Stromanbieter Diskussion

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.611
Renomée
117
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Hihi, ne, aber ich weiß einen, der erst einmal nachschauen musste, was Nullpunktsenergie eigentlich ist...

Hilft das auch weiter? :P
 

Desti

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
5.475
Renomée
112
Das HT/NT ist eigentlich ein Auslaufmodell, die Stromanbieter wollten weg davon. Das kommt noch aus der Atomstromzeit. Da hatte man das für Elektrospeicherheizungen eingebaut, da sich Atomkraftwerke relativ schlecht regeln lassen. Deswegen wollte man da auch in der Nacht nen relativ hohen Verbrauch erzielen, weswegen man das den Kunden mit niedrigeren NT-Preisen schmackhaft machen wollte.

Bei den schon erwähnten enqu Stromanbieter ist der Unterschied zw. HT und NT aber marginal, nur 0,9 cent. Lustigerweise ist der NT-Tarif noch 0,7 cent teurer als der des Grundversorgers, allerdings ist der Unterschied im HT fast 7 cent ... das reißt es dann natürlich raus.

Aber ich labere schon wieder, kurz zusammengefasst: Für Boinc macht HT/NT eigentlich keinen Sinn, da die Unterschiede zu gering, oder auch gar nicht vorhanden sind. Vor allem ist das Angebot an überregionalen NT/HT Tarifen auch total lausig. Da gibts mW nur enqu, aber selbst die gibts nicht überall. Komischerweise könnte ich hier bei mir auch noch nen NT-Tarif von den Standwerken Aalen buchen (das ist weit weg von mir), aber der ist schon wieder teurer.

@orpheus2k:
Machen wir vielleicht ne Liste?

Kategorien so nach Verivox-Sterne Bewertung und HT/NT?
Ich zahl gerne nen cent mehr, wenn ich weiss, dass das ne vernünftige Firma mit guten AGBs ist. Es mag aber andere geben, die sich gerne an nem superbilligen Paketpreis knebeln lassen ^^
Zusätzlich vielleicht noch ne Infospalte, ob man den Tarif auch selbst hat(te) und man zufrieden war/ist.


Der Unterschied zwischen HT und LT lohnt sich sehr wohl bei entsprechendem Verbrauch in den LT Zeiten. Z.B RWE EDL21Meter Strom

Verbrauchspreis je Kilowattstunde Nettopreis* Bruttopreis inkl. 19% Ust gem. USt
Spar-Preis (Mo-Fr 20 bis 8 Uhr & Sa-So 0 bis 24 Uhr) 17,14 Cent 20,40 Cent
Basis-Preis (Mo-Fr 8 bis 20 Uhr) 25,14 Cent 29,92 Cent
Grundpreis pro Jahr und Zähler 78,00 Euro 92,82 Euro
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
21.639
Renomée
2.242
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
@Desti:

Ich schrieb:
Für Boinc macht HT/NT eigentlich keinen Sinn
und meinte mit "Boinc", dass die Kiste immer an ist.

Da bringt es nichts, wenn die Nacht 1-2 cent billiger als ein günstiger Standardtarif, der Tag-Tarif aber dafür 6-7 cent teurer ist. Das reist auch das WE nicht raus. Die Woche hat 5+2 Tage, also gibts zusammengerechnet in 7 Tagen 2,5 Tage Hochtarif und 4,5 Tage Niedrigtarif.
(RWE ist da übrigens kulant, beim 2er Tarif von NErgie gilt NT Samstags erst ab 13 oder 14 Uhr, weiss nicht mehr so genau, nicht den ganzen Samstag).

Wie dem auch sei, der Tagtarif ist einfach teuer. Nehmen wir mal vereinfacht an, der Strom eines ganzen Tages würde 20,4 bzw. 30 cent kosten. Als Vergleich soll ein Einzeltarif mit 24cent dienen (den es hoffentlich gibt ^^).

Dann gibts im Hochtarif: 2,5 x 6cent (Unterschied) = 15cent Mehrkosten ggü. nem 24cent Tarif

und im Nebentarif: 4,5 x 2,6 cent = 11,7 cent Ersparnis

Also in der vereinfachten Beispielrechnung ein Unterschied von 3,3 cent, bzw. fast 30%. Für das Ersparte im NT musst Du das ~1,3fache im HT zahlen.

Was man vielleicht noch diskutieren könnte wäre eine Beschränkung der Rechner-Aktivität auf die NT-Zeit, das kann man wohl machen, aber einfacher wärs wohl den Tarif zu wechseln.
 

Opethbass

Cadet
Mitglied seit
23.12.2011
Beiträge
13
Renomée
0
Standort
Augsburg
SWM habens ganz gut gemacht: Die produzieren deinen Ökostrom wirklich in Echtzeit in ihren eigenen Wasserkraftwerken. Besser wie Zertifikate von sonstwoher.

Warum ist das Zertifikategeschiebe eigentlich notwendig? -> EEG geförderter Strom wird als "Graustrom" an der Börse vertickt. Deswegen darf u.a. Windstrom nicht Ökostrom heißen, solange er gefördert wird.
 

starshine

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
503
Renomée
6
Mit dem Ökostrom läufts wie mit dem Atomstrom. Der Kunde zahlt jetzt einen akzeptierten höheren Preis um sein Gewissen zu beruhigen wei ler ja was für die Umwelt tut. Letztlich zahlt er aber nur die neuen Anlagen schnell ab und so werfen diese auch zeitnah wieder ordentliche Gewinne für die Betreiber ab. Natürlich zahlen wir alle jetzt dank der Politik auch noch die Offshore Haftungsaumlage, denn Verluste durch Ausfälle können die Betreiber aus ihren Milliardengewinnen natürlich nicht tragen, das schmälert doch den Gewinn. Neues Konzept, alte Strategie - Gewinne für den Betreiber, Risiken und Verluste für die Allgemeinheit.


@X1900AIW Die AKW und die Endlagerstätten werden ebenso mit immensen Steuermitteln bezuschußt. Insofern zahlen wir das jetzt und auch alle nach uns, da ändert Ökostrom rein gar nix.
Eine eigene Stromerzeugungsanlage muss auch erstmal die ökologische Bilanz wieder ausgleichen welche durch die Herstellung eben jener entstanden ist. Denn auch diese hat Strom und Ressourcen verbraucht.

Zudem fallen z.B. auch radioaktive Abfälle bei der Produktion den Generatoren für Windkrafträder an. Dieser fällt bei der Gewinnung des benötigten Neodyms an. Und nun? Produziert also die saubere Windkraft auch noch Atommüll. Und welche Energien und Ressourcen mussten zum Bau und zur Aufstellung der Windräder verbraucht werden und wann hat sich das durch die Energiegewinnung ausgeglichen?


Die Ökohysterie schlägt IMO wohl bald in einem Ökoterrorismus um, in dem jeder der scheinbar irgendwelche Energie "verschwendet" an den Pranger gestellt wird. Die Leute werden auf Öko getrimmt und sehen die Industrie als dankbaren Partner. Erinnert mich an "Shut up and take my money" Öko ist super, egal was es den Konsument kostet.

Viel Strom würde sich durch den gänzlichen Verzicht auf DC sparen. ;D
 
Oben Unten