News AMD-Aktie auf höchstem Stand seit über 13 Jahren

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.304
Renomée
9.611
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
In einem schwachen Marktumfeld hat die Aktie von AMD heute an der New Yorker Börse auf dem höchsten Schlusskurs seit über 13 Jahren geschlossen. Einen höheren Kurs zum Börsenende als die heutigen 34,39 US-Dollar gab es für die Aktie zuletzt am 19. Mai 2006 mit 34,95 US-Dollar.
(…)

» Artikel lesen
 
Erinner mich doch bloß nicht daran. Ich hatte vor ~5 Jahren Aktien zu ?6 $ ? in mein Depot legen wollen, musste aber neue Zugangsdaten zukommen lassen, welche dann im Umzug verloren gingen und ich in dem Stress es dann einfach nicht geschafft habe... Was hätte ich mir von dem Gewinn kaufen können... *admin*
 
was ich nicht verstehe: man liest keine Börsennachrichten von AMD - dagegen wird über jedes Strohhälmchen von Intel berichtet...

Was ist der Sinn dahinter?
 
Intel hat ein viel breiteres Portfolio und mehr Kunden, sicherlich auch mehr Streuung. Die investieren und akquirieren viel und setzen viel in den Sand. Das gibt Börsennews.

Mein Kursziel ist 55 USD.
 
Update: Gerade neuer Höchststand 34,72 US$
 
Zuletzt bearbeitet:
Könnte mir in den Ar... beißen. 2015 wären 2000 EUR heute über 40.000 EUR. Das Geld müsste halt übrig sein...
 
Könnten aber heute auch 20 EUR sein.

Unwahrscheinlich, man hätte ja kein x86-Monopol entstehen lassen. Im Zweif hätte ja jemand AMD aufgekauft. Ich frage mich sowieso, warum Apple oder Google nicht mal zugeschlagen haben.

Ansonsten hatte AMD für nen Penny-Stock immer noch zu hohe Umsätze. Problem war ja eher der Cash-Flow, deshalb hat man sich in den Jahren davor schon von den Fabs und jeder Menge Personal getrennt.

In 2015 hat AMD trotzdem 1 Milliarde Quartalsumsatz gemacht. Die hatten nur extrem schlechte Gewinnmargen, weil sie alles verramschen mussten oder dauernd alten Kram, der sich nicht verkaufen ließ, abschreiben mussten. Die Margen waren damals teilweise bei 23 Prozent! Im Gegensatz dazu bewegen wir uns heute bei 43 Prozent und wenn jetzt mehr Epycs und mehr hochpreisige Ryzen verkauft werden, wird diese noch weiter steigen.
 
War natürlich ein Extrembeispiel, ich wollte nur andeuten, dass es halt Spekulatius ist wie sich die Aktie entwickelt. ;)
 
War natürlich ein Extrembeispiel, ich wollte nur andeuten, dass es halt Spekulatius ist wie sich die Aktie entwickelt. ;)

Klar, in irgendwelchen Börsenboards hast du auch die anderen Extreme. Da wird über dreistellige Kurse phantasiert. *chatt*
 
Mir würde schon ein Kurs von 40-50€ reichen. *g*
 
Zurück
Oben Unten