News ADATA bringt für Ryzen zertifizierte DDR4-Module

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.708
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Hersteller ADATA hat heute per Pressemitteilung verkündet, dass man seine DDR4-Module der Serie XPG Flame und XPG Z1 von AMD als „AM4/Ryzen-kompatibel” habe zertifizieren lassen. Der Vorstoß der Speicherhersteller kommt zur rechten Zeit, da die Ryzen-Plattform aktuell bezüglich DRAM-Kompatibilität noch als recht heikel gilt.
(…)

» Artikel lesen
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Diese Kompatibilitätslisten der Boardhersteller haben noch nie wirklich was genützt, die testen ja immer nur dreieinhalb Riegel.

Ob man sich auf diese Zertifizierung verlassne kann, muß sich aber auch erst noch herausstellen.
 

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
3.311
Renomée
274
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich geb da auch nichts drauf, obwohl vllt werd ich meinen Speicher veräussern müssen ... der taucht nämlich in keiner einzigen Liste auf ... und wenn ähnlicher Speicher auftaucht dann entweder mit Hynix Modulen oder es steht nichts dabei ... vllt sind die Timings auch einfach nur das problem ... CL14 verträgt halt vllt nicht jeder bei 3200 MHz
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.953
Renomée
52
Standort
BB
Die ADATA RAMs sind gut, umempfindlich. Wenn es nicht an der Verfügbarkeit so happern würde.
Großese Interesse hätte ich an den XPG Flame DDR4 Module. Diese wurden im Januar vorgestellt.
Leider sind diese bis heute nicht hierzulande erhällich.

Etwas Kritik rüg ich an ADATA. Die Informationspolitik einen passenden Speicher für ein AMD DDR4 Mainboard zu finden ist mehr als schwer.
Schaut man sich die Kombalititätssuche der DRAM Module an, stößt man im Bereich DDR4 immer auf Intel Mainboards.
 

bnoob

Commodore Special
Mitglied seit
02.05.2015
Beiträge
494
Renomée
55
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Ach A-Data, von denen kam mein erster RAM :D

Laut 3DC-Forum sind auf den Modulen die unproblematischen Samsung-Chips wie auch auf den Trident-Z.
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.953
Renomée
52
Standort
BB
Laut 3DC-Forum sind auf den Modulen die unproblematischen Samsung-Chips wie auch auf den Trident-Z.
An eine AM3 Board "verbrauchte" ich Unmengen an RAM´s. Seitdem die ADATA (AX3U1600W4G9-DB) ihren Dienst verrichten gab es keine Blue Screens mehr.
Auch beim kleinen FM2+ (AX3U2133W8G10-DR) verwende ich auch die XPG RAMs von ADATA. Die laufen wie Butter.
 
Oben Unten