News AMD Investor-Präsentation März 2019

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.368
Renomée
9.702
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
In der Investor-Präsentation März 2019 hat AMD die Anzahl der Seiten deutlich reduziert, neu hinzugekommen ist allerdings das “2019 AMD Client Lineup”, indem die zweite Generation Ryzen Pro Mobile (12-nm “Picasso”) für das Frühjahr, die dritte Generation Ryzen Desktop (7‑nm “Matisse”) für die Jahresmitte und die dritte Generation Ryzen Threadripper (7‑nm “Castle Peak”) für die zweite Jahreshälfte angedacht ist.
(…)

» Artikel lesen
 
Ryzen 3000 für Jahresmitte, gut für mich - aber nix von Navi? Noch nicht bereit dieses Jahr? Oder wollen sie zuerst möglichst viel von den alten Beständen verkaufen, bevor sie was Neues ankündigen/bringen? Wollen sie noch eine Antwort auf Raytracing bei der Konkurrenz bringen?
 
Ryzen 3000 für Jahresmitte, gut für mich - aber nix von Navi? Noch nicht bereit dieses Jahr? Oder wollen sie zuerst möglichst viel von den alten Beständen verkaufen, bevor sie was Neues ankündigen/bringen? Wollen sie noch eine Antwort auf Raytracing bei der Konkurrenz bringen?

Ja, das ist irgendwie merkwürdig.

Aber andererseits ist bei Mindfactory letzten und diesen Monat ständig irgend eine VEGA Karte drin.
Aktuell sind sogar 3 drin:
MSI Airboost am Anfang für 379€, die Radeon 7 für 749€ und ganz unten 'ne ASUS ROG VEGA64 für 379€.
Sapphire Nitro+ VEGA64 war auch kurz drin, Gigabyte VEGA, Power Color Red Dragon und Red Devil usw.
Eigentlich waren alle drin.
Auch AM4 Boards sind permanent drin.

Von daher würde ich davon ausgehen wollen, dass Navi nicht unbedingt weit entfernt sein könnte.

Aber mal ehrlich:
Von den "Gamern" würden die meisten eh Navi nicht kaufen, auch wenns 50% billiger ist, 20% mehr Leistung bietet und 20% der Leistung aufnimmt...

Daher ist es von AMD auch sinnvoller sich auf die CPU zu konzentrieren und die NAVI zu releasen wenns fertig ist...
 
Ryzen 3000 für Jahresmitte, gut für mich - aber nix von Navi? Noch nicht bereit dieses Jahr? Oder wollen sie zuerst möglichst viel von den alten Beständen verkaufen, bevor sie was Neues ankündigen/bringen? Wollen sie noch eine Antwort auf Raytracing bei der Konkurrenz bringen?

Die Folie zeigt ja nur die Desktop-Prozessoren. Was ich viel verwunderlicher finde ist, dass die Desktop-APUs "Picasso" dort fehlen.
 
Verfolgt man mit Picasso eventuell eine ähnliche Strategie wie beim Carrizo und lässt ihn im Desktop Bereich vorerst außen vor?
 
Mich hat die Ankündigung des Refreshs von Raven Ridge (14nm) nach Picasso (12nm) bereits verwundert, um nicht zu sagen enttäuscht.
Gut es gibt ein paar Körner mehr oder ggf. etwas weniger Leistungsaufnahme.
Aber als dann klar war, dass die neuen ZEN2 CPU's ebenfalls als IO-Die + CPU Chiplet aufgebaut sind und noch dazu ein Platz frei ist für entweder ein weiteres CPU-Chiplet oder etwas "Anderes" wurde mir folgendes klar.
AMD hat sich für diese Jahr sehr viel vorgenommen und eben nicht alles fertigstellen können.
Bin der Meinung Picasso wird im Desktopbereich ein sehr kurzes Stelldichein haben oder gar übersprungen.
Das hängt davon ab, wie schnell man die Navi GPU-Chiplets neben dem CPU-Chiplet ins Laufen bekommt.
Spekulation
Wir werden das dieses Jahr noch sehen!

Falls nicht, wird Picasso im Desktopbereich ein Leben haben und der Ansatz IO-Die+CPU-Chiplet+GPU-Chiplet mit einem neuen Sockel und in 7nm+ oder 5nm gefertigt.
 
Ist das alles was an aktuellen und künftigen AMD Produkten nicht genannt wurde überhaupt im Kontext der Präsentation relevant?

Dem Investor sollen doch die Zugpferde aufgezeigt werden, mit denen AMD Umsatz machen will. Wie waren die Erträge in der Vergangenheit und womit werden diese in 2019 im Wesentlichen erzielt...
 
Ja, das könnte der Grund sein. Die APUs scheinen (im Vergleich mit Ryzen CPUs) für AMD gerade keine große Rolle zu spielen, was ich schade finde. Ein komplettes Portfolio wie bei FM2+ wäre auch wieder nett. Gar nicht so sehr praktisch, sondern eher psychologisch. Wobei die 40 €-Abstände schon ganz schön groß sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten