AMD Navi 7 nm

Complicated

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.821
Renomée
399
Aber ist der Controller im Verhältnis zu den CUs nicht viel zu gross wenn nur für GDDR6? Was ist mit der grossen IO Fläche? Würde man nicht für 40 CUs höchstens zwei Stapel HBM auf einer Seite anbinden?
Selbst die MI50 Vega56 wurde von 16GB auf 32GB hoch gerüstet für Datacenter, weil der Bedarf an Speicher dort nicht von der Rechenleistung abhängt. Die 16GB Version wird kaum nachgefragt und die MI60 32GB gibt es nur noch auf Nachfrage. AMD hat hier das Preis-/Leistungsverhältnis angepasst. Mit 2 Stacks brauchst du nicht ins Datacenter gehen. Der Controller und andere Elemente können eben nicht so gut geshrinkt werden und nehmen proportional immer mehr Platz ein je kleiner die Logik geshrinkt wird für die Shader. Die PHYs sind ebenfalls davon betroffen und wären gut sichtbar.

Was Navi-10 betriifft, scheint AMD hier aktuell wenig Interesse zu haben, viele davon auszuliefern. Die 7nm-Wafer scheinen knapp zu sein, sodass man die 5600/5700 so teuer gepreist hat, dass es danach erst mal kaum Nachfrage gibt.
Na wenn Sie bei Mindfactory fast so oft verkauft wurde wie die RTX 2070 und 2060 Super würde ich nicht von kleiner Nachfrage bei dem Preispunkt sprechen. Deshalb hat AMD auch keinen Grund am Preis etwas zu drehen - die OEMs verdienen immer noch gut mit den 5700(XT). Vor allem die XT wurde fast dreimal so oft verkauft als die günstigere Non-XT:
https://www.3dcenter.org/news/retai...super-refresh-gegen-amds-radeon-rx-5700-serie
Die Nachfrage stimmt und AMD kann alle produzierten Chips ausliefern. Ich sehe bei diesem Produkt eine Punktlandung bei Nachfrage/Kapazität/Preis/Konkurrenz.
Nichtsdestotrotz ist es bemerkenswert, das laut dieser Statistik AMDs initiale Navi-Grafikkarten mit 18'200 Stück fast so oft bei der Mindfactory ausgeliefert wurden wie nVidias "SUPER"-Refresh mit 21'980 Stück. Das Marktverhältnis innerhalb dieser natürlich eigentlich überhaupt nicht vergleichbaren Grafikkarten liegt dann bei immerhin 45:55 – weiterhin leicht zugunsten von nVidia, aber weit entfernt vom allgemeinen Marktverhältnis auf einem halbwegs gesunden Stand.
Und hier ist verglichen 2080/2070/2060 vs. RX 5700/RX5700 XT

Wenn man bedenkt, dass Nvidia für die RTX 2070 Super einen mehr als doppelt so großen Chip (545 mm² TU104 vs 251 mm² Navi 10) verwendet in 12nm als AMD beim Navi 10 in 7nm, dann wird dieser auch teurer in der Fertigung sein als selbst der neuere Prozess bei AMD. Die 7nm Wafer liegen bei ca. 4.500 $/Stck. 7nm waren ca. 20% teurer als die 12nm (ein verbesserter 16nm) (siehe Seite 8: https://www.icknowledge.com/news/Technology and Cost Trends at Advanced Nodes - Revised.pdf)
 
Zuletzt bearbeitet:

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.346
Renomée
79
Die 7nm Wafer liegen bei ca. 4.500 $/Stck. 7nm waren ca. 20% teurer als die 12nm (ein verbesserter 16nm) (siehe Seite 8: https://www.icknowledge.com/news/Technology and Cost Trends at Advanced Nodes - Revised.pdf)

Aus TSMCs Q4-Zahlen auf Wikichip:

10,4Mrd$ Umsatz, davon 35% mit 7nm-Wafer
In H1/2020 sollen etwa 110.000wpm laufen, dann waren in Q4 bestenfalls 100,000wpm oder 300.000wafer übers Quartal

=> 12.100$/7nm-Wafer

Habe auch irgendwo anders (keine Ahnung mehr wo) gelesen, dass die 7nm-Wafer mehr als 11.000$/Wafer kosten sollen und gut 3-mal so teuer wie ein 12nm-Wafer von GF sein sollen
 

Complicated

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.821
Renomée
399
Ja kam mir auch etwas niedrig vor. Hab meine Erinnerung mal überprüft und es waren der Preis aus 40nm den ich verwechselt hatte.
Hier ist eine Tabelle. Es sind eher ca. 10.000/Wafer:

Screen-Shot-2019-04-19-at-7.41.30-PM-740x258.png

https://wccftech.com/apple-5nm-3nm-cost-transistors/

Nvidias 12nm sollte etwas höher als 16nm liegen (ist ja ein Derivat davon) - würde also ca. 30% günstiger sein bei selber Chipgröße. Bei den Diegrößen ergibt das für TU104 ca. 102 Dies und für Navi 10 ca. 240 Dies pro 300mm Wafer. Legt man noch die jeweiligen Defektraten zu Grunde wird das Verhältnis zuungunsten der größeren Dies noch schlechter.
Man kann hier ohne zu übertreiben von Pi mal Daumen doppelten Kosten pro Die bei TU104 sprechen. Selbst der TU106 mit seinen 450 mm² ist da deutlich teurer als Navi10.
 
Zuletzt bearbeitet:

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.711
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

Nvidias 12nm sollte etwas höher als 16nm liegen (ist ja ein Derivat davon) - würde also ca. 30% günstiger sein bei selber Chipgröße. Bei den Diegrößen ergibt das für TU104 ca. 102 Dies und für Navi 10 ca. 240 Dies pro 300mm Wafer. Legt man noch die jeweiligen Defektraten zu Grunde wird das Verhältnis zuungunsten der größeren Dies noch schlechter.
Man kann hier ohne zu übertreiben von Pi mal Daumen doppelten Kosten pro Die bei TU104 sprechen. Selbst der TU106 mit seinen 450 mm² ist da deutlich teurer als Navi10.

Solange Nvidia davon und genug bei den HPC-Karten verkauft und damit noch auf ne Marge von 60% kommt, können sie sich das aber leisten.

Und AMD muss bei RDNA2 wirklich noch mal an der Effizienz arbeiten. Nvidia ist doch momentan gar nicht gezwungen auf nen kleineren Node zu gehen.
 

Complicated

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.821
Renomée
399
Thema waren aber die Retail Verkaufszahlen und die Preisgestaltung ;) AMD hat da derzeit die bessere Marge.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.736
Renomée
2.265
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Oben Unten