Die Schleppieklempner präsentieren: HP4535s Demontage

stolperstein

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.05.2004
Beiträge
2.389
Renomée
185
Standort
Europa/Ostfriesland
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Die Schleppieklempner AG IG präsentiert:
Oft können die Hersteller aus Kosten oder Marketinggründen nicht alles das Umsetzen, was die Chipssätze oder die Hardware hergibt. Wir versuchen da etwas Abhilfe zu schaffen und wollen auch Aufzeigen wie es geht. Oft ist der eigentliche Arbeitsaufwand gering, der Weg dorthin beschwerlich und in der Regel gehen auch jegliche Garantieleistungen durch z.B. den Hersteller verloren.



ProBook Demontage


Im Rahmen der Schleppieklempner IG möchte ich zum zurzeit recht attraktiven HP ProBook4535s eine mögliche Vorgehensweise bei der Demontage des Notebooks präsentieren.

Leider ist es für einen Wechsel der APU nötig, das ganze Notebook (bis auf das Display) auseinander zu nehmen, um an den FS1 Sockel zu kommen.

Aber warum sollte man dies überhaupt tun?

Dazu gibt es mehrere Gründe:
Zum einen bietet diese Notebook Plattform(Sabine bzw. Llano) die einzigartige Möglichkeit, erstmalig auf die Performance der CPU und Grafikkarte bei einem Notebook als User Einfluss zu nehmen.

Wir wollen hier die div. Ausbaufähigen Notebook Alternativen mit entsprechenden MXM Modulen außer Acht lassen. Auch die Intel CPU mit integrierten Grafikchip (HD3000 etc.) ist eine Erwähnung nicht wert, da man mit diesen Dingern vom Regen in die Traufe kommt.
AMD bietet somit zum ersten Mal die Möglichkeit, auf bequemen und preiswerten Weg für den User die APU Upzugraden und damit eine Steigerung der Leistung zu erreichen ohne dabei gleich ein neues Notebook kaufen zu müssen.
Dank des www ist es nicht mehr so problematisch, geeignete Kandidaten zu beschaffen, so dass im Prinzip die gesamte Palette der Llano APU`s zur Verfügung steht.

Ob Llano`s Kleinster E2-3000 und der Kraftvolle A8-3550M(X) QuadCore mit starker GPU Einheit…es sind quasi keine Wünsche offen!

Desweiteren sollte man sich auch überlegen, die von HP verwendete Wärmeleitpaste (WLP) zu tauschen. Dieses kann sich zusätzlich positiv auf die schon jetzt sehr „drehzahlfreudigen“ AMD APU`s auswirken.

Ich verwende dafür z.B. die Artic MX-3 Paste, die nicht Aushärtet und auch gute (Kühl)Resultate liefert, besser jedenfalls als die Zementartige Paste die HP großzügig auf der APU und dem separaten Grafikchip verteilt.

Klar sollte jedem sein, das dabei die Garantie und/oder Gewährleistungen des Herstellers flöten gehen!
Ich kann aber sagen, wenn die Arbeiten sauber und ohne Macken oder ohne was kaputt zu machen, zu mindestens der Hersteller HP in dieser Angelegenheit sehr kulant ist.
Ich habe bis jetzt jedenfalls noch nicht erlebt, dass die Garantieleistung abgelehnt wurde nachdem ich Notebooks mit WLP Tausch wegen anderer Gründe eingeschickt hatte.
Aber wie schon gesagt…eigentlich könnte der Hersteller diese Leistungen dann natürlich ablehnen!

Bevor wir beginnen sollte Zeit eingeplant werden. Meisten kommt es zu Komplikationen wenn Stress entsteht …also IMMER Ruhe bewahren!

Geeignetes Werkzeug benutzen!

Ein Torx T8 Schraubendreher gehört ebenso zur Pflichtausstattung wie ein Gitarrenplektrum den wir hier bei diesem Notebook auch zwingend brauchen werden!
Auch sollte eine geerdete Steckdose, wo man „sich“ von Zeit zurzeit „entladen“ kann in Reichweite sein.
Vorteilhaft kann auch eine kleine PU-Schaumstoffmatte sein, um Kratzer zu vermeiden oder „Kräfte“ zu verteilen.


Vorbereitung:

-Jedwede Stromversorgung vom Notebook trennen (Akku und Netzstrom).
-SD Karten und ExpressCard Blinddeckel entfernen.
-Bodendeckel und DVD Laufwerk entfernen.
-Die HP Demontageanleitung und die dazugehörigen Videos sind dem „Zerstörer“ nicht unbekannt bzw. Griffbereit!

Es geht los….
Zuerst müssen die Wlan Kabel vom Modul getrennt werden da es später sonst zu Problemen kommt, wenn das Mainboard aus seinem zu Hause herausgehoben wird.
Kurz nach dem Beginn kommt es gleich zum ersten schwierigeren Part…denn anders als die HP Anleitung einem weiß machen will, treibt es einem doch die Schweißperlen auf die Stirn:-/

Tastatur:
Sie wird eigentlich nur durch zwei Schrauben gehalten die entfernt werden muss. Beide sind durch entsprechende Tastatur-Symbole gekennzeichnet. Die dritte Markierung ohne Schraube dient zum lösen der Tastatur.
Dazu muss mit einen geeigneten Gegenstand durch drücken von “unten“ diese vom Top-Cover gelöst werden.

Nach einem beherzten Druck löst sich die Tastatur schnell mit einem Plopp. Soweit so gut, der Rest muss aber nun per Hand erfolgen und das ist leichter gesagt als getan! :[
Klebepads halten die Tastatur nämlich fest an ihrem Platz.:o

Es bedarf schon gehörigen Kraftaufwand diese Vollständig abzulösen…immer in Bedacht, das bei zu viel Kraft die Tastatur verzogen wird und das Kabel auch nicht gerade lang ist. Die Gefahr ist groß, dass dabei z.B. das ZIF Kabel vom Sockel abgerissen wird.*nono*

Dies ist mir nicht passiert, allerdings hat meine Tastatur nun auch einen kleinen Knicks:-[
Zum abklemmen des ZIF Kabels ist es notwendig den Klemmbügel nach oben zu klappen, danach sollte das Flachkabel locker aus dem Sockel zu lösen sein! *glaubses*

Im nächsten Schritt ist das TopCover an der Reihe…
Alle entsprechenden Schrauben herausdrehen. Die Gummipropfen an den Ecken lassen sich einfach mit einen kleinen Schraubendreher oder auch Nadel herauspuhlen.

Bitte nicht die drei kleinen Schrauben beim Laufwerksschacht vergessen!
Wo vorher die Tastatur ihren Sitz hatte sind ebenfalls sechs Schrauben zu entfernen. Danach kommen die hier sichtbaren Kabelverbindungen ran. Wie schon beschrieben, Klemmbügel bei den ZIF Sockel anheben und bei den anderen Stecker diese vorsichtig herausziehen.

Aufpassen das man dabei nicht abrutscht usw. denn die kleinen SMD Bauteile in der Nähe sind schnell abgerissen!
Jetzt soll man eigentlich mit einem Schraubendreher das TopCover im Bereich des Akkuschachtes durch entsprechende Öffnungen von der Grundplatte abdrücken.

Das ist völliger Schwachsinn und macht mehr kaputt als alles andere. Stattdessen kommt hier unser Gitarrenplektron zum Einsatz mit dessen Hilfe sich das Top Cover recht einfach lösen lässt.

Wie auch in der HP-Anleitung beschrieben arbeitet man sich seitlich nach vorne…das geht nicht auf einen Schlag, sondern Stückchen für Stückchen und beidseitig abwechselnd.


Der Frontbereich ist dann noch etwas kniffelig aber irgendwann hat das Top Cover „verspielt“.


Kabelverbindung vom Touchpad nicht übersehen. Wie immer, … Ruhe bewahren!


Nun sollte die Oberseite des Mainboards zu sehen sein.



Alle Kabelverbindungen und den „Akkuflansch“ trennen bzw. losschrauben. Eine Torx Schraube hält unten links das Mainboard noch fest. Danach sollte das Mainboard von der Mitte aus anheben, und nach dem ankippen, links aus dem VGA Hold herauszuziehen lassen.
Jetzt noch die Kabelverbindungen unterhalb des Mainboards lösen und selbige liegt endlich frei in den Händen des Users…*em_hurra*


Wenn das ThermalModul gelöst werden soll, dann bitte auf die „Abstandhalter“ unten achten! Das Mainboard nicht mit der ganzen Fläche auf den Tisch ablegen sondern diese Stelle über die Tischkante herausragen lassen.
Hier macht sich auch die Schaumstoffmatte gut um den Druck ein wenig zu nehmen den man mit dem Schraubendreher ausübt wenn die Schrauben vom Thermalmodul gelöst werden.

Bitte auf umgekehrte Reihenfolge achten und alle möglichst gleichmäßig lösen.




Viel Spaß*oink*,
Die Schleppieklempner IG@ p3dnow






Downloads/Links:
-HP-Anleitung (pdf)
-HP Videos
 
Zuletzt bearbeitet:

dampflokfreund

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
732
Renomée
9
Ich finde, man sollte diesen klassen Bericht pinnen, damit er nicht in Versenkung gerät.
 

stolperstein

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.05.2004
Beiträge
2.389
Renomée
185
Standort
Europa/Ostfriesland
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
@dampflok,
Thx *lova*....


Ich erlaube mir mal, den Beitrag vom Jagdpanther aus dem 4535s Thread hier her zu zitieren...
Heute habe ich meinen ersten Versuch gestartet den A8 einzubauen, ich bin bis zum Ausbau des Top Case gekommen dabei jedoch an einer Schraube ganz links oben wo normalerweise die Tastatur liegt gescheitert :(

Das Teil ließ sich einfach nicht rausnehmen, wobei sie rausgedreht war und beim Ausbau der sonstigen Komponenten ist eine Schraube verschwunden :(und mein Fingerprint Scanner wird nicht mehr erkannt.

Die nächsten Tage werde ich mir wahrscheinlich ne SSD beschaffen und es nochmal versuchen aber die Bauteile sind teilweise wirklich abartig klein,8-( mir ist beim Power Button Bauteil die Klammer ab gegangen, jetzt ist sie wieder drauf aber da braucht man ja Argus Augen um da genau arbeiten zu können.

Wenn das Top Case abbaut kann man das Board direkt ausbauen oder?

Man sieht, nicht nur ich hatte Probleme bei der Demontage.*lol*
Hoffen wir mal, das alles gut gehen wird. Mit vereinten Kräften schaffen wir das!*greater*
Also Frage noch einmal: welche Schraube und Klammer meinst du?
Das der Fingerprint nicht mehr geht könnte daran liegen, dass das ZIF Kabel dazu vielleicht abgezogen wurde.
Hast du bei der Schrauberei dich an der HP Anleitung gehalten oder einfach drauflos geschraubt?
Vielleicht kannst du noch ein/zwei Bilder dazu posten...weißt ja, ein Bild sagt mehr als Tausend Worte;).


Viele Grüße,
stolpi
 

Jagdpanther53

Lt. Commander
Mitglied seit
27.03.2012
Beiträge
108
Renomée
0
Standort
Wien
Mein Werkzeug ist nicht das beste ich hab zwar nen Torix 8 Schraubendreher aber nicht in der richtigen Größe, der Fingerprint geht jetzt wieder was aber nicht mehr funzt ist das Netz es wird mir ein unbekanntes Netzwerk angezeigt egal ob Lan oder Wlan :]
Kann es sein das ein Wlan Antennenkabel irgenwie gequetscht wurde und deswegen nichts kommt denn im Gerätemanager ist der Atheros Wlanadapter immer noch zu finden.
Notebooks sind schlussendlich doch nur Wegwerfprodukte das habe ich heute wieder auf ein Neues erleben müssen
Hps Logik ist mir auch schleierhaft ,um z.b die Bios Batterie auszutauschen muss man praktisch alles ausbauen das kann doch nicht Kundenfreundlich sein

Die ALU Oberschale hat unverständlicherweise auch einige Kratzer abbekommen da sieht man was ALU taugt
 
Zuletzt bearbeitet:

stolperstein

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.05.2004
Beiträge
2.389
Renomée
185
Standort
Europa/Ostfriesland
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Moinsen,

lass uns hier am Besten nur über die Bastel-Problematik sprechen/schreiben...sonst artet das aus;)

Wie weit bist du gekommen, oder hast du den Umbau schon vollendet?
Ich denke, wenn du nach der Anleitung gehst, sollte das zu machen sein auch wenn es doch eine wenig "frickelig" ist.
Also Tastatur hattest du komplett entfernt gehabt und wolltest mit dem TopCase weitermachen?


Viele Grüße,
stolpi
 

Jagdpanther53

Lt. Commander
Mitglied seit
27.03.2012
Beiträge
108
Renomée
0
Standort
Wien
Meine bisherige Vorgangsweise:

Optisches Laufwerk raus, Festplatte raus, Tastatur raus und abklemmen der Stecker darunter, Entfernen der Schrauben unten und Oben , bis ich bei bei einer Schraube gescheitert bin die sich unter der Tastatur ganz links befindet die will einfach nicht raus.
Das Top Case ging recht bereits komplett raus, aber die Schraube links hat meine weiteren Arbeiten behindert.

Da ich mir dann gedacht hat ich mach ein anderes Mal weiter wurde alles wieder zusammengebaut.
Zuerst ging der Fingerprintscanner nicht mehr aber das Kabel war nur nicht richtig drin aber warum weder Wlan noch Lan mehr funktioneren versteh ich nicht da ich dran eigentlich gar nichts gedreht habe*noahnung*
Vielleicht hat sich beim Versuch das Topcase auf der rechten Seite zu entfernen die Antenne beschädigt das erklärt aber nicht warum der Realtek Lan Chip nicht mehr will.

Die Kratzer sind das kleinste Übel da erspar ich mir jetzt eine Tasche das Teil soll sowieso nicht mehr verkauft werden


Die Schraube bei der Tastatur ist nun draußen und ich bemühe mich das Top Case abzuziehen

APU liegt nun frei nur weiß ich nicht wie man sie aus dem Sockel bekommt,

Die APU ist nun eingebaut, ich hoffe alles wieder halbwegs hinbekommen zu haben nur habe ich das Problem das die
RJ45 Anschluss nicht nutzbar weil das Board wohl einige Millimeter verrückt ist und Wlan geht noch immernicht ghhhhhhhhhr
 
Zuletzt bearbeitet:

stolperstein

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.05.2004
Beiträge
2.389
Renomée
185
Standort
Europa/Ostfriesland
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Ups...also die Schraube muss auch raus, sonst wird das nichts mit dem Umbau:-/.
Zur WLAN/LAN Problematik:
Wenn im BIOS alle Aktiviert dann könnte es sein, das beim ab hebeln des TopCase was getrennt wurde.
Die USB an der rechten Seite gehen aber noch?

Ich hatte das Problem, das ich nachdem ich das Mainboard heraus und ich die APU getauscht hatte, ein Probebetrieb am "offenen Herzen" so nicht funktionieren wollte.
Dachte schon die APU ist kaputt, aber nachdem ich die Zweite eingebaut hatte war ich mir sicher das der "Fehler" woanders war.
Ich hatte daraufhin alle ZIF Kabel eingesteckt und damit wollte die Kiste dann auch starten und mir fiel ein Stein vom Herzen*lol*.
Meine Theorie wenn es nicht am BIOS liegt, du hast da irgendwas gemacht, was jetzt "klemmt". Vielleicht verhindert der deaktive Fingerprint die Funktionsweise der Netzwerkmodule (Sicherheit?)

Also, die Schraube muss raus und dann gucken wir, welches Kabel etc sich da gelöst hat.
Wenn du viel Pech hast, hat sie womöglich auch ein ZIF Sockel verabschiedet.
Mach doch mal bitte ein Pic vom Schraubenkopf damit wir dir Tipps geben können, diese zu lösen.


Viele Grüße,
stolpi
 

stolperstein

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.05.2004
Beiträge
2.389
Renomée
185
Standort
Europa/Ostfriesland
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Tach,

da unser Jadgpanther in schwere Kämpfen verwickelt ist;D, verkünde ich Ersatzweise mal sein erfolgreiches APU Upgrade auf den A8-3550MX *great**clap*;D.

Hat anscheinend alles geklappt und sein 4535s gehört jetzt mit zu den einzigsten Modellen auf der Welt, die jetzt mit der Llano Spitzen APU arbeiten.:)


Grüße,
stolpi
 

macom

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.12.2001
Beiträge
2.248
Renomée
49
Standort
Kiel
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Hi,
auch wenn der Thread hier schon älter ist und schon an Leichenschändung grenzt...*chatt*

Wer weiss wo man heute noch einen A8-3550MX
bekommt ? Bezahlbar. Der einzige Händler scheint ein Chinamann bei eBay zu sein und auch da ist nur ein kleineres Modell zu haben.

Mfg
macom
 
G

Gast29012019_2

Guest
Die ZIFF Stecker können recht schlimm sein, bei manchen muss ein Bügel gelöst werden, es gibt auch welche die unter Druck geklemmt sind und nur rausgezogen werden. Da ich das z.B bei einem HP Smart Protect (Slim-Line) Book nicht beachtet habe, war das Teil hin. Kam defekt zu mir, ließ sich nicht einschalten. Dann lief das Teil wieder, nicht erfolgreich da man nun eine USB Tastatur benötigt.

Habe schon einige Laptops z.t auch ohne Anleitung bis auf die letzte Schraube, überwiegend erfolgreich repariert. Bei der Smart Protect Reihe, rate hier jedem ab son Müll zu kaufen kommt man nur durch das zerlegen des Notebooks an die Festplatte dran. Den Designer hätte man am besten an die Wand stellen können.
 
Oben Unten