Ablösung eines 10 Jahre alten AMD Heimservers

★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
47
Renomée
5
Vor etwas über 10 jahren habe ich mir angelehnt an einen Artikel hier auf Planet3DNow einen Heimserver/NAS gebaut.

In den letzten jahren habe ich einmal den RAM aufgerüstet (von ursprünglich 2GB auf 16GB) und 2 Festplatten ersetzt (wegen höherem Speicher, nicht wegen defekt).

Ausstattung:
Mainboard:
ASUS M4A78LT-M
CPU: AMD Athlon II X2 235e
RAM: 2x 8GB DDR3-1600 ECC CL11 (Single Channel, ein Channel scheint tot zu sein. Sobald ein Stick im zweiten Channel steckt bootet das System nicht mehr)
Datenplatten: 4x 2TB Samsung Spipoint, 2x WD Red 4TB alles Raid 1
Systemplatte: irgendeine alte Hitachi P-ATA 160GB
OS: Windows Server 2008 R2 (damals Kostenlos als Studentenversion erhalten)
Netzteil: be quiet Pure Power 300W
Gehäuse: Chieftec Mesh CA-01B-B-SL

Da ich angefangen habe Backups meiner HD-DVDs, Blu-Rays und DVDs anzulegen und der Speicherbedarf weiter wächst steht demnächst wohl wieder ein Plattentausch an.
Durch die gestiegene Datenmenge wird zudem die Netzwerkanbindung immer mehr zum Flaschenhals (Standard 1Gbit LAN).
Und der Support für Win Server 2008 R2 ist auch ausgelaufen, womit auch ein Wechsel des Betriebssystems sinnvoll wäre.

Mit ein paar optimierungen ist das ganze wohl noch eine weile als reines NAS nutzbar, aber ich habe in letzter Zeit häufiger über einen Neubau nachgedacht.
Ich habe mir auch schon überlegt eine Synology zu holen, aber die Preise sind bei den interessanteren Modellen ziemlich heftig.



Die günstigen APUS (Athlons) unterstützen soweit ich das sehen konnte kein ECC und da ich ungern eine zusätzliche Grafikkrate verbauen will kommen nur die teureren PRO APUS in Frage.

Als Mainboard habe ich das ASUS Prime B450M-A II ins Auge gefasst. Eines der günstigsten Boards mit passender Ausstattung: 6 SATA Ports, ECC Unterstützung, 3000G/4000G Support

Wenn ich die aktuell günstigsten Angebote nehme komme ich auf
  • AMD Ryzen 3 PRO 4350G 162,90€
  • ASUS Prime B450M-A II 72,56€
  • 2x 8GB ECC Kingston 2400 CL17 80,20€ (2x 40,10€) Für ca 50€ gibts auch 8GB DDR4 ECC 3200 CL22
Also ganz grob (mit etwas Puffer) 325€ bis 350€
Dazu kämen dann noch zwei 2.5G (je 30-40€) oder 10G (je 90-100€) Netzwerkkarten.
Netzteil und Gehäuse würde ich vom alten Server nehmen.
Kühler den Wraith Prism vom 3900X

Der Neue Server hätte dann auch genug Leistung für 10GBit Netzwerk und Reserven um eine VM zu hosten oder beim Crunchen zu unterstützen.


Was meint ihr? Irgendwelche Alternativvorschläge?



Die kleine Lösung würde folgendermaßen aussehen:
  • Umstellung auf Raid 5 o. 6 mit 5 Festplatten
  • dadurch wird ein Anschluss für eine SATA SSD frei, die dann als Systemplatte dient
  • Open Media Vault als neues OS
  • 2,5Gbit Netzwerk Karte (aufgrund der hohen Kosten für entsprechende Router erstmal P2P, Normaler Zugriff weiterhin über 1GBit Anschluss)
  • 10GBit ist für den 235e wahrscheinlich zu heftig
 
Oben Unten