ECS, Bios Support und Haltbarkeit

Cross-Flow

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.10.2004
Beiträge
2.396
Renomée
24
Standort
29614
Hi,

so erstmal dickes Danke an auch 2 ECS Jungs das ihr euch die ganze Woche Zeit nimmt für uns. Ich habe weniger eine Frage zu einem bestimmten Produkt als zu ECS selbst.

Meine Vorerfahungen mit ECS sind eigentlich recht Positiv, bei meiner Mama im Recher arbeitet immernoch ein K7S5A Rev 1.x und ein xp 2600+ M ;)

So aber nun zu meinem aktuellem Anliegen:

Als ich auf der Suche nach einem Mainboard für AM2+ Prozessoren war, habe ich mich natürlich bei mehreren Herstellern umgeschaut - auch bei eurer Konkurenz von ASRock.

ASRock hat sich in den letzten Jahren sehr viele Freunde gemacht, vorallem was langlebigkeit ihrer Produke und Bios Support betrifft.

Bei sehr vielen Berichten im Internet über ECS Neuentwiklungen wird oft bemängelt das einige Fuktionen im Release Bios nicht zur Verfügung stehen oder besser noch einfach nicht funktionieren.

Auch beim Thema verwendete Bauteile kommt ECS leider nicht gut weg, thema "SpaWas" und co !

Versteht mich nicht falsch, ich finde das ECS gute Mainboards baut aber mir als Privatanwender fehlt das gewisse etwas :/

Von ECS wünsche ich mit einfach in Zukunft:

- mehr Pruduktübersichtlichkeit auf der Homepage ;)
- "Besseren" Biossupport !

und vor allem

- mehr Informationen über die Verbauten Komponenten !

Sorry wenn ich noch einmal ASRock als Beispiel nennen muss, aber wenn ich mich für ein Board dieses Herstellers entscheide weis ich zu 100% das es stabiel funzt und sehr Solide gebaut ist.

Ich weis nicht was die Branche über solche Aktionen denkt, aber wie ASRock Gigabyte vorgeführt hat was dieses "Copper Solid" OC Feature betrifft fand ich schon gut. Solche Aktionen bringen einen Hersteller ins "gerede" und das war auch mit ein Grund warum ich mich für diesen Hersteller entschieden habe.

Lange Rede kurzer Sinn: Mehr Öffentlichkeitsarbeit von euch währe wünschenswert !
 

Marrrrtin

Commodore Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
354
Renomée
16
Standort
Erde
ASRock hat sich in den letzten Jahren sehr viele Freunde gemacht, vorallem was langlebigkeit ihrer Produke und Bios Support betrifft.
...
Sorry wenn ich noch einmal ASRock als Beispiel nennen muss, aber wenn ich mich für ein Board dieses Herstellers entscheide weis ich zu 100% das es stabiel funzt und sehr Solide gebaut ist.
Sorry wenn ich mich da einschalte, obwohl ich gar nicht gefragt war. Aber diese Erfahrung kann ich in keinster Weise bestätigen. Bei mir sterben die ASRock-Boards wie die Fliegen. Ich hatte mich auch mit Nero schon mal in meinem Frust unterhalten deswegen, ob man in die Mainboard-Tests nicht sowas wie einen Ausdauertest mit aufnehmen könnte, in dem das Board einfach monate lang laufen muss, aber er meinte das wäre zu aufwändig. Also ungelogen sterben bei mir 30 Prozent der ASRock-Boards während oder nach der Gewährleistung. Und immer wieder das selbe. PC läuft, User schaltet am Abend aus und am nächsten Morgen ist das Ding tot :P Darum verbaue ich auch keine mehr :P
- mehr Pruduktübersichtlichkeit auf der Homepage
- "Besseren" Biossupport !

und vor allem

- mehr Informationen über die Verbauten Komponenten !
Hier schließe ich mich allerdings an :)
 

Cross-Flow

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.10.2004
Beiträge
2.396
Renomée
24
Standort
29614
... Also ungelogen sterben bei mir 30 Prozent der ASRock-Boards während oder nach der Gewährleistung. Und immer wieder das selbe. PC läuft, User schaltet am Abend aus und am nächsten Morgen ist das Ding tot :P Darum verbaue ich auch keine mehr :P ...

Okay, und hier sieht man das gutes Marketing nicht alles ist *greater*
 

SLeTTeR

Lieutnant
Mitglied seit
04.03.2009
Beiträge
54
Renomée
6
Hi,

so erstmal dickes Danke an auch 2 ECS Jungs das ihr euch die ganze Woche Zeit nimmt für uns. Ich habe weniger eine Frage zu einem bestimmten Produkt als zu ECS selbst.

Meine Vorerfahungen mit ECS sind eigentlich recht Positiv, bei meiner Mama im Recher arbeitet immernoch ein K7S5A Rev 1.x und ein xp 2600+ M ;)

So aber nun zu meinem aktuellem Anliegen:

Als ich auf der Suche nach einem Mainboard für AM2+ Prozessoren war, habe ich mich natürlich bei mehreren Herstellern umgeschaut - auch bei eurer Konkurenz von ASRock.

ASRock hat sich in den letzten Jahren sehr viele Freunde gemacht, vorallem was langlebigkeit ihrer Produke und Bios Support betrifft.

Bei sehr vielen Berichten im Internet über ECS Neuentwiklungen wird oft bemängelt das einige Fuktionen im Release Bios nicht zur Verfügung stehen oder besser noch einfach nicht funktionieren.

Auch beim Thema verwendete Bauteile kommt ECS leider nicht gut weg, thema "SpaWas" und co !

Versteht mich nicht falsch, ich finde das ECS gute Mainboards baut aber mir als Privatanwender fehlt das gewisse etwas :/

Von ECS wünsche ich mit einfach in Zukunft:

- mehr Pruduktübersichtlichkeit auf der Homepage ;)
- "Besseren" Biossupport !

und vor allem

- mehr Informationen über die Verbauten Komponenten !

Sorry wenn ich noch einmal ASRock als Beispiel nennen muss, aber wenn ich mich für ein Board dieses Herstellers entscheide weis ich zu 100% das es stabiel funzt und sehr Solide gebaut ist.

Ich weis nicht was die Branche über solche Aktionen denkt, aber wie ASRock Gigabyte vorgeführt hat was dieses "Copper Solid" OC Feature betrifft fand ich schon gut. Solche Aktionen bringen einen Hersteller ins "gerede" und das war auch mit ein Grund warum ich mich für diesen Hersteller entschieden habe.

Lange Rede kurzer Sinn: Mehr Öffentlichkeitsarbeit von euch währe wünschenswert !


Hallo Cross-Flow


Auch an dich ein dickes DANKESCHÖN.

Wir sind immer dankbar über kritik, da wir stehts etwas verbessern wollen.
Wir sind auch zurzeit dabei unser Bios zu überarbeiten, bei unseren NEUEN Mainboards wie z.b dem X58 oder P45 haben wir schon ein verbessertes OC Bios.

Wir sind eigentlich auch stets bemüht unser Bios auf den aktuellen stand zu bringen.


Die Hauptzielgruppe von ECS ist naturlich nicht der Highend Markt, deshalb werden auch nicht bei allen Boards die teuersten komponenten verbaut.

Man kann eigentlich nie sagen das wenn man ein Board von einem bestimmten Hersteller kauft das dann auch immer zu 100% läuft.


Wir versuchen auch auf diesem wege kritik entgegen zu nehmen und uns auch damit auseinander zu setzen.
 
Oben Unten