Der neue Planet 3DNow! Server: Hardware

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
20.173
Renomée
8.486
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
Der neue Server ersetzt zwei derzeit verwendete Intel Pentium III Dual-CPU Maschinen, die bisher aufgeteilt waren in Server 1 HTTP/CGI und Server 2 MySQL-Datenbank. Aufgrund der permanenten Überlastung und der Tatsache, dass Deutschlands größtes Online-Magazin für AMD-User auf einen AMD-Server gehört, starten wir nun das Projekt "Neuer Server", das wir zusammen mit der Community von Anfang bis Ende durchführen werden.

Die neue Konfiguration soll lauten:

Gehäuse
??? (noch offen)
19" Server-Rack 2 HE Gehäuse mit mindestens 400 W Netzteil, mindestens 5 3,5" und 1 5,25" Einbauschächten. Hersteller und Modell noch offen.

Mainboard
Tyan Thunder K8SRE S2891G2NR



Supports up to two AMD Opteron™ 200 processors; DUAL CORE READY
• Eight DDR DIMM sockets: up to 16GB reg. ECC DDR 400/333/266 mem.
• Two GbE LAN controllers; integrated ATI RAGE XL graphics controller
• One x16 PCIe with 1U riser support
• One PCI-X 100MHz slot; one Tyan TARO™ SO-DIMM 100MHz
• Serial ATA II controller; IPMI header
• Extended ATX footprint (12"x13"; 304.8mmx330.2mm)

Prozessor
2x AMD Opteron 246 Boxed

RAM
4x 1GB Corsair CM72SD1024RLP Reg ECC Speicher CL2

Raid-Controller
3ware Raid Controller 9550SX-4LP



Half length /low profile SATA II RAID Controller
PCI 64-bit/133MHz
4 SATA-II Ports
# th-generation StorSwitch™ point-to-point, non-blocking switched architecture
# On-board PowerPC RISC processor provides true hardware RAID — SCSI device driver model to take advantage of the benefits of SCSI using inexpensive Serial ATA drives
# Bootable array support for greater fault tolerance
# Variable stripe size for performance tuning by application
# 64-bit LBA support
# ATA pass-through mode support
# Up to 256 MB DDR2 400 memory with ECC protection
# 32 pooled DMA channels
# Complete configuration management suite
— 3ware BIOS Manager 2 (3BM2) – easy to use BIOS configuration tool
— 3ware Disk Manager 2 (3DM®2) – browser-based management tool
# Features include: secure access via ssh or https, create unit, delete unit, remove unit, import unit, migrate unit, verify unit rebuild unit
— Command Line Interface (CLI) – scriptable configuration tool
# SNMP support
# SMTP support for email/pager notification
# ATA/6 and Out of band (OOB) staggered drive spin-up support
# Auto carving allows logical units larger than 2 TB to be divided into multiple units for legacy operating systems that are limited to a maximum of 2 TB per logical unit
# StorSave platform for advanced performance tuning with the BBU
# Multiple logical unit sizes and RAID levels on one card
# Multiple card support within a system for large storage requirements
# Hot-swap and hot-spare support for data availability
# Dynamic sector repair for robust data protection
# S.M.A.R.T. disk drive monitoring for reliability
# Emergency Flash Recovery protects against failed firmware upgrade
# Drive activity LED support
# Online Capacity Expansion and RAID Level Migration
# Battery Backup Unit (BBU) ready
# Enhanced data protection with write journaling for non-redundant arrays and accidental drive removal
# Drive insertion and removal notification

Festplatten
4x Samsung HD080HJ SATA-2 als Raid 5

Formfaktor: 3.5" x 1/3H
Kapazität: 80 GB
Schnittstellen Typ: Serial ATA II
Puffergröße: 8 MB
Leistung
Positionierungszeit: 8.9 ms (Durchschnittlich)
Rotationsgeschwindigkeit: 7200 rpm
Erweiterung / Konnektivität
Schnittstellen: 1 x Serial ATA II

Betriebssystem
??? (noch offen)
Auf jeden Fall ein 64-Bit Betriebssystem, vermutlich eine Linux-Distribution; nur welche ist noch offen.

Preis

ca. 2.700 EUR

======================================

Begründung:

Wir benötigen ein 19" 2 HE Gehäuse, um die Housing-Vorgaben zu erfüllen.

Die Wahl fiel auf ein Mainboard mit 2 CPU-Sockeln und zwei Single-Core CPUs, da die verwendeten Opteron 246 ein derzeit kaum schlagbares Preis-/Leistungsverhältnis haben, zusammen fast 300 EUR billiger sind, als ein einzelner Dual-Core Opteron 270. Sollten die 2 Opteron 246 irgendwann nicht mehr genügen, kann man ohne großen Aufwand zwei Dual-Core Opterons stattdessen einbauen, ohne dafür ein neues Mainboard und damit ein neues System installieren zu müssen.

Die 4 GB Corsair Reg ECC CL2 RAMs deshalb, da Planet 3DNow! künftig vorwiegend Datenbank-Last erzeugen wird und für diese Zwecke Low-Latency eine Menge bringt. 4 GB sollten erst einmal genügen, falls nicht, bietet das Board die Möglichkeit, weitere 4 GB RAM nachzurüsten.

Der 3ware SATA2 Raid-Controller wurde deshalb ausgewählt, da es sich dabei um einen der wenigen echten SATA2-Raid Controller handelt, die nicht einen billigen Chip a la Silicon Image oder Promise aufgelötet haben, wie sie auch bei Onboard-Lösungen zum Einsatz kommen, sondern um einen echten Controller-Prozessor mit eigenem RAM (DDR2). Warum SATA2? Deutlich billiger, als eine vergleichbare SCSI-Lösung. Die gewählten Samsung SATA2-Platten bieten ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und die aus dem Raid 5 resultierende nutzbare Größe von 240 GB genügt für unsere Zwecke locker.

Meinungen, Verbesserungsvorschläge und Know-How könnt Ihr in den entsprechenden Threads anbringen. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten