Partitionieren überhaupt sinnvoll? (OS auf Extra-Partition?)

OS und Programme auf getrennten Partitionen?

  • Ja

    Stimmen: 42 77,8%
  • Nein, kommt alles auf C:\

    Stimmen: 12 22,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    54

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
4.568
Renomée
72
Hallöle
Habe mom auf derselben physischen Festplatte (Bootplatte )2 Partitionen:
C für WindowsXP (20 GB)
und
D für sämtliche Programme (230 GB)
Nun habe ich bemerkt, dass beim Verschieben grosser Dateien zwischen den Partitionen das ganze ein bissle dauert (Fortschrittsbalken kurz sichtbar), während dies innerhalb einer Partition nicht auftritt.
Sollte man also besser ein grosses C:\ für Windows und Programme einrichten? Oder doch besser bei den Partitionen bleiben?
Denn wenn man C:\ plättet, kann man mit den Progs auf D:\ eh nix mehr anfangen.
Nun müssen Partitionen aber (in Bezug auf die Festplatten-Technik) doch aber einen genauen Sinn haben, sonst würde ja niemand partitionieren. ???


Natürlich vorausgesetzt, die Daten liegen auf einer anderen phys. Festplatte... ;)
[ Multi-Boot-Systeme mal bitte ausser Acht lassen]
 
Zuletzt bearbeitet:

funkflix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
6.341
Renomée
70
Standort
Heilbronx
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Sinnvoll ist das Ganze definitv bei'm Defragmentieren und um die Übersicht zu behalten. Ich würde wohl ausflippen, wenn ich nur eine bzw. zwei Partitionen hätte. Das mit dem hin- und herkopieren von grossen Dateien ist aber schon ein wenig nervig, wobei mir eben eh meistens immer direkt auf die richtige Partition kommt. :)

Bei mir schaut es momentan so aus:



(160GB HDD)

Spiele hab ich halt logischerweise auf den schnelleren Bereichen der HDD, die Partition AUSLAGERUNG ist übrigends sehr schlecht von mir gewählt, die hätte eigentlich nach der C: kommen sollen, genau so wie die SECOND OS, da die Partition dummerweise nach den standardmässig verfügbaren 128GB liegt.. Irgendwann werd ich das wohl noch mal fixen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

[MTB]JackTheRipper

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
5.339
Renomée
49
Standort
Reutlingen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Also ich hau meine Programme auch immer auf C: drauf. Egal, ob sie nachher auch ohne Registrierungseinträge funktionieren würden. Falls ich dann C: formatieren muss, zieh ich mir dann wenigstens die neuesten Versionen der Programme, und alle anderen, die ich eh irgendwie fast nie gebraucht hab sind dann wenigstens auch mal weg.
 

pprr

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
4.328
Renomée
23
Standort
Linz/Österreich
Den größten Vorteil von mehreren Partitionen sehe ich darin, dass bei einer kompletten System Neuinstallation die Daten von der 2. Partition nicht verloren gehen.
Wenn du aber sowieso nur Programme und Spiele auf der 2. Partition hast (die eben wie du schon sagtest nicht mehr funktionieren nach einer Neuinstallation) wäre es eigentlich egal, wenn du die Platte nicht partitionierst.
Aber 250 Gb wirst du wahrscheinlich nicht nur für Programme nutzen?
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
3.716
Renomée
60
es macht schon Sinn zu partitionieren
1. wird es übersichtler
2. wenn eine Partition gelöscht wird (Neuinstallation), dann bleiben alle Benutzerdaten auf den anderen erhalten

wieviel Partitionen sinnvoll sind, hängt allein vom Anwendungsfeld ab
ich habe auf C: alles, was eine Installation benötigt, also was nach einer Neuinstallation eh wieder installiert werden muß
auf D: habe ich Programme, die keine Installation benötigen (IrfanView, Winamp, Firefox,...; gerade bei IrfanView oder FoxitPDF ist es egal, ob es Version 1 oder 1.1 ist...) und ein Backup der persönlichen Einstellungen(Verknüfungen, die bleiben ja gleich), und eigene Dateien (Dokumente)
auf e: habe ich Daten, die so gut wie nie geändert werden(Videos/Musik), die Partition ist deshalb auch nie fragmentiert, wie auch, wenn nur gelesen wird

Nun habe ich bemerkt, dass beim Verschieben grosser Dateien zwischen den Partitionen das ganze ein bissle dauert (Fortschrittsbalken kurz sichtbar), während dies innerhalb einer Partition nicht auftritt.
ganz einfach
beim Verschieben innerhalb der Partition wird nur der Index geändert, die Datei bleibt da wo sie ist
bei Verschieben zwischen Partitionen wird die kopiert und anschließend das Original gelöscht

MfG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

Anonymous

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
526
Renomée
8
Standort
Dresden
Ob partitionieren sinnvoll ist? Na sicher doch. Nur sollte man vorher 'nen
Plan haben, wie man die Platte aufteilen will. Bei mir hat sich folgende
Aufteilung über die Jahre hinweg bewehrt:

C:\ -> 4-8 GB für OS und Programme
D:\ -> XX GB für Daten.

Sofern noch Platz ist, kann man das weiter aufteilen. Ich hab zum
Beispiel 'ne Extra-Partition für Downloads und unsortierten 'Datenmüll',
eine Partition für Spiele und sonstige 'Versuche', und eine Partition für
archivierte Daten.

-A
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
8.977
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
200GB HD
C:\ für Windows, normalerweise 5GB (reichen vollkommen mit 1,5GB Auslagerungsdatei), für Visual Studio musste dir Partition aber auf 7,5GB vergrößert werden. Eigene Dateien Ordner wird nicht verwendet, alle Daten liegen auf G:\
D:\ Programm 2GB da passt auch bei weitem alles drauf und im Falle einer OS Nueinstallation muss kaum was wieder installiert werden. zu 90% tragen sich die Programme selber wieder in die Registry ein. Bei Nero z.B. muss nur der Key wieder eingegeben werden.
E:\ für Ubuntu 5GB
F:\ Partition für Musik 100Gb
G:\ Partition für Daten, Studium etc. und Spiele 70GB

und noch mal ne 120er Platte wo auch allerlei Zeugs rumfliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.312
Renomée
760
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Natürlich getrennt.
So muss ich nur meine 7GB Systempartition oft backuppen. Der Rest kommt seltener dran. Emails ändern sich schließlich täglich.
 

Maxefix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge
4.587
Renomée
173
Standort
Augsburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
Ich hab meine Festplatte (80GB) auch unterteilt, in:
10GB Windows
6GB Programme
15GB Spiele
44GB Daten

Ich mach das eigentlich schon immer so, hab ich von meinem Vater geerbt *chatt* Der hats halt so gemacht und ich habs übernohmen *noahnung*
Aber ich wills echt nichtmehr missen, so ist das ganze einfach deutlich übersichtlicher, man kann gezielt defragmentieren, BackUps kann man auch schnell erstellen usw usf :)

MFG Max der eh nen kleiner Ordnungsfanatiker ist, zumindestens aufm PC
 

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
4.568
Renomée
72
Wenn du aber sowieso nur Programme und Spiele auf der 2. Partition hast (die eben wie du schon sagtest nicht mehr funktionieren nach einer Neuinstallation) wäre es eigentlich egal, wenn du die Platte nicht partitionierst.

Genau darum gehts mir im Ursprungspost. Da die Swap auf einer kleinen Partition (E) am Anfang der 2.HDD liegt und die Daten & Backups auch auf dieser 2.Platte sind (F), ging es mir nur um die Programm- und die OS-Partition.
Könnte ein Vorteil der getrennten Partitionen eine weniger starke Fragmentierung der Windows-Partition sein? ???
Verlangsamt ein 250Gig riesiges C: vllt die Platte aus mechanischen Gründen, bzw. kommen kleine Partitionen der effektiven Arbeit der Schreib/Leseköpfe entgegen?

Aber 250 Gb wirst du wahrscheinlich nicht nur für Programme nutzen?

Heutige Games packen schon mal 4-6 Gig auf die Platte und ich habe gern Platz. ;)
Und Festplatten sind ja nun wirklich günstig geworden...
 

Daniel_23

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.01.2002
Beiträge
3.036
Renomée
14
Standort
Apolda/GER
  • SIMAP Race
Alles in einer Partition je Platte. Ich halte nix von Mehreren Partitionen.
Wenn die Platte hinüber ist bringen auch 5 Partitionen nix.

Und zwecks übersicht: ob ich nun 5 Partitionen oder 5 Ordner hab ist für mich das gleiche.

Außerdem wird die MFT größer, wenn man mehr Partitionen hat.

Wenn ich ma neuinstalliern muss wird der Windowsordner mit WinPE gelöscht und dann neuinstalliert.
Und wegen Backups: Ich backuppe den ganzen Windowsordner und die Registry. Das kann ich auch mit WinPE machen.
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
15.128
Renomée
992
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Windows und Programme auf getrennten Partitionen macht IMHO wenig Sinn, da den Programmen eh die ganzen Registry-Einträge fehlen und das ziemlichen Kuddelmuddel gibt wenn man Windows neuinstalliert. Sinn macht das eigentlich nur wenn man von Windows regelmäßig Backups in Form von Images macht, denn dann ist das Image kleiner, wenn Windows eine eigene Partition hat.
Ich nutze Partitionen, um die Eigenen Dateien usw. vom System zu trennen.
 

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
4.568
Renomée
72
Dann werd ich wohl beim nächsten Mal ein grosses Laufwerk C: schaffen, da kann man mal beim Installieren schön "Weiter" klicken. ;D

[OT]
@Daniel_23
Bist immer noch eingeladen zur LAN... ;D
[OT]
 

funkflix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
6.341
Renomée
70
Standort
Heilbronx
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
4.568
Renomée
72

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.312
Renomée
760
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
15.128
Renomée
992
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Nun habe ich bemerkt, dass beim Verschieben grosser Dateien zwischen den Partitionen das ganze ein bissle dauert (Fortschrittsbalken kurz sichtbar), während dies innerhalb einer Partition nicht auftritt.
Verschieben innerhalb der Partition heißt, dass im Inhaltsverzeichnis des Dateisystems der Verweis auf die Datei verschoben wird. Die Datei selbst bleibt wo sie ist.
Verschieben zwischen Partitionen heißt, dass die Datei wirklich verschoben wird.
 

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
4.568
Renomée
72
Genau!
"Musste neu installieren, wo sind meine Daten" spricht eindeutig gegen die Messi-Methode (alles auf eine Partition).

Ging ja nur um (zum Mitmeisseln :-* ) um Betirebssystem und Programme auf einer Partition. Daten hat man redundant auf Zweitplatte sowie Backup-Platte.
So war auch die Umfrage formuliert, aber alle reden von Sicherung der Daten auf anderen Partitionen. :]
Tippe mal auf "Text überflogen". *suspect*

@ Tiku: ... siehe Posting #5
 
Zuletzt bearbeitet:

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
15.128
Renomée
992
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.312
Renomée
760
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ging ja nur um (zum Mitmeisseln :-* ) um Betirebssystem und Programme auf einer Partition. Daten hat man redundant auf Zweitplatte sowie Backup-Platte.
So war auch die Umfrage formuliert, aber alle reden von Sicherung der Daten auf anderen Partitionen. :]
Tippe mal auf "Text überflogen". *suspect*

@ Tiku: ... siehe Posting #5

Hatte schon alles gelesen!
Es gibt durchaus Programme die ohne Registrykeys auskommen. Da ich einge solche benutze lohnt es sich schon Programme und OS zu trennen.
Das OS wird am häufigsten gesichert, einfach deswegen weil ich keine Lust habe Eigene Dateien, Mails usw. auf andere Partitionen auszulagern.
Stirbt die Platte oder die Partition laufen aus dem Backup heraus direkt Windows und die Mails. Das die Programme nicht mehr gehen ist da nicht so wichtig.
Die werden zwar auch gesichert, aber seltener.

Da die meisten Imagingprogramme nur ganze Platten oder ganze Partitionen sichern können habe ich meine Platten thematisch aufgeteilt. Also alle Fotos auf eine Partition, das Software- und Treiberarchiv auf eine, die wichtigen Daten auf eine, die Musik auf eine usw.

Das lässt sich dann alles bequem in unterschiedlichen Zeitabständen als Image sichern.
 

Deadlink

Vice Admiral Special
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
538
Renomée
2
Standort
Preetz
  • Spinhenge ESL
Partitionieren macht beim sortieren viel sinn. Und wenn mal das OS abkackt und man keine Sicherung hat ist nicht alles gleich wech.

Ich selber habe eine 160GB Samsung in folgenden Aufteilungen:

C:\ 10 GB OS
D:\ 30 GB div Programme
E:\ 15 GB Office
F:\ 40 GB Musik
G:\ 35 GB Games
H:\ 30 GB Internet DL's und diversen Sachen

Außerdem habe ich noch eine alte 80er Samsung drin, wo nur Auslagerungen drauf sind, für Videobearbeitung und so weiter.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
2.931
Renomée
40
Spiele usw mache ich auf extra Partitionen.
Einges kommt auch bei den Betriebsystem Partitionen drauf.
Dank CD/DVD Brenner kann man mit InCD, Direct CD usw auch immer schön Backups auf CD/ DVD machen.;D
 

Ray

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.940
Renomée
20
Standort
An der Spree
Bei mir ist C:\ immer eine knapp 1 GB grosse FAT16 Partition, von der ich ein DOS booten kann. Hilfreich beim ersten Hochziehen eines Systems, später für Bios flashen und sonstige Eventualitäten, zu der es ein DOS benötigt.
Für WinXP und Windows-Programme eine D:\ Partition mit mittlerweile 20 GB, der Rest verteilt sich auf weitere Partitionen für Programme, welche keine Registry-Einträge benötigen, eigene Datenbestände aus SW-Entwicklung, EMail, Newsgroups usw., eine für das Repository der Sourcecode-Verwaltung sowie Sourcen, Doku, Bücher, welche nicht von mir stammen, eine Partition nur für Games, eine für Downloads und Datenmüll usw.
Die System-Wiederherstellung lasse ich nur auf D:\ zu.
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
8.977
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Mal eine Frage: Ich sehe hier viele Leute mit riesigen Partitionen für Programme.
Sind da Spiele mit dabei oder warum sind die so groß?

Also ich habe Office drauf, Photoshop, diverse Programmiertools, Packer, Videoplayer usw .usw. und es reichen ganz locker 2,5 - 3 GB.
Wozu braucht man (wie ich es bei Deadlink sehe) alleine 15GB für Office?
 

Deadlink

Vice Admiral Special
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
538
Renomée
2
Standort
Preetz
  • Spinhenge ESL
Ja, ich weiß. 15GB waren und sind ein wenig zu viel für Office. Hatte damals das noch nicht beachtet. Kann diese Partition aber prima als Auslagerung benutzen.
 
Oben Unten