News AMDs FreeSync-Treiber kommt am 19. März

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.950
Renomée
4.023
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
  • BOINC Pentathlon 2023
In einer knappen Nachricht verspricht AMD, einen ersten Grafikkartentreiber mit funktionierendem FreeSync am 19. März bereitzustellen. Damit haben AMDs Partner den Initiator der Technologie in der Verfügbarkeit übertroffen, denn die ersten Monitore von Acer und BenQ sind in Deutschland bereits lieferbar. User mit Crossfire-Systemen müssen sich hingegen noch bis in den April gedulden. Ursprünglich hatte AMD einen Treiber mit FreeSync-Unterstützung bereits für Dezember angekündigt.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt von LG noch einen 21:9 Monitor für 330€, der ASync beherrscht.

Ich hoffe, da kommen in den nächsten Wochen noch ein paar mehr dazu mit vernünftigeren Eckdaten. Auch wenn die 2 IPS Panels schon nicht schlecht sind.
 
Die Monitore von Acer und Benq haben leider TN. Das kommt für nicht in Frage.
Der 29um67 ist mir zu klein.
Der 34UM67 deutlich zu teuer (im Vergleich zum 34um65) (der 29um67 kostet zb. nicht mehr als der 29um65)
 
Nanu? Der hatte eben noch einen grünen Gnubbel, ich schwöre ^^
 
Na der Lieferstatus. *buck*
 
Die Monitore von Acer und Benq haben leider TN. Das kommt für nicht in Frage.
Erst einmal abwarten, ich kenne ziemlich miserable IPS Panel mit schlechten Blickwinkeln, flauen Farben und der Neigung zum "Einbrennen".

Denen würde ich ein gutes TN Panel jederzeit vorziehen. Allein an der Panel-Technologie würde ich die Kaufentscheidung nicht festmachen.
 
Allein an der Panel-Technologie würde ich die Kaufentscheidung nicht festmachen.

Ich schon, ein TN kommt mir nicht mehr in die Bude. Das der TFT mit anderen Technik trotzdem was taugen sollte ist ja ein anderes Thema.
Gerade bei TFT warte ich lieber einige Zeit ab bis es zu den in Frage kommenden Geräte entsprechende Erfahrungen von Usern und Reviews gibt.

Im Moment steht da eh nichts an bei mir, bin mit dem 1440p Samsung zufrieden. Der nächste Schritt wäre wohl denke ich ein 4K mit Freesync und entsprechender Technik (USB HUB, Höhenverstellbar/Pivot, FreeSync, IPS, 120Hz). Bis das auf dem markt ist und "bezahlbar" ist wird noch etwas dauern und vermutlich bedingt das dann auch einen Grafikkartenwechsel (FreeSync und erforderliche Leistung).
 
@eratte: Wenn man das Nonplusultra möchte, wird man gleichsam von IPS die Finger lassen. Dann kommt nur VA in Frage.

Jedenfalls waren die besten Panel, die mir persönlich in den letzten Jahren unterkamen, allesamt dieser Kategorie zuzurechnen.
 
Steht ja nirgendwo das ich das Nonplusultra haben möchte, sondern nur kein TN ;)
 
Erst einmal abwarten, ich kenne ziemlich miserable IPS Panel mit schlechten Blickwinkeln, flauen Farben und der Neigung zum "Einbrennen".

Denen würde ich ein gutes TN Panel jederzeit vorziehen. Allein an der Panel-Technologie würde ich die Kaufentscheidung nicht festmachen.

Ich teile deine Meinung. Man sollte sich unbedingt vorher die Geräte angucken oder unabhängige Tests lesen, wobei diese bei Monitoren dünn gesät sind :(
 
AOC ist eine Billig-Marke, da wäre ich sehr skeptisch. Ich halte mich an das Motto "Wer billig kauft, kauft 2x" und bin mit meinem 19"-Eizo TFT immer noch zufrieden ;-)
 
Hat aber kein freesync oder überseh ich das grad?


Öhm, ja sehe ich auch gerade..Ähh.. dann fällt er raus..:-[

@ derDruide

Also AOC ist keine Billigmarke..habe mehrere Geräte schon in den Händen gehabt..Das war vllt mal so..Verarbeitung, Panels, und Ausleuchtung durchaus auf dem Niveau der am Markt plazierten Geräte..Aber du hast Recht, egen EIZO kommen die sicherlich nicht mit.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Trommel mit den Fingern ;)
 
Zurück
Oben Unten