News AMD stellt neue R-Serie-APUs auf Carrizo-Basis für Embedded-Markt vor

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.066
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
AMD-R-Serie-Logo.png


Mit der heutigen Vorstellung der neuen Generation R‑Serie-APUs hält “Carrizo” mit vier “Excavator”-CPU-Kernen, acht GCN-GPU-CUs der dritten Generation und hardwarebeschleunigter 4K-Videowiedergabe (H.264 und H.265) nun auch in den Embedded-Markt Einzug. Die unter dem Codenamen “Merlin Falcon” entwickelten APUs bilden AMDs erste Plattform, die offiziell auch Unterstützung für DDR4 bietet. Entsprechend können Kunden
(…)

» Artikel lesen
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9.174
Renomée
1.359
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Nun ist es auch pressemeldungstechnisch geklärt - Sockel FP4 Carrizos können DDR3 und DDR4 - so wie es im BKDG steht :-)

Mal sehen wann endlich die anderen Excavator-Ableger BR-A1 und ST-A1 kommen - und wichtig auch für welche Sockel
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.926
Renomée
187
DDR4 *great*

Hoffentlich kann man bald DDR3 mit DDR4 vergleichen.
Idealerweise kommen Boards rauf, in die man wahlweise das eine oder das andere stecken kann.
Oder kommen die Embedded Boards eher mit fest verlötetem Speicher (und APU) daher?
MfG
 

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Interessant, habt ihr eine Erklärung dafür, warum man jetzt DDR4 freigibt und man es bei den Consumervarianten nicht tat? Also hat AMD schon ein Jahr nach Intel (Haswell-E) DDR4 eingeführt - damit habe ich nicht gerechnet.

LG
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
War bei der Entwicklung von DDR4 nicht ECC in der prioritäts Liste ganz oben?
Ein Schotte hat es mir geflüstert. ;)
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Interessant, habt ihr eine Erklärung dafür, warum man jetzt DDR4 freigibt und man es bei den Consumervarianten nicht tat? Also hat AMD schon ein Jahr nach Intel (Haswell-E) DDR4 eingeführt - damit habe ich nicht gerechnet.

LG
Ich würde meinen, es liegt an den Marktchancen. Solange DDR4 auch nur minimal teurer ist als die allerbilligste Variante von DDR3, wird es einfach niemand verbauen (außer solchen Vollidioten wie wir Privatleute, die tatsächlich meinen, mehr Performance wäre wichtiger als 5 Cent einzusparen :]). Sobald DDR4 billiger ist, verbaut das jeder.

Diese Embedded-Version wird lange im Markt bleiben, daher muß sie DDR4 können, sonst ist sie schlicht unverkäuflich. Aber Carizzo im Notebook wird nicht so lange bestehen, in dessen Lebenszeit spielt DDR4 wahrscheinlich noch keine Rolle, also spielte das im Marketing keine Rolle. Vielleicht hat AMD auch vor, das Teil nochmal umzubenennen und neu zu bringen für DDR4-Notebooks, aber ich nehme eher an, das sollen dann Zen-basierte Chips übernehmen, die wahrscheinlich nicht allzu lange nach den ersten CPUs kommen werden.

Oder es bestehen irgendwelche Lizenzbeschränkungen, es gibt ja diese Lizenztauschabkommen zwischen AMD und Intel, und AMD hat schon oft ziemlich genau ein Jahr später irgendwas eingeführt, was Intel vorher hatte.
 

FredD

Gesperrt
Mitglied seit
25.01.2011
Beiträge
2.472
Renomée
43
Gibt es einen technischen Grund dafür, dass die unterstützten maximalen DDR3 Taktraten hinter DDR4 zurückliegen?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.749
Renomée
2.266
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
DDR4 hat höhere Standardtaktraten nach jedec von Hause aus (wir reden da nicht von Kiddieoverclocking RAM).
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.149
Renomée
129
Wäre schön, wenn auch "Zen" DDR3 und DDR4 unterstützen würde. Dann müsste ich nicht den kompletten Systemunterbau neu kaufen.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Nee, sicher nicht. Erstmal gibt es für Zen ja einen neuen Sockel, mußt also eh ein neues Board kaufen. Und außerdem ist es wohl relativ sinnlos, in Zen einen Kombicontroller zu verbauen. Die CPUs kommen im oberen Preissegment, da spielen die wenigen Euro mehr für DDR4 keine Rolle (falls bis nächstes Jahr überhaupt noch eine Differenz da ist). Ich fände es extremst seltsam, wenn AM4 kein reiner DDR4-Sockel wäre. Also stoß Deinen RAM rechtzeitig ab.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.926
Renomée
187
Ich habe irgendwo (bei Google ;)) einen Vergleich der Preisentwicklungen zwischen DDR3 und DDR4 gesehen. Da waren afair beide schon fast auf dem gleichen Stand.
Falls DDR4 DDR3 demnächst deutlich unterbietet, ist es fraglich, ob AMD mit seinem Carrizo@DDR3 Portfolio bis Ende 2016/ Anfang 2017 überhaupt durchkommt.
Insofern hat man bei AMD wohl auch einen Plan B, den man auch Plan DDR4 nennen könnte. Allerdings kostet es sicher ein wenig Zeit, einen neuen Sockel zu etablieren.
MfG

--- Update ---

Habe gerade festgestellt, dass der Plan B "Bristol Ridge" heißt und längst auf der Roadmap steht.
MfG
 

ShiningAnus

Redshirt
Mitglied seit
22.10.2015
Beiträge
2
Renomée
0
Standort
Zürich
Werden diese Systeme überhaupt für Otto Normalverbraucher irgendwann erhältlich sein, zu vernünftigen Preisen? Ich wollte schon mit früheren Generationen einmal einen HTPC auf Kodi Basis zusammen stellen, es aber bald aufgegeben weil ich nicht an die Produkte ran kam. Wie sieht es wohl für diese Reihe aus?
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Die Embedded-Chips sieht man als "normaler Mensch" nie, die verschwinden in anderen Produkten. Kauf Dir einen Smart-TV, einen Videospielautomaten o.ä. und schau, was da drin ist.

Das muß Dich von dem HTPC aber nicht abhalten, mußt Dich eben nur bei den Consumerartikeln umsehen. ITX-Brett mit AM1 und einen Kabini rein, oder FM2+ mit einem Kaveri, der ggf. noch etwas getunt werden kann, wenn Du unter einer bestimmten Abwärmegrenze bleiben willst/mußt. Carrizo wird es erst mit AM4 auf dem Desktop geben, allerdings ist auch fraglich, ob da sehr niedrige TDPs angeboten werden werden, auf Desktopboards interessiert sich ja kaum jemand für TDPs von 15 W.
 

ShiningAnus

Redshirt
Mitglied seit
22.10.2015
Beiträge
2
Renomée
0
Standort
Zürich
Du hast sicher recht, ein AM1 HTPC System richte ich mir mal noch ein. Was ich aber gerne hätte, ist etwas noch kleineres im NanoITX Format. Und immer wenn ich mir die Spezifikationen der R-Serie anschaue, juckt es mich wieder unter den Fingernägel... Leider gibt es nix, um selber Hand anzulegen. Wirklich schade, dass es keine embedded consumer Sparte gibt.
 
Oben Unten