Preise für AMD Phenom fallen

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.373
Renomée
9.707
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Eigentlich hatten wir nach der Mail von AMD an die Reseller (wir <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1197724403">berichteten</a>) am gestrigen Montag mit einer offiziellen Preissenkung gerechnet. Obwohl diese ausblieb, beginnen die Preise für AMDs Phenom-Prozessoren immer weiter zu fallen.

In AMDs <a href="http://www.amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118_609,00.html?redir=CPT301%3fredir=SPDR0010#phenom" target="b">Preisliste</a> werden der Phenom 9500 und 9600 immer noch mit 215 bzw. 283 US-Dollar angegeben. Ein Phenom 9600 Black Edition ist bislang nicht gelistet.

Trotzdem ist der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?suchen.php?q=Phenom+9500" target="b">Phenom 9500</a> nun ab etwa 175 Euro und der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?suchen.php?q=Phenom+9600" target="b">Phenom 9600</a> ab etwa 211 Euro erhältlich.


<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=324688">AM2 Mainboards - Unterstützung Phenom</a></li></ul>
 
die preise fallen seit der einführung stetig.... will ja keiner ein produkt kaufen das dank bios patch um minimum 20% seiner leistung beschnitten wird.

trotzdem sind 175 euro für den 9500er zuviel, wenn man einen intel quad für 205 euro bekommt. das lohnt wohl nur für aufrüster mit AM2 board.
 
die preise fallen seit der einführung stetig.... will ja keiner ein produkt kaufen das dank bios patch um minimum 20% seiner leistung beschnitten wird.
Gilt der BIOS-Patch denn auch für diese CPUs? Ich dachte der Bug wirkt sich eh nur ab ca. 2,4 GHz aus, somit wäre es doch an sich sinnfrei auch für die kleineren CPUs den BIOS-Patch zu aktivieren.
 
Es hieß anfangs, dass der Bug erst ab 2,4 GHz auftritt und man deshalb den 9700 nicht auf den Markt gebracht hat.

Später wurde dann jedoch kleinlaut zugegeben, dass alle Phenoms davon betroffen sind und sich der Patch auch auf alle Modelle auswirkt.
 
Gibt noch andere Sachen von AMD die im Preis sinken... Aktien zum Beispiel... im Sonderangebot für nur 5,58€ :-[
Hoffen wir mal die Phenompreissenkung wird wenigstens den Umsatzeinbruch durch den TLB Bug etwas abfangen.
 
die preise fallen seit der einführung stetig.... will ja keiner ein produkt kaufen das dank bios patch um minimum 20% seiner leistung beschnitten wird.

trotzdem sind 175 euro für den 9500er zuviel, wenn man einen intel quad für 205 euro bekommt. das lohnt wohl nur für aufrüster mit AM2 board.
Wieviel % aller User patchen jemals ihr Bios ? 1 oder 2 %
Ohne Patch kein Perfomanceverlust^^
 
Keiner wird das Zeug kaufen, solange man für denselben Preis nen Intel Quad bekommt. Wenn der 9500 bei 130-140 Euro wäre, VIELLEICHT!
 
Ich halte den Patch auch für völlig unnötig.

Wurde der TLB-Bug doch viel zu hoch gespielt, hätte AMD den lieber einfach nicht kommunizieren sollen? Es wäre bestimmt besser gewesen.

So ist die Verunsicherung viel zu groß. Es gibt ja auch keine Tests oder Berichte, die von Problemen berichten. Und ich kenne auch niemanden, der je Probleme mit einem Phenom gehabt hätte.
 
..... Phenom Black Edition bisher nicht gelistet ....
eine Black Edition bisheriger Phenoms würde ja auch kaum Sinn machen,
derweil diese Teile aufgrund des Bugs nicht so recht übertaktbar sind,
insofern frag ich mich, wie es zu der vorschnellen Meldung (der Redaktion)
zu einem entsprechenden Erscheinen der Black Edition gekommen ist :[
 
Zuletzt bearbeitet:
ne das liegt an den krusteligen biose.
 
Na, es war doch zu erwarten, daß die Preise des Phenom nicht schlagartig nach unten gehen. Die Großhändler und Internetversender (wie Alternate) haben ja noch eine Menge "alter" Phenoms auf Lager, die zu höheren EKs eingekauft wurden. Diese versucht man nun, ohne allzuviel Wertverlust zu haben, abzuverkaufen. Sobald die Läger dann erstmal leer sind, gehen die Preise dann nochmal weiter runter.

Tja, was das leidige Thema Patch angeht: Ehrlich gesagt, ich halte ihn auch für unnötig. Kein Mensch berichtet über Probs mit seinem Phenom. Da der Patch aber - gegen den Willen der meisten Phenombesitzer - kommen wird, muß man sich darüber im klaren sein, im Schnitt 20% Leistung zu verlieren. Bei Preisen von rund 150€ wäre das aber IMHO zu verschmerzen. Zumal selbstverständlich auch die Option bleibt, einfach kein weiteres BIOS-Update aufzuspielen.

Gruß

Rangoon
 
..., muß man sich darüber im klaren sein, im Schnitt 20% Leistung zu verlieren.
Denke ich nicht. Früher oder später wird es auch ausgefeiltere Workarounds geben als bei den derzeitigen Beta BIOSen.

Ich würde mich auf einen Geschwindigkeitsnachteil von 0 bis 10 Prozent einstellen.
 
Tja, was das leidige Thema Patch angeht: Ehrlich gesagt, ich halte ihn auch für unnötig. Kein Mensch berichtet über Probs mit seinem Phenom. Da der Patch aber - gegen den Willen der meisten Phenombesitzer - kommen wird, muß man sich darüber im klaren sein, im Schnitt 20% Leistung zu verlieren. Bei Preisen von rund 150€ wäre das aber IMHO zu verschmerzen. Zumal selbstverständlich auch die Option bleibt, einfach kein weiteres BIOS-Update aufzuspielen.

Gruß

Rangoon


Ich habe irgendwo auch gelesen, dass man den Patch sogar über Overdrive wieder deaktivieren könnte. Das wäre eine wirklich einfache und problemlose Lösung.
 
Ich habe irgendwo auch gelesen, dass man den Patch sogar über Overdrive wieder deaktivieren könnte. Das wäre eine wirklich einfache und problemlose Lösung.

Das wäre natürlich was - es wird durch den Patch 100%ige Funktionalität gewährleistet, aber bei Bedarf könnte jeder User wieder auf 99,9999%ige Funktionalität umsteigen. Ist ja schließlich seine Stabilität, die er riskieren würde ^^
 
Die Taktik von AMD scheint eine aus vergangenen Tagen zu sein.
Bedingt durch den Vorsprung, den INTEL durch den P23 (MMX) hatte, konnte AMD nur mit entsprechend niedringen Preisen konkurrenzfähig bleiben.

Nun hat INTEL wieder die Nase vorn - und AMD senkt die Preise.
Intressant, denn sicherlich wird AMD bald wieder die Nase vorn haben.

Spätestens wenn sich INTEL wieder so einen Prozessor wie den Prescott leistet, wendet sich das Blatt.
Dann senkt INTEL wieder die Preise usw. usf.

Ich freu mich drauf! :-)

röwe
 
Ich habe irgendwo auch gelesen, dass man den Patch sogar über Overdrive wieder deaktivieren könnte. Das wäre eine wirklich einfache und problemlose Lösung.


Ja, stimmt. Steht so u.a. bei heise:

AMD wünscht sich, dass die Mainboard-Hersteller diesen Workaround automatisch im BIOS aktivieren und der tuning-willige Endkunde ihn dann mit dem Tool "AMD Overdrive" wieder abschalten kann. Zwischenzeitlich war auch eine Einstellmöglichkeit im BIOS-Setup im Gespräch.

Halte ich auch für eine sehr gute Lösung, da der Patch wirklich nicht nötig ist.
 
Der wirkliche Performanceverlust liegt bei ca. 10%. Die 20% waren nur, wenn man die synthetischen Memorytests auch reinrechnet. Das Problem ist eher, dass der Phenom auch ohne den Bug zu langsam ist. Ca. 10% IPC hinter dem Q6600, der nur 200 Euro kostet.
 
Gibt noch andere Sachen von AMD die im Preis sinken... Aktien zum Beispiel... im Sonderangebot für nur 5,58€ :-[
Hoffen wir mal die Phenompreissenkung wird wenigstens den Umsatzeinbruch durch den TLB Bug etwas abfangen.

Ab 2 euro kauf ich welche;D;D*lol*

Ich weiß nicht ob sich das AMD richtig überlegt hat die Dinger jetzt zu Dumpingpreisen zu verkaufen das wirf kein gutes licht auf AMD die hätten die lieber schrotten sollen.
Aber die werden sich schon was dabei gedacht haben??hoffe nur der Schuss geht nicht nach hinten:]
 
Ich habe irgendwo auch gelesen, dass man den Patch sogar über Overdrive wieder deaktivieren könnte. Das wäre eine wirklich einfache und problemlose Lösung.
Aber nur für Leute mit einem ATi 7xx Board, bei anderen gehen die aktuellen Overdrive-Versionen nicht mehr.
 
Schrotten ist Schwachsinn... Bug und Image hin oder her, lieber langsamer und billiger verkaufen als gar nicht. Wenn ich nen richtig billigen Quad in die Hände bekomme, dann kaufe ich den auch. Alles ne Frage des Preises. (Oder würdest du nen neuen Porsche für 10000€ stehen lassen, nur weil der nen Belüftungsschaden hat, der nur bei 300 km/h gefährlich wird?)
Das ist alles Geld... und wer wirft denn gerne Geld weg... (außer vl. Herr Ruiz, aber das ist ein anderes Thema)
 
Keiner wird das Zeug kaufen, solange man für denselben Preis nen Intel Quad bekommt. Wenn der 9500 bei 130-140 Euro wäre, VIELLEICHT!
jetzt zu Dumpingpreisen zu verkaufen das wirf kein gutes licht auf AMD die hätten die lieber schrotten sollen.
Aber nur für Leute mit einem ATi 7xx Board, bei anderen gehen die aktuellen Overdrive-Versionen nicht mehr.

Phenom 9500
Am2+ Mainboard
2 GB DDR2 800

  1. 170€
  2. 45€
  3. 35€
  4. 250€


Was gibt es bei diesem Preis-Leistungsverhältniss denn zu meckern?


Noch weniger für ein Upgrade auf ein QUADCORE SYSTEM zu verlangen ist ja schon fast dreist....:-*


Grüße!
 
richtige zeit um den p3d cluster aufzurüsten..

350watt netzteil + gehäuse ~ 40
m2a-vm ~ 50 EUR
2gb ddr2 667er speicher ~ 40
phenom ~175
160gb sata platte ~ 40
= 350 EUR für 4 weitere kerne die für uns rechnen :)
 
oben steht 215$ für den 9500. die liste sagt aber 251$ lieber herr pipin ;)
 
Zurück
Oben Unten