SATA Problem auf A7N8X

TiN

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
455
Renomée
0
Standort
bei Stuttgart
Hallo,

ich hab diese Abit SATA Adapter und wollte damit zwei 40 GB ATA 133 Maxtor Platten am SATA Controller von meinem Asus A7N8X betreiben. Nur der Controller erkennt keine Platten. Sind die Maxtor da inkompatibel oder hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? *noahnung*
Bin übers Wochende nicht daheim, werde es aber am Montag mal noch mit ner IBM Platte probieren, wäre gut wenn ich bis dahin schon Bescheid wüsste woran's liegen könnte.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von TiN
Hallo,

ich hab diese Abit SATA Adapter und wollte damit zwei 40 GB ATA 133 Maxtor Platten am SATA Controller von meinem Asus A7N8X betreiben. Nur der Controller erkennt keine Platten. Sind die Maxtor da inkompatibel oder hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? *noahnung*
Bin übers Wochende nicht daheim, werde es aber am Montag mal noch mit ner IBM Platte probieren, wäre gut wenn ich bis dahin schon Bescheid wüsste woran's liegen könnte.

die platten MÜSSEN als master gejumpert sein. anders funktioniert das nicht.



mfg
cruger
 

TiN

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
455
Renomée
0
Standort
bei Stuttgart
hmm, sind sie eigentlich beide, muss ich mal nochmal checken ob die vielleicht auf cable select waren und deshalb an meinem alten Raid Controller jeweils so als Master liefen.

@cruger

Thx, genau dran liegt's. Es ist zwar so, dass die Maxtor auch wenn sie als Master gejumpert sind ignoriert werden, scheinen wohl inkompatibel irgendwie zu sein, aber mit ner IBM auf Master gejumpert funzt es problemlos *freu*
 
Zuletzt bearbeitet:

Bidi

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2003
Beiträge
655
Renomée
1
Hi,

sollte sich das Problem in der Zwischenzeit nicht so gelöst haben, hier noch ein Hinweis:
Die meisten SATA auf IDE-Adapter funktionieren nicht. Die sind nämlich alle noch nicht mit dem Silivon Image SATA Treiber getestet, der auf dem A7N8X drauf ist. Sollte es funzen, dann wäre es schon ein größerer Zufall.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von Bidi
Hi,

sollte sich das Problem in der Zwischenzeit nicht so gelöst haben, hier noch ein Hinweis:
Die meisten SATA auf IDE-Adapter funktionieren nicht. Die sind nämlich alle noch nicht mit dem Silivon Image SATA Treiber getestet, der auf dem A7N8X drauf ist. Sollte es funzen, dann wäre es schon ein größerer Zufall.

QUELLE ???


Original geschrieben von Bidi

Die sind nämlich alle noch nicht mit dem Silivon Image SATA Treiber getestet, der auf dem A7N8X drauf ist.

??? versteh nicht, wie das gemeint sein soll. kannst du das mal näher erklären.


mfg
cruger
 

HomeFryes

Commander
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
184
Renomée
0
Standort
L2 Cache, ganz unten links
ohoh ... würde ich auch gerne mal wissen.

habe gestern 2x asus adapter bei ebay bestellt und habe 2 60er Maxtor platten o_O

aufgrund einiger lieferschwierigkeiten kann ich die adapter noch abbestellen ...
aber eigentlich würdich schon gerne SATA nutzen.
 

TryPod

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.930
Renomée
83
Standort
Niedersachsen
Hi,

habe mir zwei dieser ABIT SATA-auf-ATA-Adapter bestellt.

Meine Maxtor 80 GB Festplatte läuft einwandfrei am Onboard-SATA-Controller des Asus A7N8X (Rev. 1.04).

Ich habe auch versucht, eines meiner CD-Laufwerke mit Hilfe des Adapters am SATA-Controller zu betreiben. Aber das funktioniert nicht.
 

komando

Cadet
Mitglied seit
17.04.2003
Beiträge
47
Renomée
0
ich hab das selbve problem mit meine abit adapter!
undzwar erkennt es am bios raid die festplatten aber ich kann kein betriebssystem draufspielen . ich hab 2x ibm 80 gb hdd s und möchte raid 0 einstellen .
bis auf treiber diskette geht alles aber nach der installation der treiber von silicon
geht es nicht mehr weiter.
kann mir einer sagen welche bios einstellungen ihr habt mit den adaptern an a7n8x deluxe .
 

Bidi

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2003
Beiträge
655
Renomée
1
Hi,

also die Quelle ist ASUS selbst. Ich hatte auch das selbe Problem und ich dachte mir schon, dass es mit den Adaptern zusammenhängt. Die von der Hotline meinten, dass es noch keinen zertifizierten Adapter von ASUS für dieses Board gibt. Alle anderen Boards arbeiten mit anderen Chipsätzen.
Die Silicon Image-Chips sind nicht mit den gängigen Adaptern kompatibel. Wie gesagt. Wenns funktioniert, dann wäre es schon größerer Zufall, denn Planung. Bei mir haben zwei identische Adapter an zwei identischen Festplatten mal funktioniert, mal nicht. Also davon besser die Finger lassen, bzw. warten, bis ASUS einen speziellen Adapter für diese Board zertifiziert.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
ich weiss zwar nicht, mit wem du gesprochen hast, aber das ist ganz grosser käse.

Original geschrieben von Bidi

Die von der Hotline meinten, dass es noch keinen zertifizierten Adapter von ASUS für dieses Board gibt. Alle anderen Boards arbeiten mit anderen Chipsätzen.

???

so ziemlich alle boards, die mit einem serial-ata controller ausgestattet sind, arbeiten
mit einem silicon image sil3112a. (einige wenige auch mit dem promise pdc20376)

z.b. das abit nf7-s, das demnächst erscheinende epox 8rda3+, das asus a7n8x.

im p4-bereich hatte ich meine platten sowohl an einem epox 4pea+, einem gigabyte
sinxp1394 als auch an einem asus p4g8x ohne probleme im einsatz, alle boards je-
weils wie das a7n8x mit einem sil3112a bestückt.

bei den adaptern handelte es sich um zwei highpoint rockethead-100.

Original geschrieben von Bidi

Die Silicon Image-Chips sind nicht mit den gängigen Adaptern kompatibel.

also, wenn es da ein problem geben sollte (will ich ja nicht ausschliessen) dann hat
das vielleicht eher was mit dem mainboard selbst zu tun, sicher aber nicht mit den
silicon image controller.

seltsam ist das ganze aber schon. asus verkauft im eigenen webshop s-ata adapter,
die aber laut beschreibung nur für mainboard mit dem promise pdc20376 geeignet sein
sollen.


mfg
cruger
 

Bidi

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2003
Beiträge
655
Renomée
1
Also ich kann hier auch nur weitergeben, was mir gesagt wurde. Und man kann laut deren Angaben bei den Adaptern immer ablesen, für welche Boards sie getestet wurden.
Dass es bei so vielen Leuten nicht funktioniert spricht ja auch für sich.
 

Manou

Commander
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
164
Renomée
0
Hi,auf einer amerikanisdhen Webb-Seite berichten sehr viele Leute von Probs mit diesen Adaptern.So als Zusammenfassung konnte ich da rauslesen dass man SATA-Betrieb mit Adaptern, wenn nur irgend möglich,vermeiden soll.Es gibt Leute die berichten dass mit den Adaptern die HDD-Performance stark eingebrochen ist,und andere die ihre HDD's überhaupt nicht zur Zsammenarbeit mit den Adaptern überreden konnten.
mfG M@nou
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von Manou
Hi,auf einer amerikanisdhen Webb-Seite berichten sehr viele Leute von Probs mit diesen Adaptern.So als Zusammenfassung konnte ich da rauslesen dass man SATA-Betrieb mit Adaptern, wenn nur irgend möglich,vermeiden soll.Es gibt Leute die berichten dass mit den Adaptern die HDD-Performance stark eingebrochen ist,und andere die ihre HDD's überhaupt nicht zur Zsammenarbeit mit den Adaptern überreden konnten.
mfG M@nou

also die berichte über die performance-einbrüche habe ich auch zur kenntnis genommen,
dabei handelt es sich aber um probleme im raid-0 betrieb und nicht um probleme beim
anschluss einzelner platten im solo-betrieb.

ohnehin sollte man festhalten, dass die derzeitigen s-ata lösungen noch über den
pci-bus angebunden sind. und da der nforce2 offensichtlich wie sein vorgänger in
manchen fällen probleme mit der write-performance auf dem pci-bus hat, kann das
auch damit zusammenhängen.


mfg
cruger
 

Bidi

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2003
Beiträge
655
Renomée
1
Also in Bezug auf die Performance-Probleme bin ich auch der Meinung von cruger. Jedoch hat Manou vollkommen Recht, wenns um die Adapter geht. Es ist doch immer das Gleiche. Ein Adapter ist nie wirklich so gut wie das richtige Teil. Aber das ist ja auch nicht die Frage hier.

Man kann sich, glaub ich, drauf einigen, dass auch nach Aussage von ASUS selbst, noch kein Adapter wirklich mit dem neuen A7N8X zusammenarbeitet.

Besser man wartet noch ein wenig oder gibt gleich etwas mehr Geld aus und kauft sich eine SATA-Platte. Die sind ja nicht wirklich viel teurer als die ATA-Platten.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von Bidi
Ein Adapter ist nie wirklich so gut wie das richtige Teil.

naja, es gab schon ausreichende test u.a. auch in der c't, wonach per adapter
angeschlossene platten exakt dieselben leistungswerte erreichten wie ohne
adapter.

Original geschrieben von Bidi

Man kann sich, glaub ich, drauf einigen, dass auch nach Aussage von ASUS selbst, noch kein Adapter wirklich mit dem neuen A7N8X zusammenarbeitet.

wenn jemand eine verbindliche aussage treffen kann, dann ja wohl hoffentlich der
hersteller selbst, insofern muss man wohl der aussage von asus glauben schenken.

Original geschrieben von Bidi

Besser man wartet noch ein wenig oder gibt gleich etwas mehr Geld aus und kauft sich eine SATA-Platte. Die sind ja nicht wirklich viel teurer als die ATA-Platten.

bei serial-ata denke ich zunächst immer an tcpa. von daher kommt mir so lange es
irgendwie geht keine serial-ata platte in den rechner.

Original geschrieben von Bidi

Die sind ja nicht wirklich viel teurer als die ATA-Platten.

*lol* *lol* *lol*

sorry, aber mal ein kurzer preis-check bei geizhals

seagate barracuda 7200.7 modell ST380011A => 80gb => 2mb => ata100 => 88,99 €

seagate barracuda 7200.7 modell ST380013AS => 80gb => 8mb => s-ata => 138,45 €

dabei sollte man auch erwähnen, dass die leistung der beiden modelle identisch ist.


mfg
cruger
 
Zuletzt bearbeitet:

Bidi

Vice Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2003
Beiträge
655
Renomée
1
Na jeder so wie er meint. Aber ich habe z.B. für eben die SATA-Platte, die du erwähnst noch letzten Donnerstag bei einem Guenstiger-Anbieter 120€ gezahlt. Die andere hätte mich knapp 100€ gekostet.
Aber das
Thema können wir dann ja schließen. Jeder hat so seine Meinung, eben auch du. Vielleicht hast du toll Erfahrungen gemacht mit Adaptern und so Sachen. Ich habe genau die gegenteiligen Erfahrungen am eigenen Leibe vrspüren müssen. Egal obs um Grafikkarten seinerzeit ging oder um Laufwerke.
Meiner Meinung nach sind Adapter immer ne schwache Lösung egal was irgednwelche Tests sagen. Solange ich das nicht selbst gesehen hab, glaub ichs eh nicht. Und ich habs bis jetzt noch nicht gesehen.

Bis denne
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von Bidi

Meiner Meinung nach sind Adapter immer ne schwache Lösung egal was irgednwelche Tests sagen. Solange ich das nicht selbst gesehen hab, glaub ichs eh nicht. Und ich habs bis jetzt noch nicht gesehen.

da stimme ich dir vollkommen zu.

unabhängig davon, ob es nun funktioniert oder es auch keine performance-unterschiede
gibt, so hat noch vor kurzem ein einzelner adapter soviel gekostet wie ein ganzer pci ide-
controller.

abgesehen davon ist die adapter-lösung teilweise eine relativ wacklige angelegenheit.
ich hab das bei meinen rockethead adaptern erlebt, nach einbau der adapter sah das
ganze wenig vertrauenserweckend aus.

von daher würde ich ebenfalls empfehlen, wenn, dann gleich serial-ata platten ohne
adapter-bastelei zu kaufen.

ansonsten kriegt man für den preis von 2 adaptern immer noch ohne weiteres einen
sehr guten ide-controller wie z.b. den z-cyber speedway 133 oder einen promise ultra
100 tx2.

Original geschrieben von Bidi

Vielleicht hast du toll Erfahrungen gemacht mit Adaptern und so Sachen.

ich habe meine platten an drei mainboards mit dem sil3112a per adapter betrieben,
ausgiebig getestet und dabei keinerlei probleme gehabt. allerdings handelte es sich
ausschliesslich um pentium 4 mainboards.

das ganze kann und will ich auch nicht in bezug auf die aktuellen nforce2 mainboards
verallgemeinern, da fehlt mir ganz einfach die persönliche erfahrung. die nicht gerade
wenigen berichte über probleme mit adapter-lösungen ganz speziell im falle des abit
nf7-s und teilweise auch des asus a7n8x deluxe lassen allerdings darauf schliessen,
dass du in dem punkt recht hast.

ich kann mir aber wie gesagt nicht ganz vorstellen, dass das problem ausschliesslich
mit dem sil3112a zusammenhängen soll.

naja, die zeiten dieser s-ata notlösungen und flickschusterei werden ja bald mit den
neuen sb-bausteinen der einzelnen chipsatz-hersteller der vergangenheit angehören.
(intel ich5/r, nvidia mcp2-s, via vt8237)


mfg
cruger
 

fireblader

Cadet
Mitglied seit
14.05.2003
Beiträge
5
Renomée
0
Ich habe auch ein A7N8X Deluxe Board. Seit Mitte Januar diesen Jahres und seitdem habe ich Ärger mit dem Board. Nur wegen dem SATA-Sch....

Ich hab vier IDE-Geräte und muss die Platten an den SATA anschließen.

Von der ASUS-Hotline hört man unterschiedliche Aussagen. Je nachdem wer dran ist. Der eine behauptet mit den Adaptern geht es. Der andere sagt es geht nicht.
Der beste Mitarbeiter der ASUS-Hotline hat mir allerdings gesagt, haltet euch fest, ich soll eine Platte mit sich selbst als Raid-0 strippen und dann die andere anschließen.

Es soll auch ein Unterschied sein, ob man Raid oder als IDE laufen lässt. Ich konnte da noch keinen Unterscheid feststellen.

Fakt ist, bei mir geht es nicht. Ich habe zwei Maxtor 80GB 6L080J4, die sind noch nicht alt und zu schade zum rausschmeißen. Adapter Advance SATA-IDE.

Es kommt ständig zu Schreib und Lesefehlern.

Angeblich soll laut ASUS von NVIDIA ein Patch kommen, der dieses Problem abstellt.

Ich bin mittlerweile soweit und werde vielleicht auf das P4C800 umsteigen. Da kann ich die Platten als IDE anschließen.

Sollte hier jemand eine Lösung haben, wäre ich dankbar.

Zurzeit mach ich nämlich nichts weiter, als ständig den PC neu zu bespielen.
 

TryPod

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.930
Renomée
83
Standort
Niedersachsen
Hi fireblader,

erstmal willkommen hier bei Planet 3DNow. :)

Wie ich oben schon beschrieben habe, läuft meine Maxtor 80 GB-Platte mit einem Abit-S-ATA-Adapter wunderbar. Die Festplatte ist eine DiamondMax D540X (4D080H4).

Ich frage mich, wie es sein kann, dass so viele Leute mit den Adaptern Probleme haben. Ich habe auch schon gedacht, dass es vielleicht so ist, dass bestimmte S-ATA-Adapter in Verbindung mit bestimmten Festplatten und dem auf dem Mainboard verbauten S-ATA-Controller (da gibt es ja auch unterschiedliche Hersteller) einfach eine "ungünstige" Kombination sind.

Ich weiß natürlich, dass dir der folgende Tipp nur bedingt weiterhilft, aber mach doch einfach folgendes: Verkauf deinen S-ATA-Adapter bei Ebay und kauf dir statt dessen einen PCI-EIDE-Controller (z. B. von Promise). An diesen Controller kannst du dann locker deine Festplatten anschließen. Diese Möglichkeit ist zumindest naheliegender als ein so radikaler und kompletter Systemwechsel - und sehr viel billiger noch dazu. :) ;)

Letztlich bringt es ja auch nichts, wenn man sich über den S-ATA grün und blau ärgert und es auf Biegen und Brechen dennoch einfach nicht klappen will.

Sieh mal hier nach, da gibt es wirklich gute und problemlose EIDE-Controller-Karten schon ab etwa 25,00 Euro:

http://www.geizhals.at/deutschland/?cat=eidec



EDIT:

Bevor ich es vergesse: Ich weiß, wie du dich fühlst. Da hast du schon Geld für ein Mainboard ausgegeben, auf dem Onboard-Komponenten stecken. Aber die wollen einfach nicht so wie du. Da hättest du doch gleich ein non-deluxe-A7N8X nehmen könnne.

Genauso geht es mir nämlich auch. Ich habe das gleiche Mainboard. Aber ich kriege z.B. einfach den Onboard-Sound nicht zum Laufen. Egal, was ich bisher probiert habe. Jetzt ist meine alte Soundblaster wieder drin. Ist zwar auch nicht so im Sinne des Erfinders, aber was soll´s... Oder der nVidia-LAN-Controller. Der macht bei mir auch nur Zicken. Du siehst, du bist mit den Mainboardproblemen in guter Gesellschaft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblader

Cadet
Mitglied seit
14.05.2003
Beiträge
5
Renomée
0
Original geschrieben von TryPod

Wie ich oben schon beschrieben habe, läuft meine Maxtor 80 GB-Platte mit einem Abit-S-ATA-Adapter wunderbar. Die Festplatte ist eine DiamondMax D540X (4D080H4).

Ich weiß natürlich, dass dir der folgende Tipp nur bedingt weiterhilft, aber mach doch einfach folgendes: Verkauf deinen S-ATA-Adapter bei Ebay und kauf dir statt dessen einen PCI-EIDE-Controller (z. B. von Promise). An diesen Controller kannst du dann locker deine Festplatten anschließen. Diese Möglichkeit ist zumindest naheliegender als ein so radikaler und kompletter Systemwechsel - und sehr viel billiger noch dazu. :) ;)

Genauso geht es mir nämlich auch. Ich habe das gleiche Mainboard. Aber ich kriege z.B. einfach den Onboard-Sound nicht zum Laufen. Egal, was ich bisher probiert habe. Jetzt ist meine alte Soundblaster wieder drin. Ist zwar auch nicht so im Sinne des Erfinders, aber was soll´s... Oder der nVidia-LAN-Controller. Der macht bei mir auch nur Zicken. Du siehst, du bist mit den Mainboardproblemen in guter Gesellschaft ;)


Danke für den Tip. Ich hatte bereits die ASUS-Adapter drin. War mit dem gleichen Problem behaftet. Es liegt soweit ich das jetzt mitbekommen habe an der Kombination SiliconImage und NVIDIA.

Zu deinem Vorschlag mit dem Controller, hatte ich auch schon. Das Problem ist dann, dass sich das Mainboard durchs IRQ-Sharing verzettelt.

Ich baue seit Monaten an der Kiste nur rum. Sobald ich etwas verbessert habe, taucht ein neues Problem auf.

Sollte ich zum P4C800 wechseln, bin ich bestimmt nicht von Problemen ausgenommen.
 

komando

Cadet
Mitglied seit
17.04.2003
Beiträge
47
Renomée
0
jetzt mal adaran zu diskutieren .
ich habe esimmer noch nicht gelösst ich hab auch neben den abit adaptern die ich als erstes bestellt habe lauch die asus adapter bestellt und hatte immer noch den selben fehler darafhin hb ich auch einen pci raid controller gekauft und das problem war immer noch da wie vorher ich konnte kein OS installieren . es hat zwar meine hdd s erkannt und ich konnte beide raid 0 machen aber nichts installieren .
beim letzten gespräch mit asus sagen die das es an speicher liegen kann. für das ich kein geld ausgeben möchte und ich sicher bin das es nicht daran liegen kann.
nur zur info meine hdd sind 2x ibm 80 GB .
 

fireblader

Cadet
Mitglied seit
14.05.2003
Beiträge
5
Renomée
0
Da kann ich dir nur Recht geben. Am Speicher kann es auf alle Fälle nicht liegen. Außer du hast weniger als 64MB.

Wie hast du den Raid0 erstellt. Welchen Treiber von SI verwendest du. Hast du ihn mit F6 bei der Installtion angegeben.

Bei mir tritt z.B. während der Installation das Problem auf, dass er mein IDE DVD-Laufwerk verliert. Windows frägt urplötzlich nach der CD, obwohl sie drin ist. Ich muss sie dann in ein SCSI-Laufwerk legen und schon geht es weiter.

Mir wurde an der Hotline gesagt, es könnte mit dem 128GB Problem von XP zusammenhängen. Da XP nicht mehr wie 128GB verwalten kann. Sprich ab 128GB fängt XP von vorne an zu schreiben und überschreibt Daten. (Aussage ASUS-Hotline)

Ob was dran ist, weiß ich nicht.

Das Installieren geht ja, aber ich hab ständig Laufwerksüberprüfung und manchmal BlueScreen.
 

komando

Cadet
Mitglied seit
17.04.2003
Beiträge
47
Renomée
0
ich hab den treiber auf der cd benutzt ging nicht daraufhin hab ich sie runtergeladen und das hat auch nix genutzt.

wieso klappt es bei den anderen die mehr wie 200 gb haben . was ich mir vorstellen kann ist das es an hdd liegen kann aber auch ungewöhnlich .und bei mir erkennt es beide ide laufwerke .

ausserdem gibt es die 160 GB festplatten die auch erkannt werden vom xp .

das sit kwatch was die erzählen.
 
Oben Unten