News AMD Ryzen 5000: Ryzen 7 5800X fällt unter UVP und ist wieder bei AMD.com erhältlich

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.373
Renomée
9.707
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Bei den Prozessormodellen der Ryzen 5000 Serie von AMD tut sich wieder etwas bei der Verfügbarkeit, auch wenn die Retailpreise weiterhin bis zu 22 Prozent über der Unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) liegen. Der Ryzen 7 5800X zum Beispiel ist mit 428 Euro nun unter die UVP von 439 Euro gefallen und seit gestern durchgängig bei AMD selbst verfügbar – kostet dort allerdings mit Versand rund 447 Euro.

(…)

» Artikel lesen
 
Das kann am Verkaufsstart des i7-11700K für 469€ liegen, der als Gegenstück von Intel gedacht ist.

Er ist noch nicht bei Geizhals gelistet.
 
Ich glaube eher daran, dass die Nachfrage einbricht, weil momentan keiner eine Grafikkarte kaufen kann.
Wer braucht denn einen Prozessor alleine? Höchstens jemand, der ein laufendes System mit Graka hat, dass er aufrüsten will.
MfG
 
Bei den Prozessormodellen der Ryzen 5000 Serie von AMD tut sich wieder etwas bei der Verfügbarkeit, auch wenn die Retailpreise weiterhin bis zu 22 Prozent über der Unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) liegen. Der Ryzen 7 5800X zum Beispiel ist mit 428 Euro nun unter die UVP von 439 Euro gefallen und seit gestern durchgängig bei AMD selbst verfügbar – kostet dort allerdings mit Versand rund 447 Euro.

(…)

» Artikel lesen
Kann ich auch nen Daumen nach unten an den Artikel machen?
Ich hatte gehofft, der einzige zu sein, der auf AMD.com nach ner bezahlbaren Grafikkarte schaut... ;-)
 
Droptime jeden Donnerstag ab 16- 17:00 beim AMD Shop
 
Das lässt etwas hoffen. Nicht wegen einer 5000er CPU sondern wegen Milan. Bitte AMD habt die Teile bei Marktstand verfügbar, habe gestern das Budget für drei neue ESXse bekommen.
Kommt Epyc 7003 im März?
Plant noch jemand mit Milan, hätte Interesse an einem Austausch.
 
Kommt Epyc 7003 im März?
Plant noch jemand mit Milan, hätte Interesse an einem Austausch.

Alles andere wäre erstaunlich, AMD hat das erste Quartal ja noch mal im Rahmen der Quartalszahlen bestätigt.

Hat eigentlich jemand schon mal was bei den Mainboardherstellern gesehen, ob sich bei den Epyc Boards was bei den BIOS-Versionen tut?
 
328 / 6 sind ca. 55.- Euro pro Kern
428 / 8 sind ca. 54.- Euro pro Kern
669 /12 sind ca. 56.- Euro pro Kern
969 /16 sind ca. 61.- Euro pro Kern

Davon abgesehen, dass es für das Topmodell einen Engpass gibt orientiert sich der Strassenpreis also eng an der Kernanzahl mit leichten Vorteilen beim 8-Kerner. Der 16-Kerner sollte auf 880.- Euro fallen können, meint mein Milchmädchen.
 
Hat eigentlich jemand schon mal was bei den Mainboardherstellern gesehen, ob sich bei den Epyc Boards was bei den BIOS-Versionen tut?
Bisher ist es eher Mau bzgl. neuen BIOS-Versionen zu Milan. Bis auf deine Meldung unterstützter Milan CPUs bei Gigabyte habe ich noch nichts gelesen.
Wenn ich die AMD Epyc Rackmodelle (1U/2U) von Supermicro und Gigabyte vergleiche, so habe ich den Eindruck Supermicro hat keinen Bock mehr auf AMD, alles nicht unbedingt zeitgemäß. Mit einem leichten Vorteil bei Gigabyte.
Bin ein alter Selbstbauer, aber diesmal vermutlich nicht. Habe mir die AMD Server von Lenovo angeschaut. Alleine die Infos die im Web zu den Modellen verfügbar sind, sind überragend.
Denke auch Lenovo und/oder Dell geben einfach einen besseren Support, auch in Verbindung mit VMware ESX.
Das 1U, 1-Sockel Modell SR-635 hat es mir schon angetan. Wo ich mir noch nicht schlüssig bin, ob ich die Ein- oder Zwei-Sockel Variante nehmen soll, meine Tendenz liegt bei einem Sockel.
Wenn mir ein Zweisockel Server ausfällt, warum auch immer (Mainboard/CPU/Backplane), dann fehlen mir 2x X-Cores.
Zudem sind die CPUs für zwei Sockel deutlich teurer. Da steckte ich lieber einen weiteren ein Sockel Server dazu und verteile so die Last besser.
 
Zurück
Oben Unten