Interview mit Rasurbo

soulpain

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.02.2008
Beiträge
2.549
Renomée
1.762
Standort
Disneyland
Aus aktuellem Anlass führen wir ein Gespräch mit dem Geschäftsführer von PNL-tec, Jürgen Urbantat, der gleichzeitig für die Eigenmarke Rasurbo verantwortlich ist und sprechen darüber, wie weit PR gehen darf und welche Entwicklungen uns bei Rasurbo erwarten.

Planet 3DNow!: Hallo Jürgen! Im verlinkten Thema sehen wir einige Nutzer, die mit ihren Benutzernamen und Anmerkungen eindeutig darauf abzielten, bezüglich Rasurbo für Aufmerksamkeit zu sorgen. Waren Mitarbeiter von PNL-TEC beteiligt?

Jürgen Urbantat: Hallo Martin. Zuerst einmal vielen Dank, das Du RASURBO die Möglichkeit gibst, das ganze ins rechte Licht zu rücken. Von RASURBO – Seite aus wurde nichts gemacht. Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Art von Marketing.

Planet 3DNow!: Wer könnte ein Interesse daran gehabt haben, diese Aktion durchzuführen?

Jürgen Urbantat: Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Witzbold gehandelt hat, der RASURBO eigentlich schaden wollte mit diesen doch sehr übertriebenen Aussagen. Der Grund für so ein unprofessionelles Verhalten bleibt mir im Verborgenen.

Planet 3DNow!: Wie weit darf PR Deiner Meinung nach gehen, um für ein Produkt zu werben und wo liegen eindeutige Grenzen?

Jürgen Urbantat: PR sollte ein Brand unterstützen in dessen Kernaussagen. Wenn hier z.B. RASURBO mit A-Marken verglichen wird, so ist das vollkommen übertrieben, denn RASURBO ist als Brand für den Entry-Level konzipiert. PR sollte auf z.T. humorvolle wie aber auch fundierte technische Weise versuchen Kunden eine Marke näher zu bringen. Was gar nicht geht sind zum Beispiel Verunglimpfungen von Mitbewerbern oder aber Übertreibungen in technischer Sicht wie das in den Vordergrund rücken von Gütesiegeln ( 80+ Effizienz oder TÜV ) ohne dass die Produkte Real die Zertifikate erhalten haben.

Planet 3DNow!: Jürgen, wir haben oft darüber gesprochen, dass Rasurbo Netzteile nur mit der Peakleistung im Namen angegeben werden und diese technisch nicht auf dem aktuellsten Stand sind. Dennoch möchtet ihr euch von dem Begriff „Noname“ distanzieren. Ist „Billigmarke“ vielleicht die geeignetere Bezeichnung?

Jürgen Urbantat: „Billigmarke“ trifft es sehr gut. RASURBO versucht für einen guten Preis vernünftige Qualität abzuliefern. Daher unser Motto „ Get Quality & Get Value“. Unsere Produkte werden von Markenherstellern gebaut, dessen ältere Versionen wir benutzen. So verwenden wir z.B. Netzteile die im Schnitt knapp unter 80% Effizienz bei der Realwatt Leistung haben.
Viele User orientieren sich oft an dem, was Kumpels oder selbst ernannte Experten sagen oder aber was man so im Web oder auf LAN-Party sieht. Und da wird oft von mehr Watt gesprochen, als ein System in Wirklichkeit braucht. RASURBO versucht da den Spagat zu machen und das Verhältnis zwischen dem was drauf stehen SOLLTE und dem was real drin sein MUSS zu finden. Anhand der sehr guten Verkaufszahlen auch in diesem Jahr, kann ich wohl mit Stolz sagen, das wir das anscheinend gut hinbekommen. Auch unsere Ausfallquoten sprechen für die gute Qualität der Produkte. In Foren werden solche Billignetzteile wie die unseren gerne als „Chinaböller“ bezeichnet. Ich kann nicht für die Mitbewerber sprechen, aber wenn man insgesamt mehr als 250 000 Netzteile innerhalb der letzten Jahre verkauft hat und man nachweislich nur 3 Kundenbeschwerden wegen angeblich defekter Hardware bekommen hat und davon auch noch 2 nicht durch das Netzteil sondern durch einen Userfehler verursacht wurden und die 3. Beschwerde aufgrund eines anderen Komponenten Defektes aufgetreten ist, dann kann man meines Erachtens nicht von schlechterer Qualität als bei den großen Marken sprechen. In der Vergangenheit habe ich für einen der größten Importeure für Marken Netzteile gearbeitet und auch jetzt verkauft PNL-tec eine Menge A-Marken Netzteile. Somit haben wir einen sehr guten Vergleich wie die RMA bei denen oder uns ist.

Planet 3DNow!: An welche Zielgruppe richten sich die Geräte der Marke Rasurbo?

Jürgen Urbantat: Unsere Zielgruppe sind Enduser, die nicht hohe Summen für Produkte ausgeben wollen, dessen Funktionen und Ressourcen sie nicht nutzen können oder wollen. Der Anteil der Endkunden, die Computer der neuesten Generation haben, die die Netzteile nach neuester Intel – ATX Version benötigen ist doch sehr überschaubar. RASURBO bietet wie schon oben erwähnt gute Qualität zu einem fairen Preis womit der große Anteil der Enduser ein vernünftiges und stabiles System zusammenbauen kann. Auch unsere Gehäuse zielen auf diese Gruppe ab. Stabile, sauber verarbeitete Qualität zu einem guten Preis, um sich mit einem schick designierten Gehäuse sein Umfeld zu verschönern. Auch hier sprechen die Abverkäufe für die richtige Produktauswahl. Unsere Mitbewerber sind zum Beispiel Xilence oder LC-Power. Da wir nun seit knapp 4 Jahren in einem nach Aussage führender Marktforscher schrumpfenden Markt uns weiter kontinuierlich steigern konnten, muss unser Preis-/Leistungsverhältnis wohl unseren Mitbewerbern ordentlich einheizen. Wie erhofft kann sich die Qualität durchsetzen. Kunden die RASURBO Produkte noch nicht eingesetzt haben, können sich gerne überzeugen lassen.

Planet 3DNow!: Sind bereits einige neue Produktserien für Rasurbo geplant?

Jürgen Urbantat: Wir sind immer dabei, auf unsere Kundenwünsche zu reagieren. Erst jetzt haben wir alle Serien überarbeitet. Bei der Einstiegsreihe, der Basic&Power Serie verlangten die Kunden 12 cm Lüfter und SATA – Anschlüsse…erledigt. Bei der Silent&Power Serie waren die zu kurzen Kabel ein Ärgernis…wurden um 10cm verlängert und dazu noch ein paar Watt oben drauf gelegt. Und auch bei der GaminX&Power Serie haben wir reagiert und das 550 und 650 Watt Netzteil mit längeren Kabeln ( 10cm ) und jeweils einem 6Pin und einem 6+2 Pin PCI-E Stecker ausgestattet. Das 750 Watt hatte schon die langen Kabel, da werden demnächst auch noch die PCI-E Stecker überarbeitet. Wir arbeiten aber auch im Netzteil-Bereich an einer Sortimentserweiterung. Mehr dazu demnächst.
Es werden aber auch einige neue Gehäuse im nächsten Jahr kommen, die sicherlich wieder mit ihrem außergewöhnlich Design, wie das AlienXor, für eine Spaltung der Meinungsmacher sorgen werden.

Planet 3DNow!: Viele Benutzer wünschen sich ein Netzteil mit einem hochwertigen Lüfter. Noctua, die ihr ebenfalls verkauft, würde sich beispielsweise anbieten. Bisher gibt es aber nur wenige Umsetzungen in diese Richtung. Ist ein solcher Rotor einfach zu teuer oder gibt es noch andere Gründe?

Jürgen Urbantat: Ich denke mal, das der Preis eine wesentliche Rolle spielt. Der Preisunterschied zwischen den derzeit genutzten Lüftern und z.B. einem High-End Lüfter wie Noctua ist doch erheblich und würde bei den derzeit angebotenen Kühllösungen innerhalb eines Netzteiles zu einer nur geringen Verbesserung der Kühlung führen, die in keinem Verhältnis zur Preisdifferenz steht.
Vorstellen könnte ich mir aber schon, das es Hersteller gibt, die an optimierten Kühllösungen arbeiten, die dann die volle Leistung eines High-End Lüfters ausnutzen und sich dann der Preisunterschied auch anhand von Zahlen belegen lässt. Noctua ist ein reiner Kühlungs-Spezialist und von daher prädestiniert dort was zu machen.

Planet 3DNow!: Noch ein paar letzte Fragen zum Weihnachtsgeschäft. Sind die Netzteil-Verkaufszahlen in dieser Zeit generell besser, oder verhindert die starke Konkurrenzsituation hohe Umsätze bei den Herstellern?

Jürgen Urbantat: RASURBO kann in diesem Jahr seine Stückzahlen über alle Produktesparten steigern. Dafür gilt unser Dank allen Kunden, die uns vertrauen. Sicherlich ist das Weihnachtsgeschäft saisonal bedingt immer besonders stark. In diesem Jahr sind eine Menge Marken dazu gekommen, leider auch einige verschwunden, aus was für Gründen auch immer. Sicherlich klagen einige Hersteller auf hohem Niveau, aber Umfragen belegen, das gerade A-Marken mit zum Teil drastischen Rückgängen zu kämpfen haben. Sicherlich ist das auch dem Umstand der Wirtschaftskrise geschuldet. Viele Kunden haben aber auch mal ein preiswerteres Netzteil ausprobiert und dabei gemerkt, das die immer von sogenannten Experten herbei geredeten Unterschiede in Qualität und Sicherheit nicht so gravierend sind und man sein System, auf jeden Fall mit RASURBO-Produkten, keiner Gefahr aussetzt.

Planet 3DNow!: Gibt es Marken oder konkrete Modelle, die ihr als Distributor besonders gut oder besonders schlecht absetzen könnt?

Jürgen Urbantat: Grob kann man sagen, dass Markenhersteller es derzeit schwer haben, gerade wenn man sich im Mainstream befindet. Hersteller, die im letzten Jahr noch super Umsätze gemacht haben, sind dieses Jahr an den Rand der Pleite gedrückt worden. Gerade Gehäuse Hersteller, die im Segment zwischen 70.-€ - 200.-€ angesiedelt sind, haben es dieses Jahr sehr schwer. Ich bin daher sehr froh, dass wir unsere Schwerpunkte im High-End bzw. Entry-level Segment gesetzt haben. RASURBO kann durch ein sehr gutes Preis-/Leistungverhältnis punkten und Noctua im High-End Kühlungssegment ist Referenz für viele Kunden. Bei NOCTUA arbeiten sehr viele Leute nur daran, das die Qualität auf allerhöchstem Niveau bleibt. Leider wissen wir aus der Vergangenheit, das viele südostasiatischen Hersteller am Anfang super Qualität abgeliefert haben, danach aber aus welchen Gründen auch immer den Preis zwar noch hoch gehalten haben, aber die Qualität auf der Strecke blieb. Dafür stehen hinter Marken wie RASURBO, NOCTUA, COOLINK, FRACTAL-DESIGN und CASETEK mittlerweile europäische Firmen, die sehr hohen Wert auf Kontinuität und Verlässlichkeit setzen. PNL-tec wird mit diesen Marken dieses Jahr seinen Umsatz deutlich steigern, das zeigt, das wir mit dieser Businessphilosophie nicht falsch liegen können und das Kunden beim Kauf eines Produktes der genannten Marken richtig handeln.

Planet 3DNow!: Vielen Dank für das Gespräch.

Jürgen Urbantat: Vielen Dank, frohes Fest und einen guten Rutsch…

<a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=373437">-> Kommentare</a>
 
Oben Unten