Asrock 970 Extreme 4 + FX 8320 Temperatur probleme !

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Hier mal mein post aus einem anderen thread:

Hi sehr schön das ich hier was zu meinem Problem gefunden habe, und zwar habe ich mir auch damals das 970 Extreme 4 von asrock geholt, mit der Vorraussetzung das ich ja meine CPU noch Upgraden kann auf die 8320 bzw 8350, nun hab ich mir ne 8320 geholt und stehe vor dem selben prob wie einige von euch CPU temp liegt im schnitt unterlast bei 60-62 grad im Idle immoment bei 42 grad. Hinzu kommt ja das sich die Spannungswandler wirklich extrem heiss werden. Wenn ich drauf fasse wenn ich den pc ausgeschaltet hab, also auf die Kühler hab ich das gefühl ich verbrenne mich. Hab nun direkt über den Wakü Kühler da es leider nicht besser geht noch nen 120er Lüfter per kabelbinder gehängt aber ich glaub das bringts nicht wirklich.

Ich habe auch heute mal asrock angeschrieben und würde auch mal mitteilen was dabei rauskommt, ansonsten wenn das kein entgegenkommen von Asrock ist wahr ich das letzte mal Kunde ihrer Produkte.


PS: Meint ihr die AiO Wakü reicht weiter für den 8320 ? Ich hab sie mir aufgrund des Platzmangels damals geholt da mein Brocken nicht mehr in den Silencio passte.



Zitat Zitat von Cappuandy Beitrag anzeigen
Hi, Nebukader..
und zunächst mal Herzlich willkommen aufn Planeten.

Also die Temperaturen sind unter aller Sau für ne AiO Wakü. im Idle müssen mind. 10° kühler sein.
Und mein Bruder betreibt immernoch ein 8350 auf dem Board mit Luftkühler.
Ohne Temp. probleme u. throttling. (Ohne OC!)

dh. Du hast irgendwas Overclocked u.o. deine Gehäuse Belüftung ist mies - so wie sich das liest.
Eigentlich nicht, ich habe in der Front zwei NZXT 120mm Lüfter verbaut und hinten hängt die AiO mit Radi, und wie gesagt in der Mitte hängt momentan ein Lüfter der direkt aus Mainboard gerichtet ist. OC ist momentan auch nichts hab Uefi auf Default wieder gestellt. Deswegen wahr ich auch so erstaunt das die Temps doch so hoch waren.

Achso und ja danke und Hallo ^^
 

Blutengel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
5.799
Renomée
228
Standort
Am Deich Zu Bremen/Niedersachsen
  • THOR Challenge 2020
hi aus dem anderem Forum

Lässt darauf vermuten das die Spannungswandler mit der CPU überlastet werden. Selbst beim 8150 ist ein Vermerk " please install a CPU cooler with a top-down blowing design".

heißt ein anderen kühler, der auf das MB bläst

dann noch das

Ja da hat anscheinend ASRock keine gute Arbeit abgeliefert. Nachträglich den Boards den Support des 8350 und 8320 zu streichen und bei einigen Boards nachträglich den Hinweis schreiben, es braucht unbedingt einen Kühler, der auch die Umgebung mit kühlt. Das ist einfach enttäuschend.
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Ja das finde ich auch, das ist von Asrock schon scheisse. Ich hoffe sie tauschen auf Kulanz das Board gegen eins das, den 8320 auch richtig unterstützt ansohnsten muss ich mir wohl ein neues Mainboard kaufen.

Aber mal wegen der CPU Temperatur ich hab ja eine AiO wasserkühlung die EKL Alpenföhn Wasser, sollte ich nicht den noch ein wenig bessere temps haben ? auslesen tue ich mit dem Asrock Tool und HWMointor.
 

Blutengel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
5.799
Renomée
228
Standort
Am Deich Zu Bremen/Niedersachsen
  • THOR Challenge 2020
hey mit AiO Wakü kenne mich nicht aus
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.992
Renomée
27
Standort
Lübeck
...ich habe in der Front zwei NZXT 120mm Lüfter verbaut und hinten hängt die AiO mit Radi, und wie gesagt in der Mitte hängt momentan ein Lüfter der direkt aus Mainboard gerichtet ist.

Hi Nebukader u. hello Blutengel..

Hast Du den HDD Käfig vom Gehäuse geteilt also nur den oben o. unteren o. sind beide drin?
Welche NZXT Lüfter sind das denn u. wie schnell laufen die ?
(Verdacht das diese viel zu langsam drehen um genug frische Luft ins Case zu befördern, gerade weil die NZXT Lüfter nicht wirklich gut f. Frontlüfter sein dürften)

Und hast du an der EKL Wasser nur den einen EKL Lüfter o. hast du 1x120 vor dem Radi o. 1x120 dahinter ? (Push/Pull)
Wie ist die EKL Wasser denn gesteuert (7V,12V?) Bios Settings ???

Laut EKL Wasser Review soll die ja ein i7 2500k bei 4,5Ghz auf unter 50° halten können, bei Maximaler Leistung ???

Die EKL Wasser ist zudem ein Auslaufmodell, bist Du noch im Rückgabe Zeitraum?
Da hätte ich lieber eine Corsair H60 / H75 genommen.

Gruß..

Edit: Asrock wird WENN nur gegen das selbe Tauschen, hoffe mal lieber nicht zu viel.
Die Story mit AsRock hab ich persönlich schon durch mit´n FX8350.

Und ja, mit der AIO selbst mit der Wasser solltest du bessere Temps haben.
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Hi Nebukader u. hello Blutengel..

Hast Du den HDD Käfig vom Gehäuse geteilt also nur den oben o. unteren o. sind beide drin?
Welche NZXT Lüfter sind das denn u. wie schnell laufen die ?
(Verdacht das diese viel zu langsam drehen um genug frische Luft ins Case zu befördern, gerade weil die NZXT Lüfter nicht wirklich gut f. Frontlüfter sein dürften)

Und hast du an der EKL Wasser nur den einen EKL Lüfter o. hast du 1x120 vor dem Radi o. 1x120 dahinter ? (Push/Pull)
Wie ist die EKL Wasser denn gesteuert (7V,12V?) Bios Settings ???

Laut EKL Wasser Review soll die ja ein i7 2500k bei 4,5Ghz auf unter 50° halten können, bei Maximaler Leistung ???

Die EKL Wasser ist zudem ein Auslaufmodell, bist Du noch im Rückgabe Zeitraum?
Da hätte ich lieber eine Corsair H60 / H75 genommen.

Gruß..

Edit: Asrock wird WENN nur gegen das selbe Tauschen, hoffe mal lieber nicht zu viel.
Die Story mit AsRock hab ich persönlich schon durch mit´n FX8350.

Und ja, mit der AIO selbst mit der Wasser solltest du bessere Temps haben.

Hi ihr beiden, also der reihe nach fange ich mal an:

verbaut sind

- 2 x Noiseblocker BlackSilentFan XL1 12 cm PC-Lüfter laufen im schnitt aktuell mit 1200 RPM
- Der HDD Käfig in der Mitte ist entfernt !
- Da ich heute erst die FX 8320 geholt habe, läuft sie immo mit einem im Pull, da es mit dem schrauben immer frikelig ist einen zweiten Lüfter an zu bringen.
- Mit wie viel volt sie läuft keine ahnung ich gehe aber mal von 12v aus hab sie direkt auf den CPU Lüfter slot gesteckt und auf Volle Pulle im UEFI ( Full On ) .
- Hab sie vor Knapp 2 Monaten gekauft

Ja zu asrock ich hoffe zwar das sie es gegen nen anderes tauschen aber glauben tue ich es nicht. Ansohnsten kommt nen Asus rein. Aber mir wäre lieber ich müsste nicht noch mehr geld ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Vielleicht sollte friemel ich mal ein paar Themen aus einander.....
Hinzu kommt ja das sich die Spannungswandler wirklich extrem heiss werden. Wenn ich drauf fasse wenn ich den pc ausgeschaltet hab, also auf die Kühler hab ich das gefühl ich verbrenne mich
Das sagt nichts denn die Schmerzgrenze liegt bei ca. 50°C. Wenn du also das Gefühl hast dir die Finger zu verbrennen kann der Kühler auch lediglich um die 55-60 °C warm sein.

CPU temp liegt im schnitt unterlast bei 60-62 grad im Idle immoment bei 42 grad
Da ich auch diverse ASRock Mainboards besitze und auch das 970 Extreme 4 im Einsatz hatte und praktisch alle eine idle Temperatur von ca. 40 °C anzeigen liegt die liegt die Vermutung nahe das vom hause aus mehr angezeigt wird. Diese Vermutung wird dadurch gestützt das meine Wassertemperatur derzeit bei ca. 32 °C wärend mir das ASRock Extreme Tuning Utility bei meinem ASRock 990FX Extreme4 eine CPU idle Temperatur von 45 °C anzeigt. Es ist also gut möglich das ca. 10 °C draufgerechnet werden.
Seinerzeit saß auf meinem 970 Extreme 4 ein FX-8150 und hier setzte das throttling bei ca. 70 °C ein.

Das mit dem MoBo Tausch dürfte wohl auch nicht zuletzt davon abhängig sein wann das Board sammt CPU gekauft wurde.
Für mein Verständnis wäre ein Austausch logisch wenn das Board vor der Streichung der CPUs gekauft wurde. Wenn es erst danach war hat man sich schlicht nicht informiert und Pech gehabt.
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Ich weiss noch wo ich es mir gekauft hatte das noch auf der Asrock Seite der FX 8320 dabei stand von daher hab ich es mir ja wie erwähnt deswegen gekauft, das ich noch luft nach oben bei der CPU wahl habe. Die IDLE temps sind mir auch Relativ wurscht wenns schön leise ist, aber unter Last erwarte ich eigentlich ein Wenig mehr von der AiO Wakü.

Meint ihr denn ein Mainboard wechsel bringt abhilfe oder sollte ich lieber dieses hier behalten ?
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Wenn der bisher einzige Problem die Temperaturanzeige ist ist würde ich es lassen wie es ist und beim Einsatz einer WaKü bzw. bei Tower Kühler nen Propeller für einen gewissen Luftzug beim Spannungswandler sorgen lassen.
Hast du definitiv auch andere Probleme und das Board gekauft als der Prozessor noch in der CPU Support List stand dann würde ich mich an den Support wenden und es tauschen lassen, denn es ist schließlich ein nachweislicher Mangel der dir zum Zeitpunkt des Kaufes nicht bekannt war.
Im grunde genommen ist es aber auch ein sehr guter Angriffspunkt für Gewährleistungsansprüche, sofern es noch nicht älter als 2 Jahre ist. Es hängt also verdammt viel davon ab wie deine Probleme wirklich ausschauen und wie alt dein Board ist.
Meines hatte ich aus dem Rechner geschmissen weil es Stabilitätsprobleme bekam, allerdings hatte ich hier einen alten Wasserschaden im Verdacht. Das ist nix für den Support und weil mir ein paar Schnittstellen fehlten kam gleich was neues her.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.992
Renomée
27
Standort
Lübeck
Hi,

@Sompe der 81er hat aber ganz andere Spannungsversorgung als der 83er.. ;) (Pstates)

Meine 970 Ex4 Erfahrungen stehen ja im anderen Thread u. ich hab zu der Zeit einfach viel zu viel Nerven gelassen, bei der Show die Asrock abgezogen hat.

@ Nebu..

Also an frische Luft von vorne kanns schonmal nicht liegen.
1. Tip wäre deine Bios Settings mal durchzugehen und den FX8320 etwas untervolten damit er "weniger" Hitze Produziert.
2. wäre die Montage v. Push/Pull > auf jeden fall besser.

Ich hab bei meiner X60 -> 2x Noiseblocker (140er) Blacksilent Pro - da Du ja ebenfalls Noiseblocker erfahrungen hast, weist Du ja das sie gut sind.
Für deine 120er Lüfter würde ich eher zu den Multiframes v. Noisy tendieren.

Könntest Du evtl. ein Bild vom inneren posten wie Du den Lüfter von Oben montiert/ gemeint hast. (Woher zieht der denn die Luft?)

Zudem würde ich gerne mal ein anderes Auslesetool nehmen, ich habe sowohl auf dem Asrock als auch auf dem jetzigen Asus immer AIDA64 drauf, das zeigt mir ziemlich genaue Werte. (konform mit denen vom Bios)

Und noch ne frage: sind Stromspar Einstellungen im Windows u. Bios eingestellt ?
C&Q,C1E,CC6?

Gruß

Edit: Wenn Du nicht übertakten willst, kannst Du auch das Asrock Board behalten.
Ich denke mit Lüftung u. Bios Optimierung kannst Du das getrost weiter nutzen.

Edit2: Ich würd den FX im Bios auf 4Ghz ohne Turbo einstellen u.dann die Northbridge / HT Speed auf 2400 u.dann die Voltage testen wie weit er runter geht. (Ich weis das Asrock Bios ist einfach gehalten u. bietet nicht wirklich viele möglichkeiten. ;) )
Hab noch Screens v. meinem Asrock damals. (hab meins f. 65€ bei Kleinanzeigen vertickt. )
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Hi,

@Sompe der 81er hat aber ganz andere Spannungsversorgung als der 83er.. ;) (Pstates)

Meine 970 Ex4 Erfahrungen stehen ja im anderen Thread u. ich hab zu der Zeit einfach viel zu viel Nerven gelassen, bei der Show die Asrock abgezogen hat.

Das mag sein aber es ändert nichts daran das bei mir bei praktisch jedem ASRock MoBo eine idle Temperatur von ca. 10 °C oberhalb der Raum- bzw. Wassertemperatur angezeigt wurde und da ist nahezu jeder AMD Sockel mit dabei. Das liegt nahe das ein entsprechender Offset mit eingebaut ist.
Natürlich kann man sich dann auch ein Board suchen das geringere Temperaturen anzeigt, der effektive Nutzen ist abseits des placebo Effekts allerdings eher fraglich.

Wenn er also keine Probleme mit Instabilitäten oder Thermal Throttling haben sollte kann er sich auch die Arbeit sparen und es ignorieren.
Gibt es solche Probleme und das Brett wurde sammt Prozessor vor der Entfernung aus der CPU Support List gekauft und ist keine 2 Jahre alt dann kann er von seinem Gewährleistungsanspruch gebrauch machen. Der Mangel ist schließlich erwiesen denn sonst wären die Prozessoren nicht aus der Liste geflogen.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.992
Renomée
27
Standort
Lübeck
Jopp, das stimmt wohl Sompe..
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Ich habe heute ein neues Board zur verfügung bekommen was auch den FX8320 unterstüzt, ein Asus M5A97 EVO Rev 2.0

Hier sind die Spannungswandler auch definitiv besser. Allerdings hat meine CPU im Idle dennoch ein temp prob, es sind weiterhind 43 grad in etwa. Ich habe sogar mal eine andere WLP verwendet und kein unterschied festgestellt, am Radiator hängen nun auch 2 Lüfter, einmal der von EKL und dann einer von dem ich leider den namen nicht weiss.

Hier ist ein foto vom inneren hoffe das reicht so:


 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Dann gibt es 2 Möglichkeiten.
1. Das Problem ist keines und es und es wird die Kern Temperatur recht genau angegeben (inkl. Wärmewiderstände) bzw. es wird mit einem offset Wert berücksichtigt.
2. Die Wärmeableitung zum Kühler ist suboptimal.

Ich für meinen Teil vermute ersteres denn man sollte dabei immer bedenken das man sich nie an Werten orientieren darf bei denen in idle die Kern Temperatur unterhalb der Umgebungstemperatur liegtdenn diese können nur falsch sein. Für weniger muss das Kühlmittel z.B. durch Kompressoren weiter runter gekühlt werden.
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Ok ja aber was ich nun natürlich als Problem sehe ist das meine Lüfter nun deutlich hörbar sind und mit voller pulle wie es aussieht laufen. Das ist ja auch eher Suboptimal, leider kann man bei diesem board auch nicht die Lüfter gescheit regeln, Sprich ich kann nicht sagen das die am Radi mit steigender CPU Temp aufdrehen sollen. Die gehäuselüfter hatte ich normal auf halbe leistung nur laufen.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.992
Renomée
27
Standort
Lübeck
Ok ja aber was ich nun natürlich als Problem sehe ist das meine Lüfter nun deutlich hörbar sind und mit voller pulle wie es aussieht laufen. Das ist ja auch eher Suboptimal, leider kann man bei diesem board auch nicht die Lüfter gescheit regeln, Sprich ich kann nicht sagen das die am Radi mit steigender CPU Temp aufdrehen sollen. Die gehäuselüfter hatte ich normal auf halbe leistung nur laufen.

Na sieht doch schon besser aus, mit dem Asus Board.
Ein anderes Auslesetool würde dennnoch besser sein als die Asus Suite > kannste knicken.

Was sagen denn Temperaturen im Bios?
Stromspar Features an/aus ?

Was die EKL Wasser Lüfter angeht, da musste auf jedenfall im Bios mit den Einstellungen probieren was noch erträglich ist v. der Lautstärke.
Das große Manko der Wasser.
Gruß
 

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover

Die temps die ich auf dem neuen screenshot hier habe sind kurz nachm spielen, die temps im bios sehen in der regel so aus, das ich kurz nachm starten zwischen 30 -40 grad schwanke. Stromspar sachen sollten alle an sein. Naja das problem mit dem lüfter bei dem Mainboard ist, ich kann im bios die anschlüsse nicht einzeln ansteuern. Die pumpe hängt ja am CPU Fan anschluss und die Lüfter vom Radiator am Case_Fan anschluss und diese lassen sich leider nicht einstellen steuern.

Neben bei möchte ich euch schon mal ganz herzlich für die hilfe die ihr mir gegeben habt schon mal bedanken =)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Die angebliche Temperatur der einzelnen Kerne kann man gedanklich gleich streichen denn in idle werden idR. Temperaturen unterhalb der Raumtemperatur angezeigt und sind damit Schrott. Was stimmen könnte ist der CPU Wert, es sei denn auch der wird falsch ausgelesen.
Hängt die Pumpe am CPU Fan Anschluss dann ist es ratsam diesen voll aufzudrehen. Die ausgelesene Drehzahl entspricht bei mir der der Propeller die an der komplett WaKü hängen, vermutlich ist es bei dir ähnlich.
 

Blutengel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
5.799
Renomée
228
Standort
Am Deich Zu Bremen/Niedersachsen
  • THOR Challenge 2020
hey aus einem andrem Forum

AW: FX 8320 CPU Temperatur
Solange die CPU nicht das throtteln anfängt oder gar in die Notabschaltung geht, ist die ausgelesene/ angezeigte/ 'hochgerechnete' Temperatur völlig egal.

meine CPU liegt auch so bei 30-40°C
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Die angebliche Temperatur der einzelnen Kerne kann man gedanklich gleich streichen denn in idle werden idR. Temperaturen unterhalb der Raumtemperatur angezeigt und sind damit Schrott. Was stimmen könnte ist der CPU Wert, es sei denn auch der wird falsch ausgelesen.
Hängt die Pumpe am CPU Fan Anschluss dann ist es ratsam diesen voll aufzudrehen. Die ausgelesene Drehzahl entspricht bei mir der der Propeller die an der komplett WaKü hängen, vermutlich ist es bei dir ähnlich.

Ja die Wakü hängt an CPU Fan und läuft mit voller kraft.

Ja bis jetzt hatte er nicht einmal gethrottelt beim Asrock schon, werde das mal weiter beobachten aber wäre natürlich schön wenn ich die werte noch etwas runterbekomme, dachte auch ein wenig übertakten wäre mit der Wakü noch drinne.
 

Salamy

Vice Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
925
Renomée
6
Ja die Wakü hängt an CPU Fan und läuft mit voller kraft.

Ja bis jetzt hatte er nicht einmal gethrottelt beim Asrock schon, werde das mal weiter beobachten aber wäre natürlich schön wenn ich die werte noch etwas runterbekomme, dachte auch ein wenig übertakten wäre mit der Wakü noch drinne.

Das Board ist schon mal Top :).
Haben bei meinem Kumpel auch die Wasser verbaut, weil sein Cpukühler, sowie auchdas Board, es einfach bei den letzten Hitzwellen nicht mehr geschafft hat. Allerdings haben wir dei neubefülllt ist jetzt ne Fertigmischung für Wakus drine, weiß nicht in wie weit das Einfluss hat. Board haben wir noch mit zusätzlichen Lüftern bestückt die quasi als Topblower aggieren.
Naja beim Rendern wird die Bude jetzt an die 60 Grad warm, vorher Notabschaltung. Von daher kann man schon sagen das die Wasser trotz kleiner Radiatorfläche und der geringen Pumpleistung einen guten Deinst verrichtet.
Allerdings hat er immer noch "Blackouts" (Windows funktioniert noch Game, aber nicht mehr) beim Spielen (vorher ständig), jetzt nur noch 1-2mal am Tag. Denke aber das liegt an seinem günstigen MSI-Board. Das Board ist bei den FX 8xxx echt wichtig.

Hab die mal was zum vergleich erstellt:

hier mal nachm Neustart direkt


hier mal 5min mit A64 CpuBurn



 
Zuletzt bearbeitet:

Nebukader

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2014
Beiträge
20
Renomée
0
Standort
Hannover
Hi Salamy, ok cool bin ich wenigstens nicht der einzige mit den temps ^^

Ich hab mal zwei fragen an dich, wie hast du deine pumpe und lüfter ans board von der Wakü angeschlossen ?

Und wie habt ihr die Wakü neubefüllt ? Ich kann mir immer noch nicht worstellen wie man das system so befüllen kann das so gut wie keine luft drinne ist.
 

Salamy

Vice Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
925
Renomée
6
Ich hab mal zwei fragen an dich, wie hast du deine pumpe und lüfter ans board von der Wakü angeschlossen ?

Pumpe sowie Lüfter hängen an einer seperaten Lüftersteuerung also nicht am Board. (die Pumpe sollte sowieso ein eine extra 12V Leitung, damit Sie immer konstant läuft, falls du so einen Adapter hast würde ich es direkt an ein 4Pol stecker verbauen (4Pol auf 3Pin))

5021-443.jpg







Ich hab mal zwei fragen an dich, wie hast du deine pumpe und lüfter ans board von der Wakü angeschlossen ?

Und wie habt ihr die Wakü neubefüllt ? Ich kann mir immer noch nicht worstellen wie man das system so befüllen kann das so gut wie keine luft drinne ist.
Naja du bohrst ein Loch in den Radiator dort wo sich der Ausgleichsbehälter befindet, dan schneidest du ein Gewinde rein M6/M8 (später mit einer schraube verschließen).
Dan kannst du noch die Schläuche wechseln, falls gewünscht. (ist auch einfacher um die Ölhaltige Substanz da raus zu bekommen).

Dan wieder neu befüllen wie bei jeder Waku. Solange bis es Blasenfrei ist.
Sag aber gleich das mit dem Schlächeaufziehen macht weniger Spaß. Kleiner Tipp hierfür: eine Tasse Wasser in der Microwelle zum kochen bringen. Dan den Schlauch eintauchen und anschließend mit einer Zange weiten, am besten einmal senkrecht und waagerecht. Durch die Prozedur lassen sich die kleinen Schläuche besser aufziehen.

Ist aber nur zu empfehlen wenn man keine Garantie mehr hat und die Waku nicht mehr läuft bzw wie bei mir das Ding schonmal aus Spaß zerlegt hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.240
Renomée
611
Bei deinen Bildern sieht man auch sehr schön wie wertlos die Temperatur Angaben bei den einzelnen Kernen sind (ca. 17°C), es sei denn die Wasserkühlung sitzt im Kühlschrank.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.992
Renomée
27
Standort
Lübeck
Bei deinen Bildern sieht man auch sehr schön wie wertlos die Temperatur Angaben bei den einzelnen Kernen sind (ca. 17°C), es sei denn die Wasserkühlung sitzt im Kühlschrank.

Ähhh,NEIN meine idle Kerntemps sind bei 4,2Ghz -> 19° (Ohne C&Q,C1E etc)

*great* @Salamy - einfach so zum Spaß ne AiO zerlegen.. ;)
 
Oben Unten