AMD Phenom Reviews

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.066
Renomée
10.446
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Eigentlich wollten wir unseren Lesern heute einen ausführlichen und - wie bei Planet 3DNow! üblich - mindestens 25 Seiten langen Technik- und Benchmark-Artikel über den neuen AMD Phenom X4 präsentieren. Relativ früh - schon im Sommer - hatten wir eine Zusage, dass wir wohl zum Produktlaunch einen Phenom bekommen werden. Wir erkundigten uns auch frühzeitig nach den Taktfrequenzen beim Launch, damit wir die Möglichkeit haben unzählige Vergleichs-CPUs auf Basis des K8 (Single- und Dual-Core) und der Intel Core 2 Familie "vorzubenchen", um dann am Ende lediglich die Werte des Phenom noch ergänzen zu müssen. Mit 2.2, 2.4 und 2.6 GHz werde der Phenom gestartet werden hieß es damals. Ergo testeten wir alles zwischen 2.0 und 3.0 GHz, ein Aufwand, der unseren Tester dutzende Stunden gekostet hatte.

Vor ein paar Wochen hieß es dann plötzlich, der Phenom-Start werde von Dezember auf November vorgezogen und ob wir bereits zum Launch ein Testsample erhalten, sei fraglich, da noch gar nicht klar sei, ob es überhaupt Testsamples gäbe. Da wurden unsere Gesichter logischerweise immer länger. Wir ahnten, dass wir uns die ganze Arbeit möglicherweise umsonst gemacht hatten. Kurz darauf sickerte durch, dass der Phenom nur mit 2.2, 2.3 und 2.4 GHz gestartet werde und dass es definitiv keine Testsamples für die Redaktionen geben wird. Stattdessen lud man uns zu einem Benchmarkfest nach Warschau ein, wo man der Journalie unter kontrollierten Bedingungen ermöglichen wollte ein paar Phenom-Tests durchzuführen. Anfangs überlegten wir noch, ob wir den Warschau-Trip mitmachen sollen, entschieden uns allerdings aus Zeitgründen dagegen, da die Benchmark-Umgebung in keinerster Weise in jenes Umfeld passt, in dem wir die oben erwähnten Vergleichstests angefertigt hatten. Außerdem hatten wir keine Lust drei Tage zu opfern, um uns vom Hersteller sagen zu lassen was wir wie benchen dürfen und was nicht.

So kommt es, dass die meisten heute erscheinenden Phenom-Tests auf dem AMD-Tag in Warschau entstanden sind. Nur wenigen Redaktionen rund um den Erdball (vorwiegend jenen aus USA) ist es gelungen, rechtzeitig über andere Kanäle einen Phenom zu ergattern, den sie in ihrem eigenen Testlab benchen konnten. Wir werden daher die Linksammlung - soweit es möglich ist zu identifizieren - aufteilen.

<b>Phenom-Reviews unabhängig</b><ul><li><a href="http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=3153&p=1" TARGET="_Blank">AMD's Phenom Unveiled: A Somber Farewell to K8 [Anandtech]</a></li><li><a href="http://www.ocworkbench.com/2007/jetway/PA77GTA-VT/g1.htm" TARGET="_Blank">Jetway PA77GTA-VT AMD 770/SB600 Mainboard Review [OCW]</a></li><li><a href="http://www.tecchannel.de/pc_mobile/prozessoren/1739204/" TARGET="_Blank">AMD Phenom 9600 mit K10-Architektur [TecChannel]</a></li><li><a href="http://www.hothardware.com/articles/AMD_Spider_Platform__Phenom_790FX_RV670/?page=1" TARGET="_blank">AMD Spider Platform - Phenom, 790FX, RV670 [Hothardware]</a></li><li><a href="http://www.tomshardware.com/de/Phenom-9700-790FX-Spider-Plattform,testberichte-239879.html" TARGET="_blank"> AMD Phenom: Megatest aller CPUs [THG]</a></li><li><a href="http://www.hardwarecanucks.com/forum/hardware-canucks-reviews/3327-amd-phenom-x4-9600-performance-preview.html" TARGET="_blank">AMD Phenom X4 9600 Performance Preview [Hardware Canucks]</a></li><li><a href="http://www.legitreviews.com/article/597/1/" TARGET="_blank">AMD Phenom 9900 Processor Review [Legit Review]</a></li><li><a href="http://www.pcgameshardware.de/?article_id=621868" TARGET="_blank">Spiele- und Anwendungs-Benchmarks [PCGH]</a></li></ul><b>Phenom-Reviews vom Warschau-Tag</b><ul><li><a href="http://www.hardwareluxx.de/cms/artikel.php?action=show&id=569" TARGET="_Blank">AMD Spider [Hardwareluxx]</a></li><li><a href="http://www.golem.de/0711/56051.html" TARGET="_Blank">AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU [Golem]</a></li><li><a href="http://www.computerbase.de/artikel/hardware/mainboards/2007/kurztest_amds_spider-plattform/" TARGET="_Blank">AMDs Spider-Plattform [ComputerBase]</a></li><li><a href="http://www.pcgameshardware.de/?article_id=621669" TARGET="_blank">AMD stellt Vierkern-Chip Phenom vor [PCGH]</a></li><li><a href="http://www.heise.de/newsticker/meldung/99177" TARGET="_blank">Die Spinne im Netz: Vierkernprozessor von AMD [Heise]</a></li></ul><b>AMD Phenom-Previews</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=3404342#post3404342">AMD Spider Plattform [Planet 3DNow!]</a></li><li><a href="http://www.hardtecs4u.com/news/838" TARGET="_Blank">AMD Phenom Preview [HT4U]</a></li><li><a href="http://www.techwarelabs.com/articles/other/phenom-spider/" TARGET="_blank">World's First True Quad Core Desktop Processor [Techware Labs]</a></li></ul>Die Liste wird im Laufe des Tages sukzessive ergänzt werden. Es lohnt sich also hier im Laufe des Tages immer mal wieder reinzuschauen.

Ein Blick auf die bisher bereits veröffentlichten Tests ist ernüchternd. Schon gegen den alten Intel Core 2 Quad Q6600 mit 2.4 GHz macht der Phenom selbst in der gestern zurückgezogenen 2.4 GHz Variante (wir <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1195410896">berichteten</a>) kaum einen Stich. Allerdings ist der Q6600 natürlich noch nicht Intels schnellstes Modell. Auf die Benchmark-Werte eines alten QX6850 oder gar des <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1193647584">kürzlich vorgestellten QX9650 mit "Penryn"-Kern</a> - beide mit 3.0 GHz getaktet - mag man gar nicht blicken. Dabei ist es eigentlich unerheblich, ob man CPU-, Spiele- oder Systembenchmarks betrachtet. In praktisch alles Disziplinen zieht der Phenom zum aktuellen Zeitpunkt den kürzeren. Dabei verbraucht er zu allem Überfluss auch noch mehr Strom, als die Intel Quadcore-CPUs.

So ist es wohl keine Übertreibung zu konstatieren, dass der Phenom-Launch für AMD ordentlich in die Hose gegangen ist. Nun kann AMD nur hoffen, dass es die für nächstes Jahr vorgesehenen neuen Steppings B3 oder C1 richten werden, die weniger Strom verbrauchen, einige Speedpath-Probleme lösen und damit höher getaktet werden sollen, als die aktuellen Modelle. Allerdings ist es kein gutes Zeichen für den Phenom, dass er als nagelneue CPU selbst in der Disziplin Rechenleistung-pro-Takt gegen den alten Q6600 den kürzeren zieht. Hier ist für AMD nur zu hoffen, dass bei den frühen Samples sowohl der Plattformen, als auch der CPUs, noch etliche Bremsen in Sachen Timings und Features angezogen waren, die in den kommenden Monaten gelöst werden können...

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195453118">AMD Phenom ab 169 Euro und weitere Probleme?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195462483">Muss AMD CEO Hector Ruiz seinen Hut nehmen?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1193647584">Intel stellt den Core 2 Extreme QX9650 ("Penryn") vor</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195444032">B3-Stepping ab Ende Q1 2008?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195410896">AMD zieht 2,4 GHz Phenoms zurück</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195150560">Hunderttausende Phenoms und ATI Radeon HD 3800 noch 2007?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?suchen.php?q=amd+phenom&s=0&a=&z=&x=0&y=0" TARGET="_blank">AMD Phenom Preisvergleich</a></li><li><a href="http://www.amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118_15331_15332,00.html" TARGET="_Blank">Offizielle Phenom-Seite bei AMD</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=3405128#post3405128">Pressemitteilung zum AMD Phenom Start</a></li></ul>
 
Vielleicht hätten sie einfach mal ne Desktop CPU entwickeln sollen, anstatt wieder nen Serverkern auf den Homebereich loszulassen.

Es gibt ja nicht mal einen einzigen Grund für einen K10 zuhause. Nicht einen.
Intel ist ausgereifter, schneller, sparsamer und womöglich bald auch noch billiger? Wenn AMD da noch billiger wird, können sie gleich 2für1 anbieten.

45nm steht vor der Tür. Was davon zu erwarten ist wurde auf diversen Seiten schoin gezeigt. Und nun kommt sowas als Konkurenz?

Ich habe ja schlimmes befürchtet, aber dass nicht mal der kleinste Intel QuadCore gnadenlos versägt wird (oder zumindest überall geschlagen) macht mich echt ein bisschen baff.
Was haben die Austin gemacht? Geschlafen? Wieder nur auf den Serverbereich geschielt? Bitte, wenn AMD unbedingt nur noch Server CPUs bauen will, sollen sie es machen. Ich werd die Dinger nicht kaufen, wenns nicht unbedingt Not tut. Ich mag Intel nicht, nicht mal ansatzweise, ich kaufe auch gerne Sachen vom unterlegenen Hersteller, nur um ein bisschen "gegenanzuhalten" aber das ist echt peinlich.
Momentan hätte ich die größte Lust das System komplett zu zerlegen und auf Intel umzusteigen...
 
Bei Atelco gibt's den Phenom jetzt sogar mit EMT64... Siehe hier vs. hier
 
Zuletzt bearbeitet:
ich find es sieht Bös aus. Da sind keine dunklen Gewitterwolken mehr die aufziehen, die müßten eigentlich im dunklen sitzen.

Lass mich ja mal überraschen, wer demnächst evtl noch bei AMD einsteigt. Nochn paar Milliardäre oder ein paar Heuschrecken?
 
wie war das noch im vorfeld? intel wird den takt der penryn-generation erheblich über 3ghz steigern müssen, weil der phenom mit seinem gigantischen ipc-wert intels quads bereits mit rund 2,4ghz zersägen wird. :]

satz mit x ... das war wohl nichts ...

sieht im moment nicht gut für amd aus ... im desktop-bereich wird amd mit dem phenom so schnell keinen fuß auf die erde bekommen, außer man geht über den preis und verschleudert die dinger zu billigsten preisen.
 
Schwache Vorstellung!

- Feige, da sie keine Testsamples verteilt haben. (ausgesuchte Benchmarks, lol)

- schwache Leistung

- bis zuletzt verschwiegener Bug im TLB

Da hat echt der raffinierste Marketing Spezialist Schwierigkeiten das schönzuinterpretieren. Bleibt einzig und allein der Preis, Stromverbrauch und "Plattform".


Naja,
abwarten. Aber derzeitig kommt mir kein Phenom ins Haus.

Trauriger Tag heute...


Gruß

Bernhard
 
Ich glaube nicht, dass AMD sich davon wieder erholen kann. Im nächsten Jahr kommt Intel mit Nahelem mit triple Channel Memorycontroler womit der letzte technische Vorteil von AMD fällt. In den Jahren in denen AMD stark war, hat Intel einen Bockmist nach dem anderen gemacht. Wenn sich das nicht wiederholt, wir AMD nicht wieder konkurenzfähig sein. Ich hoffe ich habe unrecht.
 
AMD hat schon schwierigere Zeiten durchstanden als die jetztige. Auch wenn der Pehnom X4 anfangs enttäuschen mag, so schlummert in ihm doch genug Potential dem Core 2 und seinen Nachfolgern mittelfristig das Leben schwer zu machen. Wenn nicht über das Abringen der Leistungskrone, so doch wenigstens über den Preis. Und das ein monolitischer QuadCore erst einmal keine Vorteile vor einem MultiChip Package aus zwei DualCore Dice bietet war abzusehen. Ich lehne mich jedenfalls erst einmal gemütlich zurück und schau was AMD mit kommenden Stepping abliefert, wenn die ersten Kinderkrankheiten überwunden sind. Ich denke wir können da Großes von unser allem Lieblingshersteller erwarten. Sie werden noch das eine oder andere Ass im Ärmel haben.
 
würde so eine cpu auf ein AMD 690G cipsatz laufen ?
 
würde so eine cpu auf ein AMD 690G cipsatz laufen ?

Ja und nein.

Der Phenom ist Sockel-kompatibel zum AM2. Ergo passt die CPU in ein AM2-Board und kann dort betrieben werden - Voraussetzung ist aber, dass er vom BIOS unterstützt wird. Wenn er das wird, ist es eigentlich egal, welcher Chipsatz verbaut ist.

Auf dem Papier könnte jedes AM2-Board Phenom-fähig gemacht werden. Wie das in der Praxis aussehen wird, steht noch in den Sternen.
 
40% more performance then clovertown

nun ja...... hätte INTEL solche versprechungen gemacht und dann einen 12-14% langsameren prozessor an den start gebracht, würden alle aufschreien.
ein jahr später bringt der phenom bei gleichem takt nicht annähernd die leistung eines Q6600.

AMD hat falsche informationen gestreut um ihre fanboys bei der stange zu halten.

ich habe seit 2002 nur AMD benutzt und hätte mir (hätte ich AMD´s versprechungen geglaubt) auch einen phenom gekauft.

aber die ewigen verschiebungen und widersprechenden benchmarks haben mich dazu gebracht mir einen INTEL quad zu kaufen.

wie ich sehe war meine entscheidung richtig.... würde mir in den arsch beißen hätte ich auf diese krücke gewartet... besser performance habe ich schon seit 8 monaten mit meinem quad.

6 setzen AMD......
 
Zuletzt bearbeitet:
Blutengel_6_6_6 schrieb:
würde so eine cpu auf ein AMD 690G cipsatz laufen ?
Hängt ganz von der BIOS Unterstützung ab. Aber prinzipiell sollten die Phenom X4 auf jedem Sockel AM2 Mainboard laufen, wenn der Mainboard Hersteller bei der Entwicklung des Mainboards alle Vorgaben von AMD umgesetzt hat und nun ein BIOS Update herausbringt. Allerdings geht unter manchen Bedingungen etwas Leistung verloren, weil der AMD 690G Chipsatz nur HyperTransport 1.0 unterstützt und noch nicht den zu HyperTransport 1.0 abwärtskompatiblen HyperTransport 3.0. Außerdem wird auch der Stromverbrauch leicht erhöht sein, weil Split Voltage erst mit dem Sockel AM2+ Einzug findet und es wohl keine Sockel AM2+ Mainboards mit dem AMD 690G in großer Stückzahl geben wird, sondern erst mit dessen Nachfolger, dem AMD 790G. Ferner werden sogar Sockel AM3 Prozessoren auf Sockel AM2 Mainboards laufen, denn diese enthalten aller Voraussicht nach einen DDR2/DDR3 Hybridcontroller.
Jon Snow schrieb:
40% mehr performance then clovertown
Vergiss eines nicht. Der Clovertown gehört der Xeon DP Familie an und konkurriert also mit den Opteron 23xx und nicht den Phenom X4. Und bei den Opterons kommt hinzu, dass jeder Prozessor seinen eigenen Speichercontroller für registered DDR2-RAM hat und sich mit jedem zusätzlichen Prozessor die Speicherbandbreite erhöht. Intel muss dagegen dadurch mithalten, dass sie ihre Northbridges mit immer mehr FB-DIMM Controllern ausstatten und deren Bandbreite dann durch das Nadelöhr des paralellen Frontsidebusses zu den einzelnen Prozessoren durchschleifen, während bei der AMD Lösung die Opterons alle untereiander und mit der Northbridge über schnelle serielle HyperTransport Links kommunizieren. Insofern sind die 40% Leistungssteigerung durchaus in manchen Szenarien denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube nicht, dass AMD sich davon wieder erholen kann. Im nächsten Jahr kommt Intel mit Nahelem mit triple Channel Memorycontroler womit der letzte technische Vorteil von AMD fällt. In den Jahren in denen AMD stark war, hat Intel einen Bockmist nach dem anderen gemacht. Wenn sich das nicht wiederholt, wir AMD nicht wieder konkurenzfähig sein. Ich hoffe ich habe unrecht.

Ich glaube nicht, dass Intel sein Pulver so schnell verschießen wird.
Jetzt können die sich doch wieder ordentlich Zeit lassen und Geld verdienen.
 
Bitte, wenn AMD unbedingt nur noch Server CPUs bauen will, sollen sie es machen.

Wenn es doch so wäre! :-/
Aber selbst die Server CPUs sind nur in homöopathischer Dosierung erhältlich. Vom 2344 ist beim Distri. mal die Menge von gigantischen 2 (zwei) Stück aufgeschlagern. Die waren so schnell weg, so schnell konnte ich den Bestellbutton gar nicht drücken! :[

Im Moment sind nur 8346 und 47 in größeren Mengen (bis etwa 30 Stück) lieferbar. Also nur die CPUs für die Monstersysteme.

So lassen sich keine SBS-Server bauen!
Ich verwende im Moment ausschließlich den L5335, was soll ich machen? *noahnung*
 
.Vergiss eines nicht. Der Clovertown gehört der Xeon DP Familie an und konkurriert also mit den Opteron 23xx und nicht den Phenom X4. Und bei den Opterons kommt hinzu, dass jeder Prozessor seinen eigenen Speichercontroller für registered DDR2-RAM hat und sich mit jedem zusätzlichen Prozessor die Speicherbandbreite erhöht.

und ist der opteron 40% schneller?

ich meine jetzt nicht bei einem einzelnen speicherbenchmark sondern bei realworld anwendungen. ich habe davon noch nichts gelesen.

man kann versuchen das schönzureden aber fakt ist doch, das hier mit zahlen jongliert wurde um die käufer bei der stange zu halten.

that sux....
 
Also wenn ich einen Q6600 gegen den bis jetzt schnellsten AMD 9600 vergleiche...

Zersägt ja der "Alte" Q6600 AMD´s schnellste CPU.

Der Stromverbrauch ist auch zum ...

*noahnung*
Maxxx
 
Also wenn ich einen Q6600 gegen den bis jetzt schnellsten AMD 9600 vergleiche...

Zersägt ja der "Alte" Q6600 AMD´s schnellste CPU.

das zurückgezogene 9700er modell wird auch vom alten Q6600 geschlagen.

beim für mich wichtigen 3D Max benchmark werden sogar die 9900er mit 2.6 GHz vom Q6600 mit 2.4 GHz geschlagen.

Intel's Q6600 is 20% faster than AMD's fastest Phenom due out in Q1, it's 30% faster than Phenom at the same clock speed, and 35% faster at the most competitive price point.
-anandtech

und der Q6600 ist nichmal ein neues Penryn model.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwache Vorstellung!

- Feige, da sie keine Testsamples verteilt haben. (ausgesuchte Benchmarks, lol)

- schwache Leistung

- bis zuletzt verschwiegener Bug im TLB

Da hat echt der raffinierste Marketing Spezialist Schwierigkeiten das schönzuinterpretieren. Bleibt einzig und allein der Preis, Stromverbrauch und "Plattform".
Wobei Intel ein besseres Preis-Leistung-Verhältnis hat:
http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1195389870
Sollten die wirklich für 150€ verkauft werden, könnte sich evtl. der ein oder andere dafür noch erwärmen, aber diese Zahl war wohl falsch umgerechnet ohne MWSt. Aber Unverkäuflichkeit durch einen zu hohen Preis ist auch ganz gut, dann kommt man wenigstens nicht in Lieferschwierigkeiten.

Und der Stromverbrauch des Phenom höher ist als beim C2Q:
http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=3153&p=10

Aber ansonsten ist er eigentlich ok, braucht nur noch ein paar Steppings zur Verbesserung, d.h. in nur einem Jahr dürfte er auch einem Penryn mit 2,6GHz ebenbürtig sein. Was natürlich noch nicht heißt, daß AMD dann damit Gewinn machen kann, selbst wenn Intel jetzt erstmal 12 Monate Betriebsferien macht.

Also im Nachhinein muß man sagen, der Ati-Kauf war wichtig, ansonsten hätte AMD nämlich jetzt gar nichts mehr zum Verkaufen.
 
Ich denke der Satz auf Anandtech sagt alles:

In other words, a 2.3GHz Phenom 9600 will set you back at least $283 and it's slower than a 2.4Ghz Core 2 Quad Q6600, which will only cost you $269. And you were wondering why this review wasn't called The Return of the Jedi.
 
schade irgendwie, aber was AMD die letzte Zeit liefert war ja klar, dass irgendwas nicht so ist wie es sollte
 
und ist der opteron 40% schneller?

ich meine jetzt nicht bei einem einzelnen speicherbenchmark sondern bei realworld anwendungen. ich habe davon noch nichts gelesen.

man kann versuchen das schönzureden aber fakt ist doch, das hier mit zahlen jongliert wurde um die käufer bei der stange zu halten.

that sux....


Es ist das eingetreten, was ich erwartet habe. Wie bitteschön soll eine CPU schneller sein, in der ne 4 Jahre alte Architektur steckt? Wo soll denn das bitteschön herkommen? Aus der Luft?
Und sry Jon, wenn du so blö... bist irgendwelchen Ankündigungen eines Marketingmenschen zu glauben (zudem wenn der auch noch Hector Ruiz heißt) bist selber Schuld.
DIe Architektur hat Potenzial, keine Frage, aber dazu gehört halt mehr wie die reine CPU. Da gehören Compiler dazu, die die Technik auch ausnutzen, da gehört Software dazu, die die Technik nutzt usw...
`türlich hätte ich mich gefreut, wenn der Phenom alles was Intel heißt zersägt hätte, aber wie gesagt, erwartet hab ich das nicht... AMD sollte nur vlt mal kapieren, daß man Kunden mit Taktzahlen und Benchmarkergebnissen fängt und nicht mit vielversprechenden Techniken...
Und sie sollten sich nicht nochmal so unter zugzwang setzen lassen.. der K8 ist eine solide und gute Plattorm, nen Quad braucht eigentlich kein (Desktop-)Mensch (auch wenn uns viele Spielezeitschriften was anderes verklickern wollen), Profikunden sind aber so auf Xeon und Co eingeschossen, da hätte AMD ein absolutes Sahnehäubchen an CPU entwickeln müßen (der Opteron war auf dem besten Weg dazu).
2 getrennte Entwicklungen wären imho das beste gewesen. Eine die sich radikal auf den Server/Workstationbereich konzentriert und eine die die ganzen Gam0r befriedigt, dazu LowCost mit max Gewinnaussichten bietet, damit man die großen Umsätze an Komplett-Pcs mitnehmen hätte können (MediaMurks und Co einfach ne knallharte Kosten/Gewinnrechnung aufzeigen, sofern sie nicht vertraglich gebunden sind, das einzigste Argument das zieht... ne 8Ghz-Cpu für 999€)
Leider, leider ist für sowas die Firma AMD zu klein.. einfach zu klein um so eine Entwicklungsschiene fahren zu können...
Was hätte AMD denn anderes machen sollen ausser nen nativen Quad zu entwickeln? Wie Intel 2 DC auf ein Die pappen? Wäre bestimmt witzig geworden 2 interne Memorycontroller per FSB an den Speicher anzubinden. Das wäre von der Entwicklung her mind so aufwändig gewesen, wie es nunmal der Barcelona ist (nur, daß man beim Barca wenigstens schon ein bisschen Erfahrung hatte)...

Also regt euch weiter hübsch auf hier, ich finde der Grundstein für zukünftige Entwicklungen sind gelegt, vlt tut sich ja was in der IT-Welt in Bezug auf AMD...
Untergehen wird AMD niemals, es würde sonst der Konkurrent Intels wegfallen, was rein gesetzlich nicht geht...
 
Zuletzt bearbeitet:
HALT EINFACH DIE FRESSE... meine Güte, ist ja schlimm.......


was bist du den für ein dummer vollproll ???.... naja AMD fanboy halt. :]

hättest besser mal die hauptschule beendet dann müsstest du deine selbstachtung nicht aus solchen fanboy sachen beziehen. ;)

kids gibt es hier...... :]


Und sry Jon, wenn du so blö... bist irgendwelchen Ankündigungen eines Marketingmenschen zu glauben

..sorry wenn du zu blöd bist zum lesen...... wie ich schrieb habe ICH es nicht geglaubt, deshalb hab ich auch nicht gewartet auf den Phenom.

AMD bekommt es nicht gebacken mit einer neuen CPU Intels alte architektur zu schlagen.. dein geschwafel ändert daran nichts... mag dich ja stören und zu solchen geistigen ausfällen bewegen...... ist aber nunmal fakt.
 
Zuletzt bearbeitet:
naja, dann komme ich wenigstens nicht in versuchung, meinen PC aufzurüsten. trotzdem sehr sehr schade...

warum hat AMD damals nicht auch einfach 2 K8 zu einem Quad verknüpft und verkauft??
 
Zurück
Oben Unten