News AMD mit Zahlen des dritten Quartals 2022 am 1. November

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.364
Renomée
9.689
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Nachdem Konkurrent Intel die Zahlen des dritten Quartals 2022 bereits in der letzten Woche präsentierte und dabei stark gesunkene Umsätze und Gewinne vermelden musste, wird AMD die eigenen Geschäftszahlen am Dienstag, den 1. November nach Börsenschluss bekanntgeben. Bereits Anfang Oktober hatte AMD die Prognosen für das 3. Quartal stark gesenkt und wird die Zahlen in einem Webcast kommentieren, der ab 22:00 Uhr live verfolgt werden kann.

(…)

» Artikel lesen
 
Irgendwie schon Strange das AMD sich diesemal so extrem verhauen hat mit den Zahlen wo sie bisher doch immer recht Konservativ waren.
Client -40% Y/Y ist schon extrem und weit mehr wie Intel verloren hat, das das nur MS mit den Surfaces sein soll ist nur schwer voerstellbar
Data Center nur 8% Q/Q Embebedded +4%Q/Q ist auch recht entäuschend irgendwie
Gaming dafür weit besser wie (von mir) erwartet, dachte da geben sie am Meisten nach aber +32% Y/Y gegen Nvidia -33% Y/Y ist schon eine Hausnummer
morgen abend wissen wir mehr bin gespannt in wieweit AMD die Jahres Prognose nach Unten korregieren muss ich hoffe mal es bleibt zumindes bei ~25Mrd.
RDNA3 wird interessant werden denke AMD steigert die Marg im Vergleich zu RDNA2 deutlich obwohl der Umsatz wohl erst ab Q1 wirklich ersichtlich wird
 
um die Zahlen besser einschätzen zu können wäre eine Verlaufskurve der letzten 3-4 Jahre hilfreich. Aber man hat soweit ich erinnere die Zusammensetzung erst Anfang des Jahres geändert. YoY nach der Pandemie ist kein besonders guter Indikator.
Bei Client ist offensichtlich noch zu wenig OEM Geschäft enthalten wenn man dort wesentlich stärker einbricht als Intel.
Im DIY Markt ist im Sommer mit Blick auf neue Generationen sehr wenig gelaufen. Ich denke nach den Releases könnte AMD mit Zen3 doch noch mal mehr Umsatz gemacht haben als erhofft. Deshalb bin ich auf die Zahlen morgen gespannt.
 
Irgendwie schon Strange das AMD sich diesemal so extrem verhauen hat mit den Zahlen wo sie bisher doch immer recht Konservativ waren.
damit ist amd ja nicht alleine. fast die gesamte branche hat ihre prognosen kassiert, weil die nachfrage in historischem ausmaß weggebrochen ist. da kann man amd keinen vorwurf machen. und ich würde erwarten, dass prognosen weiterhin sehr, sehr schwierig bleiben werden. dafür gibts zu viele krisen gleichzeitig.
 
damit ist amd ja nicht alleine. fast die gesamte branche hat ihre prognosen kassiert, weil die nachfrage in historischem ausmaß weggebrochen ist. da kann man amd keinen vorwurf machen. und ich würde erwarten, dass prognosen weiterhin sehr, sehr schwierig bleiben werden. dafür gibts zu viele krisen gleichzeitig.

Es ist ja auch wahrscheinlich eher so, dass die OEMS und der Handel einfach irgendwann die Bestellungen ohne Vorwarnung runtergefahren haben. Die Frage ist halt auch, wie voll die Lager bei bestimmten Produkten sind.

Interessant sind ja auch die noch wachsenden Segmente, da ist halt die Frage wie es da aussieht.
Gerade im Bereich Server sollend die Vorlaufzeiten ja extrem gewesen sein.

Es wird halt wichtig zu sehen sein, ob sich der Gesamtmarkt absehbar stabilisieren kann. Intel hatte ja für Q4 auch noch leicht sinkende Umsätze und vor allem auch eine weiter sinkende Marge prognostiziert.
 
Zurück
Oben Unten