Ryzen 9 OC- Thread

Wie taktet ihr euren R 9?

  • ich lasse alles auf Standard bis auf...

    Stimmen: 7 28,0%
  • ich gehe ein wenig über die 1,38 V V-Core [BIOS!!] hinaus, aber nicht viel...

    Stimmen: 1 4,0%
  • ich gehe über die 1.38 V [Bios!] V-Core hinaus, aber nur für kurze "Projekte" oder für Bonic etc.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich übertakte nur den Ram

    Stimmen: 9 36,0%
  • Ich takte nur den Turbo hoch, bzw. höher als geplant

    Stimmen: 3 12,0%
  • anderes, das ich im Thread beantworte

    Stimmen: 3 12,0%
  • ich takte gar nicht, das ist doch Kitty- Quatsch

    Stimmen: 6 24,0%
  • ich geh gern mal an die Grenzen aber nur für Benches

    Stimmen: 2 8,0%
  • bei mir mit Lukü

    Stimmen: 9 36,0%
  • bei mir mit Wakü /anderes...

    Stimmen: 3 12,0%
  • Ich takte ihn verschieden, je nachdem welche Anwendung

    Stimmen: 3 12,0%
  • ich takte all Core - wenn schon denn schon^^ :X

    Stimmen: 1 4,0%
  • Ich bleibe unter 1,38 V V-Core [BIOS !!] - das ist sicherer im Dauerbetrieb

    Stimmen: 2 8,0%
  • Lasse den PC [im Bios, /durch Programme automatisch] selbst oc-ken - wie erzähle ich gern unten! :D

    Stimmen: 2 8,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.777
Renomée
556
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Da es offenbar noch keinen R 9 OC Thread gibt und doch einige Fragen offen sind bietet sich hier die Chance uns auszutauschen.
Natürlich nicht ausschließlich für Ryzen 9 - das ist außer Frage.
Dennoch hier mit Hauptaugenmerk auf

R 9 3900
R 9 3900 pro
R 9 3900 x
R 9 3900 xt
R 9 3950 x
R 9 5900 x
R 9 5950 x
R 9 XXXX xx - was immer da noch kommt - ...Etwa ein
R 9 5950 XT mit 3,4 /5,0 Ghz ?? [Neue Gerüchte etwa im PC-Magazin Sept 2021] ... oder ein
R 9 5900 XT mit 3,5 /5,1 Ghz? oder gar ein
R 9 5990 XT mit 4,7 / 5,2 Ghz?
*noahnung* :D

Welche Erfahrungen habt ihr mit der CPU bei OC gemacht?

Also her mit den Fragen und Tips und Tricks!

TRICKS /TIPS:
Ein Tip/Trick kam schon mal von Windhund, der riet den Windows Energiemodus auf Mittel zu stellen, damit mehr TDP für die Cores zur Verfügung stehen, die nach oben sollen. (hoffe das habe ich richtig sinngemäß wieder gegeben, ansonsten gern korrigieren!)

FRAGEN: oc-ler fragen oc-ler:
Eine Beispiel- Frage ist das Gerücht (?) oder "Fakt" (?) das diese CPUs dauerhaft nicht mehr als 1,38 V haben sollten, da sie sonst gegrillt würden - Das jedenfalls geht im Web um

Wenn man liest das welche auf 4,7 Ghz all Core Takten muss man sich fragen ob das so stimmt, oder ob hier genauer geschaut werden müsste um zu einem Schluss zu kommen.
Häufig wird nicht jedoch mehr differenziert - etwa das das kurz mal bis 1,5 V V-Core gehen darf, aber nur als Burst ab Werk offenbar sogar. Aber dauerhaft eben nicht. Für einen Bench oder warum auch immer also ggf. mal kurz ok aber nicht dauerhaft.
Erfahrungswerte habe ich hierbei nur vom Thuban der statt 3,2/ 3,6 Ghz x 6 bei konstanten 1,475 V über 10,8 Jahre mit 3,8 / 4 Ghz x 6 lief (und nun erstmal auf der Seite steht, aber noch lange nicht ausgemustert ist, der gute!!)
Und der lief doch selbst mit so hoher V-Core weit über 10 Jahre so - ohne Schaden! Also ist er bei knapp unter 1,5 V Dauerlast ständig gelaufen.
Ist das nun anders bei den 7 nm Ryzen? Sind ja noch filigranere Chips - also her mit validierten oder eigenen Erfahrungen und oc Ergebnissen! :D

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nun vom letzten Test das vorläufige Endergebnis hier mal mit eingestellt mit
U P D A T E Aug 2021: 4.500,0 Mhz all Core bei 1,302 V VID (Win) unter Volllast all Core
noch etwas stabiler aber mit deutlich mehr Watt unter Volllast bei 1,312 V unter Windows
(näheres auf den letzten Seiten. Je nach Settings mit zw. ~160 -220 Watt. Hier machen kleine Änderungen offenbar viel aus, ebenso die Verlustleistung bei hohen Temperaturen natürlich! )

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie genau - kann man hier lesen, - insbesondere im letzten Post von mir.
Sehr hilfreich sind hierbei die vielen guten Anregungen und Anmerkungen im Erfahrungsaustausch!
So vieles wird gern übersehen oder nicht bedacht, oder einfach vergessen!
Vielen Dank als an dieser Stelle, alleine hätte ich dies nicht geschafft - an alle konstruktiven Mit-Oc-ler!
Auch besonderen Dank an MusikismyLive für spezielle Erklärungen und einfache Darlegungen hochkomplexer Funktionen, so dass sogar ich das als Nicht-Elektroniker verstehen und nachvollziehen kann.
Viel Freude also bei einem hoffentlich hilfreichen Thread.

Fazit meiner Tests (konstruktive Korrekturen gern als Anmerkung am Ende!)
Da der Turbo/ PBO nur jeweils kurz auf 1-2 Kernen auf 4,65 hoch geht bring das rel wenig, wie man in Benches sieht. Zumal dies meist nur für 1-3 Sekunden ist.
IN Stresstests oder Benches oder harten all-Core-Anwendungen läuft er je nach "FSB" nur auf 4,13 Ghz herum auf allen Kernen.
Damit liegt er deutlich unter vergleichbaren Prozessoren wie im CPU-Z Bench von MSI {Version 1.91.0} [etwa Intel 18 Core 2,6 CPU, oder Threadripper 1]
Das bringt also auch in Games oder sonstwo so ziemlich überhaupt gar nichts wie ich meine. Zwar boostet der dann eine Aufgabe für wenige Sekunden etwa zum Start dieser, doch dann geht die allgemeine Leistung deutlich runter.

Der R 9 kann ab dem 3900x hingegen auf allen Kernen zumindest kurzzeitig 4,6-4,675 Ghz - d.h. er kann dies mit jedem Kern, egal was etwa CTR oder sonst was hier "ermitteln". Dem hingegen ist die TDP und die CPU Architektur jedoch offenbar nicht ausgelegt diese Last als Volllast bei dieser Konfiguration dauerhaft zu stemmen.
Dennoch geht es - mEa nach sinnvoller als mit Turbo - auf allen Kernen mit ein paar Tricks und Beachtung einiger Parameter und vieler Kleinigkeiten auf hier rund 4,5 Ghz all Core, auch unter Volllast.
Damit liegt er nicht mal so viel unter einem 5900x der ja auch durch seine TDP und Konstruktion ebenso begrenzt ist, die mit 105 W auch nicht höher ist.
Und selbst 150 Mhz mehr all Core - so denn möglich(?) - wären nun nicht entscheidend für Leistungsunterschiede die man als Privatperson im Alltag wohl eh kaum spürt,- hingegen wäre ein weiterer IPC-Zuwachs von über 15% erheblicher in manchen Anwendungen.
Sollte der 5900x also noch um 25-30€ im Preis fallen würde ich gleich diesen nehmen als Tip!

Mit Bios Settings & Ryzen Master geht er in den Benches mit allein 4,45 Ghz @ all Cores am Intel 18 Core vorbei und lässt auch den Threadripper 1 stehen.

genaueres zum letzten Resultat dann also auf der letzten Seite!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

doch so fing es an.... Rückblick Juli 2021, und so weiter...

Mein Setting ist erstmal:
UPDATE:

3RD GEN AMD RYZEN R 9 3900x
Takt: ............................44,75 x 99,91 = 4472,3 MHz all Core *clap* *clap* bei
VID: .....................1,385 V-Core [BIOS!]
Overhead:... .............0,025V + [BIOS] (ergibt obige Werte unter Windows 10 also 1,385 V. Idle/ 1,313 starker Last)
Unter Volllast in CPU-Z "Cpu-Stresstest" über 60 Min + zus. Youtube .... + zus. hier im Forum Tippen und lesen.
Volllast VID lt. HwINfo = 1,313 V (gerade genug für den Takt wie es scheint)
Temperaturen (Lukü mit vielen starken Lüftern) =
um 80-85°C bei um 21 -22,5°C UT
um 87°C bei um.............. 23°C UT
Lüfter
bei um 1500 U/m - Hinterer Lüfter bei 2200~ U/m sonst wirds im Tower zu heiß für meinen Geschmack.

Setting: LUKÜ
Noctua n14 /3 Lüfter [!]
6 Tower Lüfter +
3 CPU Lüfter

= Bei mir "alltagsstabil" für alle für mich erdenklichen Anwendungen soweit.
Für Asteroids@home etwa müsste ich wohl auf 4,3 herunter gehen.
---------------------------------------------------------------
Anmerkung: Natürlich ginge auch der Turbo auf 3 Kernen. Aber das ist mir zu kurz jeweils für nur wenige Sekunden. Die Grundfrequenz wäre mit 3,8 zu niedrig für eine gewisse Anwendung, auch wenn der Turbo bei mir auf knapp 4,63 Ghz geht, das sah ich schon kurz. (lt- HwInfo sollte er sogar auf 4,65 Ghz gehen) Dennoch habe ich lieber all-Core gewählt. So ist die Grundfrequenz schon mal ausreichet für alles und zwar dauerhaft.


Edit 2: oben hatte sich ein Tippfehler eingeschlichen:
Dort stand 1,8 Volt V-Core - das wäre natürlich Overkill und wird wohl kein Mensch tun.
Korrigiert steht nun richtig: 1.38V <--- also wer über diese im Web kursierende "Grenze" des dauerhaft verträglichen hinaus geht, war gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
4.774
Renomée
227
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich fahre meine drei R9 gar nicht aus, mir reicht die Leistung im Eco-Mode vollkommen aus.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.141
Renomée
185
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich bin zwar nicht mit Ryzen 3000 / 5000 unterwegs, aber mit TR 2000. Ich denke OC, ist relativ überflüssig geworden gegenüber damals, als man ordentlich was rausholen konnte. Heute gibts schon gutes Werks-OC, welches man aber durchaus noch feintunen kann.
(Zuletzt intensiv ausgelotet hab ich den A64 4800+ und Phenom 940BE, der 1100T und FX8350 liefen mir aber schon per Default flott genug)

Bei meinem TR 2000 bin ich aber so bequem geworden und reiße einfach PBO auf. Da haut der eh schon alles raus, bis er ins Temperaturlimit kommt. Einzig den RAM hab ich intensiv optimiert, weil das mehr bringt als reines CPU-OC.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Habe zwar bis jetzt auch nur 3000er bis zum 3800X,aber ein 5950X wird noch kommen und der wird wie die anderen über die Bios Möglichkeiten Optimiert und ich denke mal so bis 200Watt.
Ram wird immer Übertaktet/Optimiert aber ohne Spannungsanhebung.
Und es werden wieder Profile angelegt im Bios.
Am meisten interessieren mich dann aber 16Kerne/16Threds.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.792
Renomée
22
Den Verbrauch bei 1,8 Volt und AVX möchte ich mal wissen. Was für eine Kühlung ist da notwendig?

Zen 2 bis 4,3 GHz allCore wiklich mehr ist nicht drin. Zen 3 soll bis 4,6 GHz allCore gehen. Ist immer die Frage wie Stabil das Sys mit höheren Taktraten noch ist. Vor allem im Hinblick auf Abstürze und Datenfehler.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.777
Renomée
556
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
gern, also mein Zen 2 ist ein R 9 3900 x
Der geht derzeit mit 4,474 Ghz x 12 bei derzeit 1,35 V (neu justiert)*² - wobei er seltsamer Weise im Stresstest auf 1.3 V runtergeht.
Der hat trotz der Taktung ohne Last derzeit um 35 Watt
Stehen alle Kerne auf Volllast zeigt Core Temp und CPU-Z identisch bis zu ~135 Watt an
Kühlung ist Luft.
Noctua n 14 mit 2 Lüftern, die vorn noch doppelt angeblasen werden und hinten rausgesaugt, sowie oben raus. Das geht schon. :D
Die Temperaturen sind moderat bei um 20° Umgebungs-Temp geht er hierbei bei Volllast auf um 83 -84 °C *

Ich meine das ist mit Lukü ohne perfekten Tower zudem ordentlich, also knapp 4,5 Ghz auf allen Kernen.
Beim Tuban hatte ich bei 3,8 Ghz auf 3-4 Kernen + 4 Ghz auf meist 2-3 Kernen ebenso 130 Watt - und drüber
Also doppelte Kern-Zahl, deutlich höherer Takt auf ALLEN Kernen ( und wenn sie nicht gebraucht werden parken alle bis auf einen Kern, hab ich vorher gesehen im Tskmgr. )

Also Stabilitätstest habe ich für den Hausgebrauch erstmal den von CPU-Z genommen: "Bench" und "Cpu-Stress Test" also das funzt schon.
Muss es ja eigentlich auch, da der Turbo mit 4,6 Ghz angegeben ist, den er ja überall Takten können muss - wenn auch geplant nicht lange sondern jeweils nur Bursts.
Klar könnte ich noch Prime 95 anwerfen, aber dazu müsste ich noch an der Kühlung weiter optimieren. Der Rechner läuft erst seit gestern Abend!
Bin also erst am Anfang. Aber das Szenario wie unter Prime werde ich im Alltag hier niemals haben, also werde ich mir das wohl sparen. Wenn er im Alltag stabil so läuft wie jetzt, habe ich ausgesorgt!*clap*
Und wenn das soweit - wie es eben scheint - stabil ist für den ALLTAG samt mal einem Game, so reicht mir das mit den knapp 4.5 - Das haut schon rein.

Allerdings macht er "da oben" offenbar keinen C&Q mehr, bzw. das runter Takten auf 800 oder 1600 wie bisher beim Thuban.
Aber das dürfte an dem hohen x Faktur liegen bei 44,75x *noahnung*



*d.h. zum einen: für den Hochsommer muss ich noch an der Effizienz der Kühlung tüfteln...
und zum anderen: hey, wo habe ich Volllast auf über 4 Kernen? zumal Win 10 das ja schon recht ordentlich verteilt die Lasten!
*bye2*

-----------------------
Edit 2021:05:06:15:25
Auf 1,35 V eingestellt im Bios geht er beim Stresstest
auf 1,285 runter bei CPU-Z und CoreTemp bei 4,45 Ghz - dafür habe ich 1°C weniger
- gut das ist im Bereich der Messtoleranzen, aber ok. So lass ich ihn erst mal.
Im Bios testweise mal eigestellte 1,285 V---> Da steigt er sofort aus beim Starten des Stress-Testes! Also braucht er oben rum - für mich ganz logisch - mehr Strom um das zu stemmen. Also das ist nachvollziehbar.
Werde ggf. noch mal sehen was er bei glatten 1,3 V macht - aber denke mit den 1,35 V nun ist er im grünen Bereich mit etwas Reserve,- aber auch für langes langes "Leben".
Tolle CPU mit richtig Power! Feine Sache! Gott sei es Gedankt! :love:

die oben vertippten 1,8 Volt sollten natürlich 1, 38 V heißen, das war ein Fehler - zur Korrektur s.o.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
778
Renomée
86
Man muss erstmal erkennen, dass sich ein Ryzen (egal ob 7 oder 9) eher verhält wie eine moderne GPU als wie ein Phenom oder Intel Core.

Undervolten, Kühlen, RAM OC sind die Stellschrauben die Sinn ergeben. Mehr Spannung und All Core OC ist in den meisten Fällen total sinnlos und lassen sich wesentlich eleganter lösen.

Eine Beispiel- Frage ist das Gerücht (?) oder "Fakt" (?) das diese CPUs dauerhaft nicht mehr als 1,38 V haben sollten, da sie sonst gegrillt würden - Das jedenfalls geht im Web um

1.38V können viel zu viel sein oder viel zu wenig. Das ganze ist Last abhängig und das Zauberwort ist FIT. Das max Voltage limit ist 1.5V aber eben nicht für hohe Lasten. Wenn die Büchse Rendern soll und du bei Blender Last 1.5V anlegst degradest du die CPU relativ schnell.

Das Ganze ist über verschiedene Limits gelöst, ein Thermal Limit, die TDC (Thermal Design Current), die EDC (Electric Design Current) und das Power Target PPT.

wobei er seltsamer Weise im Stresstest auf 1.3 V runtergeht.

Das ist nicht verwunderlich, das passiert weil du eines der Limits überschreitest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
gern, also mein Zen 2 ist ein R 9 3900 x
Der geht derzeit mit 4,474 Ghz x 12 bei derzeit 1,35 V (neu justiert) - wobei er seltsamer Weise im Stresstest auf 1.3 V runtergeht.
Der hat trotz der Taktung ohne Last derzeit um 35 Watt
Stehen alle Kerne auf Volllast zeigt Core Temp und CPU-Z identisch bis zu ~135 Watt an
Kühlung ist Luft.
Noctua n 14 mit 2 Lüftern, die vorn noch doppelt angeblasen werden und hinten rausgesaugt, sowie oben raus. Das geht schon. :D
Die Temperaturen sind moderat bei um 20° Umgebungs-Temp geht er hierbei bei Volllast auf um 83 -84 °C *

Ich meine das ist mit Lukü ohne perfekten Tower zudem ordentlich, also knapp 4,5 Ghz auf allen Kernen.
Beim Tuban hatte ich bei 3,8 Ghz auf 3-4 Kernen + 4 Ghz auf meist 2-3 Kernen ebenso 130 Watt - und drüber
Also doppelte Kern-Zahl, deutlich höherer Takt auf ALLEN Kernen ( und wenn sie nicht gebraucht werden parken alle bis auf einen Kern, hab ich vorher gesehen im Tskmgr. )

Also Stabilitätstest habe ich für den Hausgebrauch erstmal den von CPU-Z genommen: "Bench" und "Cpu-Stress Test" also das funzt schon.
Muss es ja eigentlich auch, da der Turbo mit 4,6 Ghz angegeben ist, den er ja überall Takten können muss - wenn auch geplant nicht lange sondern jeweils nur Bursts.
Klar könnte ich noch Prime 95 anwerfen, aber dazu müsste ich noch an der Kühlung weiter optimieren. Der Rechner läuft erst seit gestern Abend!
Bin also erst am Anfang. Aber das Szenario wie unter Prime werde ich im Alltag hier niemals haben, also werde ich mir das wohl sparen. Wenn er im Alltag stabil so läuft wie jetzt, habe ich ausgesorgt!*clap*
Und wenn das soweit - wie es eben scheint - stabil ist für den ALLTAG samt mal einem Game, so reicht mir das mit den knapp 4.5 - Das haut schon rein.

Allerdings macht er "da oben" offenbar keinen C&Q mehr, bzw. das runter Takten auf 800 oder 1600 wie bisher beim Thuban.
Aber das dürfte an dem hohen x Faktur liegen bei 44,75x *noahnung*



*d.h. zum einen: für den Hochsommer muss ich noch an der Effizienz der Kühlung tüfteln...
und zum anderen: hey, wo habe ich Volllast auf über 4 Kernen? zumal Win 10 das ja schon recht ordentlich verteilt die Lasten!
*bye2*
Aber dann ist ein Fester Takt doch gar nicht so gut.
Auto vs Fester Takt der NUR für Benchmarks ist weil er nicht 100% Stab ist.Stab wären 4,35GHz.
Die Punkte sind +- gleich , bedeutet mit festen 4,35GHz wäre er sogar leicht langsamer.
Wie man sehen kann ist der Verbrauch und die Temperaturen auf Auto mit -25mV Offset auch geringer.
Ein Fester Takt bringt nur was bei schlechter Kühlung und 24/7 Volllast auf allen Kernen.
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
3900x allcore 4.1 ghz@ 1.15v
da unter dauervollast
ich seh auch nicht wo das ineffizient sein soll da er normal runtertaktet. ich verzichte quasi nur auf die singlethread leistung.
die spannung gehen immer runter sobald last anliegt das ist normal...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
778
Renomée
86
3900x allcore 4.1 ghz@ 1.15v
da unter dauervollast
ich seh auch nicht wo das ineffizient sein soll da er normal runtertaktet. ich verzichte quasi nur auf die singlethread leistung.
die spannung gehen immer runter sobald last anliegt das ist normal...
Nur als Hinweis: im PBO Menü kannst du das elegant lösen indem Du der CPU ein PPT zuteilst. 50W, 60W,... whatever. Dann hast du das normale Boost verhalten, limitierst aber genauso den Verbrauch unter Volllast und und schiebst ihn in die Effizienz.
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
das ist mir bewusst. so hab ich das auch gehandhabt bis mir aufgefallen ist das er viel zu weit runtertaktet. da hab ichs mal mit allcore probiert mit deutlich weniger spannung als im auto/pbo betrieb.
jedenfalls fahre ich damit besser und kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
778
Renomée
86
das ist mir bewusst. so hab ich das auch gehandhabt bis mir aufgefallen ist das er viel zu weit runtertaktet. da hab ichs mal mit allcore probiert mit deutlich weniger spannung als im auto/pbo betrieb.
Hast du mal versucht es über ein EDC Limit zu realisieren? Du kannst ja jetzt mit HWinfo64 nachschauen was er unter Volllast an Ampere als EDC anliegen hat und das als Limit eingeben. Das wäre auch noch eine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
3900x allcore 4.1 ghz@ 1.15v
da unter dauervollast
ich seh auch nicht wo das ineffizient sein soll da er normal runtertaktet. ich verzichte quasi nur auf die singlethread leistung.
die spannung gehen immer runter sobald last anliegt das ist normal...
Mit 4,1GHz verzichtest aber schon auf die All Core Leistung von 4,2GHz.

 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.777
Renomée
556
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Den Verbrauch bei 1,8 Volt und AVX möchte ich mal wissen. Was für eine Kühlung ist da notwendig?

Zen 2 bis 4,3 GHz allCore wiklich mehr ist nicht drin. Zen 3 soll bis 4,6 GHz allCore gehen. Ist immer die Frage wie Stabil das Sys mit höheren Taktraten noch ist. Vor allem im Hinblick auf Abstürze und Datenfehler.
Hallo Peet, da ist mir oben ein Tippfehler unterlaufen: es sollte klar 1,38 V heißen nicht 1,8!
habe es inzwischen entdeckt und korrigiert.
Abstürze und Datenfehler lassen sich einiger Maßen abschätzen mit diversen Tests. Hier aber denke ich vor allem das ein übertakteter Ram hier eher Fehler verursacht.
Die CPU hingegen hängt sich auf, das System friert ein, bzw. BS - der Rechner steht sofort um gerade dies zu vermeiden.
Beides kann man aber weitgehend austesten.
Denke das die 9er ein gutes Stück mehr können als sie gelabelt, bzw. ausgeliefert werden. *noahung* Läge aber auf der Hand, denn so eine CPU muss ggf. in Brasilien im Hochsommer in einem Minitower mit schlechter Durchlüftung auch noch laufen wenn die Klimaanlage dort ausgefallen ist - prinzipiell.
Wie dem auch sei: eine bereits ab Werk untertaktete CPU ist sicherer und hat eben Reserven. Die werden die kaum einzeln testen und dann den Stempel draufmachen: "So das ist nun ein x und das ein xt!" - U. U. spielen hier sogar marketingtechnische Dinge mit hinein oder sonst was - wer weis das schon?

Jedenfalls geht meiner mit 4,474 Ghz @ all cores unter Volllast schon mal für einen kurzen Testlauf, das genügt mir erstmal. Denn meine Kerne sind sicherlich nicht stundenlang alle voll ausgelastet. Insofern genügt mir das für "alltagsstabil" -
Wenn ich die Kühlung noch etwas effizienter hinbekomme (und ich bleibe bei Lukü!) - dann kann ich ja noch mal einen längeren Bench + Stresstestlauf machen, aber die 84° sind mir dann doch nicht so ganz willkommen, so dass ich mir das im Augenblick kneife weiter lange zu testen.
Wie man sieht, gehts aber mit einem Stück weniger Volt schon gar nicht mehr, da stieg er direkt aus und startete neu!
Es waren auch nur erste Kurz-Tests heute, der Rechner ist wie erwähnt ja auch erst gestern zusammengebaut worden!

Also es geht wohl tw schon mit knapp 4,5 Ghz,- natürlich je nach Chip, da mag es durchaus etwas Unterschiede geben!?
Aber ob der Stempel des Chips nun auf "3900x" oder "3900xt" gesetzt wurde, ist auch nicht zwingend aussagekräftig für die Einstufung der CPU. Es ist ein Anhaltspunkt beim Kauf, klar. Aber das sollte man nicht überbewerten. Ob es immer noch so ist, wie früher, das die Chips aus der Mitte der Wafer die besten seien und damit den "höchsten Stempel" bekommen weis ich nicht - wäre aber anzunehmen. (Gerne Korrektur!) Aber keiner testet das aus. Also wenn ein Chip nun aus nahe der Mitte genommen wurde und nicht aus dem ganz inneren Kreis - gut, dann kann es sein, das er die Taktraten des inneren Bereichs erreicht. Andererseits ist es - meine ich - auch kein Garant das jede CPU aus dem elitären Kreis höchste Taktungen erreicht. Darum werden wohl am Ende vorsichtshalber alle Siliziumchips ein, zwei, drei Stufen untertaktet denke ich mal.
Hier könnte etwa MusicIsMyLive sicher etwas zu sagen, wenn er hier mal reinschauen sollte!? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
das ist mir bewusst. so hab ich das auch gehandhabt bis mir aufgefallen ist das er viel zu weit runtertaktet. da hab ichs mal mit allcore probiert mit deutlich weniger spannung als im auto/pbo betrieb.
jedenfalls fahre ich damit besser und kühler.
Bedeutet also deine Kühlung ist sehr schlecht.
Schon mal daran gedacht die zu verbessern um die CPU nicht zu stark zu drosseln?
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

@S.I.
2Watt am Kern machen verdammt viel aus.Bleibt man zwischen 9 und 10 Watt ist es noch recht leicht die Kerne zu kühlen.Ab 11 Watt wird es schon schwieriger das die CPU nicht zu stark drosselt.Ab 13-14Watt wird es schon verdammt schwierig wie Wärme noch aus den Kerne zu bekommen,egal mit welcher Kühlung solang diese nicht unter Raumtemperatur geht.
Hab mal CPUz für 5min laufen lassen.
1. mit SMT und danach ohne SMT.
Profil ist mit +25mV Offset.
SMT kostet ca.2Watt
Das macht ein Temperaturunterschied von gut 10°C aus.
CPU Takt steigt auf über 50MHz.


 
Zuletzt bearbeitet:

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.777
Renomée
556
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
wie nennt sich eigentlich die Schaltfläche heute, die bisher/Früher sinniger Weise immer Turbo hieß? (auch wenns klar kein Turbo ist, aber jeder wusste was gemeint war, oder?) *chatt*
und warum zum Geier muss man ständig alles ändern und "das Rad" jedes mal neu erfinden? *motz**admin*
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.209
Renomée
300
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Denke das die 9er ein gutes Stück mehr können als sie gelabelt, bzw. ausgeliefert werden. *noahung* Läge aber auf der Hand, denn so eine CPU muss ggf. in Brasilien im Hochsommer in einem Minitower mit schlechter Durchlüftung auch noch laufen wenn die Klimaanlage dort ausgefallen ist - prinzipiell.
Wie dem auch sei: eine bereits ab Werk untertaktete CPU ist sicherer und hat eben Reserven. Die werden die kaum einzeln testen und dann den Stempel draufmachen: "So das ist nun ein x und das ein xt!" - U. U. spielen hier sogar marketingtechnische Dinge mit hinein oder sonst was - wer weis das schon?

Jedenfalls geht meiner mit 4,474 Ghz @ all cores unter Volllast schon mal für einen kurzen Testlauf, das genügt mir erstmal. Denn meine Kerne sind sicherlich nicht stundenlang alle voll ausgelastet. Insofern genügt mir das für "alltagsstabil" -

Hi S.I.

Die Ryzen 9 sind ab 12 Kerne (24 Threads) bis 16 Kerne (32 Threads)
Das betrifft nicht die Qualität der Chips an sich, sondern teilt alle Ryzen Modelle in ihren Core Count ein.

Der "Turbo" wird bei den Ryzen eben nicht auf allen Kernen erreicht, genau deswegen gibt es inzwischen intelligente Firmware & Software. (CPPC, SenseMI)
Beim XT kann ein CCD mit allen Kernen auf den Turbo=Max Boost Takt erreichen.
Beim X erreicht meist nur ein Kern den Maximalen Boost Takt.

Habe ich aber auch erst kürzlich heraus gefunden / verstanden. ;)
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
3900x allcore 4.1 ghz@ 1.15v
da unter dauervollast
ich seh auch nicht wo das ineffizient sein soll da er normal runtertaktet. ich verzichte quasi nur auf die singlethread leistung.
die spannung gehen immer runter sobald last anliegt das ist normal...
Mit 4,1GHz verzichtest aber schon auf die All Core Leistung von 4,2GHz.
ja aber zu einem deutlich höhren verbrauch ^^ das dürfter natürlich auch etwas schwanken je nach güte des chips aber für 4.2 allcore stabel muss ich schon mit 1.2v vid fahren .
das ist mir bewusst. so hab ich das auch gehandhabt bis mir aufgefallen ist das er viel zu weit runtertaktet. da hab ichs mal mit allcore probiert mit deutlich weniger spannung als im auto/pbo betrieb.
jedenfalls fahre ich damit besser und kühler.
Bedeutet also deine Kühlung ist sehr schlecht.
Schon mal daran gedacht die zu verbessern um die CPU nicht zu stark zu drosseln?
die kühlung ist nicht schlecht 100W@60-65°C.
Unbenannt.PNG
(temps sind gerade nicht real hatte fenster auf ... ^^)
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

so ich mach mal eben ein pbo gegen Test ;) mit stock settings

Mit pbo standard knapp über 4.1@~125W:
pbo standard.PNG

und mit pbo und einer ppt von 100W macht er 3.9 ghz:
ppt 100W.PNG
alcore fährt halt am besten :/

Ich finde es jedenfalls komisch das pbo gerade unter Volllast nicht effizient funktioniert.
 

Anhänge

  • ppt 100W.PNG
    ppt 100W.PNG
    67 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
3900x allcore 4.1 ghz@ 1.15v
da unter dauervollast
ich seh auch nicht wo das ineffizient sein soll da er normal runtertaktet. ich verzichte quasi nur auf die singlethread leistung.
die spannung gehen immer runter sobald last anliegt das ist normal...
Mit 4,1GHz verzichtest aber schon auf die All Core Leistung von 4,2GHz.
ja aber zu einem deutlich höhren verbrauch ^^ das dürfter natürlich auch etwas schwanken je nach güte des chips aber für 4.2 allcore stabel muss ich schon mit 1.2v vid fahren .
das ist mir bewusst. so hab ich das auch gehandhabt bis mir aufgefallen ist das er viel zu weit runtertaktet. da hab ichs mal mit allcore probiert mit deutlich weniger spannung als im auto/pbo betrieb.
jedenfalls fahre ich damit besser und kühler.
Bedeutet also deine Kühlung ist sehr schlecht.
Schon mal daran gedacht die zu verbessern um die CPU nicht zu stark zu drosseln?
die kühlung ist nicht schlecht 100W@60-65°C.
Anhang anzeigen 43870
(temps sind gerade nicht real hatte fenster auf ... ^^)
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

so ich mach mal eben den pbo gegen test ;) mit stock settings
Die paar Watt in den Kernen sind ja auch nicht dramatisch .;)
Genau,lasse die CPU mal automatisch Takten und dann teste noch mal ein Offset von -25mV.
Wenn du Testest Resette HWINFO64 immer wenn die CPU Richtung 100% Auslastung geht und bevor sie fertig ist den Screen machen damit man den Effektiven Takt besser sehen kann.
Beispielsweise so.
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
der offset bringt bei mir nicht viel und wird auch schnell instabil wenn ich mich recht entsinne.
effectiver takt liegt bei allen threads voll an. system ist mit dem derzeitigen workload mit 95% last unterwegs
alles x mal getestet ^^ im lauf des letzten monats ^^
allcore undervolting fährt besser unter vollauslastung
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Du hast doch ein ASUS Mainboard, da wird nix instabil, selbst wenn du ein Offset von - 200mV Einstellst.Du darfst nur nicht in die Automatische Regelung eingreifen sondern musst die CPU und das Mainboard machen lassen.
Um es einfach zu sagen lässt sie selber machen haben die gar kein Bock ab zu stürzen.;)
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Wie schaut es denn mit PPT 125Watt , TDC 55A und EDC 130A aus?
Und halt ein Offset von -25mV.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.499
Renomée
98
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi
ich betreibe meinen 3950x aus einem Mix aus Ram OC leichtes UV und dadurch geringfügig höheren Takt Single Core aber im 95Watt PPT Korsett.
Am Anfang habe ich auch mal die "sau" rausgelassen und geschaut was so geht und der Chip ist echt gut den ich habe, nur mir ist dann leider aufgefallen das ich von der Mehrleistung so gut wie nichts gemerkt habe, der Verbrauch bei 4,45G geht locker Richtung 220Watt in Boinc und die Wakü kommt irgendwann nach vielen Stunden an seine Grenzen, so das ich mir den OC UC und RAM Oc gewipnet habe (ok das Ram OC war etwas ausschweifender :D)
Aber zum Schluss muss ich sagen im Alltag Sims Games Streamen egal was sie machen soll sie Schaft es einfach ohne das man das Gefühl bekommt da fehlt was. Daher ist mein jetziges Setup Vcor -0.05Volt, Soc -0,025Volt, Ram 1,42Volr 3600Cl14 CPU Frequenz @Stock PPT 95, max out war es 1,35Volt CPU 4,45G CCx1 4,35 CCX2 4,15 CCX3 4,25 CCX4 so rund 11k CB20 Punkt und Ram @3800Cl14 mit sehr scharfen Timings.

lg
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
ist schon nen monat her kann mich nicht mehr recht entsinnen...
Du hast doch ein ASUS Mainboard, da wird nix instabil, selbst wenn du ein Offset von - 200mV Einstellst.Du darfst nur nicht in die Automatische Regelung eingreifen sondern musst die CPU und das Mainboard machen lassen.
Um es einfach zu sagen lässt sie selber machen haben die gar kein Bock ab zu stürzen.;)
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Wie schaut es denn mit PPT 125Watt , TDC 55A und EDC 130A aus?
Und halt ein Offset von -25mV.
mit edc muss ich mal testen
PPT 125Watt , TDC 55A und EDC 130A
da bricht der effektive core takt der smt threads auf 3.7ghz ab
angezeigter fake takt von 4.13ghz

also wieder weniger leistung bei leicht höhrem verrauch
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten