News Supercomputer Vulcan mit AMD "Rome" Prozessoren

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.369
Renomée
9.694
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
In einer Pressemitteilung hat Supercomputerbauer Cray bekanntgegeben, dass der Supercomputer Vulcan vom Atomic Weapons Establishment (AWE) in Großbritannien auf ein Cray-Shasta-System mit Prozesssoren der zweiten Generation AMD EPYC (“Rome”) setzen wird.
(…)

» Artikel lesen
 
Das ist leider die Kehrseite der Medaille. Gut für AMD, dass man die Epyc CPUs in solchen Supercomputern verbaut bekommt. Dass diese dann zur Entwicklung von Atomwaffen genutzt werden, missfällt.
 
Simulationen statt reale Messdaten zu ermitteln empfinde ich bei der Entwicklung von Atomwaffen eher positiv. Dass hier noch immer viel Aufwand getrieben wird überrascht, ich hätte nicht vermutet man könnte hier weitere Forschungsgelder rechtfertigen wenn das Arsenal eigentlich ausreichend ist. Es wird hier wohl eher an Einsatz- und Katastrophenszenarien gerechnet als die Entwicklung vorangetrieben...
Our mathematicians, statisticians and operational researchers support the safety, reliability and performance of nuclear warheads throughout their lifecycle.

We develop and apply statistical techniques to complex systems. These complex systems undergo predictive testing against a variety of trials and experimental data.

Our mathematicians and statisticians also evaluate the detection probabilities of different operational sensor systems. This evaluation supports national security and the safety of our facilities, processes and procedures.

Our operational research and systems assessment teams analyse our mathematical processes to develop safer and more efficient ways of working. The equipment is optimised against operating procedures and human factors, to provide insights into better facility and process design in support of our work.

As part of our international activities and obligations, we help our partners in Government, industry and academia, in the treatment of uncertainties for broader requirements across a range of industrial and nuclear deterrent applications.
 
Die Alternative, das ganze auf Xeons zu rechnen, wäre noch schlimmer.
 
Zurück
Oben Unten