Carrizo - volles HSA, UVD6/VCE3.1/ACP2, HDMI 2.0 - und: SOC, aber immernoch DDR3?

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Was hast du denn vor?
Habe 50MBit DSL, da reicht der 100MBit Anschluss.
SSD ist nice beim starten und es lässt sich flüssiger arbeiten.
Beim einmaligen Laden von Programmen aus dem Heimnetz macht etwas warten doch wohl auch nichts aus.
 

Marius87

Fleet Captain Special
Mitglied seit
08.04.2015
Beiträge
294
Renomée
14
Standort
Siegen
Für wenig mehr gibt es dieses Wochenende (20% OFF auf einige HP Modelle: also € 333,- abzgl. 20% = € 267,-) bei notebooksbilliger dieses HP 15-af143ng mit etwas kleinerer APU, 500GB HDD statt 128GB SSD und W10 Home.

Ich hätte aber auch eher das mit der SSD und OHNE W10 Home genommen. :)
MfG

Na dann doch lieber 20€ mehr ausgeben und direkt das HP 15-ba012ng mit A6-7310 und 1TB nehmen! ;)
https://www.mydealz.de/deals/nbb-hp...r-27005eur-campus-abzgl-6eur-qipushoop-817140

--- Update ---

Ist das normal das die alle kein Gigabitlan haben? Ich mein, bei 11Mb/s und SSD macht nicht viel Sinn, oder?
Jup, bei HP bis einschließlich zur Pavilion Reihe Usus.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.348
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

Andr3j

Admiral Special
Mitglied seit
29.02.2008
Beiträge
1.034
Renomée
3
Sehe ich das richtig, x845 4x Module würde bedeuten 8 core was so nicht stimmt. Ich weiß schon warum ich auf die meisten Benchmark Seiten nen scheiß gebe, es wird manipuliert, bestochen und gelogen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.432
Renomée
687
4 Kerner, also 2 Module.
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
sogar nur mit DOS
 

Marius87

Fleet Captain Special
Mitglied seit
08.04.2015
Beiträge
294
Renomée
14
Standort
Siegen

isigrim

Grand Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2008
Beiträge
2.139
Renomée
84
Die Smach-Z ist erfolgreich finanziert.
Es handelt sich um eine Spielekonsole (ähnlich Game Gear, für die älteren hier) mit einem ZweiModul-Merlin Falcon samt DDR4-Unterstützung und 512 GCN-Einheiten. 6 Zoll und 720p ist auch ok. Prinzipiell wäre das ein echt cooles Bastelgerät (zum Spielen bin ich von den dicken Kisten nicht angetan).

Ich bin allerdings angesichts der potenten Hardware nicht überzeugt, ob die das für den verlangten Preis schaffen. Es sei denn, AMD schmeißt ihnen den Merlin Falcon hinterher.

NB: sie sind auf nvidias "Tegra X hat 1000 Gigaflops Schwachsinn reingefallen, ohne zu merken, dass das FP16 ist; genau wie PCGH, die allerdings bei NV noch das X vergessen haben". ob die Macher also viel Ahnung von dem haben, was sie da machen?
 

genervt

Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2006
Beiträge
1.135
Renomée
10
Standort
Berlin
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Grundsätzlich interessantes Produkt, ABER:
- Preis
- ohne Win10 wird das nix und die scheinen erst dran arbeiten zu wollen
- Nintendo bringt im selben Monat Ihren Switch mit einem ähnlichen Konzept
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61
HP verpackt drei Carrizo APUs aus der Opteron X3000-Serie in den neuen MicroServer "HPE ProLiant Gen10".
Verbaut werden die folgenden Merlin Falcon APUs mit Support für ECC-RAM:

- Opteron X3421, entspricht einem RX-421BD (4 Kerne / cTDP 12-35 W / 2,1-3,4 GHz)
- Opteron X3418, entspricht einem RX-418GD (4 Kerne / cTDP 12-35 W / 1,8-3,2 GHz)
- Opteron X3216, entspricht einem RX-216GD (2 Kerne / cTDP 12-15 W / 1,6-3,0 GHz)

Für kleine Firmen sicher ganz interessant.
Wenn so ein Mainboard jetzt noch einzeln bei Geizhals auftauchen würde... (kleiner *bye2* an Biostar)
 
Zuletzt bearbeitet:

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
9.223
Renomée
516
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Nicht schlecht, wenn der auch noch preislich attraktiv wird, dann ist er schon sehr gut für kleine NAS- oder Homeserver geeignet.
Da muss man sich dann nicht mit nem Celeron herumschlagen. *top*
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61
Cyberport hat den kleinen HP Microserver mit Carrizo für 209 € als Black Friday Angebot. Der Preis ist richtig attraktiv geworden, und ich kam echt ins Überlegen, ob ich zuschlage. So eine Kiste nimmt neben 4 Festplatten auch 2 PCIe-Karten auf und ist viel attraktiver als jedes NAS! Das einzige, was mich noch abhält, ist meine Überlegung, ob ich eine Mischung aus HTPC und NAS mache, sowie die Aussicht, dass es irgendwann mal eine Raven APU geben wird, während ich noch warten kann.

Raven Ridge embedded in so einer Kiste dauert aber bis 2019, schätze ich, und wenn ich jetzt ein NAS brauchen würde, würde ich dieses Kistchen bestellen.

https://www.cyberport.de/?DEEP=1503-293

Es gibt im Luxx-Forum einen Thread dazu, wo die Leute interessante Dinge damit machen, auch Virtualisierung (dieses evt. mit der größeren Version, darauf hab ich jetzt nicht geachtet).
 
Zuletzt bearbeitet:

Unbekannter Krieger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2013
Beiträge
4.423
Renomée
58
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
die Aussicht, dass es irgendwann mal eine Raven APU geben wird, während ich noch warten kann.
Du kannst dich nicht darauf verlassen, dass ein gutes (oder hervorragendes oder exzellentes…) Produkt von den tangierenden Technikkonzernen akzeptiert, geschweige denn verwendet oder unterstützt wird. Im Gegenteil, angesichts der Erfahrungen aus der Vergangenheit müsstest du davon ausgehen, dass es rechts liegen gelassen wird, sofern irgendwo die Buchstabenkombination A-M-D zu entdecken ist.
Diesen Carrizo-Microserver betrachte ich als überraschende Ausnahme.

Obendrein weißt du nicht, wie weit dein Bedarf in diesem Sektor steigt, bis ein solches Nachfolgeprodukt verfügbar ist.
 

seTTam

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
761
Renomée
37
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Cyberport hat den kleinen HP Microserver mit Carrizo für 209 € als Black Friday Angebot. Der Preis ist richtig attraktiv geworden, und ich kam echt ins Überlegen, ob ich zuschlage. So eine Kiste nimmt neben 4 Festplatten auch 2 PCIe-Karten auf und ist viel attraktiver als jedes NAS! Das einzige, was mich noch abhält, ist meine Überlegung, ob ich eine Mischung aus HTPC und NAS mache, sowie die Aussicht, dass es irgendwann mal eine Raven APU geben wird, während ich noch warten kann.

Raven Ridge embedded in so einer Kiste dauert aber bis 2019, schätze ich, und wenn ich jetzt ein NAS brauchen würde, würde ich dieses Kistchen bestellen.

https://www.cyberport.de/?DEEP=1503-293

Es gibt im Luxx-Forum einen Thread dazu, wo die Leute interessante Dinge damit machen, auch Virtualisierung (dieses evt. mit der größeren Version, darauf hab ich jetzt nicht geachtet).

Genau mein Fileserver möchte auch ein Upgrade erhalten, aber da warte ich auch noch auf die Ryzen APU. Der Athlon II X4 640 hat so langsam nämlich ausgedient.
 

Stryki123

Gesperrt
Mitglied seit
26.01.2017
Beiträge
27
Renomée
0
Hat zum Vorgänger kein ILO und was den HTPC angeht ist das Ding wohl recht laut. BSD macht Mucken aber Linux läuft ganz gut. Erinnert mehr an den Vorgänger Gen7 der auch AMD hatte als den Gen8 mit Intel und ILO.
Als Preis hab ich schon öfter die 200er Marke gesehen und war auch immer an überlegen ob sich das Teil lohnt bzw. ob ich es brauche (dran scheitert es eher).
Wenn man die Vorgänger betrachtet wird der sicher noch einige Zeit im Handel sein und viel teurer wird er auch nicht werden den Gen8 bekommt man ja auch noch für ca 200 mit dem Celeron (weniger Ram aber Ilo und wer es haben will gesockelte CPU).

Aber das findet man auch alles im Luxx auch zu den beiden Vorgänger gibt es da viel lohneswertes ( bzw. zum Gen 8 sogar deutlich mehr).
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61
Wenn ich mir sowas holen würde, dann nur die moderne Variante mit Carrizo. Ich zahl doch keine 460 Kröten für eine alte Celeron-Plattform ohne AES, wenn ich für 210 € eine neue Plattform mit AES instructions bekomme. Für ein NAS ist das schon essentiell.

ILO würde (wie ich gelesen habe) nochmal zusätzliche Lizenzkosten verursachen, man kann es zu Hause gut durch Teamviewer ersetzen. Intel macht den Vorgänger auch nicht sympathischer. ;)

Ich dachte mir auch, dass der Preis nicht mehr riesig steigen wird und warte ab. Bei mir liegt es wie bei dir nicht an dem Angebot (das ist schon super), sondern am Bedarf, der mehr so "nice to have" ist. Oder ich setze die andere Idee um, einen HTPC zu bauen, der gleichzeitig als NAS mit 1-2 Platten dient. Den würde ich dann selbst zusammenstellen, werde aber nie an das Preis/Leistungsverhältnis dieses HP-Servers heran kommen. Und irgendwie hat das "spezielle" an dieser Kiste mehr Reiz als ein gewöhnlicher HTPC.
 
Zuletzt bearbeitet:

sjrothe

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
571
Renomée
57
Standort
Dresden
Die HP Microserver sind vom Formfaktor her interessant das HP Clear OS hat auch seine Vorzüge und läuft darauf definitiv und macht den kleinen Fileserver auch für eingearbeitete Laien bedienbar.
Dieses Modell ist auch durch den geringen Preis attraktiv, die CPU aber wirklich schwachbrüstig, da bietet der erwähnte Athlon II X4 in vielen Einsatzgebieten mehr als die doppelte Rechenleistung.
Wenn nicht viel vom Microserver gefordert wird, passt es dennoch und sparsam ist die Kiste durchaus.

Der durchschnittliche Stromverbrauch eines Dell T20, Dell T30 bzw. Fujitsu MX130 und Nachfolger dürfte solange die Kisten NICHT nur unter Minimallast laufen kaum viel höher sein.
Der kleine alte 4M/8T Opteron und der kleine,aktuelle 4C/4T Xeon bieten etwa die drei bis fünffache Rechenleistung, wobei die Dell teurer und besser ausgestattet und die gebrauchten MX130 noch billiger als der HP sind.
Um wenigsten um den Zurich Bulldozer Opteron heran zu kommen, berechnet HP für den 'aktuellen' Low Voltage Opteron einen richtig heftigen Aufpreis. Denn dann kostet der HP mit Opteron X3421 und 16GB RAM um die 600€.
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61
Beim Vergleich mit dem Athlon gehst du sicher von Multi-Threading aus. Ist für ein NAS nicht eher Single-thread-Leistung und schnelle Verschlüsselung wichtig? (die dem Celeron der 8. Generation fehlt!)
Wenn der Server ständig mitläuft, schneidet der Athlon II aufgrund des Stromverbrauchs schlecht ab.

Und single threaded dürfte ein Carrizo mit 3 GHz Turbo bei 15 W TDP doch ein gutes Paket sein. Dass er multi-threaded mit 1 Modul / 2 Threads nicht an große CPUs heran kommt, ist ja klar.
 

sjrothe

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
571
Renomée
57
Standort
Dresden
Als kleiner Fileserver sind die kleinen Kisten wie geschrieben gute, flexible Alternative zu fertigen, billigen NAS-Lösungen.
Im Privathaushalt oder SOHO Umgebungen wird Hardware lange betrieben, durchaus 5 bis 10 Jahre.
Ja nachdem wie sich die Anforderungen erweitern, kommt der kleine Dual Core schneller an seine Grenzen als Gedacht. Dann schnell den Vierkerner nachrüsten ist leider nicht möglich bei verlötetem Prozessor.

Ein potentieller Vorgänger-PC auf Athlon II X4 benötigt mehr Strom und das eine oder andere Bauteil des Altsystems steht nach vielen Betriebsstunden kurz dafür sich in etwas Qualm und Gestank aufzulösen.
Beim Griff zum 200/250€ Barebone fällt dann neben der hoffentlich erworbenen jahrelangen Datensicherheit wenig Leistungsreserve ab.
Wenn nur ein Luxus NAS gebraucht wird und das Budget drückt, ist es schon besser an der CPU als an der Qualität der Platten zu sparen.
 

Fab8

Commander
Mitglied seit
15.07.2012
Beiträge
187
Renomée
2
Dieses Modell ist auch durch den geringen Preis attraktiv, die CPU aber wirklich schwachbrüstig, da bietet der erwähnte Athlon II X4 in vielen Einsatzgebieten mehr als die doppelte Rechenleistung.
Das ist dann wieder das altbekannte Intel vs. AMD, auch im alten Microserver hat HP Mobil CPUs (Turion) verbaut, in den Intel Modellen gabs auch Xeons natuerlich nicht mehr zum micro Preis, aber immerhin.
Um wenigsten um den Zurich Bulldozer Opteron heran zu kommen, berechnet HP für den 'aktuellen' Low Voltage Opteron einen richtig heftigen Aufpreis. Denn dann kostet der HP mit Opteron X3421 und 16GB RAM um die 600€.
Das ist auch der grosse Kritikpunkt, das venuenftigere Model mit mehr Power und vor allem mit normaler Core Anzahl ist dann wieder nicht mehr preiswert, obwohl HP selbst sicher nur einen geringeren Aufpreis zahlen wird.
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.835
Renomée
61
Kaum zu glauben, aber wahr: so wie es aussieht, werden tatsächlich noch zwei Carrizo-APUs(!) für FM2+ veröffentlicht! Kein Witz!

Die Daten waren schon früher in CPU-Listen von Mainboards aufgetaucht, worauf die meisten wohl nicht viel gegeben haben. Bis jetzt, denn nun tauchen Listungen dieser APUs bei ersten Händlern auf! Und auch AMDs Product Master (PDF) führt die Bezeichnung AD7680ACABBOX.

BasisTurboL2-CacheShaderGPU-TaktGenerationFertigungSteppingTDP
AMD A8-76803500 MHz3800 MHz2x 1 MB3841029 MHzCarrizo28nmA145-65 W
AMD A6-74803500 MHz2x 1 MB3841029 MHzCarrizo28nmA145-65 W
zum Vergleich: A8-7600 (Kaveri)3100 MHz3800 MHz2x 2 MB384757 MHzKaveri28 nmA165 W

Bei gleicher Frequenz ist natürlich der IPC-Vorteil von Carrizo zu berücksichtigen.

Im Moment unterstützen einige A68-Platinen die neuen APUs:
"Currently, only the A68 chipset works with the new CPU with the following boards having all received BIOS updates adding support for the A8-7680: Asus A68HM-K, A68HM-Plus, Gigabyte F2A68HM-DS2 rev1.1, F2A68HM-H rev1.1, F2A68HM-S1 rev1.1, MSI A68HM-E33-v2, ASRock FM2A68M-HD+, and FM2A68M-DG3+."

Artikel: https://www.techpowerup.com/248944/amd-quietly-releases-new-a8-7680-carrizo-apu-for-socket-fm2
Händler-Listung: https://hinta.fi/1561192/amd-a8-7680-3-8ghz-radeon-r7-series
Gigabyte CPU-Support: https://www.gigabyte.com/Motherboard/GA-F2A68HM-DS2-rev-11#support-cpu

Das könnte für absolute low-End-Märkte gedacht sein, wo jeder Euro zählt. Oder mit den APUs werden Verpflichtungen aus kommerziellen Verträgen erfüllt (garantierter Nachschub für deren FM2+ -Systeme.)

Ich find's cool. Für 53 € nochmal eine Alternative im Low Budget-Bereich, wenn ein altes Board und DDR3-RAM noch vorhanden sind. Sobald ich das Board kaufen müsste, und sei es gebraucht, würde ich stattdessen auf den modernen Athlon 200GE gehen und zur Not den kleinsten, billigsten (Einzel-) DDR4-Riegel dazu stecken, um die neue Plattform zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.847
Renomée
74
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Ist echt ein Ding.
Wobei ich Carrizo nachwievor recht gelungen ansehe.
Ist die Frage, ob die aus reichlich Restbeständen (aus/von China?) kommen oder gar neu aufgelegt werden um bei GF noch was am Laufen zu halten?
 
Oben Unten