News Hält AMD Einzug in Lenovos T-Serie?

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.939
Renomée
4.007
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
  • BOINC Pentathlon 2023
Die ThinkPad-T-Serie ist seit Beginn der Vermarktung durch Lenovo 2009 in fester Hand von Intel – zumindest in Sachen CPU, denn vereinzelte Modelle mit AMD-Grafik gab es schon. Notebookcheck will nun erfahren haben, dass es neben einer Vielzahl an neuen Intel-ThinkPads die Geräte mit der Bezeichnung ThinkPad T495 und ThinkPad T495s geben soll. Die Ziffer “5” am Ende gilt bei Lenovo schon seit längerem als klares Indiz für ein Modell mit AMD-Prozessor.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Laut Notebookcheck:
In June, there will be a second wave of T series ThinkPads, which will include the new ThinkPad T495 and ThinkPad T495s. In Lenovo's naming scheme, a five at the end of a model number typically denotes a AMD based model, so it seems like Lenovo will release AMD-based T series models for the first time. Apparently, the ThinkPad T495 replaces the ThinkPad A485, while the ThinkPad T495s is an all new option that has no direct predecessor. We would expect these models to contain the new AMD Ryzen Mobile 3000 CPUs.
 
Der Name ist Schall und Rauch, wenn die Umsetzung dann wieder genauso halbherzig / oder bewußt schlechter ist als das Intel Geschwisterchen, wie es derzeit noch beim T480 / A 485 bzw. E485/E480/E585/E580 ist. :(
 
Kann sich das Lenovo bei der T-Serie leisten, die ja eigentlich das Aushängeschild des Herstellers ist? Die A/E-Reihen waren ja noch bewußt per Nomenklatur von der T-Serie abgegrenzt.
 
Bleibt noch der Hinweis, dass die T-Serie das trifältige Optimum zwischen Performance, Gewicht und Preis für professionelle Anwender sucht.
Das X ist für extreme Aufschläge im ultraleichten Prestige gedacht und P für mobile performante Workstations (ehem. W-Seire).
E ist wie bei den Vielfliegern economy mit möglichst viel für wenig Geld. A stand mal für Notebooks mit zu viel Gewicht als all-in-one Desktopreplacement, es wird heute für mainstream APU bzw. AMD Modelle (irgendwo zwischen T und E) wiederbelebt.
 
Also ein X285 mit AMD APU würde ich sehr gerne nehmen. :)
Aber auch nur, wenn es sonst weitgehend dem X285 entspricht und insbesondere auch Thunderbolt3 mit an Bord ist.
 
Thunderbolt und AMD geht gerade nicht so ohne weiteres...
Level1 Tech hats hinbekommen, ist aber gehackt.
 
Dass das eine Intel Erfindung ist und die das (noch) nicht auf anderen Plattformen erlauben...
Naja, zumindest haben sie die Absicht schon vor 1.5 Jahren verkündet, also ist es doch nicht ganz abwegig, dass sowas auch mal realisiert wird. ;)
Früher oder später muss es eh kommen.
 
Wäre auf jeden Fall zu wünschen, wenn AMD da auch in die klassischen Businessbereiche Einzug hält. Bei HP sind sie ja ganz gut vertreten, bei Dell eher stiefmütterlich behandelt.
Wenn Lenovo dann wenigstens auch die cTDP passend ansetzt, kann das doch was werden.
 
Also ein X285 mit AMD APU würde ich sehr gerne nehmen. :)
Aber auch nur, wenn es sonst weitgehend dem X285 entspricht und insbesondere auch Thunderbolt3 mit an Bord ist.

Thunderbolt ist tot
 
Thunderbolt ist tot
So, ist das so? Woher beziehst du deine Weisheit?

Wenn man sich auf Geizhals mal die gelisteten Produkte anschaut:
212 externe Festplatten, davon 93 mit TB3. Davon immerhin 34 2018 auf den Markt gekommen und auch schon 6 Stück dieses Jahr.
19 eGPUs, davon 8 2018 auf den Markt gekommen.
17 Monitore, davon immerhin 9 2018 auf den Markt gekommen und LG hat gerade mit dem 32UL950 wieder einen präsentiert.
85 NAS Systeme (ok, die sind ziemlich teuer), davon 58 seit 2018.

Also keine Ahnung wie du darauf kommst, aber tot sieht für mich anders aus.
Zumal es gerade für Docks einfach die beste Verbindung ist. Die Lenovo Thunderbolt Docks sind exzellent, hab das auf der Arbeit. Kannst damit immerhin 2 4k Displays anschließen.
Außerdem ist es kompatibel zu USB C, die Anschlüsse sind also mehrfach nutzbar.
Gerade das Thema eGPU wird in Zukunft sicher vermehrt aufkommen und da gibt es zu Thunderbolt eigentlich keine wirklichen Alternativen.
 
Naja egpu fand ich net so gut Nutz da lieber steam in Home streming
 
Ich habe die Hoffnung das Lenovo diesmal alles richtig macht - wieso - die chinesischen Hersteller wie Huwei haben ja gezeigt wie es geht... Abwarten und dem Gegener den Markt überlassen - dass kann böse ins Auge gehen...
Wobei eins noch - single RAM Configs sind nicht immer böser Wille... Sind eigentlich nicht so selten - schließlich will man ja auch Systemhäusern etc. ein Geschäftsfeld geben.
Wobei ich auch denke - wieso legen Sie dann nicht einfach ein Produkt mit mehreren Produktnummern auf...
 
Manchmal sind Single-Ram-Configs böser Wille. Guck dir beispielsweise mal das Lenovo V110 an. Wenn ein 15,6-Zoll-Trümmert mit in etwa der langsamsten Mobile-CPU, die es gerade zu kaufen gibt (Intel Pentium N4200) mit 4GB Ram und nur einem einzigen Ram-Slot angeboten wird, dann sehe ich dafür keine anderen Gründe als vorsätzliche Beschneidung. Dies gilt insbesondere bei einem Notebook im Desktopreplacement-Format, dessen CPU zwei Speicherkanäle hat, und die wie alle Prozessoren mit integrierter Grafik massiv vom Dualchannel-Modus profitieren würde.
 
Zurück
Oben Unten