News Mercury Research: AMD erneut mit Rekordmarktanteil bei x86-Prozessoren

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.373
Renomée
9.707
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Laut neuesten Zahlen von Mercury Research für das erste Quartal 2022 hat AMD beim Gesamtmarktanteil der x86-Prozessoren wie bereits im letzten Quartal mit 27,7 Prozent einen weiteren Rekord erzielt. Zugewinne beim Marktanteil gab es in allen Bereichen, allerdings soll sowohl der Desktop-, als auch der Notebookbereich bei den Gesamtstückzahlen geschrumpft sein . Bei den Notebookprozessoren stellte man allerdings mit 22,5 Prozent ebenfalls einen Allzeitrekordmarktanteil auf.

(…)

» Artikel lesen
 
Darf gerne so weitergehen. Zumindest ein Notebook steht dieses Jahr bei mir noch auf der Liste und das wird sicher ein Ryzen 6000er Book. :)
 
ist irgendwie schon Krass wie langsam das vorwärtsgeht, wenn man daneben die Umsatz Zahlen bei AMD sieht.
Marktanteil 2021 zu 22 um 34% gewachsen Umsatz 71% und Gewinn immerhin um 42%
und wie man im Verlauf sieht ist das krasse Stückzahl Wachstum auf die Konsolen gekommen, nicht auszudenken was passiert wenn AMD erst einen OEM dazu bekommt mal Millionen Stückzahlen zu ordern bleibe allemal long ;)
 
bleibe allemal long

Ich auch, überlege sogar beim aktuellen Kursgeeier um die knapp über 80€ noch ein wenig nachzufassen.
Die Produkt Roadmap steht ja und verheisst einiges.

Mit den neu aufgelegten Grakas kann in der Sparte die Marge sicher auch noch wachsen.
Blicke prinzipiell auch positiv in die nächste Zukunft bei AMD, solang nicht China irgendwie wann mal sagt: "Taiwan ist jetzt meins!"
 
@pipin:
"Das sind 1,0 Prozentpunkte mehr als im vorhergehenden vorhergehend Quartal"
Sind 27.7-25.6 nicht eher 2.1 Prozentpunkte?
evtl. haben sich die fehlenden 1.1 Prozentpunkte in dem doppelten Wort versteckt. ;)

Wie du auf die 3.9% mehr im nächsten Satz kommst ist mir auch nicht klar. Q1 2021 ist mit 20.7% in der Grafik angegeben. Das wäre dann ja eine Differenz von 7%?

Edit: ich hab dich durchschaut. *suspect*
Die Differenzen beziehen sich noch auf die Werte zu Q4, hast du vergessen für Q1 zu aktualisieren. ;)
Damit ist aber auch der letzte Absatz verkehrt, denn der Rekord von 2006 wurde ja schon in Q4 geknackt. Jetzt halt noch mehr.
 
@pipin:
"Das sind 1,0 Prozentpunkte mehr als im vorhergehenden vorhergehend Quartal"
Sind 27.7-25.6 nicht eher 2.1 Prozentpunkte?
evtl. haben sich die fehlenden 1.1 Prozentpunkte in dem doppelten Wort versteckt. ;)

Wie du auf die 3.9% mehr im nächsten Satz kommst ist mir auch nicht klar. Q1 2021 ist mit 20.7% in der Grafik angegeben. Das wäre dann ja eine Differenz von 7%?

Edit: ich hab dich durchschaut. *suspect*
Die Differenzen beziehen sich noch auf die Werte zu Q4, hast du vergessen für Q1 zu aktualisieren. ;)
Damit ist aber auch der letzte Absatz verkehrt, denn der Rekord von 2006 wurde ja schon in Q4 geknackt. Jetzt halt noch mehr.

Ja, da ist was beim Editieren in die Hose gegangen, außerdem hatte ich auf nem anderen Rechner weitergeschrieben und war etwas in Eile.

Ich hab es jetzt hoffentlich richtig korrigiert.

Danke Dir für den Hinweis.
 
Ich ärgere mich immer noch, dass ich den Anteil den ich kurzfristig bei ~9 (AMD Flaws) dazugelegt hatte, bei ~14 (ein paar Wochen nach AMDFlaws) wieder abgestoßen habe.
 
Hätte hätte Fahrradkette ;) geht mir nicht anders ich hab 3Jahre lang 16-18 jeweils ende des Jahres immer 10k Sonderstellung mit meinen Steuerfreien Aktien gemacht, jetzt hoffe ich das AMD bis ende 24 wenigstens einmal +250EURO dann kann man sagen AMD hat mir meine Wohnung zu 70% Finanziert ;) und wer hat schon eine AMD Werkswohnung ohne je bei denen gearbeitet zu haben ;)
 
Ja, gut zusammengefasst ;)
 
Zurück
Oben Unten