Welche APU besser für HTPC: i5-6400 mit HD graphics 530 oder AMD A10-7890K mit Radeon R7?

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
Hallo!

Ich möchte einen kleinen schicken HTPC aufbauen mit einem Mini-ITX Board. Die Frage ist jetzt natürlich, welche Plattform man am besten wählt. Zur Auwahl stehen der i5-6400 mit integrierter HD graphics 530 und ein AMD Kaveri A10-7890K mit integrierter Radeon R7 Grafik.

Der i5 wird in Sachen CPU-Leistung deutlich überlegen sein, aber welche integrierte Grafiklösung ist performanter? Konnte irgendwie keine Vergleichs-Benchmarks finden.

--- Update ---

Achja, ich sollte noch erwähnen, dass ich plane, dieses Netzteil zu verbauen, weil es klein und passiv ist: https://geizhals.de/fsp-fortron-source-fsp150-50tnf-150w-flex-atx-a800452.html?hloc=at&hloc=de

Das ist soweit ich weiß das einzige passive Flex-ATX Netzteil, das es gibt. Hat halt nur 150W. Da würde das mit dem A10 sowieso eng werden, oder?

Für andere Tipps für ein Netzteil bin ich aber offen. Es sollte hauptsächlich klein sein und natürlich auch halbwegs leise. Möglichst klein deshalb, weil das Gehäuse selbst gebaut wird und dessen Größe dann vom verwendeten Netzteil abhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.065
Renomée
10.411
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Das Killer-Argument pro Intel i5 6400 in einem HTPC ist seine Fähigkeit, H.265 selbst in 10 Bit und VP9 in Hardware dekodieren zu können. Dass er auch noch eine niedrigere TDP aufweist als der AMD A10-7890K, ist noch ein Zuckerl. Nur spielen darfst Du nicht wollen am HTPC, sonst wird augenblicklich der A10 interessanter!
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Was mir bei den Haswell aufgefallen ist, die Sound Wiedergabe hängt und laggt relativ oft.
Gut das kann auch am Treiber liegen oder am OEM (Fuji) liegen, aber das nervt mich besonders.
Wenn die kleinen CPUs ausgelastet werden und neben her ein Stream läuft, geht jegliche synchronität geflöten.

Sowas habe ich mit keinem AMD System, selbst mit einem Zacate System nicht gehabt, da läuft der Sound sogar weiter wenn das Bild einfriert. ;D

Die Grafik Qualität ist auch so ein Thema (iGPU von Intel), was eher unbefriedigend für mich wäre.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Achja, ich sollte noch erwähnen, dass ich plane, dieses Netzteil zu verbauen, weil es klein und passiv ist: https://geizhals.de/fsp-fortron-source-fsp150-50tnf-150w-flex-atx-a800452.html?hloc=at&hloc=de

Das ist soweit ich weiß das einzige passive Flex-ATX Netzteil, das es gibt. Hat halt nur 150W. Da würde das mit dem A10 sowieso eng werden, oder?
Das wird mit fast jeder CPU eng: +12V: 4A
Es ist also eher ein 50W-Netzteil für die heutigen PCs, die sich ja fast ausschließlich aus den 12V bedienen.

Auf Performance würde ich nicht viel geben (die paar % mehr oder weniger fallen kaum auf, Spiele muss man sowieso komplett runterstellen).
Viel wichtiger ist doch, ob die Darstellung auf TVs optimal ist und alle Codecs gut unterstützt werden. Aber keine Ahnung, wer das besser packt, bei AMD stecke ich noch mit einer HD4200 fest und mit Intel fehlt mir komplett die Erfahrung. Aber das wäre ein KO-Kriterium, was es zu ermitteln gilt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
....... weil das Gehäuse selbst gebaut wird und dessen Größe dann vom verwendeten Netzteil abhängt.

Und das schaut wie aus?
Wie willst die CPU/APU Kühlen?
Passiv sicherlich nicht,ODER.
Das Netzteil ist recht gut und Semipassiv bis rund 60Watt https://geizhals.de/silverstone-strider-series-300w-sfx12v-sst-st30sf-a998956.html?hloc=de + nen 6Pin Stromanschluss für ne Graka.


Oder Semipassiv mit altem Liano 100er TDP
CPU Kühler https://geizhals.de/thermalright-axp-200-muscle-100700561-a1067726.html?hloc=de Ich hab das Vormodell.
2x 180er Lüfter die bei 50°C gerade so anlaufen.
Goldiges 250er Netzteil,wenn der Lüfter raus kommt,dann z.b. auch https://geizhals.de/fsp-fortron-source-fsp200-50gsv-5k-85-200w-sfx12v-a695977.html?hloc=de



150Watt eng mit dem A10......Bei 4,5GHz + iGPU um 1GHz ja,ansonsten NEIN.

--- Update ---

LOL auf die Rechnerischen 48Watt auf 12V hab ich gar nicht bei dem Netzteil von ihm geachtet.*rofl*
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
Und das schaut wie aus?
Wie willst die CPU/APU Kühlen?
Passiv sicherlich nicht,ODER.

Also das Gehäuse ist eines, das ich schon in einem anderen Thread in einer größeren Version mit dedizierter Grafikkarte gezeigt hatte. Habe ich aber nie verwirklicht. Das hier ist jetzt nochmal 'ne Ecke kleiner, da ohne Graka und kleinerem Netzteil. Es besteht im Grunde einfach nur aus ein paar Holzplatten.

Der Kühler ist aktiv (Lüfter unter dem Kühlkörper) und als Design-Element festgelegt. Edit: Hey, ich glaube das auf deinem Bild ist sogar genau der Kühler, den ich verwenden will :)



Auf dem dritten Bild sieht man links als weißen Kasten angedeutet das Netzteil. Das sind genau die Abmessungen des oben verlinkten 150W Teils.

Also meint ihr, dass ich dieses NT knicken kann mit den 4A auf der 12V+ Schiene?
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Also meint ihr, dass ich dieses NT knicken kann mit den 4A auf der 12V+ Schiene?
Definitiv. Außer Du willst einen Athlon 5350 oder was Ähnliches aus der 15-20W-Klasse nehmen.

Mit einem 160W Pico hast Du theoretisch auch "klein und passiv". Nur ist man da fast 100€ los.
Für den intel würde wohl auch ein 120er Pico reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
Definitiv. Außer Du willst einen Athlon 5350 oder was Ähnliches aus der 15-20W-Klasse nehmen.

Mit einem 160W Pico hast Du theoretisch auch "klein und passiv". Nur ist man da fast 100€ los.
Für den intel würde wohl auch ein 120er Pico reichen.

Hmm, danke für den Tipp. Meinst du sowas hier? https://geizhals.de/mini-box-picopsu-160-xt-150w-adapter-power-kit-a1343786.html?hloc=de

Sowas hatte ich noch garnicht auf dem Schirm. Externes Netzteil wäre für meinen Zweck eigentlich auch total super, dann könnte ich das Gehäuse noch kleiner machen.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Genau. Ich habe die 120W-Version mit einem externen 120W-NT von Leicke (was allerdings sehr groß ist und bei voller Last auch ordentlich einknickt auf 11,5V).
Das ganze läuft mit einem 45W AthlonII-X2 auf einem AM2+Board und kommt mit Boinc-Last auf gut 70W.
Vorher hatte ich einen 65W Athlon X2 drauf und nur ein externes 84W-Netzteil (was dann leider verstorben ist, aber bei angezeigten 100W an der Steckdose auch nicht weiter verwunderlich...)
Dass das externe Netzteil nicht im Gehäuse ist, finde ich auch wunderbar, dessen Abwärme muss dann nicht erst wieder raus, wenn es eh draußen liegt.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Also das Gehäuse ist eines, das ich schon in einem anderen Thread in einer größeren Version mit dedizierter Grafikkarte gezeigt hatte. Habe ich aber nie verwirklicht. Das hier ist jetzt nochmal 'ne Ecke kleiner, da ohne Graka und kleinerem Netzteil. Es besteht im Grunde einfach nur aus ein paar Holzplatten.

Der Kühler ist aktiv (Lüfter unter dem Kühlkörper) und als Design-Element festgelegt. Edit: Hey, ich glaube das auf deinem Bild ist sogar genau der Kühler, den ich verwenden will :)



Auf dem dritten Bild sieht man links als weißen Kasten angedeutet das Netzteil. Das sind genau die Abmessungen des oben verlinkten 150W Teils.

Also meint ihr, dass ich dieses NT knicken kann mit den 4A auf der 12V+ Schiene?

Der Thermalright AXP-200 Muscle hat den Lüfter aber drauf,drunter.....könnt dieser sein https://geizhals.de/silverstone-nitrogon-nt06-pro-sst-nt06-pro-a862726.html?hloc=de
Beim Netzteil musst klar zu nem anderen greifen,Pico.......Externes Netzteil......Ich hab ein 60Watt am Athlon 5350......Auf 2,8GHz bekomm ich ihn leider nicht,weil das Netzteil so bei angezeigten 65Watt schon schlapp macht und die Spannungen extrem Einbrechen.

Ein SFX kommt auf : Abmessunge125 mm(B) × 63.5 mm(H) × 100 mm(T)
https://geizhals.de/silverstone-strider-series-300w-sfx12v-sst-st30sf-a998956.html?hloc=de

Dein Kühler wenn er das ist , auf : Abmessungen (BxHxT): 140x82x139mm

Das Netzteil ist über 3,5cm Flacher wenn man das Mainboard + Abstandshalter + CPU mit berechnet.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
Jup genau, das isser.

Beim Netzteil musst klar zu nem anderen greifen,Pico.......Externes Netzteil......Ich hab ein 60Watt am Athlon 5350......Auf 2,8GHz bekomm ich ihn leider nicht,weil das Netzteil so bei angezeigten 65Watt schon schlapp macht und die Spannungen extrem Einbrechen.

Aber wenn ich das oben verlinkte 160W Pico nehme, sollte das doch passen, oder? Mit 8A auf der 12V+ Schiene sind das ja immerhin 96W. Oder meint ihr, dass das auch noch zu knapp werden könnte für den i5?

Ansonsten wäre das von dir verlinkte Silverstone Netzteil natürlich auch noch eine Option. Es ist halt 2,3 cm höher als das 4cm hohe NT auf der 3D-Skizze. Dann müsste ich das Gehäuse etwas größer machen. Aber externes Netzteil hätte für mich schon extrem viel Charme, da ich es dann sogar noch kleiner machen könnte.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Bei den gelben Picos werden die 12V ja eigentlich nur durchgeleitet.
Es wird also nicht zusammenbrechen, wenn da mehr als 100W durchgehen, allenfalls etwas wärmer werden. Bei längerer Vollast sollte es von einem Lüfter angepustet werden, dann ist das Risiko vertretbar.
 

Wu134

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

um dir noch bei der Wahl der APU zu helfen. Was ist denn das Hauptaufgabengebiet? Wenn du Zocken willst, musst du AMD nehmen. Und da würd ich dir vielleicht noch den 7860K empfehlen. 65W TDP und verliert nicht allzuviel auf seinen großen Bruder. Der verhungert sowieso an der Speicherbandbreite und kann seine Vorteile kaum komplett ausspielen. Als Intel würd ich eher den 5675C empfehlen, der hat eine deutlich bessere Grafikeinheit und ist sogar schneller als der 7890K. Spielt aber preislich wieder in einer anderen Liga.

Gruß
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Hmmm Heutige CPUs/APUs wie auch die Grafikkarten mit ihren Stromsparfunktionen ,Turbos, und Lastspitzen.........Bei GH und Co steht nicht umsonst Unterstützung für Haswell........
Klar,versuchen kannst es,aber,ich würde da schon,TDP x2 Rechnen auf der 12V Leitung bei den kleinen Teilen.
Ich finde Rechnerische 96Watt bei ner TDP von 65 schon zu gering.......

--- Update ---

Beim AMD musst ordentlich Optimieren und nicht irgend einen Mist kaufen,dann ist die Leistung auch da,nur fehlt dafür das Mainboard in seiner Größe.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
um dir noch bei der Wahl der APU zu helfen. Was ist denn das Hauptaufgabengebiet?

Naja, weiß ich selbst noch nicht genau *buck* Ich will das Ding eigentlich nur aus Spaß basteln. Könnte mir vorstellen, dass ich es mir in's Wohnzimmer stelle als Abspielgerät für Amazon Prime Filme (etc.) und dafür den Amazon Stick verbanne. Außerdem könnte ich damit hochauflösende Videos von der Videokamera abspielen.

Also da das Ding ohne dedizierte Grafikkarte geplant ist, ist es eigentlich nicht zum Zocken gedacht. Höchstens Emulatoren (SNES, PS1 etc.), dafür dürften alle genanten APUs mehr aus ausreichend sein. Also streng genommen würde da vermutlich auch ein A8 oder i3 ausreichen, aber ich dachte mir halt, dass etwas mehr Power ja nie schadet. Gerade, falls man doch mal etwas aufwendigere Emulatoren nutzen will (Wii) oder halt für hochauflösende Videos (vielleicht kommt ja demnächst mal 'ne 4K Kamera).

Hmmm Heutige CPUs/APUs wie auch die Grafikkarten mit ihren Stromsparfunktionen ,Turbos, und Lastspitzen.........Bei GH und Co steht nicht umsonst Unterstützung für Haswell........
Klar,versuchen kannst es,aber,ich würde da schon,TDP x2 Rechnen auf der 12V Leitung bei den kleinen Teilen.
Ich finde Rechnerische 96Watt bei ner TDP von 65 schon zu gering.......

Hmm ok, das mit dem Netzteil muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Werde da nochmal ein bisschen rumbasteln und mal schauen, wie groß das mit dem SilverStone Netzteil (oder ähnlichem) werden würde.

--- Update ---

Oder ich gehe doch auf einen kleinen i3, der hätte nur 35W TDP: https://geizhals.de/intel-core-i3-6300t-cm8066201927004-a1329940.html?hloc=de

Damit sollte ich doch dann mit dem externen Netzteil auf der sicheren Seite sein. Finde ich halt extrem geil, weil ich dann das Gehäuse richtig klein machen könnte (kaum größer als das Mini-ITX Board), das hätte schon was.

Wäre solch ein i3 denn für meinen o. g. Einsatzzweck noch ausreichend, oder taugen die nichts?
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Für Amazone Prime reicht auch locker schon ein halber Athlon 5350,2Kerne mit 1,9GHz.......
Hmmmm die Tage mal sehen ob Ichs zum laufen bekommen,Handy Video 3840×2160 + 4K TV + Athlon 5350.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
Sehe gerade, dass es ja auch die größeren Skylake (i5, i7) mit nur 35W TDP gibt. Halt nur teurer.

Ältere Sockel (1150) wären auch noch eine Option, aber ich denke mal der Skylake hat das bessere Performance:Leistungsaufnahme Verhältnis.

Einen i3-6100T bekommt man schon ab ca. 120€, sowas wäre vielleicht für mich locker ausreichend.

--- Update ---

@Casi030:
Wie is'n das eigentlich mit deinem Thermalright Kühler, kannst du den auch um 90° oder 180° versetzt montieren, oder lässt der sich nur in eine vorgegebene Richtung montieren?
 

Solidus

Lt. Commander
Mitglied seit
04.05.2014
Beiträge
130
Renomée
2
TDP 95 W auf einem MiniITX in eiem HTPC-Gehäuse finde ich ziemlich sportlich. Um die Wärme rauszuschaffen, müssen die Lüfter gut blasen. Es wird gehen, aber nicht leise.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.894
Renomée
284
TDP 95 W auf einem MiniITX in eiem HTPC-Gehäuse finde ich ziemlich sportlich. Um die Wärme rauszuschaffen, müssen die Lüfter gut blasen. Es wird gehen, aber nicht leise.
Die Prozessoren aus dem Startposting habe ich ja schon abgehakt. Aktuell geht es um eine 35W TDP CPU mit externem Netzteil. Also kaum Wärme im Gehäuse.
Das Gehäuse ist außerdem so aufgebaut (hinten komplett offen), dass da außer dem Top-Blow Lüfter, der auf das Mainboard bläst, keine anderen Lüfter vorhanden und auch nicht erforderlich sind.

Ich habe vorhin noch ein bisschen mit Sketchup gebastelt und das Gehäuse so klein gemacht, dass gerade das Mini-ITX Board rein passt (mit dem externen Netzteil). Sehr geil, so gefällt mir das. Richtig schön klein.

Poste morgen oder heute abend Screenshots, muss jetzt erstmal weg.

--- Update ---

Ja,den kann ich beim AMD in alle Richtungen drehen.

Ah ok, danke für die Info.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.153
Renomée
153
Ich würde noch ein bisschen auf Bristol Ridge warten, mit AM4 stehen dir in den nächsten Jahren alle Optionen offen.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
TDP 95 W auf einem MiniITX in eiem HTPC-Gehäuse finde ich ziemlich sportlich. Um die Wärme rauszuschaffen, müssen die Lüfter gut blasen. Es wird gehen, aber nicht leise.
Da würde ich kein Problem sehen. Wenn die Abluft direkt über dem CPU-Kühler nach draußen befördert wird (Lüfter halt umdrehen), dann gehen da mit einem halbwegs guten Kühler (6 heatpipes, 120/140er Lüfter) auch 125W geräuscharm nach draußen.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
TDP 95 W auf einem MiniITX in eiem HTPC-Gehäuse finde ich ziemlich sportlich. Um die Wärme rauszuschaffen, müssen die Lüfter gut blasen. Es wird gehen, aber nicht leise.

Ist im Grunde überhaupt keine Problem es sogar Lautlos zu kühlen,weil das Gehäuse ein EIGENBAU ist und somit perfekt Optimiert werden kann.
Ist bei mir ja nicht anders und hätte ich das größere Mainboard nicht noch gehabt,dann hätte ich das Gehäuse auch viel kleiner gemacht mit nur Einem 180er Lüfter........
 

heikosch

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
4.700
Renomée
2.095
Standort
Hagenow
  • BOINC Pentathlon 2011
Die Specs des FSP150-50TNF im Preisvergleich sind nur nicht richtig... die 4A auf der 12-V-Schiene sind meines Erachtens nur eine Angabe aus dem Testprozedere für die 80Plus-Zertifizierung.

In den Specs von FSP und bei Conrad findet man folgende Angaben:
12V: 8 A
3,3 V: 6 A
5 V: 6 A
Combined max. 140 W Output

Ich würde da mal den A10-7860K in den Raum werfen. Die anderen reagieren manchmal sehr eigen, wenn cTDP genutzt wird (sofern es überhaupt möglich ist). Die Spitzen kann man da schlecht abfangen, bis heruntergeregelt wird.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.037
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Geizhals gibt halt die Werte für "normal load" an.
Bei einem passiv gekühlten Netzteil kann ich mir schon vorstellen, dass diese Werte für den Dauerbetrieb auf Vollast sinnvoll sind.
Alles darüber sind dann die Maximum-Werte, die es mal für ein paar Minuten oder noch kürzer verträgt.

Ich habe ja auch noch so ein 150W-FSP, allerdings im SFX-Format. Damit ist der Athlon800-Rechner, wo es zuletzt drin war, regelmäßig bei Vollast ausgegangen wegen Spannungsmangel. Und das war noch ein System, was auch auf 5V und 3,3V noch was gezogen hat, also nicht mal nur auf 12V wie die modernen Rechner.

Zum FSP150-50TNF kann ich irgendwie weder bei FSP noch bei 80plus einen Eintrag finden. Aber wenn 80plus wirklich nur mit 4A getestet hat, dann sehen die das auch so, dass 4A normal sind, denn die werden ja kaum mit nur 50% Last testen.
 
Oben Unten