E-Mobilität: Fluch oder Segen?

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.021
Renomée
253
Standort
Aachen
Das gleiche gilt auch für die EEG-Förderung. Erneuerbarer Energien wirken kostensenkend an der Strombörse, dadurch konnten die Stromkosten gesenkt werden. Dass die Preise für dich und mich trotzdem gestiegen sind, liegt nicht an den Erneuerbaren Energien, sondern daran dass die Stromversorger die günstigen Börsenpreise nicht an uns Verbraucher weitergegeben haben.

No shit? Woran könnte das bloß liegen? Mit den Aktenkoffern voll Geld für die CDU/CSU wird das jedenfalls sicher nichts zu tun haben ...
 

_semmel

Commodore Special
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
387
Renomée
19
Standort
mal bremen
was soll mir der link sagen?

zitat aus dem link:

Gleichwohl geht Peter davon aus, dass der aktuell immense Importüberschuss zu kein Dauerzustand wird: „Vergleichbare Situationen auf dem Strommarkt wie gegenwärtig haben wir in der Regel nur über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen im Jahr." So dürfte nach den vergangenen kühlen und wolkigen Wochen die Produktion von heimischem Solarstrom in der nächsten Zeit wieder anspringen, dann werde es vor allem zur Mittagszeit wieder mehr Energieexporte geben. Und: Wasserkraft wird wieder dosierter eingesetzt, wenn die Pegelstände in den Speicherseen gesunken sind.




muhaha. guck mal wem die zeitung gehört: https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Westfälische
 
Zuletzt bearbeitet:

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.276
Renomée
44
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
@_semmel:

Wenn du nur den E-Motor betrachtest - O.K., aber auch der hat keine 99%. Und ich sitze nicht auf einem E-Motor (ohne Akkus) und bewege mich wie der Baron Münchhausen durch die Lüfte.... ;D (nicht persönlich nehmen).

Was ich sagen will: 99% ist mit absoluter Sicherheit nicht zu erreichen, weil dazu aber auch jede verwendete Komponente nahezu 100% haben müsste....
Und nochmal - ich versuche nicht, das eAuto von wegen Wirkungsgrad schlecht zu reden. Den Wirkungsgrad kann kein Verbrenner auch nur annähernd erreichen.
Da sind wir uns einig.

Da ist es auch egal, ob wir einzelen Komponenten (nur Motor) oder das Gesamtsystem (Auto) betrachten oder noch weiter ausholen wollen.
Ich habe nur einen Schluckauf gekriegt bei "bis zu 99%".

Ändert aber immernoch nichts an den Fragen "Reichweiten", "Verfügbarkeit Ladesäulen/Ladezeiten", "Preise für eAuto", "Akkulebensdauer".
Da sind noch gaaaanz viele Fragen offen - die Entwicklung ist lange vernachlässigt worden und soll nun durchgewinkt/~geprügelt werden, weil es die Politik so möchte.
Es ist halt populär derzeit. Frage: ist dann solches Verhalten eines Politikers nicht auch "populistisch" ? ;D

Nun, ich kann mich zurücklehnen und beobachten. Ich habe noch ein paar Jahre Zeit, da mein aktueller Verbrenner noch lange halten sollte.
Bis der nächste Wagen fällig ist, sind die Probleme hoffentlich gelöst und ich hoffe ein wenig, dass es in eine geringfügig andere Richtung geht:
Brennstoffzelle (Wasserstoff/Luft) + E-Motor und das natürlich in Verbindung mit Hydrolyse, gespeist durch Windkraft und Solar.

--- Update ---

Da fällt mir noch was ganz Böses ein, gehört zur vorherigen Diskussion nicht dazu:

Vor noch nicht allzu langer Zeit habe ich dazu einen Bericht (Deutschland betreffend) gelesen, in dem festgestellt wurde, dass wenn wir alle derzeitigen Verbrenner durch Fahrzeuge mit E-Motoren ersetzen würden..... dass dann alle unsere Kraftwerke nicht in der Lage wären, den nötigen Ladestrom zu erzeugen - auch dann nicht, wenn sie ausschließlich dafür arbeiten würden.

Wie gesagt, der Bericht ist nicht aktuell. Kennt jemand von euch dazu aktuellere Erhebungen?
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.395
Renomée
41
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Die Günstigen Böresen Preise sind ja das Problem warum der Strom teuer wird weil der dann von der Schweiz und Österreich unser Strom mit minus 187€ MW/h kaufen.

Naja es haben bei ein gut durchdachten E Auto auf alle Komponenten na zu 100%

Kabel zum Akku kaum Verluste Motor der direkt bei denn Reifen sitzt kaum Verluste usw. Nur eben der Akku stört bei E Autos leider ist es in der Praxis nicht so einfach wie bei Autosoouter umzusetzen.

Naja die Eleganteste Lösung sind flüssig Akkus.

Zuhause ein Tank der über PV geladen wird und passte denn Akku austauschen mit denn vom Auto und ganz normal wenn man länger fährt Tanken. Das ganze ist zwar möglich aber die Technik dazu ist noch nicht praxis tauglich, ist übrigens ein Norddeutsches Unternehm was daran Arbeit
 

Solidus

Lieutnant
Mitglied seit
04.05.2014
Beiträge
59
Renomée
1
Zuhause ein Tank der über PV geladen wird und passte denn Akku austauschen mit denn vom Auto und ganz normal wenn man länger fährt Tanken. Das ganze ist zwar möglich aber die Technik dazu ist noch nicht praxis tauglich, ist übrigens ein Norddeutsches Unternehm was daran Arbeit

Im Brockhaus von 1905 ist eine Eisenbahn mit Wechselakkus abgebildet. Ich denke nicht, dass der Durchbruch an der Technik gescheitert ist.


Nachtrag:
Die negativen Preise an der Störmbörse sind übrigens Entsorgungskosten, man kann sie vom Strompreis also nicht abziehen, sondern muss sie hinzu addieren. Das ist offensichtlich idiotisch, aber wahrscheinlich ist die Vernichtung billiger und damit ökonomsich sinnvoller als die Speicherung.
 
Zuletzt bearbeitet:

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.395
Renomée
41
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Ist ja auch keine Wechsel Akku sonder wim Flüssig akku was ich meine.

Und es gibt einege Erfindungen wo der Grundstein vor 100 Jahren gelegt wurde aber erst später die Problemlösung möglich ist oder endeckt wurde
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.021
Renomée
253
Standort
Aachen
Es gibt auch aktuell interessante Entwicklungen bei Batterien, zum Beispiel Redox-Flow, das könnte man auch tanken und müsste es hinterher aus einem zweiten Tank abpumpen. Aber da reicht die Energiedichte für Autos noch nicht wirklich, wobei die mit der Technik schon überlegen Speicherkraftwerke im Gigawatt-Format zu bauen.
 

Iscaran

Fleet Captain Special
Mitglied seit
23.09.2007
Beiträge
270
Renomée
11

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
3.098
Renomée
78
Standort
Ilmenau
Frage mich, wie man auf 180€/t CO2 als Umweltschaden kommt, geschweige denn für Feinstaub oder NOx. Kann mir gut vorstellen, dass das völlig hanebüchene Fantasiewerte sind, da deren Auswirkungen gar nicht nachgewiesen bzw. gesichert sind.

300 Mrd. € Gewinn seit Einführung der regenerativen Energien? Möglich, aber alles zulasten des Steuerzahlers. Und der hat davon gar nix, außer gestiegene Lebenshaltungskosten, die die Niedrigverdiener mal wieder ächzen lassen.
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.248
Renomée
713
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Im Brockhaus von 1905 ist eine Eisenbahn mit Wechselakkus abgebildet. Ich denke nicht, dass der Durchbruch an der Technik gescheitert ist.


Nachtrag:
Die negativen Preise an der Störmbörse sind übrigens Entsorgungskosten, man kann sie vom Strompreis also nicht abziehen, sondern muss sie hinzu addieren. Das ist offensichtlich idiotisch, aber wahrscheinlich ist die Vernichtung billiger und damit ökonomsich sinnvoller als die Speicherung.

Dann macht den scheiß Strom billiger, dann kann ich auch mehr verbrauchen! Hirnis!
 

_semmel

Commodore Special
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
387
Renomée
19
Standort
mal bremen
zitat: Kann mir gut vorstellen, dass das völlig hanebüchene Fantasiewerte sind, da deren Auswirkungen gar nicht nachgewiesen bzw. gesichert sind.

ja klar. frag doch mal ghostadmin mit seinem asthma.

und wenn du dir das nicht vorstellen kannst, musst du den bericht halt mal lesen:

https://www.umweltbundesamt.de/site..._methodenkonvention-3-0_kostensaetze_korr.pdf

ich habs nicht gemacht.kann mir das aber alles vorstellen.

echt unglaublich...
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.127
Renomée
178
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
Einerseits ist es richtig, dass man die komplette Stromerzeugung mit in den Wirkungsgrad reinnehmen muss, wenn es realistisch sein soll.
Andererseits wird auch bei Erdölförderung/Tanker/Pipeline/Raffinerie/etc. nicht wirklich weniger an Verlusten zusammenkommen.
Allein schon die Tatsache, dass man heute selbst dort Erdöl fördert, wo man kostenmäßig nur mininmal unter dem Ölpreis bleibt - ja nach Weltlage ist es auch mal komplett unrentabel - zeigt ja, dass da teils irrsinnig (zu) viel Aufwand betrieben wird.
Früher hat die Opec den Ölpreis ja möglichst hoch gehalten, damit die Trumpeltiere solche unrentablen Vorkommen erst abbauen und dann wenn wirklich nichts mehr zu holen ist und nur noch Opec-Öl vorhanden ist, hätten sie den Preis noch höher schrauben können. Aber dann kam ja der Energiewandel und vermutlich sagen sich die Scheichs: was wollen wir in 30 Jahren noch mit dem ganzen Öl, wenn dann alles auf Öko-Elektro umgestellt ist?
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
3.098
Renomée
78
Standort
Ilmenau
ja klar. frag doch mal ghostadmin mit seinem asthma.

Was hat denn seine individuelle Grunderkrankung mit den meiner Meinung nach willkürlich festgelegten Geldsummen zu tun?

und wenn du dir das nicht vorstellen kannst, musst du den bericht halt mal lesen:

https://www.umweltbundesamt.de/site..._methodenkonvention-3-0_kostensaetze_korr.pdf

ich habs nicht gemacht.kann mir das aber alles vorstellen.

echt unglaublich...

Auf der ersten Seite gefühlt 50x mal die Erwähnung, das alles auf Schätzungen basiert. Danach Tabellen über Tabellen mit Schadenshöhen basierend auf diesen Schätzungen und Verweise auf irgendwelche Quellen die ich mir erst noch zu Gemüte führen muss, so ich denn Zugriff drauf kriege. Beim überfliegen habe ich erstmal den Eindruck, dass der Wetterbericht für nächstes Jahr genauer ist.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
11.067
Renomée
113
Standort
Dahoam Studios

Bei uns schaltet man immer mehr Kraftwerke aus weil regenerativ wohl zu teuer ist und importiert dann den Strom aus dem Ausland wo Atom steht.

Und die Batterieproduktion ist ja auch völlig klimaneutral:
https://www.energie-experten.ch/de/...stellung-die-oekobilanz-von-elektroautos.html

btw. mein Asthma dürfte größtenteils Passivrauchen Schuld sein wodurch auch zig Allergien entstanden sind
 
Zuletzt bearbeitet:

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.276
Renomée
44
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
@ Ghostadmin: Lang anhaltender Beifall...

@ MIWA: "Naja es haben bei ein gut durchdachten E Auto auf alle Komponenten na zu 100% " ist Unfug.
Ansonsten wären wir verdammt dicht am Perpetuum Mobile 3. Art dran...
Wäre natürlich schick, aber geht trotzdem nicht. Wir können die Verluste in den Akkus und bei der Energieumwandlung nicht totschweigen, auch wenn's uns genehm wäre.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.127
Renomée
178
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
Also ich bin erst zum Beginn dieses Jahres in den Öko-Stromtarif meines lokalen Anbieters mit seinen 5 Wasserkraftwerken gewechselt. Nach der zuletzt erfolgten Preiserhöhung hatte es kaum noch einen Unterschied gemacht, ob normal oder Öko. Da kann man auch gleich Okö nehmen. Es liegt also an uns, ob die Öko-Kraftwerke weiter nachgefragt werden.
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.395
Renomée
41
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
@ Ghostadmin: Lang anhaltender Beifall...

@ MIWA: "Naja es haben bei ein gut durchdachten E Auto auf alle Komponenten na zu 100% " ist Unfug.
Ansonsten wären wir verdammt dicht am Perpetuum Mobile 3. Art dran...
Wäre natürlich schick, aber geht trotzdem nicht. Wir können die Verluste in den Akkus und bei der Energieumwandlung nicht totschweigen, auch wenn's uns genehm wäre.

Hab doch gesagt das der Akku zur Zeit nich die Schwachstelle ist.

Umwandlung finden so gut wie keine statt Netz ist Gleichstrom, Schnelllade ist Gelichstrom, Akku ist gleichstrom und Motor meist auch.
Nur noch im.Hausnetz und Industrie ist Weschelspannung stand der Technik wobei such hier Gleichspannung viel sinnvoller sein würde. Die kosten die aber dann auf denn Verbrauchen zukommen traut sich zur Zeit kein Politiker umzusetzen da es gleich zusetzen ist mit Karriere Selbstmord

Und wenn ich schon dabein bin die Normalen Leute anzupassen bin ich noch für EIN Zigaretten verbot

https://youtu.be/xHHb9mNNemI
 
Zuletzt bearbeitet:

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.276
Renomée
44
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Der Akku wird also weder beim Laden noch beim Entladen warm/heiß nach deiner Darstellung? Er benötigt demnach auch keine Kühlung? Sososo.
Wenn er nämlich doch warm würde - und das wird er nachweislich, hätte er Verluste... Also nix da mit 100%. *buck*

Auch Gleichstromladung ändert daran gar nichts. Leider übrigens.
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.395
Renomée
41
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Ich hab nix von denn gesagt was du da sagt ;)

Geschrieben war abgesehen vom Akku ist alle eben sehr nah am Optimum

Zum Beispiel der Mortor Arbeit mit 95 bis 99% effizient dann die Leitungen im Haushalt sind auch in Betrieb bei 70 gard warm trozdem kommt 98 bis 99 Prozent der Energie an. Selbst wenn wir noch die Leitungen vom Netz betreibe einreichen kommen wir auf 96 bis 98 % was ankommt.

Bei Akku kenn ich mich nicht so aus aber das gewisse Verluste beim laden oder gewisse selbstentöadung vorhanden ist hab ich nie abgeschnitten. Diese Verluste sind aber nicht das Hauptproblem was wir haben.

Das Hauptprobelm ist ind bleibt die viel zu geringe Energie dichte Herstellung und Haltbarkeit sowie Ladezeit.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.127
Renomée
178
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
Umwandlung finden so gut wie keine statt Netz ist Gleichstrom, Schnelllade ist Gelichstrom, Akku ist gleichstrom und Motor meist auch.
Nur noch im.Hausnetz und Industrie ist Weschelspannung stand der Technik wobei such hier Gleichspannung viel sinnvoller sein würde.
Äh, wie Bitte?
Ich bitte Dich, Dich mal eingehend mit den Grundlagen von Gleich- und Wechselstrom zu befassen.
Umwandlungen finden jede Menge statt. Gleichstrom kann man nur schlecht umwandeln, dazu braucht man Wechselstrom und Trafos.
Und wenn man ein Netz aus Gleichstrom mit der Spannung betreiben würde, die der Verbraucher zum Schluss braucht - und der braucht sehr viele Spannungen - würde man Kabel brauchen, die so dick sind wie Hauptabwasserrohre.
 

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.276
Renomée
44
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Ich hab nix von denn gesagt was du da sagt ;)

Geschrieben war abgesehen vom Akku ist alle eben sehr nah am Optimum

Zum Beispiel der Mortor Arbeit mit 95 bis 99% effizient dann die Leitungen im Haushalt sind auch in Betrieb bei 70 gard warm trozdem kommt 98 bis 99 Prozent der Energie an. Selbst wenn wir noch die Leitungen vom Netz betreibe einreichen kommen wir auf 96 bis 98 % was ankommt.

Bei Akku kenn ich mich nicht so aus aber das gewisse Verluste beim laden oder gewisse selbstentöadung vorhanden ist hab ich nie abgeschnitten. Diese Verluste sind aber nicht das Hauptproblem was wir haben.

Das Hauptprobelm ist ind bleibt die viel zu geringe Energie dichte Herstellung und Haltbarkeit sowie Ladezeit.

Doch, da muss ich dich schon wieder korrigieren.
Zitat (inkl. Rechtschreibung): "Naja es haben bei ein gut durchdachten E Auto auf alle Komponenten na zu 100%"

--- Update ---

Ich denke, dass auch ich mich hier mal ne Weile ausklinken. Viele Beiträge sind lesenswert und enthalten gute Links, aber über 25% für Verbrenner und 100% für eAuto mag ich nicht weiter diskutieren. What ever: Wir haben Meinungsfreiheit, und wer denn meint, er kann bereits ein 100%-Auto kaufen und fahren - bitte sehr. ;D
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.395
Renomée
41
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Äh, wie Bitte?
Ich bitte Dich, Dich mal eingehend mit den Grundlagen von Gleich- und Wechselstrom zu befassen.
Umwandlungen finden jede Menge statt. Gleichstrom kann man nur schlecht umwandeln, dazu braucht man Wechselstrom und Trafos.
Und wenn man ein Netz aus Gleichstrom mit der Spannung betreiben würde, die der Verbraucher zum Schluss braucht - und der braucht sehr viele Spannungen - würde man Kabel brauchen, die so dick sind wie Hauptabwasserrohre.

Vor 30 Jahren war das so, Heute kann man nach Belieben mit Schaltelektronik DC Spannung umformen. ist auch besondere bei langen Leitungen um einiges Günstiger.
Hier in der Nähe wurde mal für eine strak belastet Leitung vor einigen Jahren auf DC umgestellt. Die Benötigte Anlage hat sich durch die geringer Verluste von DC nach 1 Jahr bezahlt gemacht.
1024px-VDC_HVAC_Diagram_Costs_over_Distance_de.svg.png1024px-VDC_HVAC_Diagram_Costs_over_Distance_de.svg.png

Und im Haushalt läuft am ende Alles Auf Gleichspannung oder ist ein Omischer Verbraucher.

och, da muss ich dich schon wieder korrigieren.
Zitat (inkl. Rechtschreibung): "Naja es haben bei ein gut durchdachten E Auto auf alle Komponenten na zu 100%"

JA genau das Hab ich geschrieben und im Zweiten Absatz;

Nur eben der Akku stört bei E Autos leider

ICh hab aber mal nachgeschaut der Wirkungsgrad vom Akku beträgt je nach Formal die angewandte wird zwischen 90 und 99%

https://de.statista.com/statistik/d...rkungsgrade-von-ausgewaehlten-stromspeichern/

https://www.batterieforum-deutschland.de/infoportal/lexikon/wirkungsgrad/

ch denke, dass auch ich mich hier mal ne Weile ausklinken. Viele Beiträge sind lesenswert und enthalten gute Links, aber über 25% für Verbrenner und 100% für eAuto mag ich nicht weiter diskutieren. What ever: Wir haben Meinungsfreiheit, und wer denn meint, er kann bereits ein 100%-Auto kaufen und fahren - bitte sehr.

Das wäre sehr schade. Und ein 100% E Auto gibt es nicht. E Autos haben noch verdammt viel Schwachstellen nur die Effizienz ist es schon mal nicht da selbst bei Ein Akku EAuto mit allen Verlusten die nur irgendwo vorkommen können noch bei über 80% sind
 
Oben Unten