Intel drosselt

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.595
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Ich habe einen i7 4770 übrig den ich für Games verwenden wollte. Als Kühler hab ich den Arctic 34. Board ist ein simples H81.
Dann ist mir aufgefallen das der unter Prime bereits runtertaktet und zwar schon nach ein paar Sekunden. Die Temperaturwerte steigen auf 80-90 Grad. Im Idle sind es 30 Grad.

Gut, dachte ich mir dann köpfe ich den, nur habe ich Arctic MX4 benutzt. Die soll ja um einiges besser als die von Intel sein.
Das Verhalten ist aber exakt wie vorher und es fällt auch auf das der Kühler überhaupt nicht warm wird. Die CPU Lüfter regeln auch im Sekundentakt rauf und runter.

Ich habe den IHS nicht neu verklebt sondern einfach draufgelegt. Das alte Silikon habe ich natürlich entfernt.

Das ganze habe ich nun schon zum zweiten Mal montiert um einen Montagefehler auszuschließen.

Hat jemand eine Idee was da los ist? Als ob die Wärme schon beim IHS gar nicht ankommt. Zwischen IHS und Kühler sieht die Verteilung der WLP eigentlich ganz gut aus. Als ob zwischen IHS und Core eine Lücke wäre weil der IHS zu hoch ist.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.320
Renomée
442
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Lässt sich der Kühler nicht irgendwie so montieren, dass der Blechdeckel überflüssig wird?

Dass Intel bei den CPUs absolute Billigpampe als WLP verwendet hat, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Die 2 Übergänge sind doch das eigentliche Problem.
Ich würde da wenigstens High-End-Paste verwenden, wenn sich der Deckel nicht ganz weglassen lässt.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.595
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Die Paste soll ziemlich grottig sein, ich habe jetzt schon zig Videos gesehen wo behauptet wird das man an die 20 Grad weniger erreichen soll mit Flüssigmetall.

Die Voltage war Auto auf 1,21v, jetzt habe ich die mal auf 1,05v gesenkt und jetzt läuft endlich mal prime stable mit 70-75°C (auch der Verbrauch ist von 220 auf 165w gesunken).
Verstehen tue ich das ganze immer noch nicht, mit der MX4 hatte einer angeblich 10 Grad weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kanazuchi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
2.081
Renomée
29
Standort
Dresden/Kassel
Ich habe meinen 4790k auch geköpft und mit Flüssigmetall versehen, 20° sind noch untertrieben.... 4,6 GHz bei 1,25V. Unter prime95 mit AVX zieht er laut Coretemp 225W und kommt nicht über 70°C mit einer H100i AiO. Für rund 8€ kann man das machen....
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.320
Renomée
442
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Die Paste soll ziemlich grottig sein, ich habe jetzt schon zig Videos gesehen wo behauptet wird das man an die 20 Grad weniger erreichen soll mit Flüssigmetall.
Das meinte ich mit High-End-Paste.
Wobei ich Flüssigmetall nur direkt auf Silizium nehmen würde. Auf Heatspreadern kann die gern mal eine feste Verbindung schaffen, die sich nur noch mit Werkzeug trennen lässt.
Da gabs doch auch mindestens eine Kryonaut-Paste, die ähnlich gut war, aber eben noch Paste.

Verstehen tue ich das ganze immer noch nicht, mit der MX4 hatte einer angeblich 10 Grad weniger.
Wenn ich mir so diverse Pasten-Tests in Erinnerung rufe, dann lag der Abstand zwischen billiger Industriepampe und guten Pasten bei max. 5 Grad, zwischen den verschiedenen Markenpasten noch deutlich weniger. Zumindest im Normalbetrieb. Bei 200+W kann ich verstehen, dass da riesige Unterscheide zustande kommen können.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.595
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Prime hat anscheinend brutalste Abwärme, wusste ich nicht
Jetzt sinds eher so max 65° in Benchmarks
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.929
Renomée
1.210
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Board ist ein simples H81.

Das kann beim Drossel aber auch eine Rolle spielen wenn die Stromversorgung überfordert wird. Und Prime ist wirklich übel wenn auch noch AVX mit dabei ist.
 

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.841
Renomée
24
Board ist ein simples H81.
...
Hat jemand eine Idee was da los ist?
Klar, wie warm sind die Spawas und wie ist das Power Limit im BIOS gesetzt? Letzteres wird man kaum rausfinden können, aber die billigen Board, gerade wenn es OEM Boards sind, haben da oft strenge Einstellungen und schon die Haswell haben ja AVX2 und brauchen bei intensiver Nutzung in Prime dann auch deutlich mehr Strom als wenn keine AVX2 Last anliegt.
 
Oben Unten