DeskMeet X600

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
4.454
Renomée
610
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
  • BOINC Pentathlon 2024
So nachdem ich mir dann ja so eine Büchse geholt habe obwohl ich eigentlich nicht davon überzeugt bin hier mal ein paar Bilder von meinem Deskmeet X600.

Alles hier im und der Deskmeet ist gebraucht gekauft, bis auf die CPU und den Kühler:
- Ryzen R5 8500G 2x ZEN4 & 4xZEN4c
- Thermalright AXP120-X67
- TeamGroup T-Force DELTA RGB schwarz Kit 32GB, DDR5-7200, CL34-42-42-84
- Fractal Design Ion SFX Gold 650W SFX-L
- ORICO NVMe M.2 SSD 256G PCIe Gen3.0x4

Der Deskmeet an sich bietet ja nicht mehr Platz für einen Kühler als der DeskMini mit dem mitgelieferten ATX Netzteil ohne CM, für mich übrigens unverständlich das man hier kein SFX NT einbaut ... als wenn das wirklich teurer wäre ...
Ich habe mich allerdings gegen das mitgelieferte NT entschieden und mir ein SFX-L gekauft um einen größeren Kühler nutzen zu können, hier übrigens wirklich nur größer aber immer noch nicht groß.
Es ist ein Thermalright AXP120-X67 mit einer höhe von 67mm und der Möglichkeit statt des mitgelieferten 15mm Lüfters einen 25mm Lüfter zu nutzen was eigentlich sogar mein ursprünglicher plan war.

IMG_1106.JPEG

Wie man jedoch erkennen kann habe ich es am Ende dann nicht gemacht, der Grund wird in einem BIld weiter unten sichtbar, da ich akuell noch keine GPU verbaut habe war halt platz für einen 120er Lüfter ...
Der Kühler hätte übrigens auch um 180 Grad gedreht gepasst, ich habe mich allerdings dagegen entschieden da ich in dieser Ausrichtung die Spannungswandler aktiv kühlen kann.

IMG_1107.JPEG

Da das gekaufte NT ein 650W SFX-L ist und im Gegensatz zum mitgelieferten NT die Luft nicht von aussen sondern wie üblich aus dem Innenraum saugt habe ich es einfach "falsch" eingebaut. Da es allerdings 650W hat und ich nur eine kleine APU verbaut soll das wohl passen auch wenn der Lüfter nur ein paar mm Platz zur Aussenwand hat die keine Löcher bietet ... auch hier, verschenktes Potential was Kühlung angeht.
Schlussendlich hätte man hier allerdings sogar eher ein normales SFX NT nutzen sollen, dann wäre der Kühler nicht komplett unterm NT verschwunden ... bei günstiger gebrauchtware muss man aber mal abstriche machen und ich wollte unbedingt ein NT mit CM ...

IMG_1108.JPEG

Wie man erkennen kann ist der Platz zwischen Kühler und NT dennoch nicht sonderlich groß ... leider kann man das auch akustisch merken und nicht nur hier visuell warnehmen ...
Aktuell ist es so das der Lüfter auf dem Kühler standartmäßig verbaut ist, ich bin aber am überlegen ob es der Kühlung zuträglich wäre den Lüfter vom Kühler zu drehen und das NT ebenfalls ... der Gehäuselüfter würde ja Frischluft dort hin pusten und am Ende würde die Warme Luft direkt durch das NT wieder raus gehen ... weiterer vortei aus meiner Sicht, sollte eine GPU verbaut werden würde nicht zusätzlich warme Luft im Gehäuse vertetilt sondern eben direkt nach draussen geblasen und ich könnte dann wirklich auch einen 25mm Lüfter verbauen was, so zumindest meine Hoffnung zu einer geringeren Geräuschemission führt.
Da ich Linux nutze aber noch ein Linux Neuling bin muss ich die Lüfter aktuell über das BIOS steuern und das geht beim Deskmeet leider eher schlecht als recht oder ich habe noch nicht die richtige Einstellung gefunden ... kann wohl sein.
Ansonsten ist die Kühlleistung recht gut ... die unoptimierte CPU zog sich die vollen 65W auch weg und blieb mit angepasster Lüfterkurve erträglich leise bei ~ 75-80°C, hier ist also noch Spielraum nach oben um die Geräusche zu reduzieren allerdings mag ich es auch kühl ^^
Hier war es allerdings so das auf Grund des Verbrauchs schon die Taktraten gedrosselt wurden ...

Nach Nutzung des Curve Optimizers liegt der Verbauch zwar immer noch bei bis zu 65W allerdings jetzt auch selbst unter Asteroids AVX512 Last bei den nahezu maximalen Taktraten von 4,65-4,69GHz für die ZEN4 Kerne und 3,65-3,69GHz für die ZEN4c Kerne ...
Die APUs scheinen sich etwas anders zu verhalten als die normalen CPUs, die APU boostet trotz weiterem TDP und Temperatur Spielraum nicht über die 4,7GHz die als AllCore Turbo hinterlegt sind ... ist etweder vom Board so gesteuert oder aber eben eine Eigenart der APUs ...

Ansonsten muss ich sagen ist der DeskMeet ok, hier wurde generell sehr viel Potential liegen gelassen, das eine oder andere kann man selber problemlos nachholen vieles aber eben auch nicht so wirklich.
Mir fehlt in der Front zumindest die Möglichkeit einer Lüfteraufnahme und das Gehäuse hätte auch durchaus mehr Lüftungsschlitze vertragen können ...
Am Ende ist wirklich viel Kompromiss in diesem Gehäuse und wie ich finde häufig etwas zu viel ...
Ich werde noch das eine oder andere testen und evtl auch noch mal eine stärkere APU ... ich werde das hier aktualisieren wenn es soweit ist.
Wenn ihr irgendwelche Fragen habt oder ich was ausprobieren soll, schreibt es hier rein und wenn meine Zeit das zulässt mache ich das und gebe eine Rückmeldung!
 
Zuletzt bearbeitet:
als wenn das wirklich teurer wäre ...
Ja ist es meist da geringere Stückzahlen, zu dem soll ja bei dem Gehäuse das Netzteil mit entlüften. Da beim ATX der Lüfter meist auch größer ist wird das grundsätzlich effetiver sein.
 
Sehe ich anders ... ob ich das verbaute NT extra herstellen lasse oder ein SFX NT spielt wohl keine Rolle denn der Lüfter ist ja anders verbaut als in einem normalen ATX NT und von effektiver sind wir in diesem Fall wohl auch weit entfernt.
Der Unterschied zwischen einem 120mm Lüfter und einem 92mm Lüfter dürfte hier gering sein aber das Plus an Leistung durch den besseren Kühler auf jeden Fall vorhanden.
Der Noctua drosselte zwar im Test bei CB nicht aber er lief permanent an der Kotzgrenze und das auch mit der Lautstärke ... davon ist mein aktuelles Build weit entfernt ... aber gut, so kann jeder seine Meinung haben ... für mich ist halt nicht alles toll auch nicht bei exotischen dingen ...
 
Viele ATX Netzteile haben mittlerweile 14er Lüfter und es gibt deutlich weniger SFX Netzteile auf dem Markt. Das Netzteil wird auch wohl nur angepasste Kabellängen haben. Ich habe hier auch SFX Netzteile im Einsatz, gute von Corsair. Und für deren Preis kriege ich bei ATX Netzteilen ganz andere Kaliber.

Und als Grundlage sollte man erst mal nehmen das man das Gehäuse so nutzt wie AsRock es liefert, nicht jeder wird und will da auch
noch in Kühler und anderes Netzteil investieren.

Ich kann den Grund schon nachvollziehen, habe selber aus Platzgründen bei ITX/MATX lieber SFX als ATX im Einsatz. Aber der aktuelle Rechner
damit hat auch noch 4 Gehäuselüfter.
 
Dem Gehäuse liegt garkein Kühler bei ... das ATX was hier dabei liegt ist ein absoluter Chinaböller und ob man den als SFX oder ATX liefert wird preislich keinen Unterschied machen zumal das Gehäuse selbst für ein SFX NT gebaut ist ... es hat den Ausschnitt auch nur dafür ...
Ich verstehe auch nicht wieso du das permanent hier schönreden willst das bei dem Ding nen ATX NT verbaut ist anstatt einem SFX ... vorallem kommst du mit so Argumenten wie es hat angepasste Kabellängen, es ist eine extra Anfertigung ... dann hätten sie es auch in SFX machen können ...

Du widersprichst dir doch selbst ...

Man hätte den DeskMini also auf jeden Fall besser direkt mit einem SFX NT ausgeliefert statt einem ATX NT und der Preis wäre identisch gewesen ...

Ist aber auch egal denn du scheinst dich da festgefahren zu haben in deiner Meinung zu einem Produkt das du nicht besitzt ...
 
Ich bin weder festgefahren und wiederspreche ich mir selber noch werde ich wie du persöhnlich. Und wenn man mit der Aussage kommt man darf nur mitsprechen wenn man das Produkt kennt hat man keine Agrunmente mehr.

und der Preis wäre identisch gewesen ...

Nein, woher weisst du das? Aber egal ich bin raus.
 
Na sage mal, wir beziehen uns doch auf die mitgeleiferten Dinge und genau die bewerte ich genauso wie es auch andere Menschen machen die das Zeug testen!

Ich bin weder festgefahren und wiederspreche ich mir selber noch werde ich wie du persöhnlich. Und wenn man mit der Aussage kommt man darf nur mitsprechen wenn man das Produkt kennt hat man keine Agrunmente mehr.

Ich werde nicht pesönlich, du behauptest Dinge die du nicht belegen kannst über ein Gerät das du nicht besitzt! Ich habe das Teil hier und habe meine Erfahrungen und Eindrücke dazu geschildert!
Ich habe meine Meinung dazu aus eigenen Tests die ich hier vor Ort gemacht habe und kenne alle gegebenheiten von dem Teil, du hast evtl etwas darüber gelesen mehr auch nicht! Das jemand der das Gerät nicht hat nicht mitreden darf habe ich nirgends geschrieben, ich habe dir aber gesagt das du etwas beurteilst das du nicht besitzt und du dein "Wissen" darüber maximal von dritten hast ...
Behalte deine Meinung dazu gerne, sie entspricht aber eben nicht dem was man vorfindet wenn man das Gerät zuhause hat und ich habe zudem auch Dinge angemerkt die auch andere angemerkt haben aber ist ok ...

Nein, woher weisst du das?
Und woher weißt du dann bitte das der Preis höher gewesen wäre? Das ist genauso eine Mutmaßung wie die das ein SFX NT nichts mehr gekostet hätte ...
Du behauptest immer nur ASRock weiß schon warum die das so machen ... das ist keine Begründung für eine Fehlkonzeptionierung oder ähnliches.

ber egal ich bin raus.
Du das ist in diesem Fall total ok, du hast keinen DeskMeet und bist scheinbar an einem Kauf des Geräts auch nicht interessiert denn ansonsten würdest du eher Fragen zu dem Teil stellen und nicht versuchen alle Entscheidungen die ASRock getroffen hat zu verteidigen obwohl nicht alle gut sind und da gehört das Netzteil definitiv dazu ...
 
Ich habe das Teil hier und habe meine Erfahrungen und Eindrücke dazu geschildert!
Das ist nett und wir lesen den Bericht gerne! @eratte hat die Erkenntnisse aus Deinem Bericht auch gar nicht bezweifelt.

Nur Deine Vermutung, man hätte das selbe Netzteil für den gleichen Preis als SFX machen können, zweifelt er an, und das musst Du ihm schon zugestehen. Es ist doch klar, dass SFX bei weitem seltener ist als ATX: 1.154 ATX-Netzteile gegen 71 SFX sprechen für sich. Bei SFX-L wird es noch schwieriger, da landen wir bei 25 Modellen auf Geizhals. "Spezielle Sachen" sind grundsätzlich teurer als die "Standard-Massenware". Er hat auch konkrete Beispiele verglichen:
Ich habe hier auch SFX Netzteile im Einsatz, gute von Corsair. Und für deren Preis kriege ich bei ATX Netzteilen ganz andere Kaliber.
Ich interpretiere "ganz andere Kaliber" als "deutlich bessere Ausstattung für den gleichen Preis", wenn er ATX genommen hätte. Auch das ist Fakt.

Wenn Du das widerlegen willst, müsstest du schon konkrete Gegenbeispiele raussuchen, wo SFX bei gleicher Qualität(!) gleich teuer ist. Wenn Du welche findest, dann weißt Du noch nicht, ob ASRock mit diesem Fertiger Verträge hat. Danach geht es ja auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ATX das verbaut ist, ist allerdins auch keine Stangenware sodern ein besonderes Modell und vermutlich extra für ASRock gefertigt.
Es besitzt nur recht kurze Kabel, 1x24Pin, 1x8 Pin CPU, 1x 8Pin GPU und ich glaube 2x SATA. Zudem ist der Lüfter verkehrt herum eingebaut so das er Luft rein pustet ins Gehäuse anstatt sir raus zu saugen und bei diesem ganzen Sonderzeug gehe ich einfach davon aus das es keinen Nennenswerten Unterschied macht in welcher Größe ich das fertigen lasse ... zumal man sagen muss das die Qualität auch eher gering ist ... vllt hätte man es auch besser ganz weg lassen sollen *noahnung*
Das mitgelieferte NT ist jedenfalls überflüssig und ja klar wirds sicher Menschen geben die es nutzen ...
 
Okay, wenn es speziell ist, ist das ein Punkt. Wobei wir die Frage damit noch nicht klären können, weil man davon ausgehen muss, dass ASRock das Netzteil auch für andere Modelle benutzt. Auf anderen Kontinenten werden ganz andere Gerätschaften angeboten, als wir hier kennen. Skaleneffekte (in der Masse wird's billiger) können weiterhin der Grund sein, das ist von außen schwer zu sagen. Und auch bei Preis-bestimmenden Bauteilen (z. B. der Netzteilplatine) kann es "Massenware im Standard-Format" geben, die billiger ist als eine Platine in einem seltenen Format.

Die Qualität kann man natürlich kritisieren, und ich würde mir auch kein ATX-Gehäuse "mit Netzteil" kaufen wollen. Was ich aber seltsam finde, ist dass die Kunden ein Bauteil, was sie normalerweise selbst aussuchen, sehr kritisch beäugen. Besteht diese Wahl gar nicht (bei Notebook-Netzteilen oder dem DeskMini-Netzteil), achten die Leute nicht auf die Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja am Ende hätten sie es vllt einfach weg lassen sollen und den DeskMeet günstiger anbieten können aber am Ende ist es eben wie es ist ... ich habe es nicht genutzt da Qualität fraglich und eben viel zu groß für ein so winziges System bei dem es auf jeden mm ankommt.
 
Zurück
Oben Unten