News AMD: Neuer Chipsatztreiber und neues AGESA Combo-AM4 1.0.0.3abb sollen Probleme beheben

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.984
Renomée
7.326
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Wie am Samstag angekündigt, hat AMD Stellung zu einigen Problemen mit den neuen Ryzen der dritten Generation — Ryzen 3000 (“Matisse”) — bezogen und in diesem Zug einen neuen Chipsatztreiber mit angepasstem Energiesparplan und eine neue Version des Ryzen-Master-Tools veröffentlicht. Außerdem wurden neue BIOS-Versionen auf Basis des AGESA Combo-AM4 1.0.0.3abb angekündigt.
(…)

» Artikel lesen
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.171
Renomée
53
Standort
Hannover
System
Mein Laptop
Lenovo T450s
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3570K
Mainboard
MSI Z77A GD55
Kühlung
Noctua NH-U12P
Speicher
2x8GB DDR3 1333
Grafikprozessor
MSI RX480 8GB
Display
23" Samsung
SSD
Samsung 860EVO, 960EVO, WD blue
Netzteil
BQ Straight Power E9 450W
Betriebssystem
Suse Tumbleweed / Win10 64Bit
Webbrowser
Firefox
Das erste Bild zeigt mir nur 2 Sprünge nach 1.072V in 283ms. Die sind sehr kurz. Aber "dutzende" Wechsel würde ich in diesen kurzen peaks nicht erwarten.

Auch merkwürdig, dass AMD ein Feature (die schnellen Wechsel sollen ja gut sein. z.B. in Benchmarks) abschaltet, weil sich die Software dumm verhält.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.984
Renomée
7.326
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Das erste Bild zeigt mir nur 2 Sprünge nach 1.072V in 283ms. Die sind sehr kurz. Aber "dutzende" Wechsel würde ich in diesen kurzen peaks nicht erwarten.

Auch merkwürdig, dass AMD ein Feature (die schnellen Wechsel sollen ja gut sein. z.B. in Benchmarks) abschaltet, weil sich die Software dumm verhält.

Ich war da auch was irritiert. Habe auch versucht, so gut wie möglich die aufgezählten Punkte zu übersetzten, bitte Nachricht an mich, wenn da was total wirr geworden ist.
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.171
Renomée
53
Standort
Hannover
System
Mein Laptop
Lenovo T450s
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3570K
Mainboard
MSI Z77A GD55
Kühlung
Noctua NH-U12P
Speicher
2x8GB DDR3 1333
Grafikprozessor
MSI RX480 8GB
Display
23" Samsung
SSD
Samsung 860EVO, 960EVO, WD blue
Netzteil
BQ Straight Power E9 450W
Betriebssystem
Suse Tumbleweed / Win10 64Bit
Webbrowser
Firefox
Ich denke, AMD hat einfach ein unpassendes Bild raus geschickt.

Zum Glück ist das Aufrüsten meines PCs nicht dringend. Sonst würde ich mich über diese ganzen BIOS/Stromsparprofil/...-Nachbesserungen ärgern.
Ich weiß z.B. bis heute nicht, ob die Ryzen3000 im idle weniger als die 2000er verbrauchen. Es könnte sich ja auch mit jedem BIOS wieder ändern...
Auch, wie schnell die CPU in den idle Zustand wieder gehen kann, sollte darauf nen Einfluss haben.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.446
Renomée
69
Auch merkwürdig, dass AMD ein Feature (die schnellen Wechsel sollen ja gut sein. z.B. in Benchmarks) abschaltet, weil sich die Software dumm verhält.
Es wird ja nicht abgeschalten, sondern das Verhalten wird einfach etwas angepasst.
Könnte z.B. so geregelt sein, dass bei niedrigen Taktraten etwas gedämpft wird (also Wechsel in hohe Taktraten etwas länger dauern), aber bei mittleren Taktraten immer noch sehr schnell gewechselt werden kann.
 

deoroller

Admiral Special
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
1.870
Renomée
22
System
Details zu meinem Desktop
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Die fälschlich angegebenen hohen Spannungen habe ich in Kaufbewertungen der CPU gelesen. Das ist immer blöd, wenn wegen einer negativen Bewertung nicht gekauft wird, weil der angebliche Mangel ein Irrtum ist. So etwas streicht auch kaum jemand aus seiner Bewertung heraus, weil es "Experten" gibt, die sich schnellstmöglich in diversen Portalen, Foren usw. auslassen müssen und dann nicht die Eier haben, einen eigenen Fehler zuzugeben. Dieses Hin und Her mit den BIOS-Versionen macht es aber auch leicht, seinen Frust auszulassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten