktuelles runter am anderen Rechner und installiere das auf den Rechner den ich prüfen will ohne I-Net erst mal......Selbst wenn ich 5-7Monate keine Updates gemacht habe von Windows " bis auf fürs Virenprogramm " wird nix gefunden......
Die nächsten 2-3 Jahre komm ich mit den Ryzen Systemen die Nicht die iGPU Verwenden mit Win7 super zurecht.;)
 

deoroller

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
2.031
Renomée
50
Für Windows 7 wird es mit Sicherheit inoffizielle Patches geben, weil es für zahlende Kunden Patches bis 2023 geben wird. Bis zu diesem Patchday konnte man auch noch XP als "XP Embedded" patchen und Vista lässt sich mit den Patches von Server 2008 auch bis nächstes Jahr patchen. Da nur wenige Leute die Schlupflöcher nutzen, wird MS auch keine Ressourcen zur Verhinderung verschwenden, weil der Streisand-Effekt der solchen Maßnahmen mit sich bringt, schädlicher ist, als die Trittbrettfahrer stillschweigend zu dulden und Gras darüber wachsen zu lassen. Der Marktanteil der älteren Windows Versionen wird unweigerlich ins Bodenlose fallen, wenn es keine aktuelle Software mehr dafür gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten