News Noctua zeigt CPU-Kühler für Platform AM1 auf der Computex

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.949
Renomée
4.036
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
  • BOINC Pentathlon 2023
Es handelt sich zwar noch um einen Prototypen, der Hersteller zeigte ihn aber bereits auf der Computex. Dem Bild zufolge handelt es sich um eine Grundplatte aus Kupfer mit Aluminium-Finnen. Der 80-mm-Lüfter kann über PWM angesprochen werden und soll leise arbeiten. Die Befestigung erfolgt über zwei Schrauben – nicht Pushpins –, welche von der Hinterseite in den Kühler geschraubt werden.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Würde da eigentlich auch nur der Kühlkörper ausreichen ? Was denkt ihr. Den Lüfter empfinde ich nur leicht als overpowerd.
 
Bei einem einfachen Alu-Klotz wird wohl ein Lüfter nötig sein.
Mit 2-3 Heatpipes wäre er überflüssig gewesen.
Aber die Lüfter sind ja bestimmt das eigentliche Verkaufsargument, wenn man Noctua glaubt...
 
Würde da eigentlich auch nur der Kühlkörper ausreichen ? Was denkt ihr. Den Lüfter empfinde ich nur leicht als overpowerd.
Ganz passiv ist gefährlich, gerade wo diese Boards meist in engen Gehäusen verbaut werden, da kommt es ganz schnell zu Stauhitze, weil die Konvektion nicht funktioniert. In einem Big Tower oder bei offenem Aufbau sähe es wohl anders aus, aber davon darf ein Kühlerhersteller ja nicht ausgehen.

Zu stark ist der Lüfter bestimmt, wenn man die APU bei Standardtakt betreiben will. Aber möglicherweise will jemand ja mal übertakten, mit dem Kühler könnte man es jedenfalls probieren.

Mal sehen, was andere Kühlerhersteller noch anbieten werden. Noctua ist ja eh so teuer, daß das nur was für Enthusiasten ist.
 
Wenn man ein 400g Voll-Kupfer-Kühl-Teil nimmt reicht auch passiv (bis 30W) und mit Luftzug durchs Gehäuse auch mal so bis 150W (G34-2HE-passiv)
 
Wenn das Teil im Hizestau sitzt ist es vollkommen egal woraus der Kühler besteht denn er verteilt die Wärme nur um sie dann an die Luft abzugeben. Ist diese durch den Hitzestau allerdings bereits zu warm kocht die Kiste ab.
 
Wenn das Teil im Hizestau sitzt ist es vollkommen egal woraus der Kühler besteht denn er verteilt die Wärme nur um sie dann an die Luft abzugeben. Ist diese durch den Hitzestau allerdings bereits zu warm kocht die Kiste ab.
Richtig. Vollkupfer oder ne Heatpipekonstruktionen sind ja nur dann gut, wenn man Probleme hat, die Wärme von der APU wegzukriegen und im Kühler zu verteilen. Aber bei gerade 25 W TDP auf einer relativ großen Fläche (der Heatspreader der APU ist ja genauso groß wie bei den 220-W-Centurions) ist das alles total unkritisch.

Was man für Passivkühlung bräuchte, wäre ggf. ein noch größerer Kühler (Bauhöhe des Lüfters kann man dann ja mit ausnutzen), der eine entsprechend größere Oberfläche hat, dabei aber deutliche weitere Kühlrippenabstände, damit der Konvektionsstrom nicht behindert wird, und eine schwarze Oberfläche, die besser Wärme abstrahlen kann.
 
finde ich ziemlich sinnfrei...Die ganze Welt wartet auf einen Passivkühler für AM1 und n 80mm Lüfter-Monster kriegt man vorgesetzt-_-*kopfschüttel*

edit: *schwarzseh*Die Passivkühler werden dann niemals kommen weil die Lüfter-Kühler Kombos floppen werden und die Hersteller behaupten es gäbe keinen Markt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich finde ja eher die sog. Semipassiv-Kühlung sinnfrei. Also, dass man dort, wo es heiß wird, einen Lüfter einspart, um dann im Gehäuse mit deutlich mehr nötiger Drehzahl die Luft am Passiv-Kühler vorbeilenkt.
Und komplett passiv dürfte nur dann was werden, wenn die Hitze eben nicht stehen bleibt (natürliche Konvektion funktioniert ja leider auch erst bei hohen Temperaturdifferenzen wirklich gut.
 
hi

vielleicht sollt der römer sich dem mal annehmen (passiver Kupfer Kühler) auch wenn er sonst "nur" Wasserkühlungen baut.

lg
 
Den "65mm L-Type" mit Hp find ich auch interessant. NT drüber oder Lüfter in GH oben evtl mit "Schacht" könnte ich mir vorstellen.
Denk da alled auch noch an einen n m. Alpha Pal den ich gern dafür ausprobieren würde, zudem der ausgelegt für absaugende Fans.

http://www.noctua.at/images/computex_2014/65mm_l_type.jpg
Den "92mm U-Type" und nat den "CubeBase HP", bin ich sehr gespannt drauf, auch wenn die Preise leider wieder happig sein werden.
http://www.noctua.at/images/computex_2014/92mm_u_type.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten