Wie groß soll eine Partition für max performance sein?

Gangowilli

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.549
Renomée
2
Standort
Nähe Freiburg
Servus Leutz,

wie groß sollt eine Partition für die max geschwindigkeit sein? hängt das mit der Plattengröße oder der Anzahl der Platten zusammen? oder gibts ne Faustformel? Wieviele Partitionen sollt man erstellen und wie groß sollten die max sein?

Ich hab jetzt eine 60GB IBM. Auf der äußeren Sektion is die Platte sehr schnell aber bricht sehr stark nach innen hin ein. Ich hab sie daher auf 20GB für das System und 40GB als Archiv partitioniert. Is das sinnvoll? und ist es überhaupt noch sinnvoll eine Platte zu partitionieren?

Ich spiel mit dem Gedanken mir eine neue Platte zu kaufen. Wahrscheinlich die neue IBM 180er mit 120GB und 2MB Cache. Wie sollt ich die vernünftig partitionieren? Die HDD hat doch 2 Platten, das heißt doch 2 schnelle Bereiche. Wenn ich jetzt eine Systempartition von 40GB erstell wo ensteht die dann? Auf einer Platte, oder auf den jeweils schnellen äußeren Bereichen a 20GB?

Für mich macht es schon Sinn die Platte zu partitionieren da ich viele mp3s habe die nicht den schnellsten HDD bereich brauchen zum laden. Aber die Spiele oder auch das Win sollten auf dem schnellsten Bereich untergebracht sein...

schon mal danke für eine antwort
mfg G.willi

PS die suchfunktion gibt nicht das her was ich wollte zumindest nicht auf den ersten5 Seiten ;)
 

Bibzilla

Vice Admiral Special
Mitglied seit
25.11.2001
Beiträge
508
Renomée
0
Standort
Munich
Woher weisst Du denn, auf welchem Bereich der Platte eine Partition angelegt wird?

Bib
 

Gangowilli

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.549
Renomée
2
Standort
Nähe Freiburg
Nun ich nehm mal an das auf einer Jungfräulichen Platte nach dem Formatieren die erste Partition die erstellt wird auf der äusseren Schicht angelegt wird und die folgenden weiter nach innen wandern. Des bestätigt mir meine Testergebnisse. Die C Partition ist einige MB schneller als die 2. D Partition.

Oder lieg ich da komplett falsch?
 

Gangowilli

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.549
Renomée
2
Standort
Nähe Freiburg
hööö? wieviel schokobohnen kannst du am äusseren Rand einer Torte unterbringen im gegensatz zu innen? im angenommenen Fall das die Torte gleichschnell dreht kannst du doch aussen viel mehr bohnen pro durchgang runterklauen als innen ;)
falls mich jetzt mal mein physikalisches verständniss nicht ganz im stich gelassen hat;D aber ich glaub mal das die HDD immer gleich schnell dreht oder? *warnedbösgemeintwennsnedstimmtgehichwiederindschule*

aber was sind eure erfahrungswerte bei größeren HDDs?
 

Bibzilla

Vice Admiral Special
Mitglied seit
25.11.2001
Beiträge
508
Renomée
0
Standort
Munich
Spitzenanalogie, echt! Sowas mag ich. :) Danke für die Antwort, würde imho auch Sinn machen. Kann leider nix zum Thema sagen...

Bib
 

Messiah

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.077
Renomée
1
Ich würde sagen, die platte dreht sich mit einer konstanten geschwindigkeit woraus folgt, dass wenn der lesekopf im inneren bereich eine größere strecke abtastet als im äußeren bereich woraus wiederum folgt, dass die daten im äußeren bereich langsamer ausgelesen werden.
 

Gangowilli

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.549
Renomée
2
Standort
Nähe Freiburg
wenn die platte sich gleich dreht würd der lesekopf im äusseren Bereich mehr daten auslesen in der gleichen Zeit auslesen als bei gleicher geschwindigkeit im inneren bereich. Schau dir doch mal HDTach an wie des testet.

aber is doch egal. Ich wollt doch wissen welche Partitionsgröße am schnellsten ist.
 

MiLLeNiX

Fleet Captain Special
Mitglied seit
12.01.2002
Beiträge
257
Renomée
0
Standort
Griesheim
N'Abend!

*bumb* http://www.e-c-m.org/Tuning/Partitionierung.html ... das könnte helfen.
IMHO macht es aber nach ein paar Monaten Benutzung auch keinen Unterschied mehr, ob innen oder außen, da sich die paar MB durch die Fragmentierung wieder aufheben... Wenn man sich mal den HD Tach-Graphen einer IDE-Festplatte ansieht, muss man eh feststellen, dass relativ oft Einbrüche auftreten.
Viel entscheidender ist da schon die Clustersize der Festplatte, durch die man die Performance schon ein kleines Bißchen beeinflussen kann. Aber auch da hilft nur ausprobieren; schließlich verwendet jeder den PC anders. Das M$ Formatierungstool passt die Clustergröße aber ohnehin schon ziemlich ordentlich je nach Partitionsgröße an. Bei Video-/Audiozeugs ist selbstverständlich ne hohe Clustergröße sinnvoller, bei Standardzeugs langen die 16 oder 32 KB schon locker. Je nach Nutzung des PCs sollte man sich auch entscheiden, ob man FAT32 oder NTFS wählt.
Weitere Infos gibts garantiert auch auf diversen RAID-Pages, wo sich die User mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigen (Bsp. www.lumberjacker.de).

Gute Nacht, m1ll3
 

Redcliff

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
6.227
Renomée
4
Standort
Mainhatten
servus,

@ Gangowilli

liegst mit deinem schokobohnen vergleich absolut richtig.
genauso verhält es sich mit festplatten. deine analogie ist wirklich klasse.

Die HDD hat doch 2 Platten, das heißt doch 2 schnelle Bereiche
sie hat afaik 4 schnelle bereiche, da die platten beidseitig genutzt werden ;)
 

Windelwinni

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
808
Renomée
0
Standort
München
Ich weiss nicht warum, aber mein Appetit auf Schokobohnen ist soeben gestiegen ;D

Pauschal will ich sagen, dass der schnellste Bereich bei Platten etwa im ersten Drittel der Kapazität liegt. Das deckt sich auch mit Deiner Aufteilung, Gangowilli. Bei ganz großen Platten dürfte der Unterschied aber kaum ins Gewicht fallen, wenn man nicht mit Absicht das BS auf eine innere Partition verschiebt, wird man kaum einen Unterschied feststellen können, da es selbst bei einer einzigen Parition immer irgendwo im äußeren Bereich bleibt.

Das habe ich einst mit ParitionMagic getestet, ein wirklich hervorragendes Programm, mit dem man tatsächlich zum Gott über seine Festplatte wird. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

hacki

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.651
Renomée
23
Standort
Benztownrocker
Original geschrieben von Windelwinni


Das habe ich einst mit ParitionMagic getestet, ein wirklich hervorragendes Programm, mit dem man tatsächlich zum Gott über seine Festplatte wird. :)


eher wohl mit dem Ranish Partition Manager... *g*
 

Windelwinni

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
808
Renomée
0
Standort
München
@ Hacki:

Stimmt, wer aber PartitionMagic zuerst hatte, der kennt die Vorzüge. Klar, vom Preis ist her Ranish unschlagbar ;D
 

Gangowilli

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.549
Renomée
2
Standort
Nähe Freiburg
ranish freeware`? hat mir jemand mal ein Link zum Laden?
 

EoR

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
460
Renomée
3
http://www.ranish.com/part/

To survive, u need to learn how to g00gle... :]


Edit:
Axso zum thema wollte ich auch noch was sagen:
Die Plattengrösse ist nicht entscheidend sondern die GB/Platter (Die Lagen in der Torte, aehm die Scheiben in der HDD).

Daran solltest du dich orientieren. (mit dem ersten 1/3 bist du gut beraten denke ich)


Allerdings würde ich nicht mein Windows + Games nach *GANZ VORNE* packen, sondern mein SWAP File gefolgt vom TMP Ordner.

Achte dabei darauf dass deine Boot Parti. inerhalb der ersten 1024 Sektoren ist.... :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten