GEZ-Gebühr für Computer bleibt hitziges Thema

McCoy

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18
Renomée
0
Standort
LA
Für mich ist das alles nur heiße Luft! Die letzten Ausläufer des Sommerlochs...
 

General-J

Vice Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
659
Renomée
1
Eine Reform der ÖR würde schon helfen dann müsste so ne widersprüchliche besteuerung nicht sein. Ich weis nicht warum wir ausser ARD/ZDF noch für jeden Ort einen eigenen Regionalen Sender brauchen der LIVE! von den Örtlichen Faschingsumzügen berichtet. Oder Wozu gibt es SWR1 SWR2 SWR3 SWR4 ? Dazu gab es hier glaube ich auch mal eine Aufzählung wie viele (Radio)Sender alle aus dem Topf der ÖR schöpfen.
 

[P3D] Neitmehr

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.340
Renomée
6
Standort
Dieburg
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Original geschrieben von Giantursus

...
Damit das Programm der öffentlich-Rechtlichen mich Sonntags-Morgens mit einer Liveaustrahlung des Gottesdienstes aus der St.Anna-Kirche in Lüdenscheid-Hintertupfingen zum kotzen an die Kloschüssel treibt?
...

:P

Du mußt höhere Gebühren zahlen, damit Dir die Öffentlich Rechtlichen auch in den nächsten Jahren große Sportereignisse zeigen können.
Es ist auch eine Absicherung für Dein späteres Leben. Ab 60 freust Du dich dann regelmäßig über den Musikantenstadl. Dann mit den Enkeln von Caroline Reiber und Karl Moik. So was braucht halt schon ein gute Basis. Und die wird in den jungen Jahren geschaffen.
Freu Dich also darauf, daß Du durch Deine Gebühren einen kleinen Teil zum Erhalt dieser Kulturgüter beiträgst.
 

Zadok

Cadet
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
22
Renomée
0
^^^ Meine Güte ..... noch nichtmal Mittag und schon besoffen ;D

....was ist eigentlich GEZ ?? :]
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrKaLeun

Admiral Special
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
1.551
Renomée
7
Standort
Madison, WI
GEZ macht pivate Angebote kaputt...
in den USa gibt es auch für jede stadt eine lokale TV-Station... ohne gebühren und in guter quaität.
Ist in Deutschland ja nicht möglich, weil die öffentliche Konkurrenz ist ja zwangssubventioniert und damit billiger.
der Auftrag des öffentlich/rechtlichen ist ja, Inhalte, die im freien MArkt nicht kommen würden zu haben... sonst nichts. eben Sendungen wie weltspiegel, Panorama.. etc.
Sport und Musikantenstadl würde es im privaten ja auch so geben - genug Kunden/Konsumenten gibt es ja. Also dafür sinnlos. Und im Internet haben die öffentliche gar nichts zu suchen, da gibt es ja schon ein großes Angebot.

Die öffentlichen werden mit GEZ (und nciht durch Steuern wie z.B in den USA) finanziert um politisch unabhängig zu sein. in der theorie. In den LAndesmedienanstalten haben ur Leute mit entsprechendem Parteibuch was zu sagen.

und dieses Argument weil man einen TV/Radio hat muss man zahlen - egal ob man es nutzt. Da könnte shell ja auch jedes mal von mir Geld verlangen, nur weil mein Auto einen tank hat und ich ja tanken könnte....
 

huRi^kh4ne

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.12.2002
Beiträge
563
Renomée
0
Standort
in der bildungslücke
wie wäre es mit einer abstimmung zur abschaffung der öffentlich/rechtlichen?!?!? die tagesschau ist doch das einzige, was wirklich sinnvoll ist oder? bevor es dann eine gez gebühr für pcs gibt soll es wenigstens erstmal tv livestreams in guter qualität geben. oder die tagesschau zum downloaden als divx. ich glaube kaum, dass das restliche programm viele leute interessiert ausser bestimmte zielgruppen...

ist eh alles nur abzocke :]
 

Zadok

Cadet
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
22
Renomée
0
Um diese Zwangsgebühr braucht man sich bald sowieso keine Sorgen mehr zu machen.
(Wie war das mit den Raubrittern im Mittelalter ?)

Jedes Neugeborene bezahlt ab dem 1.Lebenstag schon mal pauschal eine Gebühr, weil es ja später mal theoretisch ein TV, Radio oder einen PC kaufen könnte.
Wird immer drolliger hier in der Ba..RD.

Diese ganzen Politiker und Medienheinis erinnern irgendwie an die Darsteller in der "Augsburger Puppenkiste"...obwohl der Vergleich eigentlich schon eine Beleidigung für den Kasper und seine Kollegen ist ;D
 

tporyk

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.05.2004
Beiträge
2.938
Renomée
23
Standort
Hanau
halte es für in Ordnung, grundsätzlich.
Oder einfach auf alle DSL zugänge eine KLEINE gebühr erheben.
Also, ein vielfaches neidgriger, als die Radio+Rundfunkgebühren.

Ich schaue z.B. kein TV/radio über I-Net, hätte aber kein prob, einen kleinen betrag im Monat zu zahlen.

So wäre es weiderum auch fairer.
Und mal ganz ehrlich:

Gibts noch haushalte OHNE Radio und TV?

röwe
 

lovegam

Cadet
Mitglied seit
10.01.2003
Beiträge
36
Renomée
0
Standort
Berlin
Original geschrieben von kyropt
h

Gibts noch haushalte OHNE Radio und TV?

röwe

Also so spontan fallen mir 3 Bekannte ein, die keinen Fernseher haben und ständig mit der GEZ zu kämpfen haben, das dies auch von der Gez geglaubt wird. Pures Abzockerpack, das.
 

Giantursus

Admiral Special
Mitglied seit
11.04.2002
Beiträge
1.215
Renomée
3
Standort
E06°39´10´´ N50°42´00´´
Das geilste ist ja das für einen Videorecorder auch bezahlt werden muss.
Damit kann man ja auch Empfangen..
muss ein Handy mit Radio auch angemeldet werden..??
Bestimmt.
Meine Mama hat neulich ein Paket Waschmittel gekauft und dort war son Mini-radio mit dabei..
würde mich nicht wundern das bald ein GEZ-Anmeldeformular auch noch dabei ist oder am Ausgang des Supermarktes ein GEZ-Mitarbeiter auf die Hausfrauen/Männer wartet die Meister Propper-Waschmittel mit Werbe-Mini-Radio gekauft haben und dann wollen das man dieses Radio auch anmeldet und dafür bezahlt.
Für mich entzieht es sich sowiso jeder Logik warum ich für etwas bezahlen soll das ich mir zwar rein theoritisch ansehen könnte aber nicht tue. sprich einen Fernseher habe aber nur Videofilme ansehen will und kein Fernsehn.
oder einen Fernseher habe ihn aber nicht brauche oder brauchen kann weil er auf dem Dachboden steht.

PS:
Ich bezahle für mein Autoradio Rundfunkgebühren weil ich auch Radio höre.
Viele Andere tun das auch.
ABER warum muss ich mir dann auch noch immer soviel Werbung im Radio reinballern.?
 

SatanHimself

Fleet Captain Special
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
326
Renomée
0
Ich versteh garnicht was der Staat Geld für Internet und PC's haben will.
Die Hardware stellen Privatfirmen her, ich muss meinen Rechner auch als Schüler unsubventioniert kaufen.

Internet Server werden von Unternehmen gestellt, die Leitungen von der Telekom, auch Privatunternehmen. Dem Staat entstehen daher keinerlei kosten, also hat er auch nichts zu kriegen..
Ich glaub ich spinn..
 

Obi-wan

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
830
Renomée
10
Standort
Coruscant
Unser Land wird scheinbar nur von Bekloppten regiert.

Irrtum! - "Unser" Land wird von Leuten regiert (rot-grün-gelb-schwarz-rosa-braun), deren Entscheidungen in Gesetzesform darauf zielen, denen, die schon viel Kapital haben, noch mehr Kapital zu geben. Deshalb Steuersenkungen!
Ein Mitglied hat es bereits vorgerechnet:
1 Millionär zahlt als Gebühr: 16,50 EUR
1 Erwerbsloser zahlt als Gebühr: 16,50 EUR
Genauso funktioniert die Mehrwertsteuer. Die finanziell schwachen und lohnabhängigen Bevölkerungsschichten werden systematisch abkassiert, während die reichen Bevölkerungsschichten ihr Vermögen mehren. Btw. hat Porsche gerade einen Umsatzrekord verkündet (1 Mrd. EUR Umsatz). 1+1=2.
Übrigens lassen sich die reichen Kreise die Beratung ihrer politischen Vertreter etwas kosten: ca. 3.000 Lobbyisten beraten in Berlin die Bundestagsabgeordneten, damit die Gesetze nach ihren Vorstellungen ausfallen. Oft werden Gesetzesentwürfe zuerst der jeweils betroffenen Industrie vorgelegt, damit die dann sagen kann, ob ihr das gefällt oder nicht.
Ähnlich verhält es sich mit dieser neuen Gebührenidee, die der Staat eintreiben will, weil er auf Vermögens-, Erbschafts-, Luxus-, Körperschaftssteuer verzichtet und deshalb zu wenig Geld hat.

Frage: Wurde euch schon mal ein Gesetzesentwurf nach Hause zur Prüfung geschickt? Wurdet ihr oder eure Angehörigen schon einmal beteiligt? Haltet ihr irgendwelche Aktien oder Eigentumsrechte an "unserem" Land? Hat sich schon mal ein "Volksvertreter" nach eurer sozialen Lage erkundigt?

Wenn ihr alle Fragen mit Nein beantwortet habt, dann wißt ihr, was demokratische Herrschaft bedeutet. Jedenfalls nicht "Herrschaft des Volkes" ...

PS:
Grietje Bettin, "medienpolitische Sprecherin", ist unbedeutend und quatscht nur nach, was die Berater ihr flüstern.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.659
Renomée
9.789
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Original geschrieben von Obi-wan
Genauso funktioniert die Mehrwertsteuer.
Das ist nicht korrekt, denn der Besserverdienende zahlt auch wesentlich mehr MwSt, wenn er sich seinen Porsche 911 Turbo gönnt (um bei Deinem Beispiel zu bleiben), eine Villa kauft und monatlich einen neuen PC, als der Geringverdiener, wenn der sich seinen Skoda Fabia abholt, die Mini-Miete abdrückt und an seinem 99er K6-2 verzweifelt ;) Genau aus diesem Grund bin ich ein Verfechter des Möglichst-alle-anderen-Steuern-der-Transparenz-halber-abschaffen-und-25-Prozent-MwSt-Modells 8) In meinen Augen das fairste Modell für alle!

Aber wir schweifen vom Thema ab... :]
 

smooth

Cadet
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
14
Renomée
0
Original geschrieben von [P3D] Neitmehr
:P


Es ist auch eine Absicherung für Dein späteres Leben. Ab 60 freust Du dich dann regelmäßig über den Musikantenstadl. Dann mit den Enkeln von Caroline Reiber und Karl Moik. So was braucht halt schon ein gute Basis. Und die wird in den jungen Jahren geschaffen.
Freu Dich also darauf, daß Du durch Deine Gebühren einen kleinen Teil zum Erhalt dieser Kulturgüter beiträgst.

wie bitte??? ich glaub mein schwein pfeift! was bitteschön stellst du dir unter einer zunkunftsabsicherung vor? zum einen, ich pers. wie auch der grösste teil von uns allen sehen kein musikantenstadl, halten nichts von karl moik oder reiber! wie es schon treffend formuliert wurde....es treibt einen schlicht zur kloschüssel, und mich für meinen teil nicht nur jetzt, sondern auch später dann wenn ich alt und grau bin ^^

die einzige wahre und benötigte absicherung der zukunft ist schliesslich unsere "rente" (wenn davon in zukunft überhaupt noch was über ist und nicht alles in die staatskassen geflossen ist!!! ) ich glaube nicht das man eine art musikantenstadl, ard oder zdf wirklich nötig hat, denn schliesslich gibt es genügend alternativen, meine meinung sogar weitaus bessere!


EDIT: @kyropt:, ob "grosse" oder "kleine" abgabe, einfach nur die vorraussetzung "das man radio/tv sehen/hören KÖNNTE " ist in meiner sicht einfach nur abzocke, betrug und raubrittertum! denn niemand von uns würde ein geschäft betreten und im vorraus schon mal eine kleine gebühr bezahlen, weil man ja vielleicht etwas kaufen könnte...

@ zadok
^^^ Meine Güte ..... noch nichtmal Mittag und schon besoffen

....was ist eigentlich GEZ ?? <---- ROFL
 
Zuletzt bearbeitet:

m755k

Cadet
Mitglied seit
30.10.2003
Beiträge
9
Renomée
0
Falls die deppen wirklich abkassieren wollen, muss halt dann der Server ständig ein schönes traffic bekommen,denn niemand muss für eine leistung bezahlen die nicht zuverfügung steht oder? 8-(
 

jensibensi

Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
1.132
Renomée
8
Standort
Lübeck
Gebühr bezogen auf grundstück und Fläche...

Gehts noch? Hallooooooooooooooo Bundestag aufwachen, wecki wecki.

Erst letztes Jahr habe ich von einer Fenstersteuer gehört, die es irgendwann mal in Teilen Deutschlands gegeben hat. Ich dachte, wer hat sich den Schwachsinn ausgedacht.

Wenn für PCs bezahlt werden soll, weil dir ÖR irgend einen Dreck ins Internet stellen, gibt's ne ganz einfache Lösung.

Per Gesetz verbieten, dass die ÖR überhaupt was ins Internet stellen dürfen oder per Gesetzt verordnen, dass das Internetangebot ausschließlich mit Werbung finanziert werden darf, ntürlich nur aus Werbung die im Internet geschaltet wird. Die Werbung in der Glotze ist schon schlimm genug.

Ciao Jensibensi

P.S. Im Mittelalter haben die Leute übrigens angefangen Ihre Fenster zuzumauern.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.529
Renomée
1.337
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Original geschrieben von Trodat
Bereits gestern <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1095853771">berichteten</a> wir über Pläne der Länderministerpräsidenten, ab 2007 Rundfunkgebühren für an das Internet angeschlossene Computer zu erheben.

erst jammern die öffentlich rechtlichen über die zu gering ausgefallene gebührenerhöhung.

und dann stellt sich laut faz heraus, dass die gebührenpflicht für pc's in privaten haushalten nicht erst 2007, sondern schon ab dem 01.04.2005 erhoben werden soll.

siehe

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&postid=1877307#post1877307


mfg
cruger
 

Lord_Richi

Redshirt
Mitglied seit
04.08.2004
Beiträge
2
Renomée
0
Oh man mir graust es jetzt schon wenn ich wieder nach Deutschland versetzt werde, hier in Belgien ist das ganze so einfach gehalten du zahlst für deinen kabel anschluß und das wars (ach ja wir kriegen hier auch ARD, ZDF und WDR rein) aber man muß nicht anmelden dann wird halt einfach die kabel dose verplompt fertig.
Und wer immer das erwähnt hatte mit schlange stehen und doofe klimmper mucke hören und dann zahlen: du wirst lachen die läden zahlen auch GEZ. Als ich als schreiner gelernt habe, hatte mein chef damals probleme mit dene er hat im auto ein radio ja und er nutzt das auto privat ok so weit so gut aber er nutzt es auch geschäftlich da wollten die doch tasächlich das er 2 mal zahlt.
 
Oben Unten