News Steve Ballmer will sein Amt als Microsoft-Chef aufgeben

MM91

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
914
Renomée
181
Standort
Dortmund
Wie Microsoft am heutigen Tag bekannt gab, wird Microsoft-Chef Steve Ballmer, der dieses Amt seit Januar 2000 bekleidet, innerhalb der nächsten 12 Monate zurücktreten, wenn ein geeigneter Nachfolger gefunden wurde.

In der Pressemitteilung lässt Ballmer ausrichten, dass es „nie einen perfekten Zeitpunkt für diese Art eines Wechsels gibt“, doch jetzt sei genau der richtige Zeitpunkt für einen solchen Schritt.

Zuletzt stand Microsoft im Fokus der Medien, nachdem eine Kooperation mit dem US-Geheimdienst NSA durch die Veröffentlichungen Edward Snowdens bekannt wurde. Außerdem verbreitete sich erst vor wenigen Tagen die Nachricht, dass die Bundesregierung vor Windows 8 warne (wir berichteten), wobei das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mittlerweile eine Stellungnahme veröffentlichte und betont "weder die Öffentlichkeit, deutsche Unternehmen noch die Bundesverwaltung vor einem Einsatz von Windows 8" zu warnen.

Ballmer selbst ist gleichermaßen berühmt für seine aufsehenerregenden Auftritte sowie Aussagen. So bezeichnete er Linux im Jahre 2001 als Krebsgeschwür (“Linux is a cancer”) und Konkurrent Apple sei, so Ballmer in der Jahresmitte 2012, – abgesehen vom Bereich der Tablets – ein „low-volume player“, welchen man in allen Bereichen attackieren wolle. Eine Taktik, die beispielsweise im Bereich der Tablets mit den nur sehr schleppenden Verkäufen der Surface Tablets nicht aufging. Auch die Verkaufszahlen von Windows 8 entsprachen bisher nicht den Erwartungen.

Quelle: Microsoft CEO Steve Ballmer to retire within 12 months

Links zum Thema:
 
Zuletzt bearbeitet:

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
9.366
Renomée
615
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Das ist das noch erleben darf .... ;D:D:-**em_wink**em_jubel*

Es keimt die Hoffnung auf, dass vielleicht doch noch mal ein ordentliches Desktop-Windos kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Ein Windows 7 mit den Zusatzfunktionen von Windows 8 fänd ich schonmal ganz angenehm...und vorallem kein Kacheldesign - auf dem Desktop.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
schon als Bill Gates bei MS aufgehört hat, wurde die Software merklich besser. Vielleicht jetzt auch die Strategie?
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Ich nutze persönlich eigentlich nur noch die Kacheloberfläche. Finde den klassischen Desktop antiquiert.
Verstehe die ganze Kritik nicht. Empfinde sie als bashing, ohne jede Substanz und vollkommen überzogen.
Die Kacheloberfläche funktioniert bei unerfahrenen Usern meist viel besser als der klassische Desktop.
Schwierigkeiten haben mehr diejenigen die lange mit dem Dektop gearbeitet haben. Bei Windows Phone ist es ähnlich. Kunden, die bisher kein Smartphone hatten fühlen sich da schnell sehr wohl. Die Umsteiger haben oft Schwierigkeiten sich zurecht zu finden, weil die Philosophie eine andere ist.

Microsoft täte gut daran dem User die Wahl zu überlassen, was wohl auch so kommen wird.
 

Dr@

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.066
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Microsoft täte gut daran dem User die Wahl zu überlassen, was wohl auch so kommen wird.

Achso, woher nimmst Du das? Bisher steht doch nur fest, dass es diesen bescheuerten Button in der Tastkleiste gibt, der mich dann lediglich ins Kacheljahrtausend beamt.
 

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Ich nutze persönlich eigentlich nur noch die Kacheloberfläche. Finde den klassischen Desktop antiquiert.
Verstehe die ganze Kritik nicht. Empfinde sie als bashing, ohne jede Substanz und vollkommen überzogen.
Die Kacheloberfläche funktioniert bei unerfahrenen Usern meist viel besser als der klassische Desktop.
Schwierigkeiten haben mehr diejenigen die lange mit dem Dektop gearbeitet haben. Bei Windows Phone ist es ähnlich. Kunden, die bisher kein Smartphone hatten fühlen sich da schnell sehr wohl. Die Umsteiger haben oft Schwierigkeiten sich zurecht zu finden, weil die Philosophie eine andere ist.

Microsoft täte gut daran dem User die Wahl zu überlassen, was wohl auch so kommen wird.

Du redest dir das aber auch schön.

Mein Vater und selbst mein Opa kommen mit Linux ziemlich gut zurecht und Cinnamon bzw. Mate sind dem klassischen Windows doch sehr nahe. Und zum Surfen und ein bisschen Office braucht es zwei Vernüpfungen, eine Taskleiste die Sichtbar ist und fertig.

Mir als Poweruser stoßen die langen Mauswege und das Design sauer auf. Am Convertible hab ich Windows 8.1, bin trotz Touchscreen nur auf dem Desktop und es läuft sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Convertible nicht besser als Windows 7, im Gegenteil, teilweise läufts sogar schlechter. Der einzigste Grund warum ich 8 bzw. 8.1 auf dem Convertible benutze, sind die Touch/Digitizer Treiber. Die von Wacom sind leider absoluter Schrott und lassen sich nicht richtig Kalibrieren. Ich komme auch mit der neuen Oberfläche zurecht, sehe aber weder Vorteile in der Art und weiße, noch bin ich damit schneller.

Das Desktop Design finde ich altbacken und hässlich, da ist selbst Windows 95 hübscher. Aero Snap funktioniert auch nicht mehr und so weiter...Windows 8.1 kann wieder mehr als Windows 8, aber was Multitasking angeht ist Windows 7 immernoch "besser" dran. Noch dazu ist Windows 8 einfach nicht schneller als Windows 7.
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.923
Renomée
3.914
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Vielleicht werden ja wirklich Projekte wie das ehemalige Gnome for Windows Realität. Dann kann sich der User wirklich verschiedene Oberflächen installieren und die so anpassen wie er will. Ich glaube aber nicht wirklich daran...
 

klomax

Lt. Commander
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
108
Renomée
1
Standort
Kassel
Ballmer hat ein paar Trends verschlafen bzw. nicht ernst genommen. - Wobei ich sagen muss, dass dieser "Trend" zu Smartphone und Tablet nicht gänzlich meinen persönlichen Geschmack repräsentiert und Ballmer eben im Zuge dessen von einer Konsum-Schafherde (ursprünglich von der Apple-Weide ausgebüchst) dazu gezwungen worden war.
Solange Verbraucher jeden Mist mitmachen, hat man wohl auch keine andere Wahl.
Und ja: Ich habe diesen Trend mitgemacht, aber erstens mit gigomatischer Verzögerung und zweitens nur im Mainstream-Segment. - Denn Geld scheißen kann ich nicht, und für meine privaten Zwecke reicht ein Smartphone/Tablet des unteren Segments. - Ausgebeutet werden die Arbeiter so oder so...:(

Andere Fehlentwicklung (W8 ohne implementierte Oberflächen-Auswahl WÄHREND er Installation), Office 2013 mit Hardware-Gängelung bzw. Cloud-Bekehrung sind da ebenfalls zu nennen. - Zudem ein Chef mit dem Charisma eines Gebrauchtwagen-Händlers, imo.
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Achso, woher nimmst Du das? Bisher steht doch nur fest, dass es diesen bescheuerten Button in der Tastkleiste gibt, der mich dann lediglich ins Kacheljahrtausend beamt.

Du hast schon die Möglichkeit nach Anmeldung direkt auf den Desktop zu gelangen. Bis auf das Startmenü ist der Look and Feel dem von Win7 sehr ähnlich. Wenn du den vollständigen Look and Feel von Win7 möchtest, dann bleib doch lieber bei Win7.

Du redest dir das aber auch schön.
Davon bin ich weit entfernt. Es gibt zwar einige Details die ich für unergonomisch halte, die habe ich unter Win7 aber auch. Dazu zählen zum Beispiel die Konsoles (.mmc) in denen bei jedem Öffnen die Panes falsch eingstellt sind und man muss jedesmal erst Rahmen und Spalten zurechtrücken um etwas zu sehen.
Metro braucht noch etwas Feinschliff, hat aber die deutlich besseren Ansätze als der klassiche Desktop.

Noch dazu ist Windows 8 einfach nicht schneller als Windows 7.
Metro ist sehr flink und sehr flüssig! Alles asynchron ausgelegt. Das größere Problem sehe ich mehr in dem Festplattenbedarf von Win8: 64GB ist schon zu wenig, was preiswerte Geräte mit SSD fast unmöglich macht.

Was mir wirklich gegen den Strich geht ist ist dieses zickige Geheule einiger "Win8 ist doof, Microsoft hat mir mein Startmenü genommen ohne mich zu fragen"
Metro hat hervorragende Ansätze, benötigt aber noch etwas Feinschliff. Nur weil etwas nicht gleich perfekt ist, muss man sich nicht gleich wieder ins letzte Jahrhundert zurückkatapultieren.
Man muss das Win8 Update nicht machen und kann auch warten bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Etwas mehr Gelassenheit und weniger Gemaule wären wünschenswert.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:15 ---------- Vorheriger Beitrag um 12:09 ----------

Ballmer hat ein paar Trends verschlafen bzw. nicht ernst genommen.

Das glaube ich nicht. Nur den Kurs eines Schlachtkreuzers wie Microsoft zu ändern braucht Zeit. Man beachte mal wieviele Produkte und Personal Microsoft hat! Da springt man mal nicht eben auf jeden x-beliebigen Trend auf.
Ich fand Ballmer sehr mutig, wie man an der Win8 Kritik sieht. Er hat nicht gezögert harte, notwendige Massnahmen durchzusetzen wenn er es für notwendig hielt und mit alten Traditionen gebrochen. Ich habe Respekt vor ihm.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:18 ---------- Vorheriger Beitrag um 12:15 ----------

Ich glaube aber nicht wirklich daran...

Ich auch nicht. Als Entwickler würde ich das auch eher als Gau ansehen. Man betrachte dazu die Defragmentierung der Android-Plattform.
Man kann jetzt sagen, sie ist doch erfolgreich. Die Frage ist nur wie lange noch, Wildwuchs holt dich irgendwann wieder ein.
 

Dymas

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge
807
Renomée
4
MS versucht krampfhaft es Apple und Google nachzumachen. Dabei verkennen sie, dass wir nicht noch ein Apple oder noch ein Google brauchen (oder wollen). Ich fänd es schön, wenn MS was anderes oder neues macht. Also genau nicht das Konzept von Smartphones auf Konsolen übertragen (Xbox One) bzw. Daten sammeln wo es nur geht und diese sogar willig an die NSA weiterreichen... damit haben sie sich gehörig ins Knie geschossen.

So laufen sie den Trends immer nur hinterher. Das funktioniert leider nicht. Bis MS zu Google aufgeschlossen hätte, würden die schon wieder längst was anderes machen.
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Noch eine Ergänzung. Das Kacheldesign wird mitlerweile von vielen Plattform adaptiert. Man öffne bei Flickr seinen Photostream, was sieht man? Kacheldesign.
Auch Facebook oder Android,wie im HTC One zusehen ist, nehmen Anleihen.
Und selbst Apple adaptiert Microsofts Minimalismus(Reduktion auf das wesentliche) mit iOS7.

So falsch kann das alles nicht sein!

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:35 ---------- Vorheriger Beitrag um 12:34 ----------

So laufen sie den Trends immer nur hinterher.

Das war mal so. Zur Zeit sehe ich eher den umgekehrten Trend. Sie laufen Microsoft hinterher.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
4.424
Renomée
1.158
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Zuletzt bearbeitet:

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Davon bin ich weit entfernt. Es gibt zwar einige Details die ich für unergonomisch halte, die habe ich unter Win7 aber auch. Dazu zählen zum Beispiel die Konsoles (.mmc) in denen bei jedem Öffnen die Panes falsch eingstellt sind und man muss jedesmal erst Rahmen und Spalten zurechtrücken um etwas zu sehen.
Metro braucht noch etwas Feinschliff, hat aber die deutlich besseren Ansätze als der klassiche Desktop.

Ich finde die Kacheln unergonomisch und ganz besonders, das man "Modern-Ui" Fenster nicht in der Höhe verändern kann. Ich hab meine Spalten und das wars. Windows 8.1 lässt da zwar mehr Flexibilität zu, ändert aber nichts daran, dass die Höhe nicht geändert werden kann. Die Tabs im Explorer sind überflüssig und machen das "Alles Abspielen" in einem Musikordner zur "Klick-Gelegenheit". Die Bibliothekstools sind bei Windows 8.1 auch nicht das wahre und Funktionieren teilweise nicht richtig. Ich kann z.B. in der Heimnetzgruppe keine Festplatten mehr freigeben. Unter Windows 7 funktioniert das problemlos. Die Modern-Ui Einstellungen bei Windows 8.1 sind ausgweitet worden, machen aber nicht wirklich was besser als die Systemsteuerung. Klar kann ich alles per Tastatur suchen - mach ich aber nicht. Ich benutze gern Maus oder Touchscreen, aber das macht 8 bzw. 8.1 nicht besser, denn ich muss mehr Schritte gehen.

Metro ist sehr flink und sehr flüssig! Alles asynchron ausgelegt. Das größere Problem sehe ich mehr in dem Festplattenbedarf von Win8: 64GB ist schon zu wenig, was preiswerte Geräte mit SSD fast unmöglich macht.

Mein Windows 7 ist genauso schnell, teilweise sogar schneller. Man kann mit der Maus z.B. nicht in eine "leere" Ecke der Modern-Ui klicken und das dann einfach "rüberziehen". Genauso wie Windows 8.1 es nicht zulässt, mit der Maus das "Alle Apps-Ding" nach oben zu ziehen. Und das sind nur kleinigkeiten. Weiß ich den Namen des Programms gerade nicht mehr, kann ich direkt nach dem Installieren schon im Win 7 Startmenü sehen was ich gerade Installiert habe. Weiß ich den Namen von etwas älterem nicht mehr, kann ich durch die Liste scrollen und nebendran z.B. noch den Chat in einem kleinen Fenster auf dem Desktop rechts Oben haben. Unten Rechts läuft ein Youtube-Video und oben Links ist Thunderbird. Das geht mit Windows 8 nicht, da wird dann alles komplett Verdeckt und wenn ich ein Programm suche, kann das schon etwas länger dauern. Das ist unglaublich Nervig. Ausserdem sehe ich meine offenen Apps nicht durchgänig und kann sie nicht durchwechseln, ohne erst die Leiste auf der Linken Seite herauszukramen.

Davon abgesehen: Ich hab Windows 8/8.1 auf einer 64 GB SSD und auf der gleichen SSD noch ein Linux im Dual-Boot - 10 Gb sind noch Frei, Office und sogar AoE 3 ist installiert. Absolut kein Problem.

Was mir wirklich gegen den Strich geht ist ist dieses zickige Geheule einiger "Win8 ist doof, Microsoft hat mir mein Startmenü genommen ohne mich zu fragen"
Metro hat hervorragende Ansätze, benötigt aber noch etwas Feinschliff. Nur weil etwas nicht gleich perfekt ist, muss man sich nicht gleich wieder ins letzte Jahrhundert zurückkatapultieren.
Man muss das Win8 Update nicht machen und kann auch warten bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Etwas mehr Gelassenheit und weniger Gemaule wären wünschenswert.

Ich hab 8.1 drauf und normalerweise sollte man davon ausgehen, dass die Kinderkrankheiten jetzt solangsam behoben sein sollten - Pustekuchen. Es wird schlimmer. Für Metro fällt mir kein einziger hervorragender Ansatz ein - siehe oben. Für mich Persönlich ist die Metrooberfläche nicht nur hässlich, sie ist auch unpraktisch und vorallem unübersichtlich. Ausserdem versteh ich nicht wieso "letztes Jahrhundert" so schlimm sein sollte. Nur weil etwas neu ist, heisst es nicht, dass es besser ist. Das ist nicht nur bei Computern so. Ich seh das auch bei vielen anderen Dingen. Im Auto z.B.: ESP, Abstandsradar, aktiver Spurhalteassistent, aktiver Einparkassistent, selbstfahrende Autos, vernetzung aller möglichen Systeme, automatische Notrufsysteme. Keiner macht sich darüber Gedanken, was das für Folgen haben kann. Es wir nur das hier und jetzt betrachtet, einer Idee gefolgt und das wars.

Und dieses "zickige Geheule" ist Menschlich. Ich heule auch drüber, dass Mercedes die 6-Zylinder nur noch mit Automatikgetriebe anbietet. Ich möchte aber selbst Schalten! Und oft bleibt einem nichts anderes übrig als zu wechseln.

Noch eine Ergänzung. Das Kacheldesign wird mitlerweile von vielen Plattform adaptiert. Man öffne bei Flickr seinen Photostream, was sieht man? Kacheldesign.
Auch Facebook oder Android,wie im HTC One zusehen ist, nehmen Anleihen.
Und selbst Apple adaptiert Microsofts Minimalismus(Reduktion auf das wesentliche) mit iOS7.

So falsch kann das alles nicht sein!

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:35 ---------- Vorheriger Beitrag um 12:34 ----------

Das war mal so. Zur Zeit sehe ich eher den umgekehrten Trend. Sie laufen Microsoft hinterher.

HTC kommt davon schon wieder weg, iOS 7 ist von Android abgeguckt und ich hab noch keine Kacheln gesehen, Facebook hat bei mir keine Kacheln und Flickr geht mir am allerwertesten Vorbei. Ich will vielen Trends nicht Folgen und ich kenne einige, die das auch nicht wollen. Alle mit HTC One in meinem Bekanntenkreis benutzen z.B. die Stock-Android Version. Dieser "Minimalismus" ist davon abgesehen nicht von Microsoft ins Leben gerufen worden. Und er ist Hässlich.
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Die meisten deiner Probleme kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Und die wenigsten davon haben etwas mit Metro zu tun.

"Ich kann z.B. in der Heimnetzgruppe keine Festplatten mehr freigeben."
Was ein Drama. Es scheint echt ein Problem zu sein den Inhalt in einen Ordner zu schieben und diesen dann freizugeben. Das "Freigeben" finde ich z.B. in Win8 deutlich besser umgesetzt als in Win7

"Weiß ich den Namen des Programms gerade nicht mehr, kann ich direkt nach dem Installieren schon im Win 7 Startmenü sehen was ich gerade Installiert habe."
Wenn ich ein Programm suche, möchte ich dabei nicht noch ein Video ansehen und einen Chat verfolgen. Mein Fokus liegt auf der Suche.

Es ist doch immer so wenn ich mit altem breche. Ich muss mich erst neu orientieren, Methoden die ich lange Zeit angewendet habe funktionieren nicht mehr.
Wenn du das nicht möchtest, dann bleib doch einfach bei Win7. Wo ist das Problem?

Metro ist eine UI die komplett asynchron ausgelegt ist. Die Oberfläche immer ansprechbar. Weiter ist man nicht mehr an eine fixe Pixeldichte gebunden wie das bei GDI-Applikationen der Fall ist. HD-Auflösung bei 10 Zoll liefert so lesbare Ergebnisse. Die Kacheln zeigen mir die wichtigsten Informationen ohne das ich das die App öffnen muss. Was ist daran falsch?
Bei Metro steht der Inhalt im Vordergrund, keine Rahmen, Fenster oder Steuerelemente stören das Bild. Auch keine 3D Effekte. Auch wenn ich den vollständigen Verzicht an Steuerelementen für unpraktisch halte, finde ich die Idee grundsätzlich richtig. Der User sollte die Möglichkeit haben häufig benutze Steuerelemente zu fixieren.
Möchte ich beim IE zur letzten Seite zurück, benötige ich erst einen Wisch vom unteren Bildrand um das Back-Element einzublenden. Ziemlich unpaktisch.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:19 ---------- Vorheriger Beitrag um 14:11 ----------

Davon abgesehen: Ich hab Windows 8/8.1 auf einer 64 GB SSD und auf der gleichen SSD noch ein Linux im Dual-Boot - 10 Gb sind noch Frei, Office und sogar AoE 3 ist installiert. Absolut kein Problem.

Dann warte es mal ab. Wir sprechen uns in einigen Monaten wieder. Wenn dein WinSxs auf 20Gb und dein Install auf 15 GB angewachsen ist wird es eng.
 

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Die meisten deiner Probleme kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Und die wenigsten davon haben etwas mit Metro zu tun.

"Ich kann z.B. in der Heimnetzgruppe keine Festplatten mehr freigeben."
Was ein Drama. Es scheint echt ein Problem zu sein den Inhalt in einen Ordner zu schieben und diesen dann freizugeben. Das "Freigeben" finde ich z.B. in Win8 deutlich besser umgesetzt als in Win7

Ja, wenn es sich um fast 400 GB an Full-HD Videofiles aus dem Urlaub handelt, ist es ein Problem diese mal eben zu Verschieben, weil man dafür dann möglicherweise auch eine extra Festplatte im Rechner hat.

"Weiß ich den Namen des Programms gerade nicht mehr, kann ich direkt nach dem Installieren schon im Win 7 Startmenü sehen was ich gerade Installiert habe."
Wenn ich ein Programm suche, möchte ich dabei nicht noch ein Video ansehen und einen Chat verfolgen. Mein Fokus liegt auf der Suche.

Das ist ja schön wenn du nur eine Sache gleichzeit machen möchtest, aber schliesse nicht von dir auf andere und genau da liegt auch das Problem von Microsoft und Windows 8, sie Diktieren mir als User was ich zu tun habe, wie viel ich am PC machen darf und was ich machen soll und wie ich es machen soll.

Es ist doch immer so wenn ich mit altem breche. Ich muss mich erst neu orientieren, Methoden die ich lange Zeit angewendet habe funktionieren nicht mehr.
Wenn du das nicht möchtest, dann bleib doch einfach bei Win7. Wo ist das Problem?

Das Problem ist, dass der Support für Windows 7 irgendwann auch auslaufen wird.

Metro ist eine UI die komplett asynchron ausgelegt ist. Die Oberfläche immer ansprechbar. Weiter ist man nicht mehr an eine fixe Pixeldichte gebunden wie das bei GDI-Applikationen der Fall ist. HD-Auflösung bei 10 Zoll liefert so lesbare Ergebnisse. Die Kacheln zeigen mir die wichtigsten Informationen ohne das ich das die App öffnen muss. Was ist daran falsch?
Bei Metro steht der Inhalt im Vordergrund, keine Rahmen, Fenster oder Steuerelemente stören das Bild. Auch keine 3D Effekte. Auch wenn ich den vollständigen Verzicht an Steuerelementen für unpraktisch halte, finde ich die Idee grundsätzlich richtig. Der User sollte die Möglichkeit haben häufig benutze Steuerelemente zu fixieren.
Möchte ich beim IE zur letzten Seite zurück, benötige ich erst einen Wisch vom unteren Bildrand um das Back-Element einzublenden. Ziemlich unpaktisch.

Du kannst den IE nichtmal richtig Benutzen (man kann einfach im IE nach links wischen), und möchtest mir dann was über DEINE eigenen Präferenzen erzählen? Sorry, aber damit Disqualifizierst du dich komplett in der Diskussion und das:

Dann warte es mal ab. Wir sprechen uns in einigen Monaten wieder. Wenn dein WinSxs auf 20Gb und dein Install auf 15 GB angewachsen ist wird es eng.

Kommentiere ich dann garnicht mehr, weil du mir wohl eh nicht glauben würdest, wenn ich dir erzähle, dass die Installation schon einige Monate alt ist. Meine mehrere Monate alte Windows 7 installation ist auch nur knapp 13 Gigabyte groß. Wer sein System wartet und putzt bekommt da keine Probleme.
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.599
Renomée
1.188
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2021
Wenn du das nicht möchtest, dann bleib doch einfach bei Win7. Wo ist das Problem?
Im Moment ist das noch kein Problem, aber man kann nicht ewig bei Windows 7 bleiben. Neue Hardware, Sicherheitslücken... Mit der Zeit wird Windows 7 immer mehr zum Krampf werden und dann steht man plötzlich ohne Desktop-System da. Windows 8 und 8.1 sind in meinen Augen keine Desktopsysteme. Dazu ist die Usability mit Maus und Tastatur zu schlecht (lange Mauswege, zuviel Gestensteuerung, zuviele versteckte GUI-Elemente).
Die Kacheln zeigen mir die wichtigsten Informationen ohne das ich das die App öffnen muss. Was ist daran falsch?
Genau dieses Gezappel ist einer der Hauptgründe warum ich Metro verabscheue. Die Kacheln zeigen die Infos nicht statisch, sondern animiert. Bis ich da die Infos erfasst habe, habe ich bei Windows 7 in den Systemtray geschaut oder kurz mal auf das Programm geklickt.
Ein anderes NoGo bei Metro ist der Zwang zu FullScreen-Anwendungen. Schon auf dem Smartphone nervt es mich oft genug, dass die gleichzeitige Arbeit mit mehreren Programmen eingeschränkt ist. Da ist es aber aufgrund der Displaygröße absolut nachvollziehbar. Auf dem Desktop mit einem großen Bildschirm ist der Zwang zu FullScreen einfach nur dumm.
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.634
Renomée
915
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Du kannst den IE nichtmal richtig Benutzen (man kann einfach im IE nach links wischen), und möchtest mir dann was über DEINE eigenen Präferenzen erzählen? Sorry, aber damit Disqualifizierst du dich komplett in der Diskussion und das:

Mag sein. Dafür kann ich aber halbwegs richtig schreiben.
Mit dir zu diskutieren ist sinnlos. Dir geht es nicht um Inhalte, sondern lediglich darum andere zu diffamieren.
Ob es nun "zurück", "vor", "Favoriten" oder was auch immer ist, Dinge die ich häufig benutze möchte ich nicht erst jedesmal einblenden.

Die Zeiten stehen schon recht genau fest http://support.microsoft.com/lifecyc...lpha=windows+7
Bis dahin hat MS ja noch Zeit wieder ein DT System zu entwickeln.

So sieht es aus.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:32 ---------- Vorheriger Beitrag um 15:19 ----------

Windows 8 und 8.1 sind in meinen Augen keine Desktopsysteme. Dazu ist die Usability mit Maus und Tastatur zu schlecht (lange Mauswege, zuviel Gestensteuerung, zuviele versteckte GUI-Elemente).

Kann ich durchaus nachvollziehen. Da Metro-Konzept komplett neu ist, da bleiben Kinderkrankheiten nicht aus. Da ist noch etwas Feinschliff notwendig. Vielleicht benötigt man auch einfach andere Peripherie wie diese:
logitech-tk820-keyboard-640x502-74dd48fc3a320b02.jpg


Aber, bei aller berechtigter Kritik, kein Verständnis habe ich für die Aggressivität und Beleidigungen die da teilweise fallen. Ich bin selber Entwickler und weiß wie hart so etwas ist.
Ein rundes Produkt entsteht nicht über Nacht.

Genau dieses Gezappel ist einer der Hauptgründe warum ich Metro verabscheue. Die Kacheln zeigen die Infos nicht statisch, sondern animiert.
Was da wie angezeigt wird entscheidet der App-Entwickler. Ich denke auch das wird sich einspielen, denn für die Entwickler ist das auch Neuland. Sie haben neue Möglichkeiten und wollen diese natürlich irgendwie nutzen, ohne das dies einen wirklichen Mehrwert darstellt. Da ist dann der Spieltrieb mit ihnen durchgegangen.
Live-Tiles lassen sich häufig auch abstellen. Schöner wäre es, wenn man sie konfigurieren könnte.

Ein anderes NoGo bei Metro ist der Zwang zu FullScreen-Anwendungen.
Du kannst schon mehrere Apps nebeneinander stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Dir geht es nicht um Inhalte, sondern lediglich darum andere zu diffamieren.

Ich sehe deine Argumente lediglich als deine persönliche Meinung, die du jedoch versuchst als Fakt auszugeben, zumindest Formulierst du es so. Und wenn du dich jetzt an der Groß- und Kleinschreibung aufhängst, solltest du besser mal deine Rechtschreibfehler in den Beiträgen weiter oben korrigieren. Wer im Glashaus sitzt...

Und wer hier nicht auf Inhalte eingeht, bist du, denn ich habe ganz klare Gegenargumente zur Gängelung von Microsoft aufgezählt. TiKu unterstreicht das ganze nochmals sehr deutlich. Es wird einem gar keine andere Wahl gelassen, wenn man Windows benutzen möchte/muss. Mal davon abgesehen das du auf den Rest des Inhaltes in meinen Beiträgen auch vorher schon nicht eingegangen bist. Nochmals, wer im Glashaus sitzt...
 

IXS

Vice Admiral Special
Mitglied seit
10.07.2011
Beiträge
909
Renomée
4
Im Moment ist das noch kein Problem, aber man kann nicht ewig bei Windows 7 bleiben. Neue Hardware, Sicherheitslücken... Mit der Zeit wird Windows 7 immer mehr zum Krampf werden und dann steht man plötzlich ohne Desktop-System da. Windows 8 und 8.1 sind in meinen Augen keine Desktopsysteme.

Das ist aber nicht das Problem von Windows 8.

Dazu ist die Usability mit Maus und Tastatur zu schlecht (lange Mauswege, zuviel Gestensteuerung, zuviele versteckte GUI-Elemente).
Genau dieses Gezappel ist einer der Hauptgründe warum ich Metro verabscheue. Die Kacheln zeigen die Infos nicht statisch, sondern animiert. Bis ich da die Infos erfasst habe, habe ich bei Windows 7 in den Systemtray geschaut oder kurz mal auf das Programm geklickt.
Ein anderes NoGo bei Metro ist der Zwang zu FullScreen-Anwendungen. Schon auf dem Smartphone nervt es mich oft genug, dass die gleichzeitige Arbeit mit mehreren Programmen eingeschränkt ist. Da ist es aber aufgrund der Displaygröße absolut nachvollziehbar. Auf dem Desktop mit einem großen Bildschirm ist der Zwang zu FullScreen einfach nur dumm.

Der Zwang ist ja gar nicht vorhanden.

Eigentlich interessant.
Mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten wollen, aber nichtmal ein aktives Symbol (Gezappel) unter Kontrolle?
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.599
Renomée
1.188
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2021
Aber, bei aller berechtigter Kritik, kein Verständnis habe ich für die Aggressivität und Beleidigungen die da teilweise fallen. Ich bin selber Entwickler und weiß wie hart so etwas ist.
Ein rundes Produkt entsteht nicht über Nacht.
Ich bin auch Entwickler. Umso erstaunlicher finde ich, wie schlecht sich Windows 8 auf dem Desktop nutzen lässt. Vermutlich hatte da die Marketingabteilung zuviel Einfluss.
Du kannst schon mehrere Apps nebeneinander stellen.
Das ganze ist trotzdem arg eingeschränkt. Beim Debuggen habe ich manchmal ziemlich viele Fenster nebeneinander und brauche die auch. Mit Metro undenkbar. Naja, vielleicht kann man ja mit Windows 8.2 dann sogar 8 statt 4(?) Fenster nebeneinander legen.*chatt*
 

IXS

Vice Admiral Special
Mitglied seit
10.07.2011
Beiträge
909
Renomée
4
Ich bin auch Entwickler. Umso erstaunlicher finde ich, wie schlecht sich Windows 8 auf dem Desktop nutzen lässt. Vermutlich hatte da die Marketingabteilung zuviel Einfluss.

Es würde mich echt mal interessieren, wie es in so einer Entwicklerstube aussieht.
Lange Mauswege? Es gibt Computermäuse, die sind an die Auflösung des Bildschirms anpassbar. 300DPI -Serielle Mäuse sind vom letzten Jahrtausend. 3-4cm sind keine langen Mauswege...
Außerdem ist der Desktop unter 8 übersichtlicher, weil nicht so überladen wie seine Vorgänger.... also übersichtlicher.
"Versteckte GUI Elemente" .... einmal aktiviert, weiß man wo sie sind. Für einen Entwickler müsste so etwas viel übersichtlicher sein, weil man viel mehr von den wesentlichen Inhalten sieht und der Desktop eben nicht mit Steuerelementen vollgepflastert ist... ebenso kommt man unter Win 8 schneller an die Systemelemente als unter 7..... usw...
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Naja, vielleicht kann man ja mit Windows 8.2 dann sogar 8 statt 4(?) Fenster nebeneinander legen.

Das ist schon richtig. Metro ist aktuell mehr für kleinere Applikationen konzipiert. Ob größere Applikationen künftig in mehrere kleinere zerschlagen werden oder es andere Lösungen gibt, steht noch in den Sternen. Eine Visual Studio App kann ich mir zur Zeit nicht vorstellen.
Das Problem ist auf jeden Fall noch nicht gelöst und man muss dafür auf die klassiche Oberfläche ausweichen.

"Versteckte GUI Elemente" .... einmal aktiviert, weiß man wo sie sind.
Naja. Die Suche will man ja aus der Charms wieder nach vorn holen. Nicht ohne Grund.

Und wer hier nicht auf Inhalte eingeht, bist du, denn ich habe ganz klare Gegenargumente zur Gängelung von Microsoft aufgezählt.
Weil ich auf deine Erbsenzählerei keine Lust habe. Ich möchte den anderen nicht niederringen!
 
Zuletzt bearbeitet:

David64

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2011
Beiträge
1.003
Renomée
12
Standort
Irgendwo in Bayern
Außerdem ist der Desktop unter 8 übersichtlicher, weil nicht so überladen wie seine Vorgänger.... also übersichtlicher.
"Versteckte GUI Elemente" .... einmal aktiviert, weiß man wo sie sind. Für einen Entwickler müsste so etwas viel übersichtlicher sein, weil man viel mehr von den wesentlichen Inhalten sieht und der Desktop eben nicht mit Steuerelementen vollgepflastert ist... ebenso kommt man unter Win 8 schneller an die Systemelemente als unter 7..... usw...

Das Totschlagargument der Windows 8 Verteidiger. Ich frag mich bis heute, wo - abgesehen vom Startmenü - der Unterschied zum Windows 7 Desktop ist. Die "Swype-Leisten" kann man ausserdem nicht Deaktivieren bzw. endgültig "Aktivieren". Mir ist es unter 8.1 jetz auch schon öfter mal passiert das z.B. die Wetter-App angefangen hat Speicher zu fressen wie sonstwas (knapp 1 Gb) - klar, ist noch ne Beta-Version, darum gehts mir auch garnicht. Sondern darum das ich erst im Taskmanager die Wetter-App abwürgen musste, damit sie aus dem Speicher fliegt. Einfaches runterswypen in die Ecke beendet die nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:35 ---------- Vorheriger Beitrag um 16:34 ----------

Weil ich auf deine Erbsenzählerei keine Lust habe. Ich möchte den anderen nicht niederringen!

Interessant, jetzt sind Argumente gegen Windows 8 schon Erbsenzählerei.
 
Oben Unten