Sicherheit bei KVM-Switches

MagicEye04

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
10.687
Renomée
110
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Aktuelle Projekte
Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
Lieblingsprojekt
Seti
Meine Systeme
R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Dell Latitude E7240
Details zu meinem Desktop
Prozessor
R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
Mainboard
Asus Prime B350M-A
Kühlung
TR Macho - AMD Wraith stealth
Speicher
2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
Grafikprozessor
Radeon VII - GTX1070ti
Display
61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
SSD
Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
HDD
Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
Optisches Laufwerk
LG DVDRAM GH24NS90
Soundkarte
onboard
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
Netzteil
BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
Betriebssystem
Ubuntu
Webbrowser
Feuerfuchs
Verschiedenes
5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) , Festplatten in Bitumenbox
Ich hab mich gerade gefragt, wie wahrscheinlich es ist, einen KVM-Switch zu kaufen, der womöglich mit Schadsoftware ins Haus kommt?
Immerhin bekommen die Geräte den Bildschirminhalt und sämtliche Tastatureingaben frei Haus geliefert. Über USB können sie sich als Tastatur ausgeben und dann selbst per Kommandozeile allerlei Unfug treiben. Soweit die Theorie - in Form von USB-Sticks gibt es das ja längst.
Und wenn ich mir die meisten "Marken" so anschaue, dann sind das oft "Briefkastenfirmen" mit Marketing-Abteilung, die NoName-Produkte einkaufen, ihr Label draufpappen und einen bunten Karton dazu basteln. Vertrauen geht anders.
Nur ist sowas in der Praxis auch denkbar? Also in einem inländischen Online-shop gekauft. Bei Ebay, Amazon, direkt aus China und Co. wäre das sicherlich noch eine Spur wahrscheinlicher.

Bin ich schon paranoid, wenn ich beim Online-Banking dann lieber den Laptop-Deckel aufklappe und die interne Tastatur nutze?

Die Gedanken kamen mir, weil der Switch gern mal einen einfachen Klick als Doppelklick ausführt oder Tastatureingaben zeitversetzt auf dem Bildschirm erscheinen.
 
Oben