News AMD Threadripper Chagall soll demnächst im B2-Stepping erscheinen

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.047
Renomée
10.390
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Mit der Einführung von Ryzen und Epyc im Jahr 2017 hatte AMD auch eine neue Modell-Reihe für den High-End-Desktop-Markt (HEDT) aufgelegt, quasi einen Epyc light: den Threadripper. Während im normalen Desktop und sogar im Mobile-Bereich inzwischen Zen-3-basierende Ryzen 5000 Dienst schieben, ist ausgerechnet die High-End-Plattform noch immer mit Zen-2-Technik unterwegs. Bisher gibt es keinen Threadripper mit Zen-3-Technologie. Dieser sollte Chagall werden, aber bisher ist er nicht erschienen.

(…)

» Artikel lesen
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9.142
Renomée
1.325
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Und in die OPN-Liste gepackt
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.403
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
OMG, sie ziehen es wohl wirklich Durch...

Das wird fies, haben sie also wirklich die beste Single Core/Thread Leistung vom 5000 getoppt bei der Selektion.
Dazu noch mit mehr 3D Cache, bzw. L3.

Hm, die Flugzeugträger erscheinen nun nicht mehr so Riesig. 8))
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
Oha ein Ripper mit Zen3 Cores, 3D L3 und 8 Kanal RAM, das wird richtig Brutal, bei Intel werden sie Heulen.
Super computer at Home junge ;D

Aber die Preise werden sicher Luxus sein...

mfg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.403
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Oha ein Ripper mit Zen3 Cores, 3D L3 und 8 Kanal RAM, das wird richtig Brutal, bei Intel werden sie Heulen.
Super computer at Home junge ;D

Aber die Preise werden sicher Luxus sein...

mfg
Sowas kauft man nicht nur aus Spaß, sondern weil ein Acker Gaul her muss.
So ähnlich wie eine Hyper-Schall-Rakete auf einem Leopard II Panzer. *chatt*
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.047
Renomée
10.390
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
OMG, sie ziehen es wohl wirklich Durch...

Das wird fies, haben sie also wirklich die beste Single Core/Thread Leistung vom 5000 getoppt bei der Selektion.
Dazu noch mit mehr 3D Cache, bzw. L3.
Hm, jein. Vom 3D-Cache ist hier erstmal (noch) nichts zu sehen. Die 256 MB L3-Cache kommen rein durch die 8 Compute-Dies zustande: 32 MB je Die x 8 Dies = 256 MB.
 

tspoon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.04.2006
Beiträge
2.689
Renomée
163
Standort
Dresden
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
für jeden heimanwender wird der 5950x wohl ausreichend sein. sicherlich könnte man "per hand" kerne abschalten, wenn man nur gamen will und diese zuschalten wenn man rendert etc. aber das für den heimgebrauch am ende zu viel aufwand und vorallen geld.

wer eine workstation braucht kommt an einem ASUS PRO WS WRX80E-SAGE SE WIFI nicht vorbei. das alleine kostet schon 1.000 wenn überhaupt lieferbar.
dazu noch min 64gb ram 8x8GB etc. denke die dickste cpu dürfte bei 2500 euro aufschlagen.

interresant wird es natürlich wenn man eine multigamingstation bauen will. wo mehrere leute dran zocken können. dann kommt aber noch die radeon pro dazu wo mehrere auf einer GPU spielen können. davon 2-3 stück dazu noch netzteil und nvmes und da biste locker 8-10k los.
 

Setsuna

Admiral Special
Mitglied seit
17.08.2004
Beiträge
1.325
Renomée
97
Standort
Westliche Karwendelspitze
Ob 5995 oder 5945 alle haben TDP 280W.
Braucht 5945 so viel Strom wie 5995?
Ich kenne mich mit HEDT nicht aus, aber bei Desktop Prozessoren richtet sich der Verbrauch nach Anzahl der Kerne.
Will nur wissen, so als Laie.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.917
Renomée
1.260
Jein, die TDP kann sich nach der Anzahl der Kerne richten aber muss nicht.
Das Modell mit der geringeren Kern Zahl wird dann einfach einen höheren Allcore Takt fahren können weil sich das TDP Budget auf weniger Kerne aufteilen muss.
 

Setsuna

Admiral Special
Mitglied seit
17.08.2004
Beiträge
1.325
Renomée
97
Standort
Westliche Karwendelspitze
Den Takt habe nicht beachtet.
Danke, wieder was gelernt.
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
;D naja gegen 64 Kerne für Zuhause hätte ich nichts, wenn es Bezahlbar wäre.

Was man hat, hat man ney ;) Außerdem vermute ich mal, wenn man so ein "Gerät" zu stehen hat muss man außer ne GPU wahrscheinlich 10 Jahre nicht Aufrüsten. Sagen wir mal 4000€ durch 10 sind 400€ im Jahr dass doch dann ein "günstiger" Brummer oder nicht?

mfg
 

Cmdr_Zod

Commander
Mitglied seit
20.01.2018
Beiträge
153
Renomée
17
Mich würde bei so einem System die TDP stören. Klar, die Kiste würde über 10 Jahre halten, aber 280W ist echt viel, und der Rest vom Rechner schluckt auch noch was. Mein PC hier hat ein 250W-Netzteil mit 280W Spitzenleistung, und das ist im Sommer schon eine echte Verbesserung gegenüber meinem vorherigen Rechner.
Wer so ein System kauft, weil er die Leistung jetzt braucht, der wird es vermutlich auch nicht 10 Jahre nutzen, weil er vorher Bedarf nach mehr Leistung haben wird.
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9.142
Renomée
1.325
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Mich würde bei so einem System die TDP stören. Klar, die Kiste würde über 10 Jahre halten, aber 280W ist echt viel, und der Rest vom Rechner schluckt auch noch was. Mein PC hier hat ein 250W-Netzteil mit 280W Spitzenleistung, und das ist im Sommer schon eine echte Verbesserung gegenüber meinem vorherigen Rechner.
Wer so ein System kauft, weil er die Leistung jetzt braucht, der wird es vermutlich auch nicht 10 Jahre nutzen, weil er vorher Bedarf nach mehr Leistung haben wird.

Threadripper Pro ist keine Konsumer-CPU - es ist eine Profi-CPU für Profi-Fertig-PCs (Workstations). Und dafür wurde eine einzige TDP-Einstufung von AMD gewählt um es den Fertiger einfacher zu machen. Eine Kühlung für alle. Der Kleinste braucht laut Igors Leak nur 170W - der Größte halt 260W.

Bei den Workstations ist der Stromverbrauch der CPU von ggf. 280W vollkommen egal - die "vorgesehenen" Endanwender von Threadripper Pro verdienen die monatlichen Stromkosten oft nach einem halben Arbeitstag....

Der große Threadripper wird übrigens so um die 6000 Euro bis 7000 Euro kosten.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.403
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@Nero24
Ok, dann ist das eine offenes Features für die Zukunft, falls jemand doch mehr möchte. ;)

@Crashtest
Zumal die PRO auch mit Octa-Channel daher kommen und mit 64 PCI-Express Lanes unter dem IHS (Host-Controller).

Jetzt Verstehe ich auch, wie sie die 2P TR Benchmarks gemacht haben.
Dafür mussten sie aber ein EPYC UEFI Modifizieren, die SoC sind ja nicht so unterschiedlich (EPYC = TR).
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
TDP ist aber doch nicht Stromverbrauch, oder? Das geht doch um die Abwärme. Nun auch ein TR hat ja Stromspar States, oder nicht?

6/7k€ boa was? Hossa, da waren die ersten Ripper ja echt Schnäppchen gegen.

Also wenn ich das Geld hätte würde ich mir ein nettes TR System für zu Hause machen. Einzig x265 und mein Fotoshophobby nutzen meine 24 Threads aus im Moment, beim Spielen hat der 3900X nicht so viel zu tun i.d.R..
Man braucht auch kein Tesla S mit 1000PS oder ein Russen Benz G Klasse, aber haben kann man den weil es schön ist.

Wenn ich das Geld übrig hätte würde ich mir so ein Gerät kaufen.

mfg
 

Cmdr_Zod

Commander
Mitglied seit
20.01.2018
Beiträge
153
Renomée
17
TDP ist aber doch nicht Stromverbrauch, oder? Das geht doch um die Abwärme. Nun auch ein TR hat ja Stromspar States, oder nicht?
TDP ist die Energiemenge, welche das Kühlsystem dauerhaft abführen können muss (Die Stromversorgung muss unter Umständen sogar noch mehr liefern für Turbo-Modi). Ich gehe persönlich immer davon aus, dass die TDP auch ausgenutzt wird (Wenn nicht jetzt, dann vielleicht in 5 Jahren, wenn das System in die Jahre kommt und Software aufwändiger ist). Und grössere Chips brauchen verglichen mit kleineren meist auch dann mehr Strom, wenn sie nichts machen oder in Teillast laufen, einfach weil halt von allem etwas mehr vorhanden ist.
6/7k€ boa was? Hossa, da waren die ersten Ripper ja echt Schnäppchen gegen.
Sind aber auch bisschen mehr Cores dabei :-)
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
Ja na was Spricht dagegen wenn man einen PC Baut mit 64er TR und 256GB RAM, dazu eine RX6900X, denke da kann man die nächsten mindestens 10 Jahre alles mit machen Zuhause, alles! Am Langlebigsten war mein AMD X6-1100T Thuban. Dieses System war fast 8 Jahre in Betrieb ohne das ich Leistungsperobleme irgendwo gehabt hätte. Meiner Meinung nach war der Thuban die beste CPU die AMD bis zum 3900X jemals gebaut hat. Keiner lief länger, der Thuban war wenn ich mich richtig Erinnere auch eigentlich eine Art Server/HEDT CPU.

Also hätte ich das Geld oder nicht gerade Ratenzahlungen für andere Dinge zu Laufen würde ich mir ein TR System Bauen mit der Oben genannten Konfig, wobei ich die Preise für GPU´s nach wie vor als eine Frechheit finde!

mfg
 

Denniss

Grand Admiral Special
Mitglied seit
25.04.2002
Beiträge
4.902
Renomée
55
Standort
Region Hannover
Bei TR ist die TDP immerhin offiziell das obere Limit, nicht wie bei AM4 wo das bei TDP x1.35 liegt
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.403
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
TDP ist aber doch nicht Stromverbrauch, oder? Das geht doch um die Abwärme. Nun auch ein TR hat ja Stromspar States, oder nicht?
TDP ist die Energiemenge, welche das Kühlsystem dauerhaft abführen können muss (Die Stromversorgung muss unter Umständen sogar noch mehr liefern für Turbo-Modi). Ich gehe persönlich immer davon aus, dass die TDP auch ausgenutzt wird (Wenn nicht jetzt, dann vielleicht in 5 Jahren, wenn das System in die Jahre kommt und Software aufwändiger ist). Und grössere Chips brauchen verglichen mit kleineren meist auch dann mehr Strom, wenn sie nichts machen oder in Teillast laufen, einfach weil halt von allem etwas mehr vorhanden ist.
6/7k€ boa was? Hossa, da waren die ersten Ripper ja echt Schnäppchen gegen.
Sind aber auch bisschen mehr Cores dabei :-)
Jetzt ist die Frage welches Kühlsystem, das der VRM, des IHS vom SoC oder die RAM SchwitzBleche.
Ohne Wärmebild Kamera und genaue Last Angaben, gleicht das der suche nach einem neuen Planeten Erde...
 
Oben Unten