Benchmark

Kona

Admiral Special
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
1.076
Renomée
9
Standort
sympathisch hanseatisch
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
hm... wenn du bei AGP4X bleiben möchtest wäre bei der GF4Ti4600 ende im Gelände.
die Geforce 5 (FX) hat ja schon AGP8X da wäre die 5700Ultra mit GDDR3 und natürlich die 5800Ultra interessant für den Bench und die Sammlung.

ansonsten ne GF2Ultra haste ja schon :P ...zur GF3Ti500 haste ne PM ;) ...und ansonsten... hm vielleicht ne TNT 2 Ultra, GeForce 4 MX 460, GeForce 2 GTS, und ne GeForce 2 MX mit 32MB fänd ich noch interessant ^^
 

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Eine TNT 2 Ultra habe ich mit der Viper V770Ultra schon getestet, eine Geforce 2 GTS ist unterwegs zu mir und eine Geforce 2 MX mit 32MB habe ich mit der Typhoon Matrix II auch schon getestet.
Eine GF4 MX460 habe ich noch nicht, da müsste ich mal suchen. Eine GF4 MX440 habe ich gerade getestet. Wegen der Ti, da werden wir wohl ins Geschäft kommen ;).
 

stb271179

Lieutnant
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
80
Renomée
0
Wenn ich das hier alles so lese, bekomme ich auch wieder Lust meinen P3-S auf TUSL2-C zusammenzubauen. Dann mal die Geforce 3, 4TI 4200 und 4MX 460 wieder testen.
 

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Zuletzt bearbeitet:

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Ergebnisse Teil III >


ATI Rage 128GL/ Xpert128 @ default (90/90MHz):

[url=http://abload.de/image.php?img=wzatirage128glfront12v9xml.jpg] [/URL]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ATI Rage 128VR/ Xpert99 @ default (80/63MHz):

[url=http://abload.de/image.php?img=wzatirage128vr01frontyxxsd.jpg] [/URL]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ATI Rage IIC @ default (75/83MHz):

[url=http://abload.de/image.php?img=wzatirageiicfront1200vizh8.jpg] [/URL]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei den "kleinen" Karten reiche ich noch Ergebnisse mit dem "Tirtanium" & dem "IDG" - Benchmark nach. Diese Benchmarks habe ich erst heute, dank eines Tipps hier aus dem Forum, gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Momentan muss ich eine kleine "Zwangspause" mit dem benchen einlegen. Testi braucht ein neues (anderes) Motherboard.
Ich hatte ja schon bei der Installation Probleme, und es war schwierig das Board stabil zu bekommen. Der "jumper-free" Modus ging ja garnicht mit 133MHz FSB und trotz richtiger Installation aller Treiber hatte ich immer "gelbe Ausrufezeichen" für die IDE-Controller. Die waren nicht wegzukriegen.
Fürs benchen lief er ja ordentlich, aber er hat nach der Installation kein optisches Laufwerk mehr erkannt, und die einzige PCI-Karte, ein USB- Controller, lief auch nicht richtig.
Nun wollte ich mit dem benchen einiger PCI-Grakas weitermachen, aber da ist nichts zu holen. Viper V330, Radeon 7500, miro Magic, sie ließen sich installieren, und als der Treiber drauf war, nurnoch Grafikmatsch.
Mein Wunschboard, ein KT7A-Raid ist seit über einer Woche unterwegs zu mir. Hoffentlich kommt das bald an. Damit bliebe der Chipsatz der gleiche, und da ich die meisten Karten der 150- 350MHz Kategorie sowieso durch habe, sollte das den Ergebnissen nicht allzusehr schaden.
 

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
So.

Nachdem das Asus- Board ja einige Probleme bereitet hat, habe ich, wie ich finde, einen sehr schönen Ersatz gefunden. Um die Testumgebung möglichst wenig zu verändern habe ich mir ein anderes KT133A- Board, ein ABIT KT7A- Raid ersteigert (das fehlte mir sowieso, jetzt habe ich ein KT7A, ein KT7- Raid und ein KT7A- Raid. Nur mein erstes AMD- Board, das KT7, ohne "A" & ohne "Raid" fehlt noch in der Familie).



Foto ist irgendwie nicht so toll geworden, k.A. warum.

Auf dem Abit waren nur 3 Elkos zu ersetzen, ich finde, kein schlechter Wert für ein ABIT KT7 ;). Nicht so toll ist, daß das Board eins der Rev. 1.00 ist. Umso älter, umso schlechter die Chance daß der 2500er XP-M auch auf diesem Board läuft.
Ich war ja schon sehr optimistisch, als ich den Prozessor, die Drähte um den Multi festzulegen und den "Schraubkühler" als "Erstausstattung" verbaut habe ;).
Naja, "who dares wins". Rechner angemacht > "Sirene". In der Zwischenzeit weiß ich aber, wenn der Boardbeeper keinen klaren Beepcode ausgibt, sondern sich verhält als ob die Russen kommen, dann ist es die Lüfterdrehzahl. Lüfter umgesteckt, nochmal hochgefahren, läuft! Leider nur auf 17 x 100MHz. Die 133MHz will er im Bios nicht annehmen. Sowieso übernimmt er keine Einstellungen, sondern stellt sich tot, und ist nur durch ein Cmos-Reset wieder aufzuwecken.
Stand der Dinge ist, ich hab gerade das neueste BIOS das ich gefunden habe draufgeflasht, und werde ihn jetzt mal anschalten. Hoffentlich tut er es jetzt.

edit: Ich habe verschiedene Bios-Versionen durchprobiert, noch keine Besserung in Sicht :(. Ich habe vor jetzt mal mit verschiedenen CPU's zu testen. Um den Wechsel des Prozessors etwas zu erleichtern habe ich mal einen Kühler mit Halteklammer verwendet. Den Thermalright ALX-800 habe ich bis jetzt noch nie verwendet, und bin gespannt wie sich der Alu/ Kupfer- Hybrid schlägt. Auch der "Ötzi" der beim A7V133 die Northbridge gekühlt hat, musste weichen, da er mit dem CPU-Kühler kollidiert. Um trotz aktiver NB-Kühlung nichts an den Ohren zu kriegen habe ich statt des üblichen 40ers einen 50er Lüfter verwendet.

[url=http://abload.de/image.php?img=abitkt7a-raidimtestre54u27.jpg] [/URL]

Sieht recht aufgeräumt aus. Dann bastel ich jetzt mal weiter ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Ich hab mir jetzt 3 Tage lang mit dem KT7A-Raid Rev.1.0 einen abgezappelt, jetzt reichts.
Jetzt hab ich den Voodoo3- Rechner zerlegt, das KT7A Rev.1.3 ausgebaut, dort das Rev.1.0 eingebaut (da läuft eh nur ein 1333er TB drauf) und das 1.3er kommt jetzt in den Testrechner. Hätte ich gleich machen sollen, aber ich hab mir gedacht, ich krieg das irgendwie zum laufen.
 

Sje8607

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.175
Renomée
125
Standort
Halle/Westfalen
Hab mit meinem Athlon XP 1800+ mal verschiedene Geforce 2 Karten gebencht.
Testsystem:

Config:
Athlon XP 1800+ Palomino
Enmic 8TTX+ Mainboard (Baugleich mit Epox 8KTA3+)
2x 256 MB SD-RAM CL3 Samsung
Creative GB0050 Geforce 2 MX 32 MB PCI/ Asus AGP-V7100(T) Geforce 2 MX 32 MB/ MSI Geforce 2 Ti 64 MB AGP, Als Testtreiber diente die Forceware 71.89
NEC USB 2.0 Karte
40 GB Maxtor D540X-40 Festplatte
Teac DVD-Laufwerk
LG GSA-4082B
Windows XP Home SP1

Gebencht habe ich mit 3DMark 2000v1.1/2001 SE und Cinebench 9.5, hier die Ergebnisse:
===============================
Creative GB0050 Geforce 2 MX 32 MB PCI
===============================


===============================
Asus AGP-V7100(T) Geforce 2 MX 32 MB
===============================


===============================
MSI Geforce 2 Ti 64 MB AGP
===============================
 
Zuletzt bearbeitet:

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Endlich läuft jetzt jedenfalls schonmal der Barton auf dem KT7A mit dem gleichen Takt wie auf dem A7V133. Da hab ich mir ganz schön einen abgebrochen.

[url=http://abload.de/image.php?img=everestbersichtqsljz.jpg] [/URL] [url=http://abload.de/image.php?img=everestsensorencpu-zg6xyb7.jpg] [/URL] [url=http://abload.de/image.php?img=kt7abarton2.3ghzevereeqy8q.jpg] [/URL]

Allerdings, der Lösung des Problems mit den PCI-Karten und den optischen Laufwerken bin ich dadurch noch kein Stück näher gekommen ;).
Naja, das wird auch noch ...

edit: ich glaub, das Netzteil fliegt noch raus. Erstens ist es von LCP und zweitens gefallen mir da ein- zwei Spannungen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic-X

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
ein-zwei Spannungen? nicht zufällig 3,3 und 5V?
wäre evtl. auch ne Erklärung für die seltsamen Fehler...
 

Mystic-X

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital

stb271179

Lieutnant
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
80
Renomée
0
Ich habe mal ne Frage zu meinen K6-III+/400ATZ.
Der läuft ja seit je her auf 600MHZ 120*5.
Ich habe gestern mal nen K6-2 verbaut um jetzt zu wissen, ob das ASUS P5A über einen funktionierenden L2 Cache verfügt, der in Kombination mit dem K6-3 nicht läuft.
Ergebnis ja der L2 Cache vom Board funktioniert in Kombination mit dem K6-2.
Beim K6-3 habe ich nur den L2 der CPU der Cache auf dem Board wird nicht als L3 verwendet.
Kann das am low voltage Model des K6-III+ liegen. Ich habe hier ja die 1.6Volt Version.
 

stephan4520

Commodore Special
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
408
Renomée
13
Soweit ich mich erinnere, steigen cache-speicher, die auf dem Board verbaut sind, über 110 mhz fsb aus. Dh für alle fsb-frequenzen darüber musste man den onboard cache abstellen (im bios). und das unabhängig von der cpu. ob nun k6 III+ oder k6 2 - bei "standard" 100 mhz fsb muss der cache funktionieren. als L3 oder eben L2.

Die frage ist - welches tool verwendest du, um zu beurteilen, ob der cache funktioniert?

übrigens - hattest du nicht schon vor ziemlich genau 2 jahren in diesem thread bezüglich cache nachgefragt ???
 
Zuletzt bearbeitet:

stb271179

Lieutnant
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
80
Renomée
0
Richtig das habe. Da bin ich von ausgegengen, das der Cache vom board im A**** ist. Dann habe ich vor ein paar Monaten nen K6-2 vor der Vernichtung gerettet und mich diese Woche gefragt ob der Cache wirklich auf dem P5A hinüber ist.
Also erst den k6-3+ auf 4*100 eingestellt. L3 Cache wird nicht angezeigt.
Dann den K6-2 verbaut und tada da wird mir der onBoard Cache mit 512Kb angezeigt.

Software habe ich CPU-Z, Dr. Hardware und cache burst 32 verwendet und da kann man halt sehen wie viele Cachstufen vohanden sind.

Die Leistung ist auch ohne den L3 Cache knorke wenn die CPU auf 120*5 läuft aber da ich weiß, dass der Cache vom Board normalerweise funktioniert will ich den ja auch in Kombo mit dem AMD K6-3+ haben. Also wären dann auch 100*6 recht. Nur die Ursache warum der nicht mit dem K6-3+ aktiv ist, ist mir halt unklar. Sonnst könnte ich das Problem ja beheben. Ich vermute das es sich um eine low voltage CPU handelt gibt es hier das gleiche Problem wie bei der Notebook CPU Pentium MMX 266 Thillamook.
Da funktioniert der Cache auch nicht. http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php/215267-Tillamook-onboard-cache?
 
Zuletzt bearbeitet:

stephan4520

Commodore Special
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
408
Renomée
13
Was ich mit sicherheit sagen kann, dass auf einem epox mvp3c2 der cache-speicher immer angezeigt wurde, solange man diesen nicht im bios abgestellt hat. es war egal, welche CPU eingesetzt war. deshalb bin ich jetzt etwas überfragt, weshalb dein board selber "entscheidet" wann der onboard cache an sein soll und wann nicht.

Was passiert eigentlich, wenn du den k6-2 bei (zB) 120x3 laufen lässt mit onboard cache auf "on"? Ich gehe stark davon aus, dass dein board entweder nicht bootet oder hängen bleibt. Sollte beim k6-III+ eigentlich auch so sein ...

Ansonsten muss ich zugeben, dass mir dieser effekt beim p5a neu ist. Wäre interessant, ob dies auch bei anderen asus boards auftritt.
 

stb271179

Lieutnant
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
80
Renomée
0
Ich probiere das mal heute Abend aus. Alleine schon wegen den Benchmarkwerten des K6-2 falls der auf 120FSB laufen sollte.

Im Bios ist es beim K6-3+ egal ob auf an oder aus. Der Cache ist nicht da und unter Windows ändern sich auch nicht die Benchmarkergebnisse.

So erster Eintrag.

Eintrag1. AMD K6-3+ auf 100*5 kein L3 Cache. Werte im Bios überprüft. Dort ist alles ok.
Eintrag2. AMD K6-3+ auf 100*4 kein L3 Cache. Werte im Bios überprüft.
Eintrag3. AMD K6-2 auf 100*4 L2 Cache vom Board vorhanden.
Eintrag4. AMD K6-2 auf 120*3 kein L2 Cache

Auch wenn ich nicht verstehe, warum der L3 Cache bei 100*6 nicht beim K6-3+ angezeigt wird.

So reicht mir dann auch weiterhin die 120*5 ohne den L3 Cache vom Board da dieser eh nicht mit einem FSB funktionieren würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi456

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
Kann mir mal einer weiterhelfen, bekomme von 3D Mark 99 immer diesen fehler hier:
3DMark requires DirectX 6 compatible 3D-accelerator in order to work

System: Athlon 500, MSI Microstar MS-6167, 128MB Ram. Grafikkarte war zuerst eine Voodoo Banshee drine, die war aber zu langsam (3D Mark lief hier noch einwandfrei) hab dann eine Voodoo 3/2000 eingebaut, seitdem kommt der fehler, mit einer V3/3000 das selbe.

3D Mark schon zweimal neu installiert, DX6.0 erneut installiert, später DX6.1 installiert das auch nicht hilft...

Ich versuche jetzt noch einmal andere Grafiktreiber, dass kann ja nicht sein, bei meinem anderen Athlon 700 mit der V3/3000 läuft alles problemlos.
 

moondog

Fleet Captain Special
Mitglied seit
27.08.2011
Beiträge
342
Renomée
2
Standort
Thüringen
Hatte den Fehler auch schon zur Genüge, meist nach dem mehrfachen Wechsel einer Grafikkarte - eventuell sind da irgendwelche Treiberreste schuld. Meist hat sich das Problem erst nach einer Windows Neu-Installation gegeben - dann liefs meist auf Anhieb ohne Probleme.
 

Andi456

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
Ich hatte noch eine Original Treiber CD, eingelegt, installiert, funzt...
Jetzt habe ich aber wieder das selbe spiel mit der V2 im SLI, da startet das 3D Mark schon garnicht (Schaltet am anfang nicht um) die karten sind aber ok...

Wollte nur wissen welche Karten ich für das System nehme, ich glaub ich lass die V3/2000 im Pentium 2/350, die bringt ~2800 punkte, die V2 im SLI nur 2400 Punkte evt. laufen die zwei Voodoo2 karten mit dem Athlon 500 besser.
 

Backfire

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2001
Beiträge
7.905
Renomée
216
Standort
Flagranti/ Süd- Hessen
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Falls nicht schon bekannt, ein Tipp: Den 3DMark-Installer entpacken und mit der darin befindlichen setup.exe installieren.
 

Kona

Admiral Special
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
1.076
Renomée
9
Standort
sympathisch hanseatisch
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Hallöle :)

Ich hab Heute mal mein Oldie gebencht und wollte Das Ergebnis mit euch teilen.

Barton-M 2,4Ghz @ 1,725v 2x512MB DDR 2,5-3-3-6-CR1 @ 1,7v GeForce7600GS AGP @ 510/420

2322 Punkte im 3DMark06 Standartdurchlauf

http://www.3dmark.com/3dm06/17571256

 

Andi456

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
Ich glaube das es auch ganz interessant ist, Mobile Grafikkarten zu testen!
Vor paar tagen hab ich ein Medion MD9580-F gefunden (Bios Batterie kurzschluss) nach beheben des fehlers läuft das Notebook wieder:

Pentium III 1GHZ
Intel 440er-Chipsatz
Ati Mobility Rage M1 8MB
265MB Ram
20GB Festplatte
Windows 98SE

Erste Tests habe ich mit Final Reality v1.01, XL-R8R und 3D Mark 99 durchgeführt, wobei es mit 3D Mark 99 probleme gibt da nicht alles läuft.
Entweder ist der Grafikchip zu begrenzt um diverse sachen zu rechnen (was ich stark befürchte), oder irgend etwas ist defekt...

Final Reality v1.01:


XL-R8R:
Keine ahnung wo ich da ein ergebniss einsehen kann... Es läuft aber komplett durch, nicht 100% flüssig aber brauchbar.

3D Mark 99:


Dann habe ich noch Nice2 als richtiges anwendbares beispiel getestet (setup Benchmark)
 
Zuletzt bearbeitet:

moondog

Fleet Captain Special
Mitglied seit
27.08.2011
Beiträge
342
Renomée
2
Standort
Thüringen
Hi Andy,

am Grafikchip sollte es nicht liegen, der Rage Mobility in meinem G795 mit 4MB stemmt sowohl den 99Max als auch den 2000er 3D Mark...

Grüße,

moondog
 
Oben Unten