AMD Threadripper 7960X

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.824
Renomée
158
Standort
Berlin


Ripper7960Xo.jpg
AMD Ryzen Threadripper 7960X

General Specifications
Regional Availability: Global
Platform: Desktop
Product Family: AMD Ryzen™ Processors
Product Line: AMD Ryzen™ Threadripper™ Processors
# of CPU Cores: 24
# of Threads: 48
Max. Boost Clock: 5.3GHz
Base Clock: 4.2GHz
L1 Cache: 1.5MB
L2 Cache: 24MB
L3 Cache: 128MB
Default TDP: 350W
Processor Technology for CPU Cores: TSMC 5nm FinFET
Unlocked for Overclocking: Yes
CPU Socket: sTR5
Max. Operating Temperature (Tjmax): 95°C
Launch Date: 10/19/2023

*OS Support
Windows 11 - 64-Bit Edition
RHEL x86 64-Bit
Ubuntu x86 64-Bit
*Operating System (OS) support will vary by manufacturer.​
Wenn das Motherboard endlich da ist und alles läuft werde ich euch paar Benchmarks machen, wer Wünsche hat nur zu und wir klären "can it run Alan Wake 2"

Update:
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.
Gerne werden wir Ihre Anfrage überprüfen und nach einer Lösung für Sie suchen.
Das neue TRX50 ist derzeit in sehr geringer Stückzahl verfügbar.
Schauen Sie bei unterschiedlichen Händlern, fragen Sie dort direkt an, oftmals wissen auch sie nicht, dass Ihr Großhändler dieses Modell ggf. schon hat.
Ein Direktverkauft ist nicht möglich.

Ihr GIGABYTE Team

(Versuch war´s Wert..)

Stay tuned ♠️ ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Update:
Der RAM ist auch schon da.
Kingston Renegade Pro Black ECC Registered RDIMM (Quad Kit) 1RX8 32-38-38 1.35V 288-pin 16Gbit
64GB (4x16GB) DDR5 6000MT/s CL32 XMP Single Rank 80bit
Anbei RAM pic und noch zwei weitere Fotos Vor+Rückseite vom TR

Nun warten auf Mainboard Angebote.​
Sehr geehrter Herr XXXXXXXXX,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Nachricht, leider ist noch nichts genaues über den Liefertermin bekannt,
unsere Distributoren rechnen mit ersten Lieferungen erst im neuen Jahr.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Mindfactory Service Team

Ich könnte K####!*motz**abgelehnt
PROram.jpgTRfront.jpgTRback.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Geduld ist leider gefragt aber ich bin sehr gespannt *attacke*
 
Ja Crashtest, nur meine Küche schaut mittlerweile aus, wie das Lager eines Computergeschäftes und meine Olga ist schon bockig *lol*
Oton: Blyat das ist kein Lagerhaus, khorosho!

Hat schon fast was von einem Krimi.
Also AMD war bissle bockig+neugierig wieso ich den Ripper schon zuhause habe und von wem *suspect*
Sie haben mir aber ein paar Adressen gegeben, also gleich angeschrieben und jetzt heißt es warten.
Nun der Händler hat das Angebot erst mal wieder Offline genommen. Gab wohl Stress, habe ihn aber nicht Verpetzt!

Ich melde mich wieder hier, wenn es los geht. Olga besucht dann übers WE ihre Eltern, weil ich angeblich immer Fluche und Rumbrülle, wenn ich einen PC baue.
Das kann ich weder bestätigen noch dementieren
 
Wusste nicht, dass ein TR der im Oktober 2023 herauskam einen Heatspreader mit © von 2022 hat, war wohl von langer Hand vorbereitet.
 
Wusste nicht, dass ein TR der im Oktober 2023 herauskam einen Heatspreader mit © von 2022 hat, war wohl von langer Hand vorbereitet.
AMD hat doch schon länger die ACP, also was soll sich ändern im selben Power Budget ?

Schneller. ;)
 
Ich denke das Copyright bezieht sich auf das Heatspreader-Design, kompatibel zum neuen sTR5. Die hatten das schon letztes Jahr final festgelegt, das ganze Produkt lag fertig spezifiziert vermutlich über ein Jahr in der Schublade. Man musste oder wollte es nicht früher bringen. ACP ist in dem Kontext irrelevant.
 
wer Wünsche hat nur zu und wir klären "can it run Alan Wake 2"
tolle Sache...
Seit einiger Zeit geht mir im Kopf rum ob man im Bios vom TRs nicht auch rumspielen kann, etwa mit "Amd-Overclocking enabled" oder so Features, und Curve Optimizer, sowie Boost x10 und auf 125+ stellen usw. - also ausreizen und im Boost so 300MHzchen höher wie es beim "5900xt" (b02) geht - theoretisch sollte das bim TR doch auch gehen, wenn, tja, wenn das im Bios offen geschalten und überhaupt implemimentier ist.
Obendrein klar auch was mit dem Ram-OC so geht, falls da auch was geht...

Habe jednfalls hier noch nix von gelesen, oder überlesen.
Denke das tät so manchen interessieren was der Unterschied ist und ob da überhaupt was geht.... *noahnung*

Wäre nett! :D
 
Wird gemacht, ich hoffe das Gigabyte Bios ist wie üblich, dann sollte das Simpel umsetzbar sein.

Nun so wie das alles Aufgebaut ist, auch die Taktraten, gehe ich davon aus der die non PRO wirklich als HEDT ausgelegt sind, will sagen auch für Leute denen der 7950X/3D nicht genug ist.

1. Clock: Schaut mal z.B. 7960X hat Base/Boost 4,2/5,3 GHz, im Gegenzug der 7950X3D hat 4,2/5,7 GHz.
Es wird sicher kein Hit sein, den Ripper im Boost auf 5,7GHz zu stellen.
(Bei mir eh nicht weil der Ripper ein vollcover Heatspreader Wakükühler bekommt und 360+120mm Radiator für sich alleine hat, temperaturtechnisch sehe ich für 5,7GHz null problemo)

2. L3: Auf Wikipedia steht glaube ich Müll mit 32+96MB L3 da müsste doch wie bei jedem X3D 32+64MB stehen, oder?
Wenn der 7950X3D also 32+64MB L3 hat, der 7960X hat 128MB L3 und das beste noch den thermischen Vorteil, kein Huckepack und viel mehr Fläche.
Ich gehe stark davon aus, wenn der Sheduler z.B. in einem Game selbst, wenn es nur 8 Kerne nutzt die evtl. auf alle 4 CCD verteilt.
Die Power muss dann Brutal sein! Davon ab gibt es ja Heutzutage auch einige Spiele+Utils die alles an Kerne fressen was da ist, also Unreal Engine v5.2 (Robocop) gönnt sich da richtig beim 16/32er bei mir.

3. Da dieses mal kein PRO/WS only ist gehe ich stark davon aus dass das AMD genau so geplant hat, zumindest der 7960X sollte die neue Nummer 1 bei Zen4 Desktop sein, auch der Preis deutet darauf hin, der liegt bei den größeren Modellen, ebenso wie der Tackt schlechter/anders im Vergleich. Was die Sache doch sehr Verdächtig macht und ein weiter Grund war wieso mich dieser CPU so extrem interessiert und auf einen tieferen Sinn dahinter.

4. Gigabyte Aero TRX50, das Board macht schon im Handbuch (was schon Online Verfügbar ist) bzw vom Aufbau her den Eindruck dass da vieles geht. Würde mich stark Wundern, wenn das Bios nicht alle features von X570/X670 bietet. TRX50 ist AM5 in allem Überlegen und viele sehr gute AM5 Boards sind vom Preis, von AMD´s Aussage "... für weit unter 1000€" (für TRX50) nicht weit weg. Meine auch gelesen zu haben das TRX50 auf X670 aufbaut.

NT: L3, ich bin jetzt kein Experte wie der Interconnect im Detail arbeitet, aber normalerweise sollte so oder so der gesamte L3 Nutzbar sein, CCD Aufteilung hin oder her. Zu dem wurde der bei Epyc, auf dem der Ripper aufbaut, ja stark verbessert worden sein.
AMD hat den Epyc mit Zen4 rundum erneuert. Der Chip hat schnellere Interconnects, mehr als 50 Prozent Effizienzsteigerung
NT2:

Neue Zen-4-Performance Server-Features​

Die Verbesserung bei der Leistung pro Takt erreicht Zen 4 durch eine Reihe von Änderungen vor allem im Frontend. Die Load-Queue (LDQ) wurde von 72 auf 88 erweitert, der Micro-op Cache von 4.000 auf 6.750 Ops. Der Translation Lookaside Buffer (TLB) wurde um 50 Prozent vergrößert. Die Integer-Register sind von 192 auf 224 mit der Anzahl der ALUs skaliert, die Floating Point Register mit den FPUs von 160 auf 192. Um die Sprungvorhersage zu verbessern, wurde der Reorder Buffer (ROB) von 256 auf 320 Instruktionen vergrößert.
Das wird der Threadripper 1zu1 auch so haben.
Für den Einsatz in Rechenzentren wichtige Instruktionen wie BFLOAT16, VNNI, AVX-512 mit der bei Zen 4 üblichen 2x256-Bit-Methode und ein neuer I/O-Die mit AMDs dritter Generation Infinity-Fabric-Architektur mit höherer Bandbreite für die Verbindung zwischen den Chiplets mit den CPU-Kernen (CCD) werden unterstützt. Diese Bandbreite ist vor allem dann wichtig, wenn ein Kern Daten aus dem L1/L2-Cache eines anderen CCDs benötigt, denn dann muss der Weg über den I/O-Die gegangen werden.
Da steht nichts vom L3, also gehe ich davon aus der kann voll und umfänglich genutzt werden. Wenn dem so ist, selbst ein Kern könnte dann auf die vollen 128MB L3 zugreifen und Ontop hast Du noch Quadchannel DDR5.
Der wird den X3D den Rücklichter zeigen, von den i9 Celeron Gurken reden wir erst gar nicht, die werden Plattgewalzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
@C4rp3di3m

;D Geiles Teil !

Aber Bitte zuerst alles mit Standard Vorgaben Testen & Protokollieren (nicht für mich) !
Damit du dein Performance +, auch Nachweisen kannst. ;)
 
Danke WindHund <3

joa "Der Apparat" fetzt, der ist fast so groß wie eine Tafel Schoki (meinte Olga dazu) ;D
Klar mach ich!
 
Falls Olga in der Zeit ein Gesprächspartner will, nehme ich mir gerne die Zeit. ;)
 
na das teil wäre doch was um meinen tr in rente zu schicken ^^ und dann würde wenigstens auch eine 4090 sinn ergeben. natürlich happig 1700 für cpu, sicher ein tausender fürs board und nochmal 1500 für die karte .... und dann die ganze bastelei. muss man wollen.... ich schau lieber hier im thread mal zu wie es weitergeht ^^.

was ich mir aber nicht vorstellen kann, das da wirklich 5,7 ghz allcore geht, wenn lediglich 5,3 angegeben ist. ich würde das teil zumindest dauerhaft auf 5,1 ghz laufen lassen.
 
1. Clock: Schaut mal z.B. 7960X hat Base/Boost 4,2/5,3 GHz, im Gegenzug der 7950X3D hat 4,2/5,7 GHz.
Es wird sicher kein Hit sein, den Ripper im Boost auf 5,7GHz zu stellen.
wow, ja klingt erstmal plausibel - kannst ja mal einstellen wenn das geht mit Screensho! aber ich will es gern glauben.
Von der TDP her ja, massig denke ich, aber vom Bios - echt?
 
Gigabyte Bios TRX50

Also ich behaupte mal ist wie bei X570/X670, da kannst du alles Einstellen (mal verglichen, es gibt da mehr optionen als bei meinem X570).
Der Punkt "CCD Ratio mode, per CCX usw" hört sich interessant an. Auch QFlash ist dabei.
Und es gibt schon ein weiteres Bios, auf der Supportseite gibt es nur den F1, der auf den Fotos ist schon F1a.

Sehr geil :)

Bios01.pngBios02.pngBios03.pngBios04.pngBios05.pngBios06.pngBios07.png
 
Zuletzt bearbeitet:
@sompe

stimmt du hast recht, da hatte ich mich vertan und die sind auch im preis nochmal hoch gegangen wie es aussieht. für mich kommt eh nur eine mit vorinstalliertem wasserkühler in frage (inno3d) und die kosten ca 2300 euro. aber was solls, irgendwie wäre es für mich im grunde genommen nur eine teure spielerei. zwar fällt das eigentlich teure mit der wakü und den ganzen lüftern weg, aber ram müsste ja auch neu. ich hab dafür keinen nerv. dann wüsste ich nichtmal ob das mit dem netzteil klappt und der 4090. rein von der leistung her ist das für das corsair ax1600i zwar alles nur spielerei (ist noch nie der lüfter angegangen^^), aber es ist halt noch der alte standard.


@MagicEye04

im grunde genommen nicht ^^. und deswegen wäre der 7960x wohl auch nonsens. für mich interessant wäre da höchstens die höhere singlecore leistung. aber dafür 6000 euro oder so hinblättern............... der threadersteller wird den sicher zweckmäßiger einsetzen. :)
eigentlich müsste ich ja auch den 7970x nehmen um wenigstens die kerne zu verdoppeln ^^, der wird aber sicher 3000 oder sowas kosten, wenn da von 2500 dollar die rede ist.
nebenbei bemerkt gibt es die 4090 nun schon so lange, da müsste es dann auch gleich der nachfolger sein. soll wohl aber erst übernächstes jahr kommen.
bis dahin gibts sicher schon schon den 8960x :P.
 
kein Hit.png
Kein Hit Morkhero was 16/32 geht, geht mit 24/48 noch sehr viel besser ;)
 
*elchzwinker*

441gips_7zip3ycho.jpg
 

Maverick-F1

Nein! Aber ich habe eine DiY Wasserkühlung, meine Max Temp ist bei Vollast CPU only bei 52c° (fyi) takt liegt Stock meistens bei 4.75GHz allcore und Spitzen bis 5.05GHz

Kein OC
 
Zuletzt bearbeitet:
1700557812404.jpg1700557812409.jpg1700557812413.jpg1700557812419.jpg1700557812425.jpg
Update:
Es ist nun bis auf das Board und 3 Meter TPV Schlauch alles angekommen.

Caseking hat mir mitgeteilt das in den nächsten Tagen in Sachen Motherboard etwas geht, leider nur das ASUS erst mal, meine Begierde ist natürlich das Gigabyte TRX50 Aero D was aber noch dieses Jahr verfügbar sein wird.

Da kein einziges Review einen 7960X hatte, wird das natürlich besonders interessant werden.
Starfield was alle CPU Kerne nutzen kann lagen die Threadripper ganz oben, sonst eher weiter unten, was nicht Verwunderlich ist, Kerne wollen gefüttert werden. Wobei ich mir bei Unreal Engine v5 auch einiges Verspreche. Es gab Tests zum erstellen mit der Engine, wo man ganz oben steht, von daher hoffe ich dass das auch beim Spielen der Fall sein wird. Da intel ja auch 24 Core hat, wird auch der 24 Core Ripper mit höheren Tackt eine besser Figur machen als seine größen Brüder. Was schon klar gesagt wurde der iMC ist richtig gut, bei den Reviews gab es keinerleih RAM Probleme. Freude!
Vorhin kam noch eine KC3000/2TB hier an. NVME v5 werde ich erst mal nicht nutzen.

Schon mal komplette Lineup:

CPU: AMD Threadripper 7960X
MB: GBT Aero D oder ASUS Pro WS TRX50-SAGE*
RAM: Kingston Fury Renegade PRO ECC 6000 CL32 1,35v (Quadchannel DDR5)
GPU: GBT Aorus Waterforce 6900 XT XTREME Full Copper Edition 16GB (2.6GHz stock)
Case: Dark Base Pro 901
PSU: Corsair HX1000i ATX v3 Modular 80+Plus Platin 1KW
NVME: GBT Aorus Gen4 Full Copper 2TB, Kingston KC3000 2TB
PCIE: PLEXTOR PX-256M9PeY (PCIE Slot NVME), iNTEL AX 210-160 PCIE
SATA: LG DVDRAM LW NS24, Crucial MX100 SSD (MLC)
DiY: Alphacool Eisblock XPX Pro Aurora Full Brass Black Digital
Radiator: 2x360 + 1x120mm (ST HPE Full Copper)
Pump: Alphacool Eisstation VPP inkl. Alphacool Eispumpe VPP755 V.3
FAN: 6x Alphacool Apex Stealth Metall Lütfter 2000rpm (Chrome) 120mm 29db/149m³/h
Control: Aqua Computer High Flow NEXT OLED, Corsair iCUE Commander CORE XT, Alphacool Eiszapfen Temperatursensor Plug G1/4 Chrome

(Wasserkreislauf Setze voll auf TPV inkl. Schnellverbinder, keine sauerei, kein stress bei der Demontage)
 
Gibt es einen bestimmten, technischen Aspekt, warum du GBT an Stelle von Asus bevorzugst?
 
Schönes System aber für Spiele lohnt sich das nicht - im Gamemodus Niveau von 7700X. 7800X3D ist da deutlich besser.

3D Center News dazu:

Hinzu kommt eine sehr unterdurchschnittliche Spiele-Performance: Im Normal-Modus fallen die neuen Threadripper-Prozessoren (gemittelt) auf das Niveau eines Ryzen 5 7600X zurück, im extra Game-Modus geht es auch dann nur auf das Niveau eines Ryzen 7 7700X hinauf. Jener Game-Modus begrenzt die Kern-Anzahl auf 16 CPU-Kerne, erfordert allerdings auch einen Neustart und erscheint damit als wenig Threadripper-tauglich – eine Workstation-CPU will man nicht ständig neu starten, die soll durcharbeiten.

Tortzdem viel Spass mit dem System und sei es nur zur eigenen Freude.
 
Zurück
Oben Unten