Intel ARC A310/380/580/750/770 (Alchemist/PCIe 4.0): Tests/Meinungen im Netz. Links in Post 1

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
21.855
Renomée
2.815
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Intel möchte als 3. Hersteller im Markt bei diskreten GPUs mit mischen. Nach diversen Verzögerungen scheint es bald so weit zu sein.
Und es gibt erste Reviews zur A380 die aktuell nur in China zu kaufen ist und die zeigen das da noch diverse Baustellen offen sind
gerade auf Softwareseite im Treiber. Mit AsRock hat auch ein bekannter Hersteller eine erste Grafikkarte mit ARC angekündigt.

Intel ARC GPUs (Intel)

Reviews:

A310 (MSRP xxx$):


Deutsch:

Englisch:

A380 (MSRP 139$):

Deutsch:
Intel Arc A380 6GB im Test: Gunnir Photon samt Benchmarks, Detailanalysen und ausführlichem Teardown (igor'sLAB)
Der Morgen danach – Reflektionen der Arc A380 Premiere und (k)ein zweites Fazit (igor'sLAB)
Intel Arc A380 im Nachtest: Neue Treiber und die Draw-Calls – Wo liegt eigentlich der API-Overhead? (igor'sLAB)
Intel Arc A380 im Test: Eine Woche zwischen Lachen und Weinen (Computerbase)
Intel Arc A380 von Gunnir: Weitere Tests auf AMD Ryzen, mit OC und zum Fanstop (Computerbase)
Arc A380 im Test: Intels Grafikkarte hat ein (prä)historisches Problem (golem)
Es ist noch ein weiter Weg: Die Intel Arc A380 im Test (HardwareLUXX)
Intel Arc Grafikkarten-Kompatibilität: 50 Spiele seit 1999 geprüft - was läuft, wo klemmt es noch? (PC GamesHardware)

Englisch:
Intel Arc A380 Gaming GPU Review & Benchmarks vs. AMD RX 6400, GTX 1650, & More (Gamers Nexus)
Intel Arc A380 Review - Runs Fine on AMD Ryzen (TechPowerUp)
Intel Arc A380 Gaming Graphics Card Review & Benchmarks (Hardware Unboxed)
Worst We've Tested: Broken Intel Arc GPU Drivers (Gamers Nexus)
Intel Arc 3 A380 vs. AMD Radeon RX 6400, 51 Game Benchmark (Hardware Unboxed)
Intel Arc Graphics Running On Fully Open-Source Linux Driver (phoronix)
Intel Arc Graphics A380: Compelling For Open-Source Enthusiasts & Developers At ~$139 (phoronix)
Intel Arc A380 Review: Great for Video, Weak for Gaming (tom's Hardware)
Sparkle Arc A380 Genie Review (TechPowerUp)

A580 (MSRP 179$):

Deutsch:
Sparkle Intel Arc A580 Orc OC Edition im Test: Arc in der unteren Mittelklasse (HardwareLUXX)
Intels Spielergrafikkarte Arc A580 für 179 US-Dollar (heise)
Intels 200-Euro-Grafikkarte im Test: Arc A580 vs. A750, RTX 3050 & 3060 und RX 7600 & 6600 (Computerbase)

Englisch:
Sparkle Arc A580 Orc Review (TechPowerUp)
ASRock Arc A580 Challenger Review (TechPowerUp)
New $180 GPU: Intel Arc A580 vs. Radeon RX 6600 vs. GeForce RTX 3050 (Hardware Unboxed)
Intel Arc Goes Where NVIDIA Won't: A580 GPU Benchmarks & Review vs. A750, RX 6600, & More (Gamers Nexus)
SPARKLE Intel Arc A580 ORC OC Edition Review (TweakTown)
What the ARC A580 Means for the A770 (Level1Techs)
ASRock Intel Arc A580 Challenger 8GB OC Review (TweakTown)

A750 (MSRP 289$):

Deutsch:
Intel Arc A770 & A750 im Test: Intels schnellste Gaming-Grafikkarten analysiert (Computerbase)
Der Anfang ist gemacht Intel Arc A750 und A770 Limited Edition im Test (HardwareLUXX)
Intel Arc A770 16GB und Arc A750 8GB im Test: Überzeugen Intels Gaming-Debütanten? (PC GamesHardware)
Launch-Analyse Intel Arc A750 & A770 (3D Center)
Arc A770/750 Nachschlag: Beim Raytracing schneller als RTX 3060 Ti und RX 6700 XT? (PC GamesHardware)
Arc-A770 & 750-Test: Die Intel Arc A750 und A770 werden zu Unrecht versteckt (golem)
State of the Arc: A770 & A750 im zweiten Duell gegen RTX 3000 und RX 6000 (Computerbase)
Sparkle Intel Arc A750 Orc OC Edition: Ein neuer Spieler am Markt im Test (HardwareLUXX)

Englisch:
Intel GPUs Are Here! ARC A770 & A750 Review & Benchmarks (Hardware Unboxed)
Intel Arc A750 Review - Great Value (TechPowerUp)
Intel Arc A750 Limited Edition Review: RTX 3050 Takedown (tom's Hardware)
Intel Arc A750 Limited Edition Review (KITGURU)
Intel Arc A770 and A750 review: A roller-coaster start to a new GPU era (PCWorld)
NVIDIA never saw this coming... A770 & A750 Benchmarks! (JayzTwoCents)
Intel Arc A750 Limited Edition GPU Review & Benchmarks vs. AMD RX 6600, A770, & More (Gamer Nexus)
Intel Arc A750 Limited Edition review (guru3d)
Intel Arc A750 Graphics Review (TweakTown)
SPARKLE Intel Arc A750 TITAN OC Edition Review (TweakTown)
Sparkle Arc A750 Titan OC Review (TechPowerUp)

A770 (MSRP 329/349$):

Deutsch:
Intel Arc A770 & A750 im Test: Intels schnellste Gaming-Grafikkarten analysiert (Computerbase)
Der Anfang ist gemacht Intel Arc A750 und A770 Limited Edition im Test (HardwareLUXX)
Intel Arc A770 16GB und Arc A750 8GB im Test: Überzeugen Intels Gaming-Debütanten? (PC GamesHardware)
Launch-Analyse Intel Arc A750 & A770 (3D Center)
Arc A770/750 Nachschlag: Beim Raytracing schneller als RTX 3060 Ti und RX 6700 XT? (PC GamesHardware)
Arc-A770 & 750-Test: Die Intel Arc A750 und A770 werden zu Unrecht versteckt (golem)
State of the Arc: A770 & A750 im zweiten Duell gegen RTX 3000 und RX 6000 (Computerbase)
Ein neuer Vertreter am Markt: Acer Predator BiFrost Intel Arc A770 im Test (HardwareLUXX)
Asrock Phantom ARC 770 8GB – Overclocking und Undervolting für eine bessere Performance (igor'sLAB)
Intel Arc im Nachtest: Was leistet der Treiber 2023? Kompatibilitätstest mit 66 Spielen (PC GamesHardware)
Intel Arc Nachtest 2023: Von minus 20 bis plus 280 Prozent ist bei Intels Gaming-Grafikkarten fast alles dabei (PC GamesHardware)
Intel Arc A770: 8 GiByte gegen 16 GiByte im Test inklusive Preis-Leistungs-Analyse (PC GamesHardware)
Intel holt auf: Arc A770 schlägt RTX 4060 und RX 7600 - Nachtest und Ausblick auf Battlemage (PC GamesHardware)

Englisch:
Intel GPUs Are Here! ARC A770 & A750 Review & Benchmarks (Hardware Unboxed)
Intel Arc A770 16GB Limited Edition GPU Review & Benchmarks (Gamers Nexus)
Intel Arc A770 Limited Edition Review: Bringing Back Midrange GPUs (tom's Hardware)
Intel Arc A770 Review - Finally a Third Competitor (TechPowerUp)
Intel Arc A770 Tested with PCIe 3.0 and Resizable BAR Off (TechPowerUp)
Intel Arc A770 Limited Edition Review (KITGURU)
Intel Arc A770 and A750 review: A roller-coaster start to a new GPU era (PCWorld)
NVIDIA never saw this coming... A770 & A750 Benchmarks! (JayzTwoCents)
Intel's Taped & Glued Arc A770 GPU: Tear-Down & Disassembly of Limited Edition Card (Gamers Nexus)
Actually Impressive - Intel XeSS Defeats AMD FSR 2.1 on Arc GPUs (Hardware Unboxed)
Intel Arc A770 Limited Edition review (guru3d)
Intel Arc 2023 Revisit & Benchmarks: A770 & A750 GPU Updated Tests (Gamers Nexus)
Intel Arc Graphics Performance Revisited: DX9 Steps Forward, DX12 Steps Back (tom's Hardware)
Intel Making Moves: Acer Arc A770 BiFrost GPU Review, Thermals, & Tear-Down (Gamers Nexus)
Intel ARC A770/A750 Driver Update, Intel Claims Big Performance Gains! (Hardware Unboxed)
SPARKLE Intel Arc A770 TITAN OC Edition Review (TweakTown)

Linux:
Intel Arc Graphics A750 + A770 Linux Gaming Performance (phoronix)
Intel Arc Graphics A770: Windows 11 vs. Linux Benchmarks (phoronix)
Intel Arc Graphics A750/A770 Performance Ahead Of Linux 6.2 + Mesa 23.0 (phoronix)
AMD Radeon vs. Intel Arc Graphics With Linux 6.2 + Mesa 23.0 (phoroinx)
The Current Intel Arc Graphics Linux Gaming Performance On Linux 6.2 + Mesa 23.1-dev (phoronix)
Intel Arc Graphics Show Good Potential For Linux Workstation OpenGL Performance (phoronix)
Intel Arc Graphics Enjoy Nice ~10% Speedup With Recent Open-Source Linux Driver (phoronix)
Intel Arc Graphics See Faster Performance On Ubuntu 23.10 (phoronix)
Intel Arc Graphics A580 On Linux: Open-Source Graphics For Under $200 (phoronix)
Intel's Open-Source Compute Runtime Performing Increasingly Well Against NVIDIA's Proprietary Linux Driver (phoronix)
ONE YEAR LATER: Intel Arc GPU Drivers, Bugs, & Huge Improvements (Gamers Nexus)
Intel Arc Graphics A580 / A750 / A770 Linux Performance For Early 2024 (phoronix)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich finde das Video von Moore's Law Is Dead recht interessant:


Egal, wieviel Wahrheit da drin steckt - Intel scheint massive Probleme zu haben.

Auf der anderen Seite zeigen diese Probleme, wie hoch die Arbeit von AMD selbst dann einzuschätzen ist, wenn mal wieder über die Treiberqualität gemeckert wird. ;D
 
Ja da das doch recht wage Gerüchte sind das Intel darüber nachdenkt die Gamersparte bei den GPUs wieder einzustampfen habe ich das noch nicht gepostet. Gibt auch weitere "Youtuber" die das vermelden.
 
Ich denke das Hauptproblem könnte sen das man sich im Spiele Bereich einen feuchten Dreck um die Einhaltung von grundlegenen Standards schert und eher dem Marktführer hinterher programmiert und optimiert. Was füer dessen Architektur optimal ist ist für andere gern mal eher hinderlich oder womöglich sogar problematisch, Stichwort Bugs und deren Workarounds. Selbst nvidia hatte seinerzeit beim ersten Einsatz von TressFX bei Tomb Raider so seine Probleme weil die Abarbeitungsreihenfolge ihrer Architektur nicht schmeckte und der Treiber erstmal entsprechend angepasst werden mußte.
AMD hat damit im laufe der Jahre ja reichlich Erfahrung sammeln können aber genau die fehlt Intel aufgrund der bisherigen IGP Ausrichtung ganz einfach. Sehr deutlich dürfte man das auch anhand der Schwäche bei den älteren APIs erkennen die man so auch von AMD kannte. Ursache war ganz einfach das mangelhafte Multithreading der alten APIs und dem offensichtlichen fehlenden Wille der Spiele Schmieden das thema ernsthaft anzugehen weil der Marktführer in seinen Treibern einen entsprechenden Workaround besaß. Läuft eben bei genug Kunden schnell genug und war mit den alten APIs billiger umzusetzen.
 
Egal, wieviel Wahrheit da drin steckt - Intel scheint massive Probleme zu haben.

Auf der anderen Seite zeigen diese Probleme, wie hoch die Arbeit von AMD selbst dann einzuschätzen ist, wenn mal wieder über die Treiberqualität gemeckert wird.

Ich bin ja eigentlich sehr skeptisch gegenüber MLID, aber das vorhergehende Video war ein sehr interessantes, da war Bryan Heemskerk, Art Director von Massive Damage zu hören und das war auch schon sehr erhellend gerade auf die Arbeit, die AMD und Nvidia in die Treiber stecken.


 
Möglicher „Launch-Termin“ für Intels ARC A5xx und A7xx Grafikkarten durchgesickert | Exklusiv (igor'sLAB)

Bleibt ab zu warten was sie noch bis dahin am Treiber raus holen können, die neusten Versionen haben immerhin die vielen Abstürze wohl behoben.
Wenn das aber wieder liest:

Interessant ist dabei, dass die internen Unterlagen nicht mehr über ein groß angelegtes, gemeinsames Launch-Event berichten, sondern es sich eher um eine Art „stillen“ Launch handeln könnte, den man im Handel schrittweise und über nur wenige Medien vollziehen könnte.

Dann liegen die Erwartungen bei mir aber nicht sehr hoch. *nosorry*
 
Ne erwarten kann man da eher nicht mehr viel, das ist alles viel zu spät dran. Verkaufen können wird man wohl nur über den Preis.

Aber selbst dann wer lässt sich darauf ein?
 
Noch mal ein kleiner Rant von Steve über den Zustand der Treiber.

 
Zuletzt bearbeitet:
Intel Arc A380 im Test: Eine Woche zwischen Lachen und Weinen - Update 02.08.2022 (Computerbase)

unter anderem:

Dass der Start zuerst in China erfolgt (ist), hat Intel wiederum damit begründet, dass der Vertrieb der in China gefertigten Grafikkarten aktuell schneller und einfacher möglich gewesen sei als deren globale Verteilung. Darüber hinaus sei der Bedarf an Grafikkarten im Preis- und Leistungssegment der Intel Arc A380 in China höher als in anderen Regionen der Welt.

Pffffft.
 
Holprig, holprig und das fast an allen Ecken... fast Top to bottom.
Dass Intel sich so was selbst zu mutet...? Was ist da los?
Das koennen sie besser - oder!?

Mit dieser Hypothek wird Intel es sich nicht leichter zum (Wieder)Einstieg im Grafikkartenmarkt gemacht haben.

Gruss,
TNT
 
Das mit dem auf China beschränkten Vertrieb mag ja angesichts der allgemeinen Lieferkettenprobleme plausibel sein aber den Rest der Welt beim Release außen vor zu lassen definitiv nicht. Das hätte man auch mit einem Verweis auf die Auslieferungsbeschränkungen lösen können.

Ich vermute vielmehr dass die Software nicht hinterher kam, die Produktionskapazitäten bereits gebucht waren und damit auch bedient werden wollten um keine Vertragsstrafen zahlen zu müssen. Den Chip Bestand kann man aber nicht ewig sammeln und warten bis die Treiber weit genug sind sondern muss sie irgendwann auch mal abverkaufen oder muss ihn (zum Teil) verschrotten.
 
Irgendwie hat sich Intel hier selbst sabotiert.
Aber sie sind doch nicht so naiv zu glauben, dass sie einen Release in China so unter dem Deckel halten koennten?

Nun ist die Reputation erst mal im Popo. Arc war bis zum limited release schon geplagt von Verspaetungen usw. und mit dieser Software wird es blamabel.
Back to the drawing board! Und irgendwie muessen sie das gesamte Vorgehen und ihre interne Aufstellung ueberdenken.

Das darf so nicht ein zweites Mal beim global Launch passieren IMHO - sonst zieht Intel den Stecker, denke ich.

JustMy2cents,
TNT
 
Intels ARC Grafikkarten auf der Kippe? Über resignierende Boardpartner, genervte Systemintegratoren und skeptische Händler (igor'sLAB)

Das leist sich nicht gut, aber die deutschern Reviewer sind ja laut intel zu dumm für rbar muahaha
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Die 2 Pappnasenshow:


Intel zeigt Arc A750 in Control bei 1440p und 60 FPS (HardwareLUXX)

Mal schauen was in "richtigen" Tests davon überig bleibt. Alleine das sie da sogenannte "Tier 1 Games" erfunden haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bekommt Intel die Kurve? Vielleicht ja, vielleicht auch nein.
Irgendwie bekomme ich das Gefuehl, dass bei Arc viel nicht richtig laeuft auch abseits von der Hardware und den Treibern...

Ist Intel als Organisation nicht aufgestellt solche ein Unterfangen gut zu managen?
Dass das nicht einfach ist, ist klar.

TNT
 
Wie gesagt, ich wollte mir mir die große holen und dann schauen wie die sich so schlägt.
Von der Leistung her könnte die in der Region meiner Vega64 mitspielen und wenn es die auch noch im blower Design geben würde dann könnte sie bei entsprechend gereiften Treibern durchaus deren Platz im flachen ITX Daddel System im Wohnzimmer einnehmen. Die klassischen Custom Designs sind dafür aufgrund der Platz Verhältnisse komplett ungeeignet.
 
Das würde ich erst mal in Ruhe abwarten bevor ich dem Laden einen Cent in der Rachen werfe. Ich sehe da auch keinen Bedarf bei mir.

Aber das muss ja jeder selber entscheiden, aber zum ausprobieren/rumspielen ist mir mein Geld zu Schade bei Intel.
 
Aktuell mit den Treibern würde ich da nicht zugreifen.
 
Zurück
Oben Unten