Verkabelung

Pierre

Redshirt
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
2
Renomée
0
Hallo,



ich würde kurz Euere Hilfe benötigen, muss aber leider sagen, dass ich beim Thema Netzwerk nur Halbwissen besitze. In meinem Haus möchte ich einen Netzwerkschrank installieren, ich habe in den Netzwerkschrank zwei Switche von D-Link eingebaut (Typ DGS-1210-24 und DGS 1210-10MP). Weiters kommt auf den Schrank eine Fitzbox 7590 – für WLAN und als Router vom Provider. Da ich vorher schon eine 7590 hatte, möchte ich diese Kabelgebunden ein Stockwerk darunter für Mesh aufstellen. Soweit so gut.

Meine Frage betrifft jetzt die Verbindung der Geräte untereinander. Soll ich die beiden D-Link´s mittels vorhandenem SFP-Port verbinden – wie Multimode, Singelmode oder per Kupfer und wie binde ich die Fitzboxen ein? Ich hätte auf dem DGS-1210-24 4 freie Combo-SFP-Port´s, am DGS-1210-10MP nur 2 SFP Port´s also keine Combo-Port´s …

Noch ein paar allgemeine Info´s zum Netzwerk, den POE Switch habe ich wegen der Sprechanlage, hängt am POE und ich betreibe eine kleine Firma – Einzelunternehmer – daher 2–3 PC´s mehr, NAS und 2 Netzwerkdrucker etc.

Hoffe Ihr habt einen Tipp für mich gerne auch gleich mit einem Produktvorschlag – Danke für Euere Unterstützung!
 

Cmdr_Zod

Commander
Mitglied seit
20.01.2018
Beiträge
161
Renomée
18
Die beiden Switches kannst du normalen mit Ethernet verbinden, das ist am Günstigsten, und die SFP-Ports sind nicht schneller. SFP macht dann Sinn, wenn du die Switches an verschiedenen Standorten stehen hast und dazwischen kein Kupfer liegt. Du kannst also normale Ethernet-Kabel nehmen, persönlich bin ich am Punkt wo ich etwas mehr zahle für hochwertige und dünnere Kabel (Wirewin), in möglichst passender Länge.
Da ich verschiedene getrennte Netzwerke habe (VLAN), nutze ich für die Netze verschiedenen Kabelfarben. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, dann ist das auch egal.

Zur Einbindung der zweiten Fritzbox kann ich mangels Erfahrung nichts sagen.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.035
Renomée
124
AVM hat sehr gute Anleitungen, um ein Mesh aufzubauen. Du kannst die erste 7590 als Mesh Master und die zweite als Mesh Repeater einrichten. Wenn du die zweite per Kabel verbinden kannst, holst du das meiste raus.

Fritzboxen sind eine sehr gute Wahl, D-Link jetzt nicht so (=Billigkram mit Sicherheitslücken). So lange die hinter der Fritzbox hängen, ist das nicht so schlimm, ich würde aber nie einem D-Link-Gerät den Zugang ins Internet freigeben (also auch keine Überwachungskameras oder NAS von solchen Billigheimern kaufen!).
 
Zuletzt bearbeitet:

Pierre

Redshirt
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
2
Renomée
0
Danke, für Deine Antwort, sehe ich auch so. Die Internetanbindung kommt über eine der Fritzboxen. Da auf dem DGS-1210-24 4-fach Combo SFP-Port´s vorhanden sind ist meine Frage ob ich die beiden D-Link und die Fritzboxen darüber verbinden soll oder ob es egal ist.
 

Cmdr_Zod

Commander
Mitglied seit
20.01.2018
Beiträge
161
Renomée
18
Da auf dem DGS-1210-24 4-fach Combo SFP-Port´s vorhanden sind ist meine Frage ob ich die beiden D-Link und die Fritzboxen darüber verbinden soll oder ob es egal ist.
Combo heisst nur, dass du entweder den RJ45 oder den SFP-Port nutzen kannst, nicht mehr und nicht weniger. Welche Ports du nutzt, ist bei den Switches rein technisch egal. Persönlich würde ich vermutlich Combo-Ports für die Verbindung zum andere Switch nutzen, einfach weil die ganz rechts sind und dort bei "grösseren" Switches (falls du mal aufrüstest) typischerweise dann auch der 10GB-Uplink zu finden ist.
 
Oben Unten