Monster-Cube: Wakü-Projekt 2020 Feat. 2x Little Devil LD PC-V8

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
4.534
Renomée
228
Standort
Bill Gates' Klo
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Athlon 64 X2 4600+
Mainboard
MSI K8N Neo2-54G Platinum
Kühlung
Zalman CNPS9500 LED
Speicher
4 GB G.Skill PC3200
Grafikprozessor
HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
Display
Dell U2212HM
HDD
74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
Optisches Laufwerk
Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
Soundkarte
Audigy Player
Gehäuse
Chieftec Big Tower
Netzteil
Coolermaster SilentPro 500
Betriebssystem
Windows XP
Webbrowser
Firefox
Verschiedenes
lahme Kiste ^^
na da hast du ja ordentlich material angefahren ^^


zu den nomame anschlüssen. ist ja letztlich vollkommen egal, hauptsache ist nur das sie innen keine farbe haben.
dazu zu den schwarzen koolance.... ist das dort denn mittlerweile behoben mit der korrosion bzw den verunreinigungen die man dann im wasser haben kann https://www.hardwareluxx.de/community/threads/rma-für-schwarze-koolance-verbinder-abgelehnt.1094107/ ?

ich hatte deswegen extra zu den alphacool gegriffen. aber ist ja schon ne ganze weile her. wahrscheinlich haben die mittlerweile da was verbessert.
ok war auch ne preisfrage ^^. so wie ich das damals rausgelesen hatte waren die koolance besser als die von alphacool, also zumindest die silbernen, aber ich wollte ja schwarz.

dann zum schlauch.... der nimmt wohl so schmutz an ?... spülen bzw das system am anfang mal testweise befüllen und dann nochmal ablassen hilft da sicherlich. und du hast ja diesen coolen filter.


zum schlauchschneider, ich hab einfach so ein teil wie ne "schere" ....vielleicht wäre da so ein teil für mich auch besser gewesen um schläuche besser gerade abzuschneiden, sieht zumindest so aus.


knickschutz wirklich bei 16/10 ? ist der schlauch ansich recht fest oder eher etwas labbrig ? du wirst das doch sicher nicht ganz so straff ziehen , aber ok besser als ohne wirds sicher sein ^^. ich würde solchen knickschutz wohl nur dann verwenden, wenn ich schläuche aus dem rechner raus ziehe für einen externen radiator. ok machst du ja in gewisser weise hehe ^^....intern extern ^^.


bei cablemod störte mich glaube der etwas geringere querschnitt der kabel. ich hab mich damals so auf dieses zeugs fixiert, aber mir gings ja auch um farben.


die schalter sehen schonmal nobel aus :) ^^


und sogar die cillit bang reiniger haben ne neue aufschrift wenn ich mich nicht irre ...... das kann also alles nur gut werden ;D


top weiter so ..... ^^
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.427
Renomée
2.215
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Lieblingsprojekt
Asteroids@Home
Meine Systeme
Alltags-PC, Test-PC (wechselnde Hardware)
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Desktopsystem
Alltags-PC
Mein Laptop
HP DV7-2225sg
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen Threadripper 3960X
Mainboard
ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
Kühlung
XSPC Raystorm Neo TR4
Speicher
4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
Grafikprozessor
INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
Display
Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
SSD
Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
HDD
keine, SSD only...
Optisches Laufwerk
LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
Soundkarte
Sound Blaster Recon3D
Gehäuse
Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
Netzteil
Corsair RM850i
Tastatur
ASUS ROG Strix Flare
Maus
Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Internetanbindung
▼250 MBit ▲45 MBit
dazu zu den schwarzen koolance.... ist das dort denn mittlerweile behoben mit der korrosion bzw den verunreinigungen die man dann im wasser haben kann https://www.hardwareluxx.de/community/threads/rma-für-schwarze-koolance-verbinder-abgelehnt.1094107/ ?

ich hatte deswegen extra zu den alphacool gegriffen. aber ist ja schon ne ganze weile her. wahrscheinlich haben die mittlerweile da was verbessert.
ok war auch ne preisfrage ^^. so wie ich das damals rausgelesen hatte waren die koolance besser als die von alphacool, also zumindest die silbernen, aber ich wollte ja schwarz.
Na du machst mir vielleicht Mut. *buck* Das Thema kannte ich noch nicht. Allerdings stimmt mich der letzte Satz in dem verlinkten Thread dann doch ganz optimistisch:

Kintop71 schrieb:
Die schwarzen Nachfolger mit goldener Schrift sind immer noch ohne Belag und tun es noch.
Insofern hoffe ich einfach, dass man das Problem inzwischen in den Griff bekommen hat.




dann zum schlauch.... der nimmt wohl so schmutz an ?... spülen bzw das system am anfang mal testweise befüllen und dann nochmal ablassen hilft da sicherlich. und du hast ja diesen coolen filter.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob der Schlauch jetzt besonders anfällig für Schmutzpartikel ist. Ich hoffe es jedenfalls nicht. Mit Glück ist der ganze Dreck einfach nur der Abrieb der Papp-Umverpackung, in der er geliefert wurde. Spülen werde ich ihn trotzdem irgendwie und zum Schluss den Kreislauf wohl tatsächlich einmal befüllen und gleich wieder komplett entleeren.



zum schlauchschneider, ich hab einfach so ein teil wie ne "schere" ....vielleicht wäre da so ein teil für mich auch besser gewesen um schläuche besser gerade abzuschneiden, sieht zumindest so aus.
Man kann den Schlauch natürlich auch mit anderen Hilfsmitteln schneiden. Selbst ein normales Messer geht. Mit so einem Schlauchschneider geht es aber schneller, da man nicht besonders auf einen geraden Schnitt achten muss. Das wird durch die "Schlauchführung" des Schneiders übernommen. Einlegen, zusammendrücken, fertig. Das geht jedenfalls schneller als mit einem Messer, das Ergebnis kann aber absolut vergleichbar ausfallen.

Allerdings habe ich mit solchen Schlauchschneidern bisher maximal 13/10er Schlauch geschnitten. Und das war manchmal schon knapp, sodass ich hin und wieder zweimal ansetzen musste, bis der Schlauch endgültig durch war. Da der neue Schneider die gleichen Abmaße hat wie der alte, bin ich gespannt, wie das beim noch dickerem Schlauch so sein wird. Wenn man nämlich zwei Mal ansetzen muss dann erhöht sich die Gefahr, Grate/Kanten reinzuschneiden. Dann wäre der Schneider sogar kontraproduktiv...



knickschutz wirklich bei 16/10 ? ist der schlauch ansich recht fest oder eher etwas labbrig ? du wirst das doch sicher nicht ganz so straff ziehen , aber ok besser als ohne wirds sicher sein ^^. ich würde solchen knickschutz wohl nur dann verwenden, wenn ich schläuche aus dem rechner raus ziehe für einen externen radiator. ok machst du ja in gewisser weise hehe ^^....intern extern ^^.
Den Knickschutz habe ich nur zur Sicherheit bestellt. Der soll eigentlich überhaupt nicht zum Einsatz kommen, weil ich dessen Optik nicht gut finde. Aber ich fürchte, dass ich im "unsichtbaren" Teil des Gehäuses die eine oder andere Biegung haben werde, bei der ich nicht um solche Federn herumkomme. Der Schlauch jedenfalls wirkt recht fest und formstabil sodass ich hoffe, im sichtbaren Teil komplett ohne Federn auszukommen.



bei cablemod störte mich glaube der etwas geringere querschnitt der kabel. ich hab mich damals so auf dieses zeugs fixiert, aber mir gings ja auch um farben.
Um den Querschnitt habe ich mir ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken gemacht. Ist das so, dass die geringen Querschnitt verwenden? Das würde vielleicht den relativ lockeren Sitz der Cablecombs erklären...



und sogar die cillit bang reiniger haben ne neue aufschrift wenn ich mich nicht irre ...... das kann also alles nur gut werden ;D


top weiter so ..... ^^
Dein Wort in Gottes Ohr. ;D Ich hoffe auch, dass es letztendlich gut werden wird. *buck*
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.798
Renomée
24
Standort
Lübeck
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD RyZen R5 3600 @65W-PPT
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formula
Kühlung
Boxed Kühler
Speicher
32 Gb GSkill Trident-Z RGB
Grafikprozessor
Sapphire Vega 64 Nitro+
Display
Asus 24"FHD + LG 4kTV
SSD
Samsung 970 Evo+/970 Evo/960 Evo,2x Crucial MX500
Soundkarte
onBoard / VGA Sound
Gehäuse
NZXT Phantom 530 Black
Netzteil
BeQuiet SP11-750W Platinum
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Firefox | Chrome
Verschiedenes
Razer Chroma: Cynosa+ Goliathus+Wireless Mamba´15
Hi Music.. hier nochmal ein riesen Dankeschön f. das AMD-Paket.. xD mit den Lüftern drin.

Passen perfekt f. mein, im vergleich sehr kleinen Case Projekt.. :)

Grüße u. weiterhin frohes Basteln .. u.viel Erfolg. ;D
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.798
Renomée
24
Standort
Lübeck
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD RyZen R5 3600 @65W-PPT
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formula
Kühlung
Boxed Kühler
Speicher
32 Gb GSkill Trident-Z RGB
Grafikprozessor
Sapphire Vega 64 Nitro+
Display
Asus 24"FHD + LG 4kTV
SSD
Samsung 970 Evo+/970 Evo/960 Evo,2x Crucial MX500
Soundkarte
onBoard / VGA Sound
Gehäuse
NZXT Phantom 530 Black
Netzteil
BeQuiet SP11-750W Platinum
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Firefox | Chrome
Verschiedenes
Razer Chroma: Cynosa+ Goliathus+Wireless Mamba´15
Ahoi,

Na wie sieht der Devil derzeit aus.. nimmt er/es langsam Gestalt an ?

Grüße
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.427
Renomée
2.215
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Lieblingsprojekt
Asteroids@Home
Meine Systeme
Alltags-PC, Test-PC (wechselnde Hardware)
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Desktopsystem
Alltags-PC
Mein Laptop
HP DV7-2225sg
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen Threadripper 3960X
Mainboard
ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
Kühlung
XSPC Raystorm Neo TR4
Speicher
4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
Grafikprozessor
INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
Display
Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
SSD
Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
HDD
keine, SSD only...
Optisches Laufwerk
LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
Soundkarte
Sound Blaster Recon3D
Gehäuse
Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
Netzteil
Corsair RM850i
Tastatur
ASUS ROG Strix Flare
Maus
Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Internetanbindung
▼250 MBit ▲45 MBit
Ahoi,

Na wie sieht der Devil derzeit aus.. nimmt er/es langsam Gestalt an ?

Grüße
Leider nicht wirklich. :( Ich bin in den letzten paar Wochen quasi zu nichts gekommen. Lediglich Fotos von dem Noctua-Paket und dessen Inhalt habe ich gemacht.

Ich hoffe, dass ich es schaffe, die Bilder diese Woche noch zu bearbeiten und damit ein kleines Update zu machen.

Und ich hoffe auch, dass es demnächst wieder etwas voran geht... *buck*
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.798
Renomée
24
Standort
Lübeck
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD RyZen R5 3600 @65W-PPT
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formula
Kühlung
Boxed Kühler
Speicher
32 Gb GSkill Trident-Z RGB
Grafikprozessor
Sapphire Vega 64 Nitro+
Display
Asus 24"FHD + LG 4kTV
SSD
Samsung 970 Evo+/970 Evo/960 Evo,2x Crucial MX500
Soundkarte
onBoard / VGA Sound
Gehäuse
NZXT Phantom 530 Black
Netzteil
BeQuiet SP11-750W Platinum
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Firefox | Chrome
Verschiedenes
Razer Chroma: Cynosa+ Goliathus+Wireless Mamba´15
Noctua Paket, Bilder diese Woche bearbeiten und Update machen.. demnächst wieder voran geht..
XD so liest sich's besser.. ;)
Wie sagt man so schön, in der Ruhe liegt die Kraft..

Ich bin gespannt wie die beiden D5 Pumpen zusammen harmonisch die Arbeit verrichten..

Ich bin noch im Zwiespalt ob meine Pump+AGB Combo mit D5 oder DDC sein wird..
vg
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.427
Renomée
2.215
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Lieblingsprojekt
Asteroids@Home
Meine Systeme
Alltags-PC, Test-PC (wechselnde Hardware)
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Desktopsystem
Alltags-PC
Mein Laptop
HP DV7-2225sg
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen Threadripper 3960X
Mainboard
ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
Kühlung
XSPC Raystorm Neo TR4
Speicher
4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
Grafikprozessor
INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
Display
Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
SSD
Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
HDD
keine, SSD only...
Optisches Laufwerk
LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
Soundkarte
Sound Blaster Recon3D
Gehäuse
Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
Netzteil
Corsair RM850i
Tastatur
ASUS ROG Strix Flare
Maus
Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Internetanbindung
▼250 MBit ▲45 MBit
Nach langer Zeit gibt es heute endlich wieder ein paar Bilder zu sehen. Allerdings hat sich der Zustand des Monster-Cubes bisher noch nicht verändert, da ich in den letzten Wochen de facto zu nichts gekommen bin. Es gab verschiedene "Vorkommnisse" und dann gabs ungeplant auch noch das hier:



Darum musste ich mich erstmal ein wenig kümmern. Ich musste einen Standort finden, für den ich mir letztendlich erstmal einen Tisch bauen musste. Jetzt, da er sicher steht, geht es hoffentlich mit dem Cube weiter. ;) Fakt ist, dass ich schon zwei Dinge im Kopf habe, die mir der Drucker für mein Projekt drucken wird...

Doch heute dreht sich erstmal alles um die Hardware, die ich von Noctua erhalten habe.



Bereits vor einigen Wochen habe ich dieses riesige Paket von Noctua erhalten. Hoffentlich ist da die bestellte Kühlungs-Hardware drin...



Jawohl, mengenmäßig alles korrekt vertreten. Ein Noctua NH-D15 chromax.black, sechs 140er redux PWM und 27 120er redux PWM. So sollte es sein, so war es bestellt. Zuerst habe ich den NH-D15 ausgepackt.







Die Verpackung ist ein gutes Stück größer als die von meinem NH-D14, NH-C14 bzw. NH-U14S TR4-SP3. Im Gegensatz zu den drei genannten Kühlern ist die Verpackung des chromax.black standesgemäß in schwarz gehalten. Gleichzeitig verewigt Noctua alle möglichen technischen Daten und Marketing-Texte darauf.



Öffnet man den Karton, so erblickt man zuerst eine kleinere Box mit Montagematerial und Zubehör.



Durch das beiliegende Montagematerial kann der Kühler auf allen aktuellen und auch auf vielen älteren Plattformen verwendet werden. Die Montage ist zwar relativ simpel, zur besseren Visualisierung liegen aber noch insgesamt drei Anleitungen für AMD, Intel LGA 115x und LGA 20xx bei.



Unterhalb der Zubehör-/Montage-Box befindet sich eine Styropor-Schicht, darunter wiederum befinden sich diese zwei Kartons. Die große beinhaltet - wie kann es anders sein - den Kühler und die zweite Umverpackung enthält den zweiten 140-Millimeter-Lüfter.



Der NF-A15 PWM ist 140mm hoch, 150mm breit und wird, wie sein Name schon verrät, mittels PWM-Anschluss betrieben.



Entfaltet man den größeren Karton, so kommt langsam der eigentliche Kühler zum Vorschein. Wie sein Name chromax.black zeigt, natürlich in komplettem schwarz. Naja, nicht ganz komplett, eine kleine Ausnahme gibt es (die kommt später auf den Fotos).



Der Lüfter zwischen den beiden Kühltürmen ist vormontiert. Diesen muss man entfernen, um den Kühler zu montieren. Die Verarbeitung ist generell äußerst gut, keine Kanten/Grate, verbogenen Lamellen oder Lackierfehler. Und das schwarz sieht verdammt gut aus...

Seit Jahren nutze ich einen NH-D14, einen NH-C14 und einen NH-U14S TR4-SP3. Alle drei haben das Noctua-typische braun. Ich habe nichts gegen die Farbe, bin davon aber auch nicht unbedingt ein Fan. Aber nicht, weil mir die Farbe nicht gefällt sondern deshalb, weil sie nur in wenige "Farbkonzepte" wirklich gut reinpasst. Das ist beim chromax.black anders, der Kühler passt zu deutlich mehr Farbschemen. Auch ein Punkt, warum es unbedingt dieser Kühler sein sollte.



Beim Auspacken entstehen ein paar kleine Krümel (Abrieb vom Karton), abseits dessen ist der Kühler sehr sauber.



Hier sieht man, dass der vormontierte Lüfter abgemacht werden muss, um den Kühler zu montieren. Denn er blockiert die beiden Schrauben. Auch auf diesem Foto ist zu sehen: Alles gerade, nix verbogen.



Beide Lüfter sind beidseitig mit den NA-SAVP3 Anti-Vibration-Pads in schwarz ausgestattet.



Ein Blick auf die Heatpipes und die Kühlfläche. Die Kühlfläche ist dabei das einzige Stück des Kühlers, welches nicht lackiert ist. Zudem ist sie nicht komplett eben, sie hat minimale Rillen. Siese sind absolut gleichmäßig verteilt - ob das ein gewollter Zustand ist oder ungewollt eine Folge der Bearbeitung entzieht sich meiner Kenntnis.

Soviel vorweg: Die Kühlleistung ist dennoch über alle Zweifel erhaben.



Auch an diesem Foto sieht man die tadellose Verarbeitungsqualität. Alle Abstände sind gleichmäßig. Nix verbogen und keine Lamelle tanzt aus der Reihe.



Die Kühlfläche noch einmal in der Totalen. Aus dieser Perspektive ist nichts von den Mini-Rillen zu sehen.



Das erste Aufgabengebiet des NH-D15 chromax.black ist ein Intel Core i7-6950X und ein ASUS X99-E WS/USB 3.1. Hier hilft mir der Kühler seit einigen Tagen, ein Problem im Setup zu finden.



Der Lamellen des Kühlers sind beidseitig so ausgeschnitten, dass er problemlos über Speicherriegel mit hohen Heatspreadern hinwegreicht. Hätte Noctua zwei Lamellen weggelassen, so hätte der Kühler vermutlich auch ohne Ausschnitte über die gängigsten RAM-Riegel gepasst.



Ohne zweiten Lüfter sieht die gesamte Konfiguration noch einmal einen Tick besser aus, was jedoch minimal zu Lasten der Kühlleistung gehen dürfte.



Farblich passen Mainboard, Speicherriegel und Kühler perfekt zusammen. Und das bei einem Setup, welches überhaupt nicht aus optischen Gründen zusammengestellt wurde (sondern einzig und allein aufgrund einer Fehlersituation in dieser Hardware-Kombination).

Den NH-D15 chromax.black habe ich nun seit einigen Tagen im Einsatz. Er verrichtet völlig unaufgeregt seine Arbeit, kühlt sehr gut und sieht obendrein noch gut aus. Ich bin vollkommen zufrieden und kann mir aktuell kein besseres Gesamtpaket vorstellen.

An dieser Stelle geht es mit Bildern zu den redux-Lüftern weiter. Denn wie schon mehrfach genannt, habe ich davon so ein bis zwei mehr bestellt, als der Durchschnittsnutzer verwendet... ;D



Beginnen wir mit den NF-P14s redux-1200 PWM. Jeder Lüfter wird in einer einzelnen Verpackung geliefert.



Auf der Rückseite stehen die relevanten technischen Daten. Wie der Name bereits verrät, habe ich mich für die Variante mit 1200 Umdrehungen pro Minute entschieden. Davon erhoffe ich mir einen guten Kompromiss aus Leistung und Lautstärke (die Lüfter gäbe es noch mit 1500 u/min) - ganz so, wie ich bisher auch gut mit den alten Scythe Slipstream gefahren bin. Die schnellsten/stärksten Lüfter müssen es ohnehin nicht sein, bei mir macht es hoffentlich die Menge...



Der Inhalt einer jeden Verpackung wird ansprechend präsentiert. Ein Plastikbett, in welchem das Lüfterkabel versteckt ist und unter welchem auch noch die beiliegenden Schrauben zu finden sind.

Um ehrlich zu sein stört mich dieses Plastikbett ein wenig. Optisch sieht das sicherlich gut aus, ich persönlich hätte mir hier der Umwelt zuliebe aber ein anderes Material gewünscht. Das Plastik halte ich für verzichtbar. Ich habe nichts gesagt, sollte das Material umweltverträglich sein und/oder aus recyceltem Material bestehen. :)



Besagte Schrauben für die Montage. Dabei handelt es sich um das komplette Zubehör je Lüfter.



Ein NF-P14s redux im Großformat. Die beiden verschiedenen Grautöne passen gut zum Gehäuse, wie wir etwas weiter unten noch sehen werden.



Der endgültige Nachweis, dass es sich um PWM-Lüfter handelt. Nebenbei erwähnt setze ich erstmalig komplett auf PWM.



So sehen die Ecken der Lüfter aus. Einmal ein Loch für die Montage und zwei weitere Löcher für die optional erhältlichen Anti-Vibration-Pads NA-SAVP1. Auf diese Anti-Vibration-Pads wollte ich ursprünlich verzichten, da ich gern einen rundherum anliegenden Lüfterrahmen habe - sozusagen ohne Zwischenraum zwischen Lüfter und Gehäuse/Radiator. Würde ich die Pads verwenden, so gäbe es aufgrund der zusätzlichen Gummischicht kleine Zwischenräume zwischen Lüfterrahmen und Gehäuse.

Aber: Wie ich feststellen musste, sieht so ein Lüfter im verbauten Zustand nicht so toll aus, wenn er keine Pads hat. Deshalb werde ich noch ein paar Pads bestellen und die sichtbaren Lüfterseiten damit ausstatten. An der Stelle geht die Optik dann vor...



Die Rückseite hält keine Überraschungen bereit.



Jetzt gehts zu den 120er Lüftern. Hier habe ich mich ebenfalls für redux PWM entschieden, dieses Mal mit 1300 Umdrehungen pro Minute. 1200er gibt es bei den 120er Lüftern nicht, dafür geht das Spektrum bis 1700 Umdrehungen hinauf.



Auch die Rückseite des Kartons ist identisch gestaltet.



Nein, das ist nicht noch einmal das gleiche Foto.



Bis auf die Größe gleichen sich beide Lüftervarianten sehr stark. Lediglich das Verhältnis von Motor- und Schaufelgröße fällt bei beiden Lüfterabmessungen unterschiedlich aus.



Auf diesem Foto ist ein kleines interessantes Detail zu sehen. Das Lüfterkabel ist am Ende des Lüfterrahmens ein paar Mal verdreht. Bisher habe ich nur wenige Lüfter ausgepackt, dieses Phänomen ist mir jedoch bereits bei einigen Lüftern aufgefallen. Technisch tut das nichts zur Sache, interessant ist das für mich aber schon.



Der Größenvergleich. Hieran ist endlich zu sehen, dass ich wirklich zwei verschiedene Größen bestellt habe. ;)



Der schiefe Turm von Noctua: Übereinandergestapelt ergibt sich für alle 33 Lüfter eine Höhe von ziemlich genau einem Meter. *g*



Abschließend noch ein Blick auf zwei testweise eingebaute 140er. Einerseits gefällt mir das farbliche Zusammenspiel von Lüftern und Gehäuse sehr gut. Was mir aber absolut nicht gefällt sind die sichtbaren Löcher für die Anti-Vibration-Pads. Das hatte ich so nicht erwartet, weshalb ich für die sichtbaren Lüfter noch Pads bestellen werde. Denn ich finde, die Löcher gehen so überhaupt nicht...



An der Stelle ist das Noctua-Update nun endlich fertig. Viele Bilder, ohne dass sich etwas am Monster-Cube verändert hat. Das war anders geplant, das Real-Life hat sich aber vorgedrängelt. Ich hoffe, dass ich mich jetzt wieder zeitnah um einen echten Fortschritt beim Projekt kümmern kann. Denn auch ich möchte irgendwann mal fertig werden und die Kühlleistung auch nutzen. :)
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.427
Renomée
2.215
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Lieblingsprojekt
Asteroids@Home
Meine Systeme
Alltags-PC, Test-PC (wechselnde Hardware)
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Desktopsystem
Alltags-PC
Mein Laptop
HP DV7-2225sg
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen Threadripper 3960X
Mainboard
ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
Kühlung
XSPC Raystorm Neo TR4
Speicher
4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
Grafikprozessor
INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
Display
Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
SSD
Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
HDD
keine, SSD only...
Optisches Laufwerk
LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
Soundkarte
Sound Blaster Recon3D
Gehäuse
Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
Netzteil
Corsair RM850i
Tastatur
ASUS ROG Strix Flare
Maus
Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Internetanbindung
▼250 MBit ▲45 MBit
Ich habe übrigens bei Noctua noch bezüglich einiger Dinge nachgefragt und prompt eine Antwort erhalten.

1. der Kühlerboden vom NH-D15 chromax.black
Die feine Rillenstruktur ist gewollt. Laut Noctua hilft die Oberflächenstruktur bei der Verteilung aktueller Wärmeleitpasten.


2. das weiße Plastikbett in den Lüfterkartons
Man arbeitet nach eigenen Angaben bereits an Verpackungen, die künftig komplett ohne Kunststoff auskommen.


3. das verdrehte Kabel an den Lüftern
Das Thema will man sich einmal anschauen.


Insgesamt eine kurze und knappe, dafür aber imho punktgenaue Antwort, die mir persönlich gut gefällt.
 

Landjunge

Commodore Special
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
458
Renomée
29
Standort
bei Uelzen, NDS
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
keins
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Xeon E3 1230 V2
Mainboard
AsRock Z77 Extreme4 - M
Kühlung
Noctua NH-L12S
Speicher
16GB 1866er G.Skill
Grafikprozessor
Sapphire HD7950
Display
Philips 274E
SSD
Crucial BX200 256GB, Crucial MX500 1TB
Optisches Laufwerk
LG DVD Brenner mit Lichtgravur
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Silverstone Cube
Netzteil
Coolermaster G550M
Betriebssystem
Win 7 x64 Pro
Webbrowser
Firefox Update wird heruntergeladen...
Verschiedenes
Microsoft IntelliMouse Explorer 1 !!! 2020 immer noch ;-)
Hi,

zu 1: Glaube ich denen nicht. Es ist ganz einfach die Struktur eines Messerfräskopfes mit dem die Kühlfläche geplant wurde.

zu 3: Das verdrehte Lüfterkabel könnte auch im Schlauch geflochten sein damit es rund ist, und wirkt deshalb am Übergang zum Lüfter verdreht.

zum letzten Bild:
Drucke dir ein Abstandshalter für die Lüfter damit sie nicht direkt am Gitter anliegen. Mehr Luftstrom und weniger Geräusche. Quick and Dirty habe ich früher einfach billige Lüfter entkernt und vorgeschraubt.

PS: Zum Pentathlon 2021 muss der Würfel laufen und ausgiebig getestet werden;D
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.427
Renomée
2.215
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Lieblingsprojekt
Asteroids@Home
Meine Systeme
Alltags-PC, Test-PC (wechselnde Hardware)
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Desktopsystem
Alltags-PC
Mein Laptop
HP DV7-2225sg
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen Threadripper 3960X
Mainboard
ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
Kühlung
XSPC Raystorm Neo TR4
Speicher
4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
Grafikprozessor
INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
Display
Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
SSD
Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
HDD
keine, SSD only...
Optisches Laufwerk
LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
Soundkarte
Sound Blaster Recon3D
Gehäuse
Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
Netzteil
Corsair RM850i
Tastatur
ASUS ROG Strix Flare
Maus
Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Internetanbindung
▼250 MBit ▲45 MBit
Hi,

zu 1: Glaube ich denen nicht. Es ist ganz einfach die Struktur eines Messerfräskopfes mit dem die Kühlfläche geplant wurde.
Ich bin mir da nicht ganz so sicher. Es sieht für mich einfach "zu gewollt" aus, als dass es nur ein unsauberes Bearbeitungsergebnis ist.

Ich kann mir zumindest vorstellen, dass die Rillen beim Rausquetschen der WLP dahingehend helfen, dass überall noch etwas WLP verbleibt, statt bei ganz ebener Oberfläche und einem minimal verkanteten Kühler - da kann ich mir vorstellen, dass es zu Bereichen kommen kann, wo überhaupt keine WLP mehr vorhanden ist.

Wissen tue ich das aber nicht, ist nur eine Vermutung. Keine Ahnung, wer da recht hat... :)


zu 3: Das verdrehte Lüfterkabel könnte auch im Schlauch geflochten sein damit es rund ist, und wirkt deshalb am Übergang zum Lüfter verdreht.
Das wäre durchaus eine Erklärung. Ist insgesamt auch nicht schlimm, sieht auf den ersten Blick halt irgendwie merkwürdig aus. Und auch Noctua schien darüber etwas "überrascht".


zum letzten Bild:
Drucke dir ein Abstandshalter für die Lüfter damit sie nicht direkt am Gitter anliegen. Mehr Luftstrom und weniger Geräusche. Quick and Dirty habe ich früher einfach billige Lüfter entkernt und vorgeschraubt.
Mmh, das wäre in der Tat sogar eine Alternative. Die Anti-Vibration-Pads habe ich jetzt zwar schon da, sollte ich damit aber nicht zufrieden sein, werde ich auf deinem Vorschlag rumdenken... *great*


PS: Zum Pentathlon 2021 muss der Würfel laufen und ausgiebig getestet werden;D
Fertig wird er dann wohl noch nicht sein - also nicht inklusive aller Metallarbeiten. Aber so als Provisorium soll das Ding dann mit der Hardware voll bestückt sein.

Aber selbst, wenn nicht: Der 3960X und der 3900X von P3D werden so oder so mitrechnen... :)


Ich hatte übrigens noch ein Video gebastelt, in dem ich die ganzen Fotos der Noctua-Hardware verwurstet habe - inklusive einiger Bilder des Lüfterstapels (kurz vor Schluss). Falls also jemand Bedarf hat...




Zudem muss ich gestehen, dass ich aktuell so ein paar Motivationsprobleme habe. Generell gegenüber Hardware. :(

In letzter Zeit passieren immer wieder Kleinigkeiten (sowohl zu Hause als auch auf Arbeit), die mir momentan die Zeit und oft auch die Lust rauben, mich Abend nochmal an diese Themen ranzusetzen. Aber ich hoffe, dass wird demnächst wieder etwas besser.

Der Vorteil an dem Projekt ist, dass ich die ganze Hardware schon gekauft habe und die 14-tägige Rückgabefrist abgelaufen ist. Das hält dann den Druck hoch, doch irgendwann den "Arsch" hochzubekommen... *g*
 
Oben Unten