10 [Problem] PC friert ein und Kettensägengeräusch

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Hi, also ich habe folgendes Problem seit dem ich neues Mainboard und Prozessor verbaut habe. Unabhängig vom spielen, Videos anschauen, im Internet surfen oder sonstiges, friert der Rechner ein, wenn man etwas gespielt oder angeschaut hat dann erhöhnt ein Kettensägengeräusch aus den Lautsprechern, wenn man nichts desgleichen getan hat dann kommt nichts aus den Lautsprechern. Es hilft nur noch ein Hardreset, Reset Knopf funktioniert gar nicht. Und es steht auch nichts in der Ereignisanzeige, außer dass das System unerwartet neugestartet wurde. Ich habe schon alles mögliche getestet, Arbeitsspeicher mit memtest86+ (alles okay), Festplatten auf Herz und Nieren (keine BAD Sektoren), S.M.A.R.T. Werte sind alle auf dem Höchststand, Videokarte läuft einwandfrei, CPU Temperaturen sind alle unter 39 °C, Videokarte wenn nicht im Spiel unter 45 °C, Festplatten alle bei 35 °C. Windows 10 ist mit dem sfc /scannow auch in Ordnung. Mein System ist links unterm Nickname beschrieben.

Ich weiß nicht mehr weiter, kann mir vielleicht jemand bitte helfen, solche Probleme hatte ich noch nie gehabt.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
2.875
Renomée
103
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Mein DC
BOINC-Statistiken
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2950X
Mainboard
X399 Taichi
Kühlung
Heatkiller IV Pure Chopper
Speicher
64GB 3466 CL16
Grafikprozessor
2x Vega 64 @Heatkiller
Display
Asus VG248QE
SSD
PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
HDD
-
Optisches Laufwerk
1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
Soundkarte
Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
Gehäuse
Chieftec
Netzteil
Antec HCP-850 Platinum
Betriebssystem
Win7 x64, Win10 x64
Webbrowser
Firefox
Verschiedenes
LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
Liste bitte mal auf, was alles in deinem PC verbaut ist. Details nicht vergessen, z.B. beim Netzteil Hersteller, Leistung und Typ.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Ja eine Auflistung wäre hilfreich und warum wurde Mainboard und CPU getauscht?
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Liste bitte mal auf, was alles in deinem PC verbaut ist. Details nicht vergessen, z.B. beim Netzteil Hersteller, Leistung und Typ.
Ja eine Auflistung wäre hilfreich und warum wurde Mainboard und CPU getauscht?
speccy.jpg
Speicher (Corsair Vengeance LPX CMK8GX4M1A2400C14R), Tastatur (K63), Maus (Dark Core RGB) und Netzteil (HX 750W) von Corsair...

Austausch fand statt wegen Aufrüstung.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Auf die Abstandshalter hast geachtet beim Umbauen?!
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Sind die Teile Neu oder gebraucht?
Davor hattest keine Probleme?
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Es ist alles neu und wurde im Laden getestet.
 

tom1tom

Vice Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
935
Renomée
10
Standort
BERLIN Neukölln
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 6x 3.60GHz
Mainboard
ASUS Prime A320M-K
Kühlung
Alpenfön Sella
Speicher
2 x 16 GB Ram
Grafikprozessor
PALIT 1660 STORMx 6 GB Ram
Display
TFT 28 Samsung
SSD
WD Blue 500GB 3D NAND Internal SSD M.2
Webbrowser
FIREFOX 6x
Alle Kabel auch so gelegt das sich nix im Ventilator verfängt und blockiert.

Hitzestau = Rechner spinnt
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Alle Kabel auch so gelegt das sich nix im Ventilator verfängt und blockiert.

Hitzestau = Rechner spinnt
Habe doch schon oben beschrieben, die Temps sind alle in Ordnung. Es sind keine Fehler auf den Festplatten oder sonstige hinterlistige Ereignisse. Davor war ein i5 6600K mit einem anderen Mainboard MSI Tomahawk AC am Start und alles lief Problemlos. Sieht so aus das ich alles wieder auseinander bauen muss um evtl. irgendeinem Fehler auf die Schliche zu kommen.

P.S.: Warum kann ich meinen Profil, Avatar, Signatur nicht ändern? Habe im Forum dazu nichts gefunden.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Der Ram wurde aber nicht unter Windows getestet , oder?!
Dann , welcher i7 genau UND warum läuft dein Ram nur mit 2133MHz?
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Es sind zwei 8GB Ram Riegel DDR4 2400MHz Corsair Vengeance LPX (CMK8GX4M1A2400C14R). Warum sollte ich Ram unter Windows testen, wenn es dafür vorgesehenes memtest86+ gibt (was definitiv besser ist als das Windows eigenes Tool)?!
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Das ist dein gekaufter Ram,ja,aber er läuft nur mit 1069MHz und das x2 ergeben die 2133MHz die geladen wurden vom Mainboard.
Dein Memtest86+ Teste aber NUR den Ram,den Weg testet es nicht und das macht Memtest unter Windows wenn man es richtig ausführt und dann kommen sehr schnell Fehler wenn der Weg fehlerhaft ist.
Und dein Ram sollte normal mit 2666MHz laufen,alles andere ist schon wieder CPU drosseln.;)

--- Update ---

Ach und du hast vermutlich noch zu wenig Beiträge.....und die genaue CPU vergessen.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.499
Renomée
6
Mein DC
BOINC-Statistiken
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
Asus TUF X570
Kühlung
Luftquirll
Speicher
32 GB
Grafikprozessor
Radeon RX 560
Display
Philips
Soundkarte
onBoard
Netzteil
850 Watt
Betriebssystem
PCLinuxOS / Ubuntu
Webbrowser
Epiphany
Kann auch sein das eine Spannung zu niedrig eingestellt ist. Da kommt es auch zu Freezern. Alles mal kontrolieren gegebenenfallst erhöhen und sehen ob es immer noch vorkommt.
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Das ist dein gekaufter Ram,ja,aber er läuft nur mit 1069MHz und das x2 ergeben die 2133MHz die geladen wurden vom Mainboard.
Dein Memtest86+ Teste aber NUR den Ram,den Weg testet es nicht und das macht Memtest unter Windows wenn man es richtig ausführt und dann kommen sehr schnell Fehler wenn der Weg fehlerhaft ist.
Und dein Ram sollte normal mit 2666MHz laufen,alles andere ist schon wieder CPU drosseln.;)

--- Update ---

Ach und du hast vermutlich noch zu wenig Beiträge.....und die genaue CPU vergessen.
Na wenn du mir sagst wie ich den Ram unterm BIOS einstelle, dann wird er auch mit 2666MHz laufen. Die CPU ist i7 8700K. Ram getestet unter Windows 10 alles ist in Ordnung.

P.S.: Was Ram angeht, er ist so im BIOS eingestellt. Hier sind einige Pics ausm CPUZ
cpuz1.jpg cpuz2.jpg cpuz3.jpg cpuz4.jpg
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Wichtig sind Screens......lieber zu viel als zu wenig.
Memtest unter Windows schaute so aus?


Wie laufen Benchmarks?


Du solltest im Bios den Ram über XMP laden,aber wie und wo......hab kein Intel/Bios.
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.119
Renomée
232
Standort
Meiningen, Thüringen
System
Mein Laptop
Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 2600 (Pinnacle Ridge)
Mainboard
ASUS Prime X370-A
Kühlung
Noctua NH-U12S mit 1x NF-F12
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT weiß (BLS2K8G4D32AESCK): 2x 8 GiB DDR4-3200 (CL16) @ 1,25V
Grafikprozessor
Zotac GeForce GTX 1060 6GB AMP Edition
Display
Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
SSD
Samsung 850 Evo 250 GB
HDD
WD40EZRZ (WD Blue) 4000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
Optisches Laufwerk
Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
Soundkarte
Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
Gehäuse
Lian Li PC-8NB Midi-Tower
Netzteil
Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
Betriebssystem
Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
Webbrowser
Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
Verschiedenes
2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)
Bevor XMP aktiviert/benutzt wird, würde ich erstmal das eigentliche Problem lösen! Denn wenn die Kiste sich ohne XMP so verhält, ist das nicht normal, da sind wir uns hoffentlich einig.

Wie sehen die Temperaturen unter Last aus? HWiNFO64 hilft dabei, die Maxima zu sehen.

Grüße
Dalai
 
Zuletzt bearbeitet:

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Bevor XMP aktiviert/benutzt wird, würde ich erstmal das eigentliche Problem lösen! Denn wenn die Kiste sich ohne XMP so verhält, ist das nicht normal, da sind wir uns hoffentlich einig.
Ja das sind wir ;D

So das sind nochmal die Werte die du haben wolltest 8) aufm zweiten Bild unten links habe ich die Temperaturen beschrieben.

 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.119
Renomée
232
Standort
Meiningen, Thüringen
System
Mein Laptop
Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 2600 (Pinnacle Ridge)
Mainboard
ASUS Prime X370-A
Kühlung
Noctua NH-U12S mit 1x NF-F12
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT weiß (BLS2K8G4D32AESCK): 2x 8 GiB DDR4-3200 (CL16) @ 1,25V
Grafikprozessor
Zotac GeForce GTX 1060 6GB AMP Edition
Display
Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
SSD
Samsung 850 Evo 250 GB
HDD
WD40EZRZ (WD Blue) 4000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
Optisches Laufwerk
Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
Soundkarte
Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
Gehäuse
Lian Li PC-8NB Midi-Tower
Netzteil
Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
Betriebssystem
Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
Webbrowser
Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
Verschiedenes
2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)
Mir sticht da nichts ins Auge, das ich als problematisch bezeichnen würde. Macht das System einen BSOD? Sofern das System Informationen dazu abspeichert, könnte man diese mit BlueScreenView analysieren. Hast du mal die BIOS Defaults geladen und damit getestet?

Hast du HWiNFO die ganze Zeit laufen? Wie ich sehe, hat dein Board einen ASMedia USB Controller. Diese beiden Dinge vertragen sich nicht, wenn der Treiber von ASMedia benutzt wird, siehe https://www.hwinfo.com/forum/thread...-when-using-asmedia-sata-or-usb-drivers.2944/

Grüße
Dalai
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.620
Renomée
69
Standort
Somewhere in Oberfranken
System
Mein Laptop
Fujitsu Celsius H920
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I5-2500K@4600Mhz
Mainboard
Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
Kühlung
Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
Speicher
4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
Display
2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
SSD
Toshiba Q-Series Pro 256GB
HDD
Zu viele :)
Optisches Laufwerk
Asus BR Brenner, Pioneer BR Brenner
Soundkarte
Onoard
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
Netzteil
BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
Betriebssystem
Windows 10 64
Webbrowser
Firefox / Chrome / IE
Mal so am Rande.

Sehe ich das richtig das die CPU laut AIDA und CPU-Z relativ stark übertaktet wurde?

Vermutlich wurde es schon irgendwo in dem Thread geschrieben. Lade mal deine BIOS Defaults und schau dann mal wie sich dein PC verhält.
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Mir sticht da nichts ins Auge, das ich als problematisch bezeichnen würde. Macht das System einen BSOD? Sofern das System Informationen dazu abspeichert, könnte man diese mit BlueScreenView analysieren. Hast du mal die BIOS Defaults geladen und damit getestet?

Hast du HWiNFO die ganze Zeit laufen? Wie ich sehe, hat dein Board einen ASMedia USB Controller. Diese beiden Dinge vertragen sich nicht, wenn der Treiber von ASMedia benutzt wird, siehe https://www.hwinfo.com/forum/thread...-when-using-asmedia-sata-or-usb-drivers.2944/

Grüße
Dalai
Ja es läuft die ganze Zeit über, aber das was Probleme macht ist deaktiviert (ich weiß von der Nichverträglichkeit). BSOD habe ich noch nie gehabt, wie gesagt, das System bleibt hängen und das wars, nicht mal in der Ereignisanzeige steht was und nur ein Hardreset hilf das System neuzustarten.

So nebenbei, noch ein Screenshot mit aktiviertem XMP - noch gibt keine Probleme, bis jetzt.

 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
Bis wie viel % lässt Memtest immer laufen?
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Mal so am Rande.

Sehe ich das richtig das die CPU laut AIDA und CPU-Z relativ stark übertaktet wurde?

Vermutlich wurde es schon irgendwo in dem Thread geschrieben. Lade mal deine BIOS Defaults und schau dann mal wie sich dein PC verhält.
Naja, das ist schon so als Standard (Default) eingestellt, sobald ich Turbo deaktiviere dann ist alles bei 3700 MHz.

Bis wie viel % lässt Memtest immer laufen?
Habe bis ~150% laufen lassen und ausgeschaltet, da wird sowieso nichts rauskommen, es liegt definitiv nicht am Arbeitsspeicher.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
7.979
Renomée
46
150% ist recht wenig, normal um 1000%,aber schon mal ein Zeichen das es nix großes sein kann wie auch die Benchmarks die laufen......
Es braucht nur ne kleine Unstimmigkeit zwischen Ram und Speichercontroller geben , vielleicht hast glück und durch das Laden vom XMP Profil wurde auch der Rest jetzt richtig Eingestellt.Bei AMD hängt die Spannung des Speichercontrollers je nach Mainboard auch am Ramtakt z.b.
 

evetester

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
22
Renomée
0
Und was die Übertaktung angeht, habe so um die drei Stunden Linx und Prime95 laufen lassen, keine Artefakte, keine BSOD's oder sonstige Unstimmigkeiten, Temperaturen bleiben dank Corsair H110i im grünen Bereich.
 
Oben