News Kryptomining mit AMD-Prozessoren – ein How-To für Interessierte

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Schöner Artikel. habe es gleich mal mit 2 PC's ausprobiert. Funktioniert alles wie beschrieben, abberdings sind die Hashrate nach einigen Stunden von ca 9000 H auf ca 100. Normale WIn10 Installation, XMrig 6.11, Standard-Konfig mit Wizzard, kein Energiesparmodus, keine anderen Programme im Vordergrund. Internetverbindung steht auch. Hat jemand eine Idee?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.806
Renomée
612
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
CPU wird zu heiß?
 

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Tatsächlich ist diese bei 95°C. Dann muss ein besserer Lüfter her...
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Also 95°C sind natürlich zu viel! Da muss besser gekühlt werden. Wenn das kurzfristig nicht möglich ist, kann man im BIOS auch Turbo/CPB ausschalten, auch das spart eine Menge Strom und Abwärme, wenn die Turbo-Takte und Turbo-VCores nicht mehr aufgerufen werden. Kommt natürlich ein bißchen auf das Modell an. Wenn Basistakt 4,0 GHz ist und Turbotakt 4,2 GHz, kann man sich den Turbo schenken. Wenn Basis aber 3,2 GHz sind und Turbo 4,1 GHz, dann muss man eine andere Lösung finden.

Seit der Windows-10-Version 1903 werden Ryzen-CPUs zudem von einem, ich will nicht sagen Bug, aber zumindest einer Eigenart des Windows-Schedulers geplagt. Insbesondere dann, wenn die Threads auf bestimmte Kerne festgepinnt sind und die Priorität niedriger als Normal gesetzt wird, bricht die Hashrate früher oder später auf wenige 100 H/s oder gar auf n/a ein, obwohl die CPU nach wie vor ausgelastet wird. Bis v1809 war das noch nicht der Fall, weswegen der neue mit 1903-Scheduler in Verdacht steht.

Dem kann man entgegenwirken dadurch, dass man dem Scheduler die Kernzuteilung überlässt, indem man statt 0,2,4,... in der selben Anzahl -1,-1,-1,... in die config.json beim entsprechenden Algo schreibt. Oder indem man die Priorität auf null lässt.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.806
Renomée
612
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Tatsächlich ist diese bei 95°C. Dann muss ein besserer Lüfter her...
Ein besserer Lüfter allein bringt oft nicht viel.
Eher ist der Kühler der Schwachpunkt oder die heiße Luft kommt nicht aus dem Gehäuse raus.
Am besten mal die komplette Hardware nennen.
 

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Vielen Danke für die sehr guten Hinweise. Ich habe ein ASrock B550m Steel Legend mit 3800XT. Darauf sitzt nun ein Alpenföhn Broken. Bei den genannten 95% saß einBoxed-Lüfter drauf, vermutlich von einem kleinener Pozessor. Im Ryzen Master werden nun 86°C im Dauerbetrieb angezeigt, für mich persönlich immer noch ein bisschen zu viel. Es gibt einen Gehäuse-Lüfter für Zu und einen für Abluft. Gehäuse ist von fractal design. 2 x 8 GB RAM G.Skill F4-3600C16-8GVK sind mit von der Partie. Soviel zur Hardware. Der Speicher an sich macht mir noch etwas Kopfzerbrechen. mit geladenen xmp-profil sind die 3600 nicht stabil. ich habe mit 2 verschiedenen boards und 3 verschiedenen ram-kits (alle 3600, 2 mal cl16, einmal cl18). daher habe ich den IF und damit die CPU im Verdacht. Mir war so, als würde jeder Zen 2 mit einem IF von mind. 1800 laufen, aber das scheint mir hier nicht der fall zu sein.

Im vergleich dazu ich mein 3700x temperaturmäßig entspannt. 67°C und nur wenige maximal 3% weniger hashrate. er läuft leider auch mir 3600 nicht stabil.

Neros Hinweis klingt sehr schlüssig. das werde ich ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Aus dem xmrig-Troubleshooting-Guide:
Note for AMD Ryzen owners: RandomX is very sensitive to FCLK instability and may crash even when everything else works, so try reducing FCLK to 1600 or less (corresponds to DDR4 speed 3200 or less) if it's unstable.
 

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
ok, dann werde ich das anpassen. ich hatte schon gelesen, dass man den RAM auf 3200 laufen lasse soll, hatte dafür aber keine begründung gefunden.

Vielen dank!!!
 

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
@Nero: Dein Artikel war auch der Grund, das ganze nochmal auszuprobieren und zu sehen, was möglich ist. Aktuell bin ich bei (zugegeben sehr wechselhaften) Kursen bei 60cent pro Tag netto-Plus - mit Ryzen 5 3600 + RX 560. Habe auch 2 Tage benötigt, die verschiedenen Cryptobörsen zu verstehen (verschiedene deshalb, weil bisher keine Börse alle gut mit CPU zu minenden Währungen anbietet).

Mein neuer Ryzen 5 3600 läuft mit Boxed-Lüfter untervoltet @ 4Ghz Allcore bei 74°C. 75° habe ich mir als max. Temp gesetzt. Was besseres muss trotzdem her.

Habe in den letzten Tagen mehr als ein Dutzend Coins, vor allem für CPU, ausprobiert. In einer Excel vermerkt, mit welcher Kombi aus genutzten Threads/Hashrate und Stromverbrauch was zu holen ist. z.B:
1618515148044.png


Die verschiedenen geschürften Coins haben bisher aber nur theoretischen Wert. Größtes Problem für mich sind die jeweiligen Wallets. Wenn sie denn mal funktionieren, dauert das herunterladen der Blockchains ewig. Da nützen mir testweise 5 Millionen geschürfte WRKZCoin wenig, wenn ich sie nicht an die Börse schicken kann und für immerhin 13 DOGE (uiuiui ^^) verkaufen kann.

Die zuletzt ausprobierte Währung Intucoin gab zuletzt $3 am Tag(!). Nützt mir aber nix, da ich die Wallet nicht zum Laufen kriege. Theoretisch könnte man beim Minen auch die Empfänger-Adresse meiner Börse-Accounts angeben, hätte ich aber vorher einstellen müssen - und ist wohl auch nicht gern gesehen.

PS: Wenn ich mich nicht ganz verrechnet habe, sind es heute sogar 0,77€ am Tag netto (UPX 12 Threads CPU, TRTL GPU):
1618517024878.png

Quellen ^^: https://www.cryptunit.com/coin/UPX?hr=40000, https://www.cryptunit.com/coin/TRTL?hr=8000, umgerechnet in €, 0,30€ pro kWh

Ist aber wieder nur tagaktuell bewertbar, da der Kurs von Uplexa gerade mal nach oben schießt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Haven hat übrigens super funktioniert vielen Dank für den Tip! Wo tauscht man diese am Besten?
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
TradeOgre ist ein ganz guter Ort für CN-Coins. Da wird fast jede CN-Variante gehandelt.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
@Shai Hulud ab der kommenden Version wird übrigens auch die offizielle xmrig-Version UPX-Support erhalten. Ich denke, da kannst Du nochmal einen ordentlichen Leistungsschub erwarten gegen über dem alten Fork bzw. den universellen Minern.
 

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Ich habe jetzt XHV ausprobiert und mir gedanken über die optimale cpu gemacht. Da zen 3 gegenüber zen 2 keine vorteile zu haben scheint, genügt ja zen 2. der größtmögliche L3 beträgt 256 mb. der kann ab 64T voll ausgelastet werden. Somit wäre der AMD Epyc 7532, 32C/64T die ideale cpu mit deutlich geringeren anschaffungskosten als der TR 3990X und müßte am ende des tages dennoch dassselbe ergebnis liefern, oder? müßte man bei der ram-bestückung etwas beachten? genüg dual channel oder muß es gar maximalbestückung sein? hat jemand erfahrungen diesbezüglich?

@Shai Hulud ein 3950 im ECO-Modus schafft bei UPX 95 kH/s bei 57W für die CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
@tm0975 Hier stand Quatsch. Verwechselt mit anderer CPU.

@Nero24 Hast Du da nen Link/nähere Infos?
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
@Shai Hulud

@tm0975
Prinzipiell ist das so. Der EPYC wird aber trotzdem nicht die Hashraten des Threadripper erreichen, da er wesentlich niedriger getaktet ist, 2,4 GHz mit 3,3 GHz Turbo vs. 2,9 GHz mit 4,3 GHz Turbo.
 

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
@Shai Hulud
Oha, das klingt gut! Kommt aber eventuell bissl spät. Aufgrund des Kursanstiegs ist mein bevorzugter (kleiner!) Pool fast tot. Die meisten sind zu herominers gerannt, aber da fühle ich mich verarscht. Die berechneten Werte werden nicht annähernd erreicht. Ich glaube, die runden großzügig ab?! Ich komme dort nicht mal auf 60%, was ich laut Hashrate&Diff erhalten sollte. Werde noch einmal den Auszahlbetrag fertigmachen und dann ein anderes Projekt checken.
 

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
habe ich das richtig verstanden, dass CN/UPX in der aktuellen Version 6.11.2 bereits integriert ist?
 

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
habe ich das richtig verstanden, dass CN/UPX in der aktuellen Version 6.11.2 bereits integriert ist?
So habe ich das nicht verstanden. 6.11.2 ist ja bereits vor gut ner Woche rausgekommen.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Vielleicht beruhigt sich UPX aber auch erstmal wieder :P

1618759926714.png
 
Zuletzt bearbeitet:

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
@tm0975
Prinzipiell ist das so. Der EPYC wird aber trotzdem nicht die Hashraten des Threadripper erreichen, da er wesentlich niedriger getaktet ist, 2,4 GHz mit 3,3 GHz Turbo vs. 2,9 GHz mit 4,3 GHz Turbo.
Werden beide bei Volllast nicht primär durch ihre TDP gebremst? Der Epyc hat 200 W und der 3990 hat 280 Watt. Im Eco-Modus verliere ich mit nem 3950 und 5950 weniger als 10% Leistung bei fast dem halben CPU-Verbrauch. Ich weiß nicht, wie verläßlich Ryzen Master ist, aber 16 Kerne laufen mit 57 Watt. Da wären 4 mal 57 Watt nur etwas über 200 watt. interessant wäre es, aber die cpus sind mir etwas zu teuer zum testen :-(
 

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013

tm0975

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
253
Renomée
5
Vielen Dank für den Tipp. Mein 5950 macht default 120 KH/s, vorher waren es etwas über 100 KH/s. Der 3950 schafft "nur" 105 KH/s. Allerdings ist der Zen2 im Eco-Modus mit fast dem halben CPU-Verbrauch unterwegs. Wenn ich bei der Zen3 CPU den Eco-Modus aktiviere, dann kommt die CPU nicht über 2 GHz und die Hashrate halbiert sich. Das verstehe wer will...
Zen3 lohnt sich also. Hab gestern 2 Zen2 bestellt, na super :--)
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Zen 3 ist bei UPX deswegen deutlich vor Zen 2, weil der Entwickler extra für UPX eine eigene asm für Zen 3 erstellt hat. Allerdings ist die wohl noch buggy, weswegen der Miner hin unter wieder invalid shares abliefert. Die anstehende Hotfix-Version sollte man demnach zeitnah einspielen.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Aufgrund des Kursanstiegs ist mein bevorzugter (kleiner!) Pool fast tot. Die meisten sind zu herominers gerannt, aber da fühle ich mich verarscht. Die berechneten Werte werden nicht annähernd erreicht. Ich glaube, die runden großzügig ab?!
Glaub ich nicht mal. Herominers ist halt ein Pool, der die Belohnungen nach der PROP-Methode verteilt. Da sind exterme Schwankungen möglich. Hier ganz unten haben wir ja erläutert wo die Unterschiede liegen.

Bei PROP-Pools ist es halt so, dass Du theoretisch den ganzen minen kannst ohne auch nur eine einzige Belohnung zu kriegen. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich wie es klingt. Das passiert zum einen, wenn der Pool so klein ist, dass er den ganzen Tag über keinen einzigen Block findet, und zum anderen wenn Deine Mining-Software just in der Runde, in der der Pool einen Block findet, kein Ergebnis zurückgesandt hat. In dem Fall gehst Du komplett leer aus. *noahnung* Daher lieber einen PPLNS-Pool wählen oder Gelegenheitsminer, die immer nur zwischendurch ein bißchen schürfen und nicht warten können/wollen, bis der Pool einen Block abkriegt, einen PPS-Pool.
 

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.838
Renomée
408
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Nochmal ein paar Wochen später, habe ich einiges dazugelernt.

Vor allem, dass sich kaum jemand um die Besonderheiten der Algorithmus-Größen (Scratchpadsize/Algosize) beim Minen mit CPUs schert. Einfach alle vorhandenen Threads für eine Coin rechnen lassen, egal ob das effizient oder profitabel ist, denn: Viel hilft ja viel! *chatt*

Eben nicht. Ich bin aktuell froh, dass es Cryptowährungen gibt, die sich mit nur einem Teil meiner vorhandenen aktuell 16 Threads effizient und profitabel berechnen lassen. Ist nämlich aktuell mit steigenden Außentemperaturen eh besser. Ich schürfe aktuell primär Nibble *buck*, eine eigentlich tote Währung, die aber bei Finexbox noch immer aktiv gehandelt wird. Es gibt dort eigentlich immer Bids für 1 Satoshi, vor 2 Tagen konnte ich wieder einen Teil für 2 und 3 Sat verkaufen. Sind bei ca. 4000 Nibble täglich immerhin mind. 1€ - bei einem aktuell sehr niedrigen BTC-Kurs.

Worauf ich ja aber hinauswollte: Habe dutzende Testläufe von 2 Threads bis 16 Threads für alle möglichen Cryptos durchlaufen lassen (yay, neues Hobby) und es gibt einige Algorithmen, die - wie es @Nero24 ja schon gut beschrieben und zusammengefasst hat - selbst bei viel CPU-Cache schnell an ihre Grenzen kommen.

1623327207586.png

Die ideale Kombi ist es meiner Meinung nach, wenn sowohl Hashes pro Thread (H/Thread) als auch Hashes pro Watt (H/W) grün erscheinen. Das wäre der effiziente Idealfall für in diesem Fall Ryzen 3600 mit 6 Kernen/12 Threads (die in der Tabelle oben vermerkten 6MB L2-Cache sind natürlich falsch, es sind nur 3MB - 6x 512KB).

Gleich in der 1. Zeile sähe man, dass die Kryptowährung IsotopeC idealerweise nur mit 5 Threads von 12 möglichen geschürft werden sollte. Damit hat man die für dieses System größte Hashrate und den idealen Stromverbrauch (was zu Recht ein wichtiges Thema ist!). Anders als bei anderen bekannten Cryptos sinkt bei diesem Algorithmus mit weiter steigender Threadzahl nämlich die Hashrate - warum das so ist, habe ich noch nicht verstanden. Da bis zu 5 Kernen die Hashrate auch proportional steigt, gehe ich auch davon aus, dass bis zu 5 Kernen der CPU-Cache auch ausreichend ist, und dann aber anders als bei anderen Algorithmen noch ein weiterer Grund für die sinkende Hashrate verantwortlich ist. Ich vermute, da es sich mit meinem neuen 8 Kerner 3700X ähnlich verhält, eine Algorithmusgröße von 6MB.

Sollte es die erwähnte grüne Kombi so nicht geben, sollte meiner Meinung nach die Energieeffizienz das ausschlaggebendere Kriterium sein. Siehe hier zum Beispiel die 4. Cryptowährung in meiner Tabelle, Diminutive mit dem Algorithmus HMQ1725: ab 7 Threads (also ab überschreiten der logischen Kerne und Nutzen von SMT) steigt die Hashrate zwar weiter an, aber nicht mehr im selben Verhältnis wie bei den 6 Threads zuvor. Trotzdem - und das wäre ja wichtig - ist die Energieeffizienz, also die Hashrate pro verbrauchtem Watt - 15% und damit weiterhin höher als bei dem Nutzen nur der logischen Kerne.

Die verschiedenen Varianten eines Algorithmus verhalten sich auch nicht gleich, siehe den erwähnten IsotopeC-Algo YespowerIC und weiter unten TideCoin mit YespowerTide. Tide verhält sich hier wie Cryptonight-Algos oder auch das beispielhaft gezeigte HMQ1725.

Mein Problem ist wie gesagt, dass dieses Thema aber kaum Resonanz findet. Ich bin ja nun in vielen offiziellen Discords unterwegs. Aber weder können mir die Devs selber Auskunft darüber geben, welche genauen Spezifikationen deren genutzte Algos haben, noch findet es die Masse überhaupt wichtig, sich über Energieeffizienz und Co. Gedanken zu machen. Klar, wenn ich wie in Texas statt wie bei uns 30 Eurocent nur $0,07 (also ein Fünftel) für die Kilowattstunde zahlen muss, ist das wohl auch egal.

Neben den Stromkosten geht es da ja aber auch um Verschleiß, mMn. Bin echt froh, dass ich aktuell nur 8 statt 16 Threads nutzen kann, und es trotzdem effizient/"profitabel" schürft. Deutlich kühler, weniger Stromverbrauch, damit auch leiser.

Erschreckend, dass das für viele irrelevant ist.

Und wenn es den meisten vor allem um das Geld, also den Profit gehen sollte, wäre es ja gerade interessant, sich dem Thema zu widmen. So aus Sicht eines Amerikaners: Ich berechne mehr Coins mit noch weniger Stromkosten als ohnehin schon ^^ Yeehaw!

Ich glaube dass sich die mögliche Hashsteigerung und das gleichzeitige Stromsenkungspotential locker im zweistelligen Prozentbereich bewegt.

Ich werde da noch etwas Energie (höhö) bei Twitter und Discord verwenden, um da für etwas "Awareness" zu sorgen, aber auch nicht ewig. Da ist mir meine Energie und Zeit auch zu schade.

Es ist ein schönes Hobby mit netten Leuten. Ich persönlich muss es ja zum Glück nicht des Geldes wegen machen.

PS: Die Diskussion um Musk und Bitcoin finde ich persönlich recht scheinheilig. Besonders von Musk. Aber ja, ich wäre auch sehr froh, wenn es keine ASIC-Coins gäbe - das industrielle Schürfen von Crypto war definitiv nicht im Sinne der Erfinder bzw. des Erfinders namens Satoshi.

PPS: Aber gut, wenn man nur noch mit CPU statt ASIC schürfen könnte, hätten wir das gleiche Problem wie mit den Grafikkarten.

PPPS: Die obengezeigte Tabelle bezieht sich NUR auf Ryzen 3600, unten auch bereits ein Test mit 3700X, was sich aufgrund gleicher CPU-Cache-Größe ähnlich verhält. CPUs mit deutlich weniger Cache und Threads werden sich ganz anders verhalten. Und werden, im Vergleich zu Ryzen, mMn immer den Kürzeren ziehen.

PPPPS: Ich hätte ja eigentlich auch Lust, in meinem #1-Forum einen Thread rein zum CPU-Mining & Android-Mining zu eröffnen, aber auf den zu erwartenden Gegenwind hätte ich echt keinen Bock. Auch wenn mir persönlich Effizienz in jeder Hinsicht wichtig ist und ich unter dem Gesichtspunkt auch vorrangig argumentieren würde, geistern doch da ein paar ganz schön heftige, sehr unreflektierte Vorurteile durchs Web und durch dieses Forum. Andere Cryptos, vor allem die CPU-Cryptos, haben aber mit Bitcoin so viel zu tun wie ein Cadillac Escalade mit einem VW Lupo.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten