News HP mit Ryzen 3000 in Pavilion-PCs und Gaming-Notebooks

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.375
Renomée
9.715
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
In einer Pressemitteilung hat HP sowohl neue Desktop-PCs mit der Option von Prozessoren der dritten Generation AMD Ryzen, als auch das das Pavilion Gaming 15 als erstes Gaming-Laptop von HP mit AMD-Prozessoren angekündigt.
(…)

» Artikel lesen
 
Wird letztlich sicher wieder an irgendeiner Stelle kranken, aber dennoch schön zu sehen, dass die OEMs endlich mal wieder mehr auf AMD Hardware setzen. Die Ryzen 3000 sind halt auch einfach gute CPUs, da kann man nicht meckern.
Und wenn bald auch noch die Custom Modelle der RX5700er Serie vernünftig verfürbar sind und keine Wucherpreise mehr aufgerufen werden, dann hat man auch in der Oberklasse bei den GPUs wieder was ordentliches anzubieten.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch schnellstmöglich kleinere GPU Modelle, die die ollen Polaris und Vega mal ablösen und fertig ist die Laube. Für das High End GPU Segment kann man sich auch noch etwas mehr Zeit lassen. Dort generiert man eh nicht die mega Verkaufszahlen.
 
Jetzt fehlen eigentlich nur noch schnellstmöglich kleinere GPU Modelle, die die ollen Polaris und Vega mal ablösen und fertig ist die Laube.
Darauf warte ich tatsächlich auch schon, aber bislang liest man ja eigentlich nur was zu Navi 14 aka RX 5600, welche aber für vieles immer noch zu groß sein dürften.
Für das High End GPU Segment kann man sich auch noch etwas mehr Zeit lassen. Dort generiert man eh nicht die mega Verkaufszahlen.
Das würde ich so nicht sagen.
 
Jetzt fehlen eigentlich nur noch schnellstmöglich kleinere GPU Modelle, die die ollen Polaris und Vega mal ablösen und fertig ist die Laube.

Wegen mir dürfen die sich getrost auch drunter legen, ~40W wär mal so eine Hausnummer 8)
 
Ich weiß nicht, ob dieses Jahr 7-nm nicht dafür noch zu teuer sind.
Mag schon sein, aber eigentlich hätte ich gedacht, dass man von Navi 14 ein bisschen Resteverwertung betreiben könnte.

Ich brauch halt ne halbwegs günstige und sparsame Grafikkarte im Herbst/Winter und eine Polaris wird das mit Sicherheit nicht werden.
Eine 200€ Navi aber auch nicht …
 
Ich weiß nicht, ob dieses Jahr 7-nm nicht dafür noch zu teuer sind.
Aber laut: https://www.notebookcheck.net/Revis...most-85-000-points-in-Geekbench.431172.0.html
zuckt Vega noch.

Naja, für mobile ist VEGA jetzt nicht soo schlecht, sofern man den Chip nicht auf max. Performance Prügelt wie die VEGA56 und 64 Chips...
Mit "nur" 1400MHz oder weniger sind die eigentzlich ganz OK und man kann die auch easy auf nur ~100W oder so bringen.

Ein kleiner VEGA Chip dürfte daher in 50W möglich sein, wenn mans wollen würde. Und mit HBM on Board (ist schon bekannt, ob das ev. Low Cost HBM sein könnte??) ist das perfekt für Notebooks, da keinerlei ext. Speicher nötig, was Platz spart...
 
Ich brauch halt ne halbwegs günstige und sparsame Grafikkarte im Herbst/Winter und eine Polaris wird das mit Sicherheit nicht werden.
Eine 200€ Navi aber auch nicht …

15Navicluster und der Takt knapp unterhalb eines Gigahertz wäre da so ein Thema...
 
Zurück
Oben Unten