Der Flüchtlingsthread.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

The Dark Force

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
4.843
Renomée
245
Standort
tiefstes Bayern
  • RCN Russia
@shiba

Als es darum ging, die Banken zu "retten" waren die Milliarden auch kein Problem
http://www.faz.net/aktuell/wirtscha...er-milliardengrab-bankenrettung-12535343.html

In wie weit die Zahlen der FAZ stimmen weiß ich nicht. Da jongliert jeder Bericht mit eigenen Fantastiliarden...
Auf jeden Fall waren es mehr, als das was "uns" sie Flüchtlinge "kosten".

Nochmal: Was hast du persönlich für Nachteile, wenn Geld für Flüchtlinge ausgegeben wird? Bekommst du dafür irgendwo weniger? Oder anderes gefragt: Glaubst du ernsthaft, du würdest irgendwo finanziell entlastet werden, wenn bei uns jetzt keine Flüchtlinge aufgenommen werden?
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.872
Renomée
469
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ach ja die armen Kassen.

Als die Kassen mal Geld hatten, hat jeder in den Topf gegriffen. Apotheken, Ärzte, die Pharmalobby....

Da kommt irgendwie nie ein Aufschrei. Oder, dass sich viele Leute aus dem Solidarsystem herauskaufen können. Wobei kaufen eher der falsche Ausdruck ist, der käme ja dem Solidarsystem zu Gute. Auch kein Aufschrei. Nein, manche habn sogar noch die Chuzpe und verkaufen das als Wohltat. Zum Beispiel mit, die privaten Krankenversicherer übernehmen ja so viele Kosten. Ja, erst die Gesunden von den staatlichen Versicherern abziehen, dann dank fehlen einer BBMG völlig frei in der Kalkulation sein und dann sagen wir tun ja was, was die GKV nicht leisten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shiba

Commodore Special
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
387
Renomée
1
Standort
Frankfurt (Oder)
Die Regierung macht sich einfach lächerlich... wenn ich nicht an Gesetze festhalten kann, dann ist die Anarchie nicht weit und wir erreichen schnell den Zustand der Nachfolgesysteme des "arabischen Frühlings". Eine schwache Regierung unter der jeder machen kann was er für richtig hält. Zu mindest ist dann die EU bald Geschichte.

Gesetzesbruch von ganz oben... Registrierungen an EU Außengrenzen werden umgegangen und die Flüchtenden direkt per Busshuttel nach D gefahren.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.872
Renomée
469
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hä? Seit wann haben sich Politiker jemals an Gesetze gehalten? Dann müssten wir ja längst Anarchie haben.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Nochmal: Was hast du persönlich für Nachteile, wenn Geld für Flüchtlinge ausgegeben wird? Bekommst du dafür irgendwo weniger? Oder anderes gefragt: Glaubst du ernsthaft, du würdest irgendwo finanziell entlastet werden, wenn bei uns jetzt keine Flüchtlinge aufgenommen werden?

Problem ist die Lastverteilung...

die Kommunen müssen einen nicht unerheblichen Teil des Geldes selber aufbringen, was gerade bei klammen Kommunen nicht auf Gegenliebe stößt.
Ich sehe es nur hier in Bochum...

http://www.derwesten.de/staedte/bochum/grundsteuer-soll-in-bochum-erheblich-steigen-id11034085.html

Es war sicherlich außerordentlich dumm, die Flüchtlinge als Begründung in diesem Maße zu erwähnen.

Auf der anderen Seite sehe ich in unmittelbarer Umgebung noch die Überreste der Sturmschäden vom Pfingststurm im Jahr 2014, jedoch auch den vielleicht total unnötigen Straßenbahnbau.
 

The Dark Force

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
4.843
Renomée
245
Standort
tiefstes Bayern
  • RCN Russia
Problem ist die Lastverteilung...

die Kommunen müssen einen nicht unerheblichen Teil des Geldes selber aufbringen, was gerade bei klammen Kommunen nicht auf Gegenliebe stößt.
Ich sehe es nur hier in Bochum...

http://www.derwesten.de/staedte/bochum/grundsteuer-soll-in-bochum-erheblich-steigen-id11034085.html

Es war sicherlich außerordentlich dumm, die Flüchtlinge als Begründung in diesem Maße zu erwähnen.

Auf der anderen Seite sehe ich in unmittelbarer Umgebung noch die Überreste der Sturmschäden vom Pfingststurm im Jahr 2014, jedoch auch den vielleicht total unnötigen Straßenbahnbau.

Das stimmt. Das ist aber seit Jahren so. Dafür können sich die Flüchtlinge nichts.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Das stimmt. Das ist aber seit Jahren so. Dafür können sich die Flüchtlinge nichts.

Sag ich ja auch nicht.
Es geht um die offensichtlichen Auswirkungen...

Es fehlen ein paar hunderttausend Euro um Straßen zu sanieren oder Baumstämme vom Gehweg zu entfernen...
Von Grünflächen will ich gar nicht sprechen, da wuchert es teilweise bis man den Gehweg nicht mehr benutzen kann.

Es wird gegeizt, bis die Stadt verrottet ist.
"Plötzlich" sind 20 Millionen da.

Es wird auch nicht woanders dafür gespart (Schauspielhaus mit ~17 Mille Subvention im Jahr), vielleicht noch nicht mal größere Schulden aufgenommen...
nein, man hebt die Grundsteuer und bittet den Bürger zur Kasse.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
18.249
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Die Regierung macht sich einfach lächerlich... wenn ich nicht an Gesetze festhalten kann, dann ist die Anarchie nicht weit und wir erreichen schnell den Zustand der Nachfolgesysteme des "arabischen Frühlings". Eine schwache Regierung unter der jeder machen kann was er für richtig hält. Zu mindest ist dann die EU bald Geschichte.

Gesetzesbruch von ganz oben... Registrierungen an EU Außengrenzen werden umgegangen und die Flüchtenden direkt per Busshuttel nach D gefahren.
Sag das mal einem Hamburger, der sich noch an 1962 erinnern kann...

@topic: Es wurde erkannt, dass die bisherigen Regelungen falsch sind, weil sie den Ländern mit einer EU-Außengrenze praktisch die gesamte Unterbringung der Flüchtlinge aufbürden. DAS zerstört die Einigkeit in Europa und muss darum durch eine Quotenregelung, die sich an Größe und Wirtschaftskraft der Mitgliedsländer orientiert, abglöst werden.
Der von dir und vielen der "besorgten Bürger", so wie ihrer Sprachrohre, der sog. "Wahrheitspresse", ständig monierte "Gesetzesbruch" ist nur die aufgrund der derzeitigen Notstandssituation in Ungarn vorweggenommene Neuregelung.

Gesetze sind nicht gottgeben, sondern von Menschen gemacht und somit können sie auch fehlerhaft sein. Sie müssen veränderten Bedingungen angepasst und im Notfall auch außer Kraft gesetzt werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Sag ich ja auch nicht.
Es geht um die offensichtlichen Auswirkungen...

Es fehlen ein paar hunderttausend Euro um Straßen zu sanieren oder Baumstämme vom Gehweg zu entfernen...
Von Grünflächen will ich gar nicht sprechen, da wuchert es teilweise bis man den Gehweg nicht mehr benutzen kann.

Es wird gegeizt, bis die Stadt verrottet ist.
"Plötzlich" sind 20 Millionen da.

Es wird auch nicht woanders dafür gespart (Schauspielhaus mit ~17 Mille Subvention im Jahr), vielleicht noch nicht mal größere Schulden aufgenommen...
nein, man hebt die Grundsteuer und bittet den Bürger zur Kasse.

Und sollte tatsächlich noch eine Solidaritätssteuer kommen, werden dann einige wohl lange Gesichter machen.

Man sollte auch nicht hoffen, das wegen steigenden Moslemanteil dann ein gewisser Herr Erdogan kommt und hier eine AKP gründet.
Er hat ja bei der Türkeiwahl hier ja schon bei den Türken Wahlwerbung gemacht.
Ich glaube, dann werden es einige mit der Angst zu tun bekommen.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Und sollte tatsächlich noch eine Solidaritätssteuer kommen, werden dann einige wohl lange Gesichter machen.
Warum sollte sie kommen, es ist ja genug Geld vorhanden :P

Ich fühle mich als Bürger von der Politik verraten und an der Nase herumgeführt, das macht mir Angst.

Man sollte auch nicht hoffen, das wegen steigenden Moslemanteil dann ein gewisser Herr Erdogan kommt und hier eine AKP gründet.
Er hat ja bei der Türkeiwahl hier ja schon bei den Türken Wahlwerbung gemacht.
Ich glaube, dann werden es einige mit der Angst zu tun bekommen.

Das jedoch ist die einzig logische Konsequenz einer Demokratie, das sollte sich jeder vor Augen halten der hier leben möchte, auch eine Minderheit.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Das jedoch ist die einzig logische Konsequenz einer Demokratie, das sollte sich jeder vor Augen halten der hier leben möchte, auch eine Minderheit.

Tja, aber wird es bedacht.
Was soll man sagen wenn dann Rufe nach Scharia, Schariapolizei, ende vom Kopftuchverbot, an Frauenbeschneidung sollte man lieber nicht denken, dann kommen, und ein recht großes politisches Gewicht dann dahinter steht.

Edit
Jetzt werden Aussagen von Erdogan und seinen Leutchen von wegen Gleichberechtigung von Frauen ist wieder der Natur, Frauen sollen in der Öffentlichkeit nicht lachen usw. hier noch belächelt, in der Türkei schon längst nicht mehr.
Habt das dann mal hier.

Man kann die möglichen negativen Aspekte nicht einfach ignorieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.457
Renomée
281
Standort
Aachen
Geld ist überhaupt kein Problem, das kann man ja drucken. Oder man baut einen Flugplatz weniger - aber dann müssten ja so arme Firmen wie T-Systems Not leiden.

Ansonsten präparieren jetzt anscheinen die Rechten Ratten ihre rassistische Propaganda mit Rasierklingen, so dass man sich beim Entfernen verletzen kann. Ich hoffe die erwischen das Pack und die kommen wegen versuchter und erfolgter Gefährlicher Körperverletzung für 10 Jahre in den Bau. Keine Gnade für Unmenschen.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Man kann die möglichen negativen Aspekte nicht einfach ignorieren.

Richtig, aber auch nicht künstlich aufbauschen.
Kompromiss bedeutet ja eben nicht, nur die Rosinen rauspicken, sondern einen gesunden Mittelweg finden mit dem beide leben können.
Wenn hier x Millionen Muslime leben, dann sind das x Millionen Wählerstimmen, basta ende aus.
Ich möchte keinen Führer mehr, der seinen eigenen Ideologien mit rücksichtsloser Gewalt durchsetzt.
Die Mehrheit des Volkes stand garantiert nicht hinter ihm.
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
354
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
...

BTW: Hier noch ein Beispiel für die ungarische Willkommenskultur http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-114667.html...

3 Minuten diese Propaganda und es reicht mir.
"Passende Bilder" für etwas Schuldgefühl und Empathie und natürlich rein zufällige Übersetzungs"fehler.

Die Sprecherin labert etwas von "die Polizei kommuniziert nicht mit den Flüchtlingen".
Der freiwillige Helfer allerdings sagt: "..cant communicat..", kann sich nicht mit ihnen unterhalten.

Ein kleiner aber mehr als feiner Unterschied, für die Darstellung der Polizei.
Kann sie nicht, oder will sie nicht. Propaganda.

Nächste Teil.
Man sieht im Bild Polizei, die Sprecherin redet von Polizeisperre und dazu gibt es das Bild auf dem Boden liegender "Flüchtlinge".
Das soll was für ein Bild vermitteln?

Die Polizei will die "Flüchtlinge" in ein Camp bringen.
Das wollen die "Flüchtlinge" nicht. Sie wollen zu Fuß weiter.

Also halten sich die "Flüchtlinge" nicht an die einfachsten Grundlagen.
Die Polizei versucht nur geltendes europäisches Recht durchzusetzen.
Die "Flüchtlinge" wollen sich aber nicht an geltendes Recht halten.

Und am Ende wieder ganz viel Empathie.
Eigenartig das dies die Wahrheit sein soll, gibt es doch stundenlanges Material, das hunderte "Flüchtlinge" marodierend durch die Städte ziehend zeigt.
So etwas taucht nicht in der Presse auf.

Man könnte ja meinen, da kämen nicht nur wirkliche Flüchtlinge.

PS:
Wie im Video zu sehen, haben die Mülltonnen.

Und in Ungarn kann man nicht leben?
Ungarn ist Teil der EU. Das Problem liegt dann eher daran, das die nicht in Ungarn leben wollen.
An der Sicherheit, kann es nicht liegen. In Ungarn gab es in letzter Zeit sehr wenige Luftangriffe.

--- Update ---

Ich denke man sollte die Flüchtlingskrise keinesfalls aus Sicht der Kosten betrachten. Geld ist nicht der wesentliche Streitpunkt.

Sicher nicht, aber ein wichtiger Punkt.
Für alles was dem Deutschen zuvor verwehrt wurde, ist plötzlich Geld vorhanden, wenn es nicht für Deutsche ist.
Egal ob ein Seniorenheim geräumt wird.
Egal ob ein desolater Wohnkomplex mangels Geld jahrelang nicht renoviert werden konnte, plötzlich die Deutschen rausfliegen und nun doch für Flüchtlinge renoviert wird.
Egal ob Azubis aus ihrem Wohnheim rausgeschmissen werden, weil die nur 12.000 Euro im Monat bringen, im Gegensatz zu den 30.000 die die "Flüchtlinge" klimpern lassen.
Egal ob es das alte Schulgebäude ist das leer steht, da das Geld für die Renovierung fehlt, es aber plötzlich renoviert wird, weil "Flüchtlinge" kommen.
Dies mit der Begründung, das weniger Schulen benötigt werden. Nur 6 Monate später heißt es aber, man braucht dringend neue Schulen.
Egal ob Familien schon Jahrzehnte in der Stadt eigenen Wohnung leben, sie fliegen raus.
Antwort von Oben: Dann suchen sie sich woanders was.

Das passiert hier täglich.
Und das erkläre mal jemanden.

Und wenn ich diesen Ramelow sehe, dann bekomme ich Puls.
Die Wörter die mir zu diesem Mann einfallen, darf ich hier zum Glück nicht schreiben.
Wie kann dieser ****** auf dem Bahnhof stehen und fast heulend "Inschallah" verkünden?
Unwissend ist er sicherlich nicht.

Und ansonsten lese ich auch hier irgendwie nur Relativierungen.
Es ist genug Geld da.

Wo denn? Wir schieben die Rechnungen aufs nächste Jahr und machen weiterhin Milliarden von Schulden.
Geld kann man ja drucken. Und das von Leuten, die in anderen Themen, die Superrealisten sind.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gesetze sind von Menschen gemacht und können fehlerhaft sein.
Na bitte. Eventuell sind ja Schengen, Dublin III oder das Asylrecht fehlerhaft.

Oder 120 auf der Autobahn.

Es gibt hier einen, dem gebe ich meinen vollen Respekt für das was er schreibt.
Spina.
Seine Postings, sind mir eine wahre Freude.
Danke an dieser Stelle.

So viel zu Gesetzen:

Oder hier:
Refugees in Griechenland.
Frisch vom Schlauchboot mit dem Selfie stick ein Gruppenfoto.
Frisch rasiert, frisiert, durchtrainiert.
https://www.youtube.com/watch?v=KJo9bXqixXc

Wie passt das in das Bild unserer Medien?

Und nein ich sage nicht, und das habe ich auch nie, es gäbe keine Flüchtlinge.
Mich kotzt es nur an, das es bei uns, alles Flüchtlinge sind.
Sind sie nicht! Nicht nach irgendeinem Recht für irgendwelche Flüchtlinge auf der Welt.

Mal ganz ehrlich. Wer will die hier, als Nachbarn haben?
Ab 1:06 wird es ganz bunt.
https://youtu.be/X2rmA9A7CEM?t=65
 
Zuletzt bearbeitet:

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.872
Renomée
469
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Und sollte tatsächlich noch eine Solidaritätssteuer kommen, werden dann einige wohl lange Gesichter machen.

Man sollte auch nicht hoffen, das wegen steigenden Moslemanteil dann ein gewisser Herr Erdogan kommt und hier eine AKP gründet.
Er hat ja bei der Türkeiwahl hier ja schon bei den Türken Wahlwerbung gemacht.
Ich glaube, dann werden es einige mit der Angst zu tun bekommen.

Du weißt schon, dass die Syrier, nicht unbedingt die AKP mögen. Und das Flüchtlinge gar kein Wahlrecht haben.

Nebenbei, finde ich es ja interessant. 13 Seiten in nur ein paar Tagen. Und das über etwas, was im Vergleich zu anderen Problemen lachhaft ist.

Ich meine alleine an der Vergreisung der Bevölkerung stoßen sich viele gesund. Schon jetzt sind die Zustände in vielen Heimen beschämend. Und das für einen Preis der geradezu lachhaft hoch ist. Aber da hält sich die Empörung in Grenzen. Sind ja nur unsere Eltern und Großeltern.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
http://www.derwesten.de/thema/fluec...helfern-selbstdarstellung-vor-id11070429.html


recht hat er, wobei man es auf diejenigen Helfer beschränken müsste, die sich mehr oder weniger in den Vordergrund drängeln.

Wenn ich allerdings an die Aktion "Arschloch" denke, kommt mir der Vergleich mit der IceBugChallenge auch sofort in den Kopf.
Helfen ist zweitrangig, unsere B, C, D und E Promis haben nur einen temporären Weg in die Medien gefunden.

--- Update ---

Ich meine alleine an der Vergreisung der Bevölkerung stoßen sich viele gesund. Schon jetzt sind die Zustände in vielen Heimen beschämend. Und das für einen Preis der geradezu lachhaft hoch ist. Aber da hält sich die Empörung in Grenzen. Sind ja nur unsere Eltern und Großeltern.

Aber genau das ist es doch...
Man hat sich daran gewöhnt, der Deutsche Wohlstandsbürger hat sich damit abgefunden, dass es keine Alternative gibt.
Wir müssen sparen, den Gürtel Enger schnallen...
die fetten Jahre sind ja schon lange vorbei.


Und nun plötzlich "bemerkt" er (der Bürger), dass alles eine große Lüge gewesen ist und das Geld scheinbar nur so sprudelt.
Mich wundert es nicht, wenn das nicht alle total toll finden :-(
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.872
Renomée
469
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ähm das Gegenteil ist der Fall, es wird immer mehr Geld für das "soziale" Netz ausgegeben. Es kommt nur immer weniger davon an.

Ein Altenheimplatz kostet kaum weniger, als wenn man seine Oma von einer häuslichen Pflegekraft (die verdienen übrigens meistens mehr, als die Heimpfleger) betreuen wurde, plus die Miete der Wohnung. Aber ein Altenheim, wo sich teilweise ein Pfleger um 5 und mehr Personen kümmern muss, da spart man kein Geld durch Konzentration an Wohnraum und Personal, so ein Wunder aber auch.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
18.249
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.457
Renomée
281
Standort
Aachen
Und ansonsten lese ich auch hier irgendwie nur Relativierungen.
Es ist genug Geld da.

Wo denn? Wir schieben die Rechnungen aufs nächste Jahr und machen weiterhin Milliarden von Schulden.
Geld kann man ja drucken. Und das von Leuten, die in anderen Themen, die Superrealisten sind.

Du bist auch einer der Ironie oder Sarkasmus Tags braucht, nicht wahr?

Es ist mehr genug Geld da, wenn wir bis jetzt schon 4,4 Milliarden Euro im BER versenken konnten. Da kann mir keiner erzählen wir könnten uns keine 6 Milliarden für ein paar Flüchtlinge leisten. Wenn wir nur mal ein bisschen sparsamer mit unseren öffentlichen Ausgaben wären, dann könnten wir in Saus und Braus leben. Und dass das Weltfinanzsystem, und der Euro im speziellen, insgesamt ein Witz ist, braucht man ja wohl nicht extra zu erwähnen. Unser Geld ist im wahrsten Sinne nichts wert, und die Druckerpressen laufen schon jetzt bereits auf Hochtouren. Der ganze Mumpitz wird früher oder später ehh platzen, und keiner schert sich darum.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Du weißt schon, dass die Syrier, nicht unbedingt die AKP mögen. Und das Flüchtlinge gar kein Wahlrecht haben.

Nebenbei, finde ich es ja interessant. 13 Seiten in nur ein paar Tagen. Und das über etwas, was im Vergleich zu anderen Problemen lachhaft ist.

Ich meine alleine an der Vergreisung der Bevölkerung stoßen sich viele gesund. Schon jetzt sind die Zustände in vielen Heimen beschämend. Und das für einen Preis der geradezu lachhaft hoch ist. Aber da hält sich die Empörung in Grenzen. Sind ja nur unsere Eltern und Großeltern.

Dann frag dich doch mal, woher die Vergreißung kommt.
Ich habs schon geschrieben.

Wenn Tiere nicht genügend Nahrung haben, gibt es weniger Nachwuchs, bzw. steigt die Sterberate an.
Die Mehrzahl der Leute verdient immer weniger, die Bildung ist bald auf US Niveau, man ist bedroht von Altersarmut, für mehr als genügend ist das schon längst Gewissheit.
Und es wird immer schlimmer, soll man das Kindern antun?
Klar, manchen ist es egal, die züchten die nächste Hartz4 Generation heran, vielen ist es aber nicht egal.

Den Flüchtlingen wird es auch nicht anders ergehen, oder woher sollen Millionen von gut bezahlten Jobs herkommen?
Reicht ja schon zu lesen das man über das Aussetzen des Mindestlohns nachdenkt, sagt doch alles wohin die Reise geht.

Edit
Im Gegensatz zum dummen Deutschen der zwar viel mault aber dann den Gürtel enger schnallt und weiterarbeitet, der ist bald Ausgestorben, gibts woanders eins auf die Mütze.
Guckt mal in anderen Ländern, da gibts dann Straßenschlachten, das wird hier früher oder später auch mehr werden.
Nicht alle lassen sich alles so leicht gefallen, wie der dumme Deutsche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.872
Renomée
469
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Dann frag dich doch mal, woher die Vergreißung kommt.
Ich habs schon geschrieben.

Wenn Tiere nicht genügend Nahrung haben, gibt es weniger Nachwuchs, bzw. steigt die Sterberate an.
Die Mehrzahl der Leute verdient immer weniger, die Bildung ist bald auf US Niveau, man ist bedroht von Altersarmut, für mehr als genügend ist das schon längst Gewissheit.
Und es wird immer schlimmer, soll man das Kindern antun?
Klar, manchen ist es egal, die züchten die nächste Hartz4 Generation heran, vielen ist es aber nicht egal.

Den Flüchtlingen wird es auch nicht anders ergehen, oder woher sollen Millionen von gut bezahlten Jobs herkommen?
Reicht ja schon zu lesen das man über das Aussetzen des Mindestlohns nachdenkt, sagt doch alles wohin die Reise geht.

Ich weiß woher sie kommt.

Der Vergleich mit Tieren stimmt sowieso nicht so ganz. Der Mensch ist sogar so blöd und vermehrt sich noch, gerade wenn er nichts zu beißen hat. Damit wenigstens ein Kind durch kommt. Ist in der heutigen Zeit absolut dämlich, aber es wird gemacht.

Und hier in Europa haben wir eigentlich genug Essen. Wir hätten sogar genug Geld, aber es wird immer nur einseitig belastet, gleichzeitig verschiebt man noch die Verantwortung für die soziale Sicherung immer mehr zu denjenigen, die erst Recht nichts haben.

Und das Millionen von Arbeitsplätze entstehen werden glaubt auch kein Mensch. Der Trend geht sowieso immer weiter zur Automatisierung. Millionen Menschen werden zur Arbeit gar nicht mehr gebraucht. Nein, auch nicht die Qualifizierten. Auch dort schrumpft der Arbeitsmarkt.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
@ Oi!Olli
Klar, Essen ist genug da, nur nicht das Geld um es kaufen zu können.
Mein vorläufiger Rentenbescheid ist bei knapp über 1K Brutto, noch fragen was davon in 20 Jahren an Wert übrig bleibt?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.195
Renomée
767
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Krankenkassen werden zusätzlich ihre Beiträge erheblich anziehen... die armen Flüchtlinge brauchen doch neue Zähne...
Was haben die Krankenkassen damit zu tun?
Die Versorgung der Flüchtlinge wird vom Bund übernommen. Also theoretisch. Praktisch kommt da vermutlich 1x die Woche ein Arzt im Heim vorbei und kann sich nur um die dringenden Sachen kümmern. Selbst für Notfälle ist meines Wissens jedes Mal ein ziemlich bürokratisches Prozedere nötig.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
18.249
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Sie haben insofern etwas damit zu tun, als auch sie, wie so vieles andere, gewissen Kreisen in unserem Lande dazu herhalten müssen, den Bürgern Angst einzujagen, um eine fremdenfeindliche Stimmung zu erzeugen. Wie bei Propaganda üblich, spielen Fakten und Wahrheit dabei keine Rolle. Es wird bei Bedarf alles so hingebogen, dass es dem Zweck dient und wenn das nicht geht, werden glatte Lügen unverfrohren so oft wie möglich und an so vielen Stellen wie möglich wiederholt, bis doch einige Leute beginnen, daran zu glauben, da ja etwas dran sein muss, wenn man etwas so oft hört und liest. Garniert wird das dann mit einer Portion Geheimniskrämerei, etwas Selbstmitleid und am besten noch einem Schuss Esoterik oben drauf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten