News AMD legt Fokus des Servergeschäfts auf Einsockelsysteme (1P)

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
<div class="newsfloatleft"><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/link"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_AMD-Logo.png" border="0"></a></div>Das Servergeschäft AMDs verlor über Jahre sukzessive an Marktanteilen. Inzwischen hat sich das Blatt wieder ein wenig gewendet, denn auch Konkurrent Intel muss sich mit einem derzeit wandelnden Markt auseinandersetzen. Derzeit sind viele Entwicklungen in der Pipeline, die wir euch bereits des Öfteren präsentiert haben: <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1364588241">AMD Sky und Nvidias Grid</a>, AMDs <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1351554955">ARM-Server-CPUs</a> und die <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1330563621">Seamicro-Technologie</a> "Freedom-Fabric". Auch wenn es relativ ruhig zu sein scheint, so scheint AMD in Zukunft die erworbene Technologie zu nutzen, um die bekannte Hypertransport-Architektur für Multi-CPU-Systeme in Rente zu schicken. Bereits Mitte März hielt nun AMDs Manager Roberto Dognini einen Vortrag vor dem <a href="http://www.hpcadvisorycouncil.com/events/2013/Switzerland-Workshop/" target="b">HPC-Advisory-Council</a>, um die Zukunft von AMDs Servergeschäft vor Fachpublikum vorstellen zu können.

Sein Vortrag kann auf Youtube angesehen werden:
<center><iframe width="480" height="360" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/EPxFVzGucZg?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></center>

Interessantester Teil ist dabei eine leere Folie, die die aktuelle Zukunftsplanung im Serversegment zeigt:

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23972&w=o"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23972&w=l"></a>
Neue, leere Serverplanung für 2014</center>

Verglichen mit der alten Version (<a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1354591381">wir berichteten</a>) sieht man deutliche Unterschiede:

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=22304&w=o"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=22304&w=l"></a>
Alte Planung, Stand Oktober 2012</center>

Erstens schrumpft der Multiprozessoranteil deutlich (Einprozessorsysteme (1P) werden zum Hauptgeschäft), zweitens fehlt die bisher angekündigte 2P-4P-Serverplattform für 2014 komplett. Auf einer weiteren Folie wird auch das Ersetzen von Hypertransport, das der tragende Bestandteil der Direct Connect Architecture ist, mit Seamicros Freedom-Fabric gezeigt:

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23973&w=o"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23973&w=l"></a>
AMDs Technologieplanung</center>

Damit ist klar, dass die Tage von Hypertransport gezählt sind, denn die Freedom-Fabric verbindet viele 1P-Systeme untereinander, wobei im Gegensatz zu Hypertransport aber kein Hauptspeicher gemeinsam benutzt wird. Neue Produkte mit Hypertransport sind damit eher nicht mehr zu erwarten, schließlich sprach AMDs CEO Rory Read erst letzten Herbst bei der Präsentation des desaströsen Quartalsbericht davon, dass sich der Markt schneller als erwartet ändere. Da AMD kontinuierlich Verluste einfährt, müsse sich AMD deshalb schneller als geplant verändern: <div style="margin: 5px 20px 20px;"><div class="smallfont" style="margin-bottom: 2px;">Zitat:</div><table border="0" cellpadding="6" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td class="alt2" style="border: 1px inset;"><i>These trends are occurring now at an even faster rate than previously anticipated. We underestimated the speed of change in our industry, and we expected to have several years to transform the AMD business. But we <b>must implement our transformation on a more aggressive time line</b>.</i></td></tr></tbody></table></div>
<b>Auswirkungen auf den Desktopmarkt</b>
Mit dem wahrscheinlichen Wegfallen der High-End-Serverprozessoren stellt sich natürlich noch die Frage nach einem adäquaten FX-Nachfolger. Immerhin besteht noch Grund zur Hoffnung, denn in der Planung gibt es noch ein freies, grünes Feld im Jahr 2014. Was sich dahinter verstecken könnte, ist unklar. Aufgrund des Farbcodes ist zwar von einer CPU auszugehen, trotzdem kann man eine Opteronversion von Kaveri (<a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1364293981">wir berichteten</a>) aber natürlich nicht 100%-ig ausschließen, da wir keine Legende zu den verwendeten Farben haben. Auch könnte sich Kurioses, wie z.B. ein 16-Kern-Chip, bestehend aus vier Jaguar-Quad-Modulen, hinter dem Feld verbergen. Ein Quad-Modul benötigt nur 26,2 mm² (<a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1361406159">wir berichteten</a>), vier davon würden also nur um 100 mm² Die-Fläche benötigen. Verglichen mit den 315 mm² des Vishera bliebe also auch noch genügend Spielraum für L3-Cache, I/O-Anschlüsse, oder sogar für noch mehr Kerne.

<b>Spekulationen</b>
Die interessanteste Frage ist natürlich, welche Produkte sich hinter all den leeren Feldern befinden. Eine kleine Hilfestellung bekommt man dabei von einer alten AMD-Präsentation, in der die verschiedenen Segmente, die in der Leerfolie links am Rand stehen, mehr oder minder auf die drei neuen Prozessorgruppen x86-CPU, x86-APU und ARM aufgeschlüsselt werden:

<center><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23970&w=l">
Produktgruppierungen</center>

Einen weiteren Informationskrümel findet man im Zitat des Hewlett-Packard-Managers, der erst vor kurzem AMDs Serverprozessor "Kyoto" nannte (<a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1365851347">wir berichteten</a>). Darin wird als Beispiel für den 11-W-Prozessor Virtuell Desktop Interfaces (VDI) angegeben. Zusammengenommen verorten wir Kyoto deshalb unten links im lila Feld. 2014 kommt dann vermutlich ein Refresh auf Bima-Basis. Die grünen Felder am linken Rand sind vermutlich die aktuellen CPUs der bekannten Opteron-Reihe, hinter dem blauen Feld sollte sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der ARM-Opteron verstecken. Große Preisfrage bleibt dann nur das bereits oben erwähnte grüne Feld im Jahr 2014. Alles ist dort möglich, aus Enthusiastensicht hoffen wir natürlich, dass sich dahinter eine möglichst potente CPU versteckt, die die FX-Reihe fortführen könnte.

Geborene Optimisten können natürlich damit rechnen, dass AMD noch im Jahr 2013 neue Serverplattformen samt Opteron auf Steamroller-Basis präsentiert. Leider hat man davon aber nichts gehört und die Konzentration auf 1P, sowie frühere Aussagen führender AMD-Manager, dass man Ende 2013 das "neue" AMD" erkennen könne, lassen dies eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht unmöglich, erscheinen. Zusammengenommen ergibt sich aus unserer Sicht deshalb das folgende Bild für AMDs Server-Roadmap:

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23971&w=o"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=23971&w=l"></a>
AMDs <font color="#FF0000"><b>spekulative</font></b> Server-Planung</center>

Alle die mitspekulieren wollen, dürfen gerne Ihre Version der leeren Roadmap im Kommentarthread posten.

<b>Quellen:</b><ul><li><a href="http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EPxFVzGucZg" target="b">Roberto Dognini presents an Overview of AMD in HPC</a></li><li><a href="http://www.theinquirer.net/inquirer/news/2261273/hp-talks-up-amds-kyoto-despite-seeing-intel-as-a-compute-workhorse" target="b">HP talks up AMD's Kyoto despite seeing Intel as a compute workhorse</a></li></ul>
<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1354591381">Neue AMD Serverroadmap - mit FD-SOI ins Jahr 2014?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1364293981">AMD präsentiert Zukunftspläne auf Investorentreffen</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1339699724">AFDS 2012: AMD aktualisiert und erweitert Roadmaps für 2012 und 2013</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1365851347">Hewlett-Packard nennt AMDs Serverprozessor "Kyoto"</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1364588241">AMD Radeon Sky gegen NVIDIA GRID & Co.</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1351554955">AMD will ab 2014 Opterons mit ARM-Kernen produzieren</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1330563621">AMD kauft Seamicro für 334 Millionen US-Dollar</a></li></ul>
 

Markus Everson

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.10.2004
Beiträge
6.788
Renomée
270
Standort
Deutschland
Wo hat der Aprilscherz die letzten 13 Tage gelegen? Nicht rechtzeitig fertig geworden oder vergessen ihn abzusenden?
 

Dr@

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.066
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012

Makso

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
3.393
Renomée
142
Standort
Österreich
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Wo hat der Aprilscherz die letzten 13 Tage gelegen? Nicht rechtzeitig fertig geworden oder vergessen ihn abzusenden?

Kein April Scherz.
Ich denke eher das AMD vollgas gibt! Aber ja schauen wir was raus kommt.
Eventuell denke ich für das *neue* ein HAMMER steht ;D
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.975
Renomée
104
Was möchtest Du damit ausdrücken Markus? *suspect*

Vielleicht möchte er sagen, dass es tatsächlich eine seltsame Nummer von AMD ist, eine leere Folie zu präsentieren. Die gleiche (fehlende) Information als gesprochenes Wort (in Form einer vagen Andeutung) hätte besser gewirkt als diese Folie. Die erinnert mich eher an die Spielshows mit Hans Rosenthal, die in den 80ern wiederholt wurden... Für dieses Forum ist das natürlich ein Spaß, aber davon abgesehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.625
Renomée
912
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Das weckt Vertrauen in die AM3+ Plattform zu investieren. *suspect*

Jedes Jahr einfach eine neue FMx auf den Markt werfen dürfte auch die Boardhersteller freuen. :]
.
EDIT :
.

Kein April Scherz.
Ich denke eher das AMD vollgas gibt! Aber ja schauen wir was raus kommt.
Eventuell denke ich für das *neue* ein HAMMER steht ;D
So wie die "Bulldozer rette uns" Aktion :]
 
Zuletzt bearbeitet:

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Wirklich müßig da zu spekulieren. Müßte man die Verkaufszahlen kennen.
Hab nur die von Q3/12 gefunden und danach gings ja erst richtig abwärts.
http://www.investorvillage.com/smbd.asp?mb=476&mn=251550&pt=msg&mid=12243936

Wir wissen halt nur, was AMD zusammenstellen könnte:
Steamroller
Jaguar
ARM64
jeweils + GPU als APU
28nm
1, 2 oder 4 Memory Channel
DDR3, GDDR5
Gesockelt, Server Modul

Ist halt eine Frage, was 28nm an Performance bzw. Verbrauch bringen.
Könnte also sein, dass neue CPUs sich erst mit 20nm oder 14nm wieder lohnen.
Wobei dann wiederum die Frage ist, ob eine APU mit dann verfügbarer Software nicht doch effizienter ist.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Das weckt Vertrauen in die AM3+ Plattform zu investieren. *suspect*
Hier geht es ja nur um die Serverplattformen, zum Desktop wurde bisher seitens AMD überhaupt nichts gesagt. Ich halte AM3+ aber für überaus tot. Angenommen, Kaveri käme mit 4 Modulen und genug Takt, dann gäbe es nicht den kleinsten Grund mehr, an AM3+ mit seinen uralten Chipsätzen festzuhalten.
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.625
Renomée
912
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich mittlerweile auch, aus eben dieses Gründen. Enthusiasten Plattformen können wir wohl nicht mehr von AMD erwarten, der Platz für L3 Cache wird dann wohl in brachliegende GPU Scheinleistung verwandelt, sofern AMD mal nix konkretes dazu einfallt diese auch trotz vorhandener starker GPU ebenfalls zu benutzen.
 

hot

Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2002
Beiträge
1.187
Renomée
15
Es werden wohl noch SR sein, also Kaveri-Abwandlungen, aber die Zeiten der großen Server-Dice ist vorbei. Wahrscheinlich wird man langfristig SR durch ein Jaguar-Nachfolger ersetzen, dass dessen Funktionsumfang umfassen wird. Es gibt eben noch 28nm SHP für SR, danach ist sense, sowohl mit SOI als auch mit dicken Kernen. die unglaublich aufwändigen on-Die-Infrasturkturen wie beim Sockel2011 kann und will sich AMD nicht leisten, also verzichtet man ganz - ein logischer Schritt. Damit kommt automatisch das Aus der dicken Desktop-Modelle gleich mit. Es wird höchstens noch halbwegs dicke APUs geben.
OBR hatte recht, Vishera ist die letzte echte CPU von AMD. Ich hätte echt damit gerechnet, jetzt wo 28nm SHP halbwegs gesichert ist, dass da noch ein letzter dicker SR kommen würde, aber dem scheint ja nicht so. Das bringt mich allerdings unweigerlich auch zu dem Schluss, dass weder 28nm sich großartig von 32nm abhebt, noch SR der große Wurf wird... Eher das Endgame. Auf Kaveri folgt dann wohl ein 8-Thread-16nm-FinFET-TSMC-Modell auf Bobcat-Basis und fertig ist der AMD-Umbau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Das bringt mich allerdings unweigerlich auch zu dem Schluss, dass weder 28nm sich großartig von 32nm abhebt, noch SR der große Wurf wird... Eher das Endgame.
Naja, Excavator wurde letztens aber erst bestätigt. Den wird man also noch bauen, halt nur für ne APU, wie Steamroller vermutlich auch.
OBR hatte recht, Vishera ist die letzte echte CPU von AMD. Ich hätte echt damit gerechnet, jetzt wo 28nm SHP halbwegs gesichert ist, dass da noch ein letzter dicker SR kommen würde, aber dem scheint ja nicht so.
OBRs Info fiel genau in dem Zeitraum, von dem ich R.Reads Zitat hab. Es war also so geplant wie Du sagst, aber der Markt änderte sich zu schnell, AMD schreibt Miese und muss dann auch noch GF entschädigen ... da ist ein klarer Schnitt die logische Konsequenz. (*)

Schade eigentlich, mit dem Wissen hätten sie doch noch den Komodo bringen können, und wir hätten jetzt nen schönen FX auf ner modernen FM2-Plattform. Aber hinterher ist man immer schlauer.

Bleibt nur zu hoffen, dass AMD wie Intel ne APU mit externem L3-Chip bringt, das sollte dann ausreichend schnell sein.

(*)
Wobei da nun die große Frage ist, was sie denn dann in Zukunft bei GF herstellen lassen, wenn die dicken DIEs wegfallen. Kaveri .. ok, und sonst? Aus der Sicht *muss* Bima eigentlich ein Globalfoundries Design sein. Schließlich muss AMD da Mindestabnahmen erfüllen, oder eben Strafzahlungen leisten.
 

pipip

Captain Special
Mitglied seit
17.03.2011
Beiträge
209
Renomée
2
Das Kaveri schon 3 modul haben soll, zeigt doch, wohin man will. Mit Zacate hat es begonnen, llano hat sich in Einsteigerbereich eingefunden, jetzt mit Kaveri könnte man richtung i5 kommen, falls.der CPU Part Kaveri was reißt. AMD baut die APUs so weit aus, dass die normalen FX sowieso den Existenzgrund verlieren. Es sollte spätestens seit HSA klar sein, dass APUs AMDs Zukunft ist und cpu only vorbei sein wird. Also wieso überrascht das jemand überhaupt ? Viel besser für die Desktop Kunden kann es kommen, wenn AMD sogar mal für den Desktop optimierte Prozessoren bringt die durch HSA profitieren, weg von den Serverprozessoren, die eigentlich in einem anderen Sektor optimal sind. Also AMD beschleunigt den Schritt zu den APUs, das ist, was ich aus der info lese.

AMD möchte ja die Anzahl der Wafermasken reduziere.. Wenn sie Multicore mit Jaguar Module decken und sonst Notebook Masken für den Desktop benützen, kann man Masken sparen aber die Aufgaben, billiger, schneller , günstiger decken. Man ist somit mit Jaguar flexibler geworden. Stemroller wird also potent genug, um high klass Notevook und Desktop zu versorgen. Intel macht es ja nicht anders. AMD wird nur kein Gegenstück zu Intels Extreme Klasse liefern, wobei hinter HSA eben.ein Fragezeichen steht.

Weiteres, ein L3 Cache muss doch nicht gegen HSA Prozessoren sprechen, aberanderseits, wie groß ist der Vorteil des L3 cache, wenn man GDDR5 verwendet ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Also wieso überrascht das jemand überhaupt ?
Na weils jetzt anscheinend knall auf Fall kommt und die (alte) Roadmap über den Haufen geworfen wird.
Viel besser für die Desktop Kunden kann es kommen, wenn AMD sogar mal für den Desktop optimierte Prozessoren bringt die durch HSA profitieren, weg von den Serverprozessoren, die eigentlich in einem anderen Sektor optimal sind. Also AMD beschleunigt den Schritt zu den APUs, das ist, was ich aus der info lese.
Stimmt einerseits, andrerseits braucht man für HSA halt extra Softwareanpassungen. Ein z.B: 12-Core FX bräuchte das nicht und liefe in x264 Decoding und ähnlichen Sachen mit dem Standardcode gleich schneller.
HSA ist sowas wie ne große Befehlssatzerweiterung. AVX und FMA sind auch toll, aber solange es keiner benützt, total unbedeutend.

Aber mal schauen, das grüne Feld in 2014 kann ja alles Mögliche sein, vielleicht wirds ja ein 12core Steamroller FX ;) Leider ist das aufgrund des Segmentes (Webserver etc, HPC wird nicht erwähnt) eher unwahrscheinlich.
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Es sollte spätestens seit HSA klar sein, dass APUs AMDs Zukunft ist und cpu only vorbei sein wird. Also wieso überrascht das jemand überhaupt ?
vielleicht, weil man noch gar nicht realisiert, welches Potential in HSA steckt? Erst wenn x264 Decoding, Rendering und sonstige bisher von Multicore profitierenden Anwendungen auf ner "lahmen" APU eine 8Core CPU blass aussehen lassen, wird sich ein Umdenken einstellen. Also vielleicht erst mit Kaveri?
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.892
Renomée
1.237
Enthusiasten Plattformen können wir wohl nicht mehr von AMD erwarten, der Platz für L3 Cache wird dann wohl in brachliegende GPU Scheinleistung verwandelt, sofern AMD mal nix konkretes dazu einfallt diese auch trotz vorhandener starker GPU ebenfalls zu benutzen.
Vielleicht handhaben sie es auch wie Intel und bedienen die Enthusiasten mit Server Hardware. *noahnung*
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Weiteres, ein L3 Cache muss doch nicht gegen HSA Prozessoren sprechen,
Na doch, GPU und L3 brauchen ne Menge Die-Fläche. Beides gleichzeitig .. rentiert sich vielleicht ab 16nm oder so.
aberanderseits, wie groß ist der Vorteil des L3 cache, wenn man GDDR5 verwendet ?
Genauso wie jetzt auch ^^
AMD taktet den L3 ja leider nur mit ~2 Ghz. Das schafft GDDR5 auch (fast) schon, da sind sie bei 1750 MHz. Problem seh ich dann nur bei der Andbindung, mehr als 2 GDDR5 chips werden wohl kaum unter den Gehäuse-Deckel passen. 2 Chips haben aber vermutlich nur 32 oder 64 bit Breite, nicht gerade der Hit. Aber vermutlich hat AMD GDDR5M als Hauptspeicher vorgesehen, nicht als Cache.
Vielleicht handhaben sie es auch wie Intel und bedienen die Enthusiasten mit Server Hardware. *noahnung*
Na das war doch genau die Strategie bis jetzt, die FX CHips haben das gleiche Orochi-Die intus wir die Server. Aber genau das ist jetzt vermutlich zu Ende.
Oder anders gesagt:
Intel kann sich Socket 2011 leisten, AMD nicht.

Eventueller Vorteil: Vielleicht baut AMD dafür dann größere Mittelklasse-CPUs/APUs.
 

pipip

Captain Special
Mitglied seit
17.03.2011
Beiträge
209
Renomée
2
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Hardware-255597/Specials/Interview-mit-AMD-Teil-1-1064770/
Interview mit Dr. John Gustafson von AMD: "Wer ein größtmögliches Publikum erreichen will, entwickelt für AMD"
Intels Roadmap ist sehr starr und langfristig festgelegt - die Leute dort mochten meine Ideen, aber sie meinten vor einem Jahr, dass sie frühestens 2018 auf den Markt kommen könnten. Wer weiß, ob ich lang genug lebe, um die Auswirkungen meiner Ideen mitzubekommen. (lacht) Bei AMD kann selbst ein Chip auf der Roadmap binnen eines Jahres verändert werden und die Firma ist obendrein offen für neue Ideen und Impulse.
Was macht Dr. John Gustafson ? Er ist Senior Fellow & Chief Product Architect Graphics Business Unit bei AMD.
Naja, man kann spekulieren, aber als ich das gelesen habe und besonders das hier :
Da ist es schon lustig, wenn Analysten schreiben: "AMD ist in Schwierigkeiten" oder "AMD wird nicht überleben" - uns wird es bestens gehen, da mache ich mir keine Sorgen.

Ich glaub er spricht folgendes an. HSA ist zukunftsweisend und auch Intel forscht schon in die Richtung. AMD muss aber den Weg schon heute gehen, Intel kann sich noch getrost auf seinen Standpunkt ausruhen und in diese Richtung entwicklen. Das Intel die GPU eines Tages auch integrieren könnte, zeigen schon einige Entwicklungen.

Dazu gab es auf pcgh auch irwo ein bericht, wo man den L3 cache und pointer verwenden möchen, sodass die CPU und igp mehr zusammen arbeiten. Man macht es zwar bei Intel wesentlich umständlich, denn wer mag schon pointer :D aber es geht in die Richtung, in der AMD hin will. Das heißt, AMD könnte mit den APU ein Meilenstein haben, den sie mit x64 schon hatten und die wenigsten erkennen es. Und bitte kommt jetzt nicht mit, ja HSA wird ja kaum verwendet, das wurde x64 auch kaum, trotzdem hatte keiner einen Zweifel dass das zukunftsweisend ist.
Steamroller und Excavator werden bestimmt auf den Markt kommen, weil es das Performance Know-How ist. Anderseits muss man sagen, Jaguar, ist wichtiger, als man eventuell vor 2 Jahren noch gedacht hätte. Wieviele hätten wirklich gedacht, das Bobcat so wichtig für AMD werden könnte ?
Damals hat man noch gesagt, ja AMD hat keine Macht Software Standards durch zu bringen. Aber seit dem AMD die Konsolen ausstattet, seitdem HSA immer mehr Fürwörter für HSA findet, steht AMD was Software Standards angeht, wieder ganz gut da. Denn sie bestimmen zu mindestens, was Games angeht, bald eventuell den Markt und das ist sehr förderlich Standards zu setzen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.892
Renomée
1.237
Na das war doch genau die Strategie bis jetzt, die FX CHips haben das gleiche Orochi-Die intus wir die Server. Aber genau das ist jetzt vermutlich zu Ende.
Oder anders gesagt:
Intel kann sich Socket 2011 leisten, AMD nicht.

Eventueller Vorteil: Vielleicht baut AMD dafür dann größere Mittelklasse-CPUs/APUs.
Der AM* Sockel ist immernoch primär eine Desktop Plattform, mir ging es aber eher um sowas wie die G34 Plattform. Sie ist am ehesten mit Intels Socket 2011 vergleichbar, die CPUs stammen wie die SB-E Modelle aus dem Server Umfeld und besitzen keine GPU.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Der AM* Sockel ist immernoch primär eine Desktop Plattform, mir ging es aber eher um sowas wie die G34 Plattform. Sie ist am ehesten mit Intels Socket 2011 vergleichbar, die CPUs stammen wie die SB-E Modelle aus dem Server Umfeld und besitzen keine GPU.
Im G34-Gehäuse sind zwei Orochi Dies ... also wie besagt das Gleiche wie in AM3.

@pipip:
Jo HSA ist AMDs gewollter x64 Nachfolger, steht ja auch auf dem Bildchen:
file.php


Aber den Softwarestandarad durchzudrücken wird ne gehörige Arbeit. Immerhin ist ARM mit an Board, über den Umweg über die Handy/Tablett-Software und etwas Eigeninitiative könnte es dann schon klappen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.892
Renomée
1.237

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Ich weiss, ist aber latte da es um die Anzahl der CPUs (Sockel) ging. *g*
? Es ging doch darum, dass Du sagtest, dass sie es in Zukunft vielleicht so wie Intel machen würden und Serverhardware in Desktops verkaufen. Das war bisher so, aber jetzt ist dann wohl Schluss.

In Zukunfts gibts eher Desktopware in Servern (Siehe Kabini -> Kyoto) *lol*
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.892
Renomée
1.237
Wieviele aktuelle multi CPU Desktop Plattformen kennst du? ;)
Es sind einfach AMDs schnellste einzelsockel CPUs bei denen sich auch der Preis in der selben Region bewegt. (lt. Geizhals ca. 500-1000€)
Verpass der Plattform nen Chipsatz der besser für den Desktop Bereich geeignet ist und du kommst fast auf das Selbe raus....eine Plattform die erst beim Multithreading zeigen kann was in ihr steckt.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Wieviele aktuelle multi CPU Desktop Plattformen kennst du? ;)
Es sind einfach AMDs schnellste einzelsockel CPUs bei denen sich auch der Preis in der selben Region bewegt. (lt. Geizhals ca. 500-1000€)
Verpass der Plattform nen Chipsatz der besser für den Desktop Bereich geeignet ist und du kommst fast auf das Selbe raus....eine Plattform die erst beim Multithreading zeigen kann was in ihr steckt.
Ehh .. der Chipsatz ist ein umgelabelter 890FX ... bleibt sich gleich. Du kannst Dir gerne ein G34 Board von Supermicro kaufen:
http://geizhals.at/de/supermicro-h8sgl-f-sockel-g34-quad-pc3-10667r-reg-ecc-ddr3-a521405.html
Immerhin 1x PCIe x8, das muss reichen ;-)

Ich weiss aber immer noch nicht, worauf Du jetzt wirklich raus willst. Dicke Serverdies sind vermutlich erstmal Geschichte, deswegen wird AMD auch kaum Intels-2011-Taktik anwenden, da sie bisher genau eben diese Taktik anwendeten.

Da muss man in Zukunft auf nen dicken 1P Prozessor ohne Hypertransport hoffen, aber nachdem 1P bei AMD anscheinend synonym für Seamicro ist, wird das dann eher eine CPU auf Jaguarbasis, da so ein Seamicroserver keine 100W einer einzelnen der 64 CPUs abführen kann. Da muss man dann den Takt stark absenken und kommt dann wie beim aktuellen Opteron des Seamicroservers auf 2 GHz. In dem Taktbereich ist dann ein Jaguardesign aber deutlich besser.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.892
Renomée
1.237
Sach ich doch...der Plattform fehlt ein Chipsatz der besser für den Desktop Bereich geeignet ist. :)
Es ging aber ohnehin eher um die Spekulation einer zukünftigen Strategie bei der die APUs den restlichen Desktop Bereich bedienen. ;)
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Sach ich doch...der Plattform fehlt ein Chipsatz der besser für den Desktop Bereich geeignet ist. :)
Du meinst den x8 Slot? Na das ist das Mainboarddesign, keine Chipsatzlimitation.
Es ging aber ohnehin eher um die Spekulation einer zukünftigen Strategie bei der die APUs den restlichen Desktop Bereich bedienen. ;)
Aso, APUs? Also keine 2011-artigen AMD CPUs? Ja dann sind wir ja einer Meinung :)
 
Oben Unten