News Acer mit AMD "Tigris" und "Congo" Notebooks

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
21.521
Renomée
8.366
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Passend zum Start von Windows 7 am 22. Oktober plant Acer zwei neue Notebook-Modelle auf Basis von AMDs "Tigris"-Plattform anbieten, die je nach Ausstattung mit Mobilprozessoren Turion II oder Athlon II daherkommen.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=7614"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=7614" border="1" alt="Acer AMD-Lineup Oktober 2009"></a><br><font size="-3">Aspire 7540</font></center>

Das Acer Aspire 7540 mit 17,3-Zoll-Display (1600×900) wird ab 600 Euro und das Acer Aspire 5542 mit 15,6-Zoll-Display (1366×768) ab 500 Euro erhältlich sein. Diese Preise beziehen sich auf die Basiskonfigurationen bei denen mit dem Chipsatz AMD M880G die integrierte Grafik Radeon HD 4200 zum Einsatz kommt. In den Ausstattungsvarianten 7450G und 5542G sollen die Notebooks auch mit einer AMD Mobility Radeon HD 4570 erhältlich sein.

Das Acer Ferrari One auf Basis der "2nd Generation Ultrathin Platform" (<a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1245397704">ehemaliger Codename "Congo"</a>) wird in genau einer Konfiguration als Ferrari One 200 zu einem Preis ab 499 Euro ebenfalls zum Start von Windows 7 erhältlich sein. Ausgestattet ist das 1,5 Kilogramm schwere Gerät mit einem Athlon Neo X2 L310 Prozessor und einem 11,6-Zoll-Display. Ein optional erhältlicher 6-Zellen-Akku mit 5600 mAh soll dem Sub-Notebook eine Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden bescheren.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=7612"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=7612" border="1" alt="Acer AMD-Lineup Oktober 2009"></a><br><font size="-3">Bildquelle: CNET Asia</font></center>

In dem Modell kommt der AMD M780G Chipsatz mit integrierter ATI Radeon 3200 zum Einsatz. Unterstützung von AMDs ATI XGP Technologie erlaubt allerdings den Anschluss einer externen Grafikbox mit einer ATI Mobility Radeon HD 4670. Die DynaVivid Dock genannte Box bietet die Möglichkeit ein externes Display mit einer Auflösung von 2,048 x 1,536 Pixel über einen HDMI- oder VGA-Port anzusteuern. Zusätzlich soll sie noch sechs zusätzlich USB-Ports anbieten.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=7613"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=7613" border="1" alt="Acer AMD-Lineup Oktober 2009"></a><br><font size="-3">Aspire 5538</font></center>

Mit dem Modell Acer Aspire 5538 15,6-Zoll soll schließlich im November noch ein weiteres Modell mit AMD Neo Prozessoren folgen.


<b>Quellen:</b>
<ul><li><a href="http://asia.cnet.com/crave/2009/09/28/more-details-of-the-acer-ferrari-one-external-graphics-unit/" target="b">More details of the Acer Ferrari One external graphics unit</a></li><li><a href="http://www.heise.de/newsticker/meldung/Acer-Notebooks-mit-AMDs-neuen-Mobilplattformen-807756.html" target="b">Acer-Notebooks mit AMDs neuen Mobilplattformen</a></li><li><a href="http://www.notebookjournal.de" target="b">Notebookjournal.de</a></li></ul>

<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.notebookjournal.de/news/multimedialer-15-6-zoller-mit-turion-ii-ultra-1521" target="b">Acer Aspire 7540 AMD Vision Ultimate - Multimedialer 15.6-Zoller mit Turion II Ultra</a></li><li><a href="http://www.notebookjournal.de/news/acers-slim-15-6-zoller-mit-amd-vision--1522" target="b">Acer Aspire 5538 AMD-Vision - Acers Slim-15.6-Zoller mit AMD-Vision </a></li><li><a href="http://www.notebookjournal.de/news/acer-netbook-mit-grafik-turbo-1523" target="b">AMD-Netbook Acer Ferrari One 200 - Acer Netbook mit Grafik-Turbo</a></li></ul>
 

Undergroundking

Gesperrt
Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
2.366
Renomée
72
marketingmässig find ich ja die geschichte mit ferrari extrem gut. gibt einfach sehr viele, die auf sowas stehen.

und son kleines notebook ist halt auch ein lifestyleprodukt. da zählt image viel. und ferrari ist da eben ganz oben angesiedelt.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.621
Renomée
525
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Das Ferrari one könnte interessant werden, langsam gibts ja brauchbare Acculaufzeiten-
Den Preis noch ein klein wenig drücken und das Ding wird ne Rennsemmel!
Wäre schön, wenn ihr da dran bleibt;)
Vielen Dank für den Kurzbericht!

LG
Micha Rehren
 
Zuletzt bearbeitet:

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Immerhin gibts paar AMD-Notebooks beim Win 7 Start.
Acer wurde bei der Intel-Klage auch genannt, neue AMD-Notebooks unter "Intel-Druck" Monate später rauszubringen.

Na da kann man dann gespannt sein, wieviele neue Tigris & "Congo"-Notebooks insgesamt es beim Win7-Start gibt.

Ich finde es war von AMD sehr gescheit, die Tigris Einführung von Juni bzw. 2Q auf September zu verschieben.
Denn damit werden nur Win 7 AMD-Notebooks veröffentlicht.
Früher war oft zu bemängeln, dass sie ihre Plattformen irgendwann am Markt brachten und so die Modelle über Monate in den Markt tröpfelten.

Ideal wäre es gewesen, wenn sie auch schon mobile-DX11-Notebooks-GPUs in September rausgebracht hätte Aber wichtiger ist es, sie rechtzeitig zum Allendale (Intels-Next-Gen-Notebooks = viel größerer Markt) zu veröffentlichen und so sieht es aus.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Immerhin gibts paar AMD-Notebooks beim Win 7 Start.
Acer wurde bei der Intel-Klage auch genannt, neue AMD-Notebooks unter "Intel-Druck" Monate später rauszubringen.
Das 'Acer Ferrari One' klingt interessant und sprengt die Win XP Liga der Netbooks doch auf.

Ist aber eber ein Kompaktnotebook als ein Netbook das sicherlich seine Kunden finden kann.
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Das 'Acer Ferrari One' klingt interessant und sprengt die Win XP Liga der Netbooks doch auf.
Interessant ja, aber ein Netbook wird es nie.

Netbooks werden sich wandeln a la 1.Generation-7"-Celeron.
Die Tiger-Netbooks sollen dann Passive "Notebooks" und somit sich von den Subnotebooks bzw. CULV & Neo "absetzen".
Aber es stimmt, da die meisten 10" bevorzugen und somit sehr nah bei den 11,6"-CULV & Neo sind, werden Neo & CULV den Netbooks somit sehr gefährlich.

Mit 9"-Netbooks, so wie ich es habe, könnte Neo & Co nie gefährlich werden, aber damit können die meisten eben nicht schreiben.

Ist aber eber ein Kompaktnotebook als ein Netbook das sicherlich seine Kunden finden kann.
Mit Subnotebooks gabs ja mal einen Namen dafür.
 

Kuroiban

Admiral Special
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
1.625
Renomée
23
Vor allem ist das Ferrari One dank XGP auch zu Hause gut einsetzbar, wer nicht viel mehr an CPU Leistung braucht kann damit seinen alten Desktop PC auch ersetzen.
 

Undergroundking

Gesperrt
Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
2.366
Renomée
72
warum startet acer nicht nen kompletten ferrari amd-gamerechner. mit zwei 5870 im crossfire. nen draht zu ferrari müssen die ja haben.

der markt für überteuerten zusammenbau ist ja wohl da. wenn man da an dell mit alienware denkt.

gehäuse n bissle von ferrari designen lassen und ab gehts ;)
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.865
Renomée
37
Standort
Bembeltown
Weil denen die Kunden wohl tierisch die Füsse aufpumpen wenn die Dinger nach 15 Minuten Laufzeit in Flammen aufgehen ;)


Mmoe
 

Cordelier

Commodore Special
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
390
Renomée
66
Ich bin etwas erstaunt das es immernoch Acer-Notebooks im Ferrari-Design gibt.Das Sponsoring von Ferrari( $18 Mio.) und Nascar( $12 Mio.) sollte ja beendet werden und ich dachte das es sofort zum Ende der vergangenen Saison auch so sein würde. Ist immerhin ein Stange Geld und AMD kann sich soetwas nun wirklich nicht erlauben.

Ich habe bislang nicht ein Rennen dieser Saison gesehen.Haben die Ferraris denn noch das AMD-Logo am Heck?
 

Andy06

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
2.318
Renomée
9
Standort
Berlin
Ich bin etwas erstaunt das es immernoch Acer-Notebooks im Ferrari-Design gibt.Das Sponsoring von Ferrari( $18 Mio.) und Nascar( $12 Mio.) sollte ja beendet werden und ich dachte das es sofort zum Ende der vergangenen Saison auch so sein würde. Ist immerhin ein Stange Geld und AMD kann sich soetwas nun wirklich nicht erlauben.

Ich habe bislang nicht ein Rennen dieser Saison gesehen.Haben die Ferraris denn noch das AMD-Logo am Heck?

was Acer macht, geht AMD doch nichts an. Vielleicht hat Acer einen eigenen Vertrag mit Ferrari
 

Cordelier

Commodore Special
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
390
Renomée
66
Bei AMD nannte man es eine "victorious partnership between Acer, AMD and Scuderia Ferrari".

Wie diese Verbindung dann im Detail aussah ist mir nicht bekannt.
 

Bobo_Oberon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
5.045
Renomée
190
was Acer macht, geht AMD doch nichts an. Vielleicht hat Acer einen eigenen Vertrag mit Ferrari
Das glaubst du wirklich?

Ich denke, dass da ein Crossbranding stattfindet. Wäre mir neu, wenn eine Automobilfirma im Formel 1 Renngeschäft "for free" *buck* irgendwo ihr Label raufkleben lassen.

Immerhin ist Ferrari fast Jedem bekannt und spricht für sich.
Kann nicht schaden auf einem Notebook an prominenter Stelle zu kleben (Frontdeckel).

Marktverlierer FujitsuSiemens konnte die externe Grafikkarten für Notebooks mehr schlecht als recht verkaufen und es war da eine riesige Verzögerung zwischen Ankündigung und Verkauf derselben.

Acer hingegen gehört zu den aufsteigenden Größen der Branche und ist sogar dabei HPs Verkaufszahlen im Notebooksektor zu überflügeln ... der Nummer Eins in diesem Segment. Da wird AMD sicher Überzeugungsarbeit bei Acer mit grünen Dollars und Manpower geleistet haben, um der Marketingmacht von Intel partiell mit der Marke "Ferrari" entgegenzutreten.
Lieber Ferrari-Sticker aufm Rechner, als ein (noch teureres) AMD-Pickerl auf Formel 1 Rennwagen.

MFG Bobo(2009)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy06

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
2.318
Renomée
9
Standort
Berlin
FOR FREE gibt Ferrari sicherlich nicht seinen Namen her. Deswegen wird Acer sicherlich seinen eigenen Vertrag mit Ferrari haben. Auch Ferrari braucht Geld für sein Rennsportgeschäft. Acer wird nicht wenig bezahlt haben aber so viel wie bis vor vielleicht einem Jahr noch üblich war, wird es sicherlich auch nicht.

Wenn AMD diesem Deal etwas beigesteuert hat, ist das sicherlich keine schlechte Entscheidung. AMD hat sicherlich Rabatt auf seine Produkte gewährt, wenn die Ferrari-Modelle ausschließlich auf AMD CPU's und GPU's setzen *g*
 

Beerman

Commodore Special
Mitglied seit
23.09.2003
Beiträge
470
Renomée
7
Nun Acer ist offzieller Sponsor bei Ferrari und AMD ist auch Sponsor (bzw. Ausrüster).

Von daher ist ja nur logisch, das Ferrari Notebooks von Acer nur mit AMD Hardware ausgestattet werden.


Scheint ja so, das sich das Geschäft für alle Parteien auszahlt... :)
 
Oben Unten