Ryzen 9 OC- Thread

Wie taktet ihr euren R 9?

  • ich lasse alles auf Standard bis auf...

    Stimmen: 7 31,8%
  • ich gehe ein wenig über die 1,38 V V-Core hinaus, aber nicht viel...

    Stimmen: 1 4,5%
  • ich gehe über die 1.38 V V-Core hinaus, aber nur für kurze "Projekte" oder für Bonic etc.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich übertakte nur den Ram

    Stimmen: 8 36,4%
  • Ich takte nur den Turbo hoch, bzw. höher als geplant

    Stimmen: 3 13,6%
  • anderes, das ich im Thread beantworte

    Stimmen: 3 13,6%
  • ich takte gar nicht, das ist doch Kitty- Quatsch

    Stimmen: 6 27,3%
  • ich geh gern mal an die Grenzen aber nur für Benches

    Stimmen: 1 4,5%
  • bei mir mit Lukü

    Stimmen: 8 36,4%
  • bei mir mit Wakü /anderes...

    Stimmen: 2 9,1%
  • Ich takte ihn verschieden, je nachdem welche Anwendung

    Stimmen: 3 13,6%
  • ich takte all Core - wenn schon denn schon^^ :X

    Stimmen: 1 4,5%
  • Ich bleibe unter 1,38 V V-Core - das ist sicherer im Dauerbetrieb

    Stimmen: 1 4,5%
  • Lasse den PC [im Bios, /durch Programme automatisch] selbst oc-ken - wie erzähle ich gern unten! :D

    Stimmen: 2 9,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.719
Renomée
105
Tja vielleicht ist dir nur nicht bewusst wo du alles Handanlegen musst und zu dem ist MSI da sehr eigen.....
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Ich habe für den Pentathlon per Ryzen Master 125W (statt 142W) beim R9 3900X festgetackert, weil ich das mit meinem Scythe Mugen 5 PCGH gut gekühlt bekomme. Dann mit CTR, wie @WindHund beschrieben hat, die einzelnen CCX bewerten lassen. Jeder CCX läuft nun mit seiner passenden Spannung. Das System bleibt kühler UND ich habe trotzdem im CB20 Benchmark eine höhere Performance.

Im Alltag sonst leb ich mit dem ECO-Modus im Ryzen Master eingestellt sehr gut.
ja, nochmals Danke auch euch Beiden.

Also wie gesagt, würde (tut) er bei mir dann 1,47 - 1.51 V einstellen und das nahezu dauerhaft. Das möchte ich keines Falls *chatt*
Entweder bin ich zu doof dafür grad oder weis ich was.
Altbewährt stelle ich halt einfach im Bios ein, derzeit eben mal so:

4575 C 1
4275 C 2
4125 C 3-4 somit habe ich auf den ersten Kernen genug Power für die Anwendung in der das allermeiste läuft und danach, wenn er weiter gibt an weitere Kerne eben knapp 4,3 usw.

So läuft mein Stresstest bisher am stabilsten (außer die 4,475 all Core, im ersten Setting, die gehen auch gut)
138 Watt herum nun ist noch verträglich, die Temperaturen sind ebenso noch sehr moderat mit bis um 80° - also alles im grünen Bereich!
1,380 V VID im Bios ergibt dann im Stresstest 1,31 V - und genau da liegt mEa. der Hase im Pfeffer, denn wenn es dort mehr wären wären auch die 4,650 drin, die Hwinfo anzeigt, denke ich.

Meine Mutmaßung, die ich mir durchaus vorstellen könnte wäre das AMD das genau so geregelt hat, das der im Stress nicht über diese 1,31 Volt hinausgeht, damit er eben gerade nicht so hoch taktet - das ist dann den "höheren" CPUs vorbehalten. Denke das kann man programmieren und festtackern.
Gut im ARM oder CTR mag das einstellbar sein, eben überschrieben halt dann wohl - doch diese VIDs sind mir nicht geheuer, das tue ich dem Chip nicht an!
Mit wenigstens 1,35 - 1,375 V herum ginge das sicher mit 4,65 Ghz zumindest auf den ersten Cores.

Aber gut, muss ja nicht sein und bis zur Auflösung des Geheimnisses wie man das in B I O S ggf. doch noch irgendwie festtackern kann, kann ich mit der Leistung gut leben. Das ist schon ne sau tolle CPU! Jeah! *clap*
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.719
Renomée
105
Ich hab beim ASUS vorl einer gewissen Zeit ein Bios Update gemacht und gefühlt sind da 100 zusätzliche Optionen hinzu gekommen die unter verschiedenen Punkten zu finden sind.
Da musst ich auch erst mal Tage lang Testen was wo welchen Einfluss hat.
Den 3600 hatte ich ne Zeitlang auf nem MSI B450 und da hatte er die Spannung im Offset bei - erst mal angehoben bis er bei.....100mV oder so dann doch mal die Spannung gesenkt hatte,war glaub ich auch bei der Festen Spannung so.
Wenn er im Bios 1,380V anzeigt und dann unter Last auf 1,310V absackt, dann würd ich LLC mal auf 1 Stellen.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.122
Renomée
287
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich habe für den Pentathlon per Ryzen Master 125W (statt 142W) beim R9 3900X festgetackert, weil ich das mit meinem Scythe Mugen 5 PCGH gut gekühlt bekomme. Dann mit CTR, wie @WindHund beschrieben hat, die einzelnen CCX bewerten lassen. Jeder CCX läuft nun mit seiner passenden Spannung. Das System bleibt kühler UND ich habe trotzdem im CB20 Benchmark eine höhere Performance.

Im Alltag sonst leb ich mit dem ECO-Modus im Ryzen Master eingestellt sehr gut.
ja, nochmals Danke auch euch Beiden.

Also wie gesagt, würde (tut) er bei mir dann 1,47 - 1.51 V einstellen und das nahezu dauerhaft. Das möchte ich keines Falls *chatt*
Entweder bin ich zu doof dafür grad oder weis ich was.
Altbewährt stelle ich halt einfach im Bios ein, derzeit eben mal so:

4575 C 1
4275 C 2
4125 C 3-4 somit habe ich auf den ersten Kernen genug Power für die Anwendung in der das allermeiste läuft und danach, wenn er weiter gibt an weitere Kerne eben knapp 4,3 usw.

So läuft mein Stresstest bisher am stabilsten (außer die 4,475 all Core, im ersten Setting, die gehen auch gut)
138 Watt herum nun ist noch verträglich, die Temperaturen sind ebenso noch sehr moderat mit bis um 80° - also alles im grünen Bereich!
1,380 V VID im Bios ergibt dann im Stresstest 1,31 V - und genau da liegt mEa. der Hase im Pfeffer, denn wenn es dort mehr wären wären auch die 4,650 drin, die Hwinfo anzeigt, denke ich.

Meine Mutmaßung, die ich mir durchaus vorstellen könnte wäre das AMD das genau so geregelt hat, das der im Stress nicht über diese 1,31 Volt hinausgeht, damit er eben gerade nicht so hoch taktet - das ist dann den "höheren" CPUs vorbehalten. Denke das kann man programmieren und festtackern.
Gut im ARM oder CTR mag das einstellbar sein, eben überschrieben halt dann wohl - doch diese VIDs sind mir nicht geheuer, das tue ich dem Chip nicht an!
Mit wenigstens 1,35 - 1,375 V herum ginge das sicher mit 4,65 Ghz zumindest auf den ersten Cores.

Aber gut, muss ja nicht sein und bis zur Auflösung des Geheimnisses wie man das in B I O S ggf. doch noch irgendwie festtackern kann, kann ich mit der Leistung gut leben. Das ist schon ne sau tolle CPU! Jeah! *clap*
Also die 1.5V dauerhaft sind normal wenn alles mit Standard Einstellungen läuft.
Allerdings liegen die nur an wenn ein Teil der Kerne Schlafen geht.

Der CTR kann dir beim suchen von Takt X bei Spannung X helfen, dazu musst du nicht alle selbst Testen und alle guten Automatik Regelungen Ausschalten.

Aber wenn du Zeit hast und Freude daran, darfst du das gerne händisch machen.

Ich kann dir leider nicht weiter helfen wenn es um fixen Takt & Spannung geht.
Die Regelung von AMD ist da schon zu gut, das bekommt höchsten Robert Hallock selbst händisch hin (Also besser als von Werk aus). ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.719
Renomée
105
Ich habe für den Pentathlon per Ryzen Master 125W (statt 142W) beim R9 3900X festgetackert, weil ich das mit meinem Scythe Mugen 5 PCGH gut gekühlt bekomme. Dann mit CTR, wie @WindHund beschrieben hat, die einzelnen CCX bewerten lassen. Jeder CCX läuft nun mit seiner passenden Spannung. Das System bleibt kühler UND ich habe trotzdem im CB20 Benchmark eine höhere Performance.

Im Alltag sonst leb ich mit dem ECO-Modus im Ryzen Master eingestellt sehr gut.
ja, nochmals Danke auch euch Beiden.

Also wie gesagt, würde (tut) er bei mir dann 1,47 - 1.51 V einstellen und das nahezu dauerhaft. Das möchte ich keines Falls *chatt*
Entweder bin ich zu doof dafür grad oder weis ich was.
Altbewährt stelle ich halt einfach im Bios ein, derzeit eben mal so:

4575 C 1
4275 C 2
4125 C 3-4 somit habe ich auf den ersten Kernen genug Power für die Anwendung in der das allermeiste läuft und danach, wenn er weiter gibt an weitere Kerne eben knapp 4,3 usw.

So läuft mein Stresstest bisher am stabilsten (außer die 4,475 all Core, im ersten Setting, die gehen auch gut)
138 Watt herum nun ist noch verträglich, die Temperaturen sind ebenso noch sehr moderat mit bis um 80° - also alles im grünen Bereich!
1,380 V VID im Bios ergibt dann im Stresstest 1,31 V - und genau da liegt mEa. der Hase im Pfeffer, denn wenn es dort mehr wären wären auch die 4,650 drin, die Hwinfo anzeigt, denke ich.

Meine Mutmaßung, die ich mir durchaus vorstellen könnte wäre das AMD das genau so geregelt hat, das der im Stress nicht über diese 1,31 Volt hinausgeht, damit er eben gerade nicht so hoch taktet - das ist dann den "höheren" CPUs vorbehalten. Denke das kann man programmieren und festtackern.
Gut im ARM oder CTR mag das einstellbar sein, eben überschrieben halt dann wohl - doch diese VIDs sind mir nicht geheuer, das tue ich dem Chip nicht an!
Mit wenigstens 1,35 - 1,375 V herum ginge das sicher mit 4,65 Ghz zumindest auf den ersten Cores.

Aber gut, muss ja nicht sein und bis zur Auflösung des Geheimnisses wie man das in B I O S ggf. doch noch irgendwie festtackern kann, kann ich mit der Leistung gut leben. Das ist schon ne sau tolle CPU! Jeah! *clap*
Also die 1.5V dauerhaft sind normal wenn alles mit Standard Einstellungen läuft.
Allerdings liegen die nur an wenn ein Teil der Kerne Schalfen geht.
Ab wann taktet er denn runter bei dir und senkt somit die Spannung, wenn Temperatur x erreicht ist,oder wenn eine der Drosseln erreicht ist oder ab 2-3 Kerne schon?
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Da die Unterschied zwischen 3000 und 5000 nicht groß sind und es ehr auf die AGESA , das Bios ankommt hier mal wie lange der 3800x sein Turbotakt hält.
Man kann gut sehen das SMT auf dem Kern rund 100MHz kostet , selbst bei Einem Kern und ab 3 Verwendeten Kernen ohne SMT fällt der Takt ab.

 
Zuletzt bearbeitet:

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
so, nun habe ich etwas runter getaktet und einiges eingestellt und getestet! Danke für alle Tips!

Mein Setting nun:
44,25 Ghz x 12 - mit 1,31 V. VID [händisch im Bios auf 1,8 V!, Cl auf 44,25 und gut!] - bei um 145 Watt - über 80 Min. etwa getestet, mit CPU-Z- Stresstest & Youtube & P3D now!
= also wenn das nicht reicht, reicht nichts mehr. *rofl* - diese Auslastung erreiche ich wohl im Alltag mein Leben lang nicht.

Also lieber etwas niedriger aber auf allen Kernen - und 4,4+ Ghz sollte wirklich für alles reichen die nächsten Jahre oder? :D

Thx @alls
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.122
Renomée
287
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
By this point in testing we had seen so much variance in clocks and scores that we knew Precision Boost was affecting our results. We have liquid nitrogen on hand, so it was easy for us to just dump some of it onto a 3900X and see what it would do under absolutely ideal conditions, stock or with PBO. We’ll expand on this more in a future piece, but for now we can say that running Cinebench R15 with tdie at about 62 degrees Celsius scored 3163 points, and that score scaled all the way up to 3427 followed by a bluescreen at -56C LN2 pot temperature (similar and more stable scores were achieved at -30C).
Quelle: https://www.gamersnexus.net/guides/3491-explaining-precision-boost-overdrive-benchmarks-auto-oc

CB15 3431 Punkte, ohne LN2 (-56°C) : https://abload.de/img/cb15_ctr2.0rc5_manuelkijm5.jpg

Bestes Single Thread Ergebnis CB15: https://abload.de/img/cb15_betauefi-391-sto3qk2w.jpg (mit AMD Turbo)
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.895
Renomée
658
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Bei mir sorgt das Mainboard für den Takt des R9. Ich wüsste nicht, warum ich mir die Mühe machen sollte, da selbst herumzufummeln.
PPT ist die einzige Stellschraube, die ich je nach Bedarf anfasse - den Rest erledigt die CPU bzw. das Mainboard perfekt selbst.

Meine R7 aus der ersten Zen-Generation waren noch CPUs, die man selbst optimieren konnte bzw. musste.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.765
Renomée
16
Das sich bei ASUS mit den neueren AGESA das ganze Setup wie die CPU angesteuert wird geändert hat musste ich auch feststellen. Der Boost bei Zen2 geht jetzt auf die angegebenen 4,6 GHz zu. Was ich ausgetestet habe bringt das so gut wie Null Mehrleistung gegenüber einen festem Takt.

Wieweit AMD mehr IPC bei Zen2 rausholt weiß ich auch nicht. Mit dem alten Prime95 und AGESA konnte ich bis 4 GHz allCore gehen. Jetzt ist bei 3,9 GHz schluss, die Temp. geht sehr schnell über die 95 C°. Laut ZenMonitor über 70 Watt Core Verbrauch, so einen Wert habe ich vorher nie erreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Jetzt ist bei 3,9 GHz schluss, die Temp. geht sehr schnell über die 95 C°
hallo Peet,
na da is aber dann was "faul", bzw. die Kühlung, Airflow miserabel oder der Kühler nicht richtig drauf oder viel zu viel VID oder sonst was - jedenfalls stimmt hier was nicht.
Hab hier nicht umsonst 6 starke Towerlüfter und 2 an nem Noctua n 14 Kühler - und die drehen nicht Silent - und das müssen die bei mir auch gar nicht.
Wenn die Kiste ordentlich arbeitet, darf sie wie ein Ferrari auch mal laut werden, so what?

Wenn nur mal die Kampfjets, die hier ständig unnötig mit Nachbrenner starten mal bissl auf Silent gehen würden, denn da fliegen tw. fast die Scheiben, aber ne Kiste die ordentlich rennt - darf man nicht hören?
Klar wenn die Lüfter auf kaum drehen oder stehen, was sollen sie denn wegkühlen, oder wenn die Graka drunter heizt wie Sau, weil deren Lüfter auf 0 Stehen -

Und nein, es gibt entgegen dem derzeitigen Trend auch eine Welt zwischen Schwarz und Weiß:
man kann auch dazwischen einstellen.
Bei mir um 17oo u/M rum laufen die meisten.
Das ist noch rel. leise bei mir und so gehts unter Dauervolllast auf um 80°C bei um 23°UT und das auch nur wenns denn wirklich mal sein müsste! - das ist einwandfrei.

viel Erfolg!
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.765
Renomée
16
Mein 3900x ihab ich gekauft als Zen 2 auf den Markt kam. Das Setup von damals kann ich nicht mehr anwenden. Seit dem wurde der Clocktable der CPU und Spannungen mit den neueren AGESAs sehr optimiert. Auch die ganzen Softwareverbesserungen die jetzt einfach da sind.

Als Boinc Kiste muss er halt AVX ohne Fehler abkönnen. Prime 95 max. Heat.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.122
Renomée
287
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Das sich bei ASUS mit den neueren AGESA das ganze Setup wie die CPU angesteuert wird geändert hat musste ich auch feststellen. Der Boost bei Zen2 geht jetzt auf die angegebenen 4,6 GHz zu. Was ich ausgetestet habe bringt das so gut wie Null Mehrleistung gegenüber einen festem Takt.

Wieweit AMD mehr IPC bei Zen2 rausholt weiß ich auch nicht. Mit dem alten Prime95 und AGESA konnte ich bis 4 GHz allCore gehen. Jetzt ist bei 3,9 GHz schluss, die Temp. geht sehr schnell über die 95 C°. Laut ZenMonitor über 70 Watt Core Verbrauch, so einen Wert habe ich vorher nie erreicht.
Die HTC (Hardware Thermal Control) liegt bei 115°C, also erst ab der Temperatur beginnt die Notabschaltung von meinem Mainboard.
Das kann man mit AIDA64 auslesen: https://abload.de/img/aida64_engineeringtraryk5s.jpg

Hier mal ein Tool für die Microsoft Windows Energiesparpläne. ;)

Da gibt es echt nette Schalter:

ab_festplatte_hiddenozckqx.jpg



Edit: Das Spiel "nail´d" ohne FPS Begrenzung: https://abload.de/img/naild_x86_2021_05_07_ywkuf.jpg (Sys @ stöck-chen) ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.765
Renomée
16
Alles recht und gut aber ich bin mit Linux unterwegs. ;D

Das mit den AGESA und Boost ging von 4,3 GHz bis zu den jetzigen 4,6 GHz. Mit allCore hebelt man die Begrenzungen aus, je nachdem wie ASUS das Setup für die CPU stellt. Gibt da genügend Optionen im Bios.

Ab 95 C" fängt er das trotteln an. Hab im Bios einmal den Schalter für auto OC umgelegt, mach ich nie wieder ohne wirklich kalte Wakü. Ist wahrscheinlich eher ein Setup für extrem OCler.

Die neueren Zen2 werden denke ich mal von Haus aus höher takten können, einfach wegen der ausgereifteren Fertigung. Auch von der Software merkt man schon den Unterschied.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
also meiner geht mit Lukü nun all Core mit 4,440 / 43,5 x102
FS-Bus 102 /
Ram 3260 mit 1,37V
CPU mit 1,381V VID im Idle und 1,31 V im CPU-Stresstest

mit grünen ~80°C unter Volllast bei einer UT von 23°C - mit 6 Gehäuselüftern (Noctutec und Corsair) ---> 2 Vorne rein --> 1 Hinten raus, 1 oben raus / einer vor der CPU oben rein und einer im Tower selbst zum Weitertransport bzw. aufrechterhalten des starken Luftstromes
Sowie einem Guten CPU Kühler Noctutec n 14 mit 2 großen Noctutec-Lüftern
bei um 147 Watt - aber nur im Stresstest und da darf er klar mehr ziehen, er muss ja extrem was leisten - so what?
Im Idle zieht er ultra-grüne 37,5 Watt derzeit, während ich hier schreibe, bis auf 1 Kern haben sich alle gemütlich aufs Sofa gelegt nun *heart**heart*

Das alles geht aber bei mir immer klar unter Verzicht auf Silent-Modus - wobei die Kiste nun nicht wirklich laut ist (Lüfter zw. 1500-1700u/M)
zudem kann, oder könnte ich ja jederzeit die Lüfter runterregeln, etwa wenn mir jemand recht leise und aus der Ferne was zuflüstern mag...*chatt*


____

4473 @ all Cores wäre/ ist ein weiteres Setting
Begrenzt eben - durch die Spannungsbegrenzung bei Volllast auf bei mir 1,31 V VID
So geht es also derzeit nicht höher! [und ins CTR / ARM etc. - da traue ich mich derzeit noch nicht so recht was zu verstellen, da er bisher immer unter Last auf um 1.5 V VID ging - und das ist Overkill in m. Augen]
Mit einer Anpassung auf 1,35- 1,382 V VID unter Volllast wäre das sicher möglich von der Taktfreudigkeit her, *²
denn kurz hatte ich ihn mal auf 1,4625 Ghz - aber mit 1,31 Volt stemmt der das klar dann nicht lange.

-------
*² denke das wird bewusst begrenzt, damit des nicht so einfach mal eben ausgehebelt werden kann - damit es den obersten CPUs vorbehalten wird -
ist nur ein Gedanke von mir, den ich nicht belegen kann, aber naheliegend, denn für mich sieht das klar so aus, oder? *noahnung*
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.122
Renomée
287
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@S.I.

Wenn du die Standard Einstellungen mal heraus gefunden hast, wird alles Autonom gesteuert.
Ab jetzt entscheidet der SoC und nicht mehr das Mainboard, die CPU ist was Takt, Spannung, Strom und Auslastung angeht, immer im Bild. ;)
 

Cr@zed^

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
3.055
Renomée
155
Standort
Nußloch
Meinen Dual ranked Ram auf 3600 per XMP, ProcODT angepasst Ryzen läuft Standard, alles fein.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.458
Renomée
91
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi Si
ich muss leider sagen Stabil wird das nicht ganz sein und (ehrlich) merkst du etwas von den Optimierungen abseits des Rams (Games) kann ich nicht wirklich etwas spürbares durch oc erzeugen das Teil hat einfach so viel Leistung das es eigentlich "OP" ist für mich ;)
lg
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
hallo Mente,
Stabilität:
Also Stabil für den Alltag ja: Habe mit CPU-Z 80 Minuten Stresstest gemacht und nebenbei You Tube gesehen, und hier im Forum geblättert.
Dann wollte ich auch mal sehen wie weit der CPU- Stresstest denn auslastet, denn das hat ja auch Aussagekraft.
Dabei konnte ich ermitteln: Auslastung = zw. 97-98,5% --> das ist perfekt, denn 100% würden ggf. zum Anhalten des Systems führen, wenn er wo nicht nachkommt. Das könnte auch der Grund sein warum PRime95 in der Vergangenheit zu Abstürzen führte - meine Gedanken.
Und ehrlich: wo ist ein System über Stunden zu 98,5% ausgelastet auf ALLEN Kernen? Bei mir nicht.
Gut Boinc, da war ich leider etwas zu spät dran, oder andere spezielle Berechnungen, ja, aber im Alltag nicht. Zumindest bei mir nicht.

Spürbar:

Merken in Anwendungen:
Spürbar ist das Ganze wohl deshalb nicht weil längst die Leistung erreicht ist, die etwa für Games nötig wären - wenn man diese mal nimmt.
Beim Datenschaufeln oder sonst was kommt es wohl auf die Anwendung an, aber auch hier ist hier längst genug Power vorhanden, stimmt!
Jetzt hab ich halt für "später" noch gut "Reserve-Power" - so denke ich halt ein bissl.
Wenn ich immer gerade nur das einbaue, das gerade so meine Anforderungen erfüllt, müsste ich alle 3-4 Jahre Upgraden, deshalb baue ich etwas vor.

Ram-OC: Hier denke ich das die Graka weitaus mehr Einfluss hat, als sagen wir mal 10% Ram OC - denn das bringt maximal 2-3 Frames in einem Game etwa, soweit ich recherchiert habe. Und dies auch nur, wenn der CL gleich geblieben oder sogar noch gesenkt werden konnte.
Es sind immer um die 10 ns herum und hey, selbst wenn du auf 9ns kommst, merkst du das, als Gegenfrage? Man muss ja bedenken das es hier bei ns um Millionstel-Sekunden geht: also etwa 9 Millionstel zu 10 Millionstel - man korrigiere mich gern^^

zudem lässt sich mein Ram offenbar nicht gut ocken, da geht nicht viel. Etwas erhöht habe ich allerdings schon, doch hier kommt dann, wenn ich weiter hoch gehe Instabilität. --> Seitenfehler etc. (Page foult sys)

Warum also habe ich das gemacht?
Wieder mal ein Game hergenommen, das zwar nicht alles aussagt, aber ein Anhaltspunkt ist:
Hier sind tw. 3,8 Ghz zu wenig bei mir in einem Strategiespiel mit sehr großer Karte. Gut es gibt ja den Turbo... Ok...
Doch was tut der? der geht kurz auf - sagen wir mal - 2-3 Kerne dann auf 4,3 oder 4,5 oder einer kurz auf 4,6 hoch für - 3 Sekunden oder 5 und dann?
- dann ist er wieder auf 3.8. Gut das Spielchen widerholt sich natürlich, doch die meiste Zeit wäre ich weiterhin auf eben allermeist 3.8 Ghz - was hier eben zu wenig ist.
Darum habe ich das gleich festgetackert auf derzeit 4,442 Ghz @Allcores - also wieder etwas entspannter - womit auch gesichert ist, das, egal auf welche Kerne er nun meint zugreifen zu müssen um sich dort einzunisten - es jedenfalls weit aus ausreichend ist.

Die Frames, die Ram oc bringen soll erhalte ich durch oc an der Graka einfacher: hier bin ich durch oc von um 6TFlops auf um gut 7 Tflops hoch - das erreicht man allerdings, wie auch bei CPU-OC nicht mit seinem Super-Silent-System, klar. (Hier muss gut Lüftung rein, hoher Airflow auf exzellentem Kühler - oder alternativ eben Wakü.)
Aber auf dem Nürburg-Ring fahren auch keine Elektro-Smarts um die Wette - da darf es etwas lauter sein. :D

Gern lasse ich mich aber korrigieren, was Ram OC betrifft, aber die Aussagen im Web die ich bisher so fand, gingen von 2-3 Frames allermeist aus.
Ebenso könnte es klar sein das etwa Asteroids@home - das offenbar die CPU auf volle (?) 100% auslastet, meine Kiste abstürzen ließe, doch das könnte man ja auf 98,5% drosseln wenn ich mich recht erinnere.
Insofern denke ich das das schon recht stabil ist, wenn die Einstellungen bedacht und sorgfältig stimmig sind.

Von der Kühlung her passt auch alles, sogar unter 80°C meist - das gibt Reserve für Hochsommer.
Sollte es nicht reichen kann ich die Lüfter noch etwas hochdrehen ,etwa für das nächste Boinc-Event - das hoffentlich nicht im Hochsommer ist! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

enigmation

Commodore Special
Mitglied seit
15.12.2016
Beiträge
497
Renomée
319
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Du, wenn du was gegen den blöden Virus rechnen magst, ist grad ein Sprint bei Formula Boinc beim Projekt Rosetta@home, an dem unser Team teilnimmt:

Also im Boinc Manager das Projekt Rosetta@home hinzufügen, auf der Webseite dem Team beitreten und dann 100% geben :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Du, wenn du was gegen den blöden Virus rechnen magst, ist grad ein Sprint bei Formula Boinc beim Projekt Rosette@home, an dem unser Team teilnimmt:

Also im Boinc Manager das Projekt Rosetta@home hinzufügen, auf der Webseite dem Team beitreten und dann 100% geben :cool:
zum Virus kurz mein Statement mit der Bitte das einfach so zur Kenntnis zu nehmen, wen es interessiert und schlicht stehen zu lassen als meine Ansicht:
dieser Virus ist jedes Jahr in jedem Grippecoctail vorhanden, diesmal hieß er halt C-19 - inzwischen wäre es längst c-21. Das ist alles bekannt seit spätestens 2012 - Und diese Grippewellen kommen wie 2019 und 2020 und 2021 treu und brav jedes Jahr wieder im Frühjahr und besonders im Herbst. Dieser geht halt gern auf massiv Vorerkrankte und alte (zu um 97%) und sterben tun auch nicht mehr als sonst, es ist also alles ganz normal - bis auf den Hype der daraus gemacht wird. Und nein, ich leugne ihn nicht, und nein ich bin weder rechts noch sonst was und trage auch keine Metallhüte etc. - nur den Einheitsbrei der in sich selbst völlig unstimmig ist aus den sog. "Qualitätsmedien" glaube ich längst nicht mehr, insbesondere da lt. diesen alle anderen Mediziner lt. Dr.Osten ja alle doof sind und gar nicht öffentlich auftreten dürfen und überall gelöscht und gesperrt und denunziert werden, was keinem aufflällt.
Aber..."Wo käme man denn hin, wenn jeder öffentlich sagen dürfte, was ggf. gegen diese größtenteils völlig unsinnigen Maßnahmen ist, auch wenn sie völlig un-valide sind und jedweder medizinischer Grundlage widersprechen." (von dem äußerst fragwürdigen Test mal abgesehen, der weder zugelassen ist noch überhaupt Infektionen detektieren KANN! und überhaupt niemals medizinisch für Diagnostische Zwecke validiert wurde!)

Wenn man nun für diesen Virus rechnen will - wer das mag soll das klar gern tun - wer also hier für/gegen rechnen will, sollte bedenken das es jährlich hunderte Viren& Bakterien& ein paar Pilze gibt in jeder Grippesaison - dann müsste und sollte man für alle rechnen die man schon kennt - was nicht so viele sind zudem allerdings und dann gegen jedes Impfen? viel Spass dabei! Viren gibt es seit es Menschen gibt, wie Bakterien - damit kann der Mensch recht gut umgehen. Nun jedes Virus bekämpfen zu wollen wäre mEa. nach eine Sissifus-Arbeit die zum scheitern verurteilt ist insbesondere weil sich die meisten Viren jährlich etwas verändern - man käme nicht mehr nach. Dabei handelt es sich hier ja auch "nur" um einen rel. einfachen Erreger, der in etwa 99% aller Fälle nicht mal größere Reaktionen auslöst, es sei denn eben vorwiegend alte Risiko-Personen, die aber auch an einer Influenza oder Lungenentzündung gern mal versterben mit ü 80 dann. (!)
Das beste ist/wäre ein - lt.- Who sogar - im Vergleich etwa zur Influenza rel. harmloses Virus - zu überstehen mit eigener Körperabwehr, was die meisten bei uns sicher schon längst haben. So gibt es auch Kreuzimunitäten, die inzwischen tw. als erwiesen gesehen werden, nur nicht von den Medien :D

Und bitte nun hier keine Diskurs oder gar Streit anfangen, denn sonst würde man weiter bestätigen das freie Meinungsäußerung in unserem Staat und Gesellschaft weder weiter erwünscht noch geduldet werden. Also Bitte bleiben lassen, Danke!
Dennoch danke für das Angebot. Mal sehen wo ich dann mal mitrechne, ja klar^^ :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.458
Renomée
91
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi S.I
normal solltest du mit Tools wie HWinfo den genaueren verlauf der kern Frequenzen visualisieren können, der Turbo ist Mittlerweise nicht mehr so starr wie früher. Heute verhält sich jeder Chip etwas anders und man kann etwas schlechtere aber auch etwas bessere CPUs bekommen.
im Speziellen sollte ein 3900X mit mehrere Task höher Takten als deine angenommenen 3,8.
Was du mal bitte prüfen könntest ist die Option CPPC bei dir im Bios aktiv, solange du die Auto /Turbo Funktion nutzt sollte das aktiviert werden.

lg
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Hallo Mente,
Da du offenbar mehrere Posts von mir weiter oben übersehen hast, gern noch mal mein Setting dauerhaft:

44,25 x 100,35 Mhz = 4442 Mhz ALL CORES - bei 1,381 V VID im Idle und 1,31 V VID unter starker Last. [es gingen auch 4474 Mhz all Cores, aber "etwas unter der Kante" ist immer besser!] Die 3,8 habe ich nie eingestellt, das war mir von Anfang an zu wenig, das war klar. *noahnung*
Getestet wurde das mit CPU-Z "CPU-Stresstest" über 80 Minuten und später nochmals - das passt [Auslastung des Stresstestses ausgelesen bei 98-98,5% tatsächlicher Auslastung was perfekt ist]
Vermutlich würde sogar noch etwas mehr gehen, da in HWINFO angezeigt wird, das die CPU einen "Boost-Takt" bis zu 4,65 GHz hätte - also sehr knapp an dem XT - Jedoch wird dies eben verhindert, da unter Last mehr Takt all Cores nicht drin ist, bei 1,31 V VID - was auch völlig verständlich ist - unverständlich hingegen warum das so eingestellt ist, bzw. sich so verhält das er bei Last die V Core absenkt - für mich nicht nachvollziehbar! - aber das schrieb ich ja alles schon mehrfach.


Und ja, denke ich habe eine ganz ordentliche CPU erwischt, hätte fast nen 3900XT werden können finde ich..

Und nein, der Turbo ist eh aus, der würde da oben sowie so nicht mehr anspringen wenn alle Kerne über 4,45 Ghz sind, zudem kann der Probleme machen bei manchen Tools, das habe ich schon gelernt! :D

Diese CPPC Option will ich mir gerne mal ansehen, danke dafür!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.458
Renomée
91
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi S.I
die schriebst oben das mit 1-3kern Belastung du nur 3,8 auf Automatik hattest, das wollte ich dir näher bringen das du das falsch interpretiert hast.
Mein 3950x Boostet auch bei 8+ Kernen mit Auslastung die frage ist dann ehr wie hoch und wie hoch ist die Last.
Durch den 12Kerner kannst du natürlich all core übertakten das geht beim 16kerner nicht mehr so easy das zieht einfach zu viel Last.
Bsp 4,3@all Core bei 1.3volt bin ich bei Package Power von 212Watt und das ist dann mit Wakü so langsam das ende.
lg
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.702
Renomée
538
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Missverständnis: wenn ich dies wo schrieb, dann habe ich mich vertippt oder du hast es falsch interpretiert. Oder ich habe mich schlicht missverständlich ausgedrückt, so sorry!
Wobei ich denke zu wissen was du meinst:
Also es waren lediglich meine Gedanken das wenn ich auf 3.8 Grundfrequenz einstellte, das dann der Turbo maximal auf 3 Kernen auf 4,5 oder so hochginge für wenige Sekunden - was mir aber eben nichts bringen würde - SO habe ich das gleich von Anfang an abgeschrieben.
Mein Setting ist all core oc auf 4,44 Ghz+

Ah und gut zu wissen, das das mit 16 Kernen schwieriger wird, klar - hat ja auch nur 105 TDP - klar, dann wirds enger, stimmt. Guuut zu wissen, Danke!
Also habe ich richtig gekauft, schön^^

Und ja ich war auch schon auf 170 Watt rum, allerdings nur kurz bei einem Versuchs-Setting mit Overwrite samt Zugabe von 0,025 V Testweise - das wurde mir dann aber zu "heiß" das Ganze. Und wozu?
Für mich persönlich denke ich: "Also wenn die knapp ~4,5 Ghz nicht mehr langen, dann langen 5 Ghz auch nicht mehr, oder ich mach was falsch" *chatt*


Das CPPC brauch ich mir ja eigentlich dann gar nicht angucken, da mein Turbo eh aus ist, nicht wahr?

Danke nochmals!
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.719
Renomée
105
Und ja ich war auch schon auf 170 Watt rum, allerdings nur kurz bei einem Versuchs-Setting mit Overwrite samt Zugabe von 0,025 V Testweise - das wurde mir dann aber zu "heiß" das Ganze.
Ein Ferrari darf laut sein aber kein Spritt fressen und Warm werden.....ne,ne,ne.;)
 
Oben Unten