Allg. PC bootet nicht von selbstgebrannter Windows-Installations-DVD (per MediaCreation Tool erstellt)

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Das Thema wurde bereits diskutiert, ohne das es zu einem Ergebnis kam. Die DVD wurde per Windows Media Creation Tool gebrannt., ebenso ein USB-Stick, von dem auch nicht gebootet werden kann. Jedes Mal, nachdem beim Bootvorgang zum Starten von DVD (nach Aufforderung) eine Taste gedrück wird, erscheint eine scharze Seite, auf der oben links ein kleiner Strich blinkt. Booten von Original Windows Boot-CDs funktioniert problemlos. An der DVD kann es nicht liegen, denn das Booten vom Stick funktioniert auch nicht. Frage also: Wieso wird die start.exe vom der Original-Windows-Datenträger erkannt und ausgeführt, von selbst erstellten DVDs oder USB-Sticks nicht und wie könnte man das ändern.
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.303
Renomée
307
Standort
Regensburg
Hi,

erzähl mal was über den betreffenden Rechner (Also die Konfiguration).


Handelt es sich bei den Datenträgern um Windows 10 oder ggf Windows 7 DVDs?
 

The_crow

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2005
Beiträge
2.339
Renomée
46
Ich habe keine wirkliche Idee aber ich versuche es mal ein paar Ideen zu geben.
Ist beim erstellen der DVD oder dem Stick was schief gelaufen? Ist die DVD überhaupt Bootbar und auch komplett finalisiert? Ist beim Stick ein richtiger Bootloader drauf? Stimmen die Partitionen?
Startet der Stick oder die DVD im richtigen Modus? UEFI an stelle von normalem BIOS Modus oder stimmt schon was nicht von Anfang an?

Beim Stick vielleicht mal ein anderen USB Steckplatz ausprobiert? Vielleicht ist der Stick auch für so was Mist und beim Schreiben auf Diks ist was nicht richtig gelaufen oder das Laufwerk ist nicht brauchbar. Kann vor kommen.

Ansonsten das was BlackOak schreibt. Ein paar Infos zum System wären nicht schlecht.
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Danke für die Beiträge. Um die Sache zu vereinfachen: Am Rechner kann es nicht liegen, weil sich Problem auch auf anderen Rechnern zeigt. Als DVD Rohlinge wurden frische DVD+RW mit 4,7 GB verwendet. Ich habe aber den Verdacht, dass vielleicht hier das Übel zu suchen ist und werde am Montag neue Versuche mit bereits bestellten DVD-R Rohlingen machen. BIOS-Einstellungen müssen korrekt sein, weil ja nicht selbst erstellte DVDs problemlos booten. Zum Thema USB Stick ist die Frage nach einem "richtigen Bootloader" interessant. Wird dies nicht durch die Installationsroutine des Media-Creation-Tools sichergestellt? Hier bräuchte ich ein wenig Lebenshilfe. Was muss ich mit einem jungfräulichen USB-Stick anstellen, damit er die Vorraussetzungen erfüllt?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.213
Renomée
779
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Als ich zuletzt eine Windows10 DVD brennen wollte, kam ich mit den kleinen 4,7GB Rohlingen nicht weit. Das Image ist ja 5,4GB groß. Da musste ich eine mit DualLayer nehmen.

Wie konkret wurde die DVD denn gebrannt?
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Die ISO-Datei hat eine Größe von 4.490.624, wobei ich natürlich nicht weiß, wieviel des Inhalts komprimiert ist. Zumindest müsste dann aber eine Meldung über die zu geringe Größe des Rohlings kommen. Es passiert aber gar nichts. Gebrannt wurde auf zweierlei Weise 1. Unter kompletter Regie des Media Creation Tools (d.h. das einzige, was man machen muss, ist das Einlegen der DVD). 2. Durch Brennen des Images mit Hilfe des Ashampoo Burning Studios (mit dem es noch nie Probleme gab).
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.213
Renomée
779
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Und welche Windows-Version ist das?
Direkt von Microsoft heruntergeladen?
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN
Was muss ich mit einem jungfräulichen USB-Stick anstellen, damit er die Vorraussetzungen erfüllt?
Na ja 8 GB - 16 GB sollten es schon sein. Du musst den Stick in PC stecken und am besten keinen anderen

Wegen verwechselungs Gefahr. Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

Wenn MCT dich fragt auf DVD oder USB-Stick nimmst letzteres.

Bei INPLACE uprade kannst du im laufenden Windows die setup.exe vom Stick direkt Starten.

Bei CLEAN Install würde ich den Rechner neustarten und BIOS so einstellen das der USB-Stick erkannt wird.

Manche Boards haben auch ein Fast -Menu wo man wählen kann von was man starten möchte.

Netzwerk--DVD/CD-HDD/SSD - USB-Stick

lg
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Natürlich die aktuelle Version von Windows 10, 64Bit per Windows Media Creation Tool
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN
Natürlich sind wir keine Hellseher und wissen was du dir herunterladest.

Und du sitzt vor dem Computer nicht wr.

Wir müssen dich deshalb mit fragen belästigem z.b. um was für eine PC-Konfig du hast, damit

wir für dich im I-Net nachschauen dürfen um dir helfen zu können.

lg
 

The_crow

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2005
Beiträge
2.339
Renomée
46
@LeeSurfrich
Du musst uns hier so viele Infos geben das wir wissen was du siehst und gemacht hast. Wir sind leider nicht dabei.

Was auch noch sein kann ist, dass der USB Stick nichts taugt. Hast du mal versucht mit einem größeren Stick als das Image ist und dann einen komplett anderen Anschluss am PC?
Mit einem Stick hatte ich bei einer Antiviren-Linux Sache kein Chance das es booten wollte. Ein komplett anderer Stick und es ging.

Wenn du das Bootmenü das BIOS aufrufst steht da was von wegen UEFI + Stick und einfach nur der Stick? Versuch mal beides wenn dir egal ist ob das System später im UEFI Modus läuft oder nicht oder du testest nur mal ob der Stick überhaupt startet und du installieren könntest.

Wo ich schon viele Hilfen gefunden habe auf meist englisch sind die answer Foren von MS. Das ist so ein User 2 User Forum wo auch hin und wieder mal einer von MS was schreibt. Da findet man oft Dinge die einem weiter helfen können. Blind einfach was ausführen sollte man aber trotzdem nicht.
Wenn du da was gefunden hast und nur nicht sicher bist ob das so OK ist verlink das mal hier dann können wir uns das mal ansehen. Sicher weiß dann einer ob du das so mal testen solltest oder nicht.

Ansonsten viel Erfolg beim Herausfinden was bei nicht OK ist.
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN

The_crow

Wo has du was gelesen das der USB- Stick nicht geht.

Lies nochmal und nicht nur überfliegen. LESEN
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.720
Renomée
879
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Was er damit meinte das er das Problem schon mal hatte:


Die Beschreibung von damals wie auch heute: evtl. das .iso nicht als Image sondern als Daten auf den Rohling gebrannt? Ansonsten müsste er ja booten können.

Grüße, Martin
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Problem gelöst!

Beim genauen Lesen wird ja deutlich, dass für die Probleme nach strenger Logik nur die Installationsmedien verantworlich sein konnten, da die Schwierigkeiten ja auch bei Versuchen mit anderen PCs aufrraten. Fragen nach PC-System oder BIOS-Einstellungen und dgl. laufen deshalb ins Leere. Auch habe ich natürlich mit unterschiedlichen Trägermaterialien gearbeiteit. Und auch das fachgerecht Brennen eines ISO gehört zu den Künsten, die ich im Laufe der Jahre erlernt habe.

Nun aber zur Lösung: In einem anderen Forum berichtete ein Teilnehmer über genau die gleichen Symtome: Nach Wahl von DVD als Bootmedium während des Hochfahrens erscheint ein schwarzer Bildschirm, in dessen oberer linken Ecke ein Strich blinkt und dass dies wohl bis in alle Ewigkeit so bleiben wird. Dachte ich. Nach nochmaligen Versuchen mit anderen DVD-Rohlingen war ich gestern wieder an diesem Punkt angelangt, hatte aber wegen einer anderen Sache das Zimmer verlassen, um es nach ca. 5 Minuten wieder zu betreten. Und was sah ich? Den blauen Bildschirm zum Starten der Installation. Und dies konnte ich verlässlich unabhänig vom DVD-Material wiederholen. Beim USB-Stick war es nicht anders. Gelöst also nicht durch Genialität, sondern durch reinen Zufall. Geduld kann sich lohnen!

Ursachen für dieses Verhalten? Keine Ahnung. Unlogisch ist es ja auch. Scheint aber wohl, wenn ich mir die obigen Antworten (Danke!) so anschaue, eine absolute Ausnahme zu sein. Mögliche Erklärung: Mein PC und die beiden anderen Testrechner sind nicht mehr neuesten Datums. Die Position "Secure Boot" zum Aktivieren oder Deaktivieren fehlt z.B. jeweils im BIOS.
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.303
Renomée
307
Standort
Regensburg
Mögliche Erklärung: Mein PC und die beiden anderen Testrechner sind nicht mehr neuesten Datums. Die Position "Secure Boot" zum Aktivieren oder Deaktivieren fehlt z.B. jeweils im BIOS.
Und genau deshalb habe ich dich weiter oben im Thread mal nach deiner HW-Konfiguration gefragt, da ich dieses Problem bei P35 / X58 Systemen regelmäßig erlebe, aber da kam halt leider nix von dir.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.720
Renomée
879
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Dein PC ist also schüchtern und kann nicht wenn man guckt? Sachen gibt's. :D

Grüße, Martin
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Sorry BlackOak, da war ich noch voll auf die Datenrträger fixiert. Ich hätte dann aber auch drei Rechner analysieren müssen. Bequemlichkeit kam also noch hinzu.
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN
Fragen nach PC-System oder BIOS-Einstellungen und dgl. laufen deshalb ins Leere.

huhu ich mach ein auf geheimnissvoll. Sind bestimmt noch Rechner von NSA - FBI - CIA - STASI - BND.

:w_feiern:*attacke*
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.499
Renomée
98
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
hi
also wenn sie alle Intel sind wäre eine idee auch das du auch von dem Chipsatz Problem betroffen bist die es damals leider gab.
Und leider sind genau solche "komischen" fehler oft auch durch eine Hardware Config zu erklären ;)

Bsp. vor Monaten wurde ich mal um Rat gefragt da sich auf einen Nagelneuen Lapi kein USB stick Booten wollte, naja es sah alles io aus nur leider hat das Media creation Tool kein Bootmedium erzeugt mit 1809 das auf diesem Lapi booten wollte, Lösung Rufus bemüht und damit ging es?
lg
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN
Hi...

er schreibt doch das es eigentlich seine eigene Ungedult war.

"hatte aber wegen einer anderen Sache das Zimmer verlassen, um es nach ca. 5 Minuten wieder zu betreten. Und was sah ich? Den blauen Bildschirm zum Starten"

Also so habe ich es verstanden .

Zudem sind die Herren Rechner schon in einem gewissen alter wo es schon mal etwas länger dauern könnte. Als wir mit mit unseren Teilweise modernen Kisten gewohnt sind.

Aber warum er uns die Konfigs nicht mal so pauschal mitteilen will ist mir nen Rätsel.

Keiner wird sagen Ihhh nur nen Intel Core 2 oder Core 2 Duo . Oder AMD Athlon FX xxxx . oder so.

Dann könnte man evtl. sagen das es vielleicht mal besser wäre das oder das um bzw. aufzurüsten. HDD gegen SSD odedr 4 GB Ram gegen 8 GB Ram.

Ich versuche gerade ein alten alten ASUS X55A laptop zum Flüssigen laufen zu bekommen . HDD gegen SSD . Dann evtl. Proz. Upgrade und 4 GB gegen 8 GB Ram.

Ist zwar teilweise rausgeschmissenes Geld , aber er tut´s halt noch. Und warum entsorgen ? Für I-Net tut er es allemal .
Bin nicht anspruchsvoll. Zum Zocken habe ich meinen Desktop Rechner siehe SIG. der reicht mir .

lg
 

LeeSurfrich

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
288
Renomée
2
Standort
Oldenburg
Also, wenn's der Wahrheitsfindung dient: Mainboad Gigabyte GA-78LMT-S2P (Details sicher im Netz zu finden) . Prozessor ein AMD Athlon 4-Core-Modell, um den konkreten Typ herauszufinden, müsste ich extra den Kühler runternehmen und das möchte ich nicht. Rechnung leider nicht mehr vorhanden. Ist ja alles auch schon ein paar Jahre her. RAM-Kapazitätr 4 GB . 8 wären natürlich besser und immer eine Empfehlung, aber ich denke mal, das 8 GB, die (inzwischen behobenen) Probleme verhindert hätten.
 

The_crow

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2005
Beiträge
2.339
Renomée
46
@tom1tom
Erste Beitrag letzte Zeile oder auch letzter Satz.

@LeeSurfrich
Das hatte ich auch mal. Keine Ahnung was da klemmt oder so lange dauert. Schön das nun doch was geht. Nach dem Installieren läuft aber alles so schnell wie es normal sollte oder?
Was die CPU angeht muss man nicht unbedingt immer den Kühler ab machen. In vielen Fällen hilft auch schon z.B. CPUZ weiter um genauere Daten über die CPU zu bekommen.
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.202
Renomée
27
Standort
BERLIN

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.213
Renomée
779
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Was die CPU angeht muss man nicht unbedingt immer den Kühler ab machen. In vielen Fällen hilft auch schon z.B. CPUZ weiter um genauere Daten über die CPU zu bekommen.
Dazu müsste ja Windows erstmal installiert sein. Aber selbst das muss man nicht, der Name der CPU wird beim Booten angezeigt, der des Mainboards normalerweise auch, sofern es im Bios nicht deaktiviert ist.
 
Oben Unten